abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gutscheine verkaufen im Online Shop: Einzweckgutscheine

Highlighted
Neues Mitglied
3 0 0

Hallo Zusammen,

Hat jemand eine Lösung gefunden, um Einzweckgutscheine im Online Shop zu verkaufen?

Ich habe schon mehrere Sachen ausprobiert, unter anderem Steuerüberschreibung auf die Gutschein Kategorie, und nach Apps im Store gesucht.

Leider wurde ich bislang nicht fündig. Da wir nur in Deutschland, nur mit 19% (bzw aktuell 16%) Steuersatz verkaufen, können wir auch leider keine Mehrzweckgutscheine verkaufen. 

Wir müssen die Steuer somit direkt beim Verkauf der Gutscheine erheben, und diese funktioniert erlaubt Shopify leider nicht.

 

Hat jemand eine Idee oder kennt jemand eine App, um das Problem zu lösen?

 

Vielen Dank vorab!

Viele Grüße,

Sandra

0 Likes
Highlighted
Shopify Staff
Shopify Staff
2333 213 414

Hey Sandra @Sandra_N 

Ich sehe du willst natürlich MwSt. auf die Gutscheine erheben und dieses wichtige Thema werde ich jetzt hier eingehen sowie mich auf einer Lösungssuche für dein Shop begeben. Verzeihung auch wegen der Länge unten da dies ein ausführliches Thema ist, dass auch ausführlich eingegangen werden muss : )

Siehe bitte zuerst unseren ausführlichen Forum Beitrag (auf EN) zu diesem Thema hier.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass die Besteuerung von Gutscheinen ein Problem darstellen kann. Wann muss der Gutschein besteuert werden? Beim Kauf im Checkout oder bei der Geschenk-Einlösung des Empfängers? Im Grunde ist der Steuerberater der beste Ansprechpartner in diesem Fall. Wird der Gutschein erst bei der Einlösung des Kundens mit 19% MwSt. versteuert? Wie sieht es aus, wenn man nur Produkte mit 19% MwSt. anbietet? Wie verhält es sich beim Verkauf von Produkten mit 7% MwSt.? Welchen Namen hat der Gutschein standardmäßig? Wie unterscheidet er sich von einem Rabattcode? Und wird er genau so eingelöst wie ein Rabattcode?

Da die Gutscheine. über übliche Bestellungen gekauft werden, werden sie ganz normal an eine externe WaWi übermittelt wie andere Bestellungen auch. Lass auch ggf. wissen falls du eine WaWi verwendest und dieses Thema wichtig ist Sandra. Gutscheine und Rabattcodes werden auch im gleichen Kästchen im Checkout vom Kunden eingelöst und man kann sie sogar kombinieren (einfach eins nach dem anderen im Kästchen einlösen um den Bruttopreis zu reduzieren).

Good News, Sandra: Die Gutscheine kannst du auch gerne etwas umgestalten so wie du sie gerne hättest. Dafür habe ich hier eine Anleitung aus unserer Community wo man den Gutschein umgestalten kann. Mit einer unserer Digital downloads Apps (wie Sendowl oder Sky Pilot) kann man auch die Gutscheine als tolle pdf Downloads den Kunden anbieten, wenn man die nicht nur über eine E-Mail versenden will.

Die Steuer und Gutscheine

In der EU gibt es hauptsächlich zwei Arten von Geschenkkarten, steuerpflichtige Einzweckgutscheine (SPV) und nicht-steuerpflichtige Mehrzweckgutscheine (MPV) - Shopify besteuert derzeit keine Geschenkkarten. Ab dem 1. Januar 2019 - hat die EU auch ihre Regeln für die Anwendung der Mehrwertsteuer auf Gutscheine harmonisiert.

Das Problem in Shopify ist, dass Gutscheine vom System als eine Art Währung verhandelt werden, und somit sollte der Kauf eines Gutscheins keine Steuern logischerweise erheben. Wir wissen aber dass es jetzt ein neues EU-Gesetz gibt, das 2019 in Kraft tratt, und wir haben das schon länger an unsere Entwickler weitergeleitet.

Das Problem besteht dann, wenn man Produkte mit der regulären 19% MwSt. im Shop anbietet. Bei Produkten mit einer 7% MwSt. ist das anscheinend etwas anders. Hat man aber nur einen Steuersatz ist der Gutscheinkauf steuerpflichtig.

Die Situation ist aber nicht ganz eindeutig. Eigentlich muss man (Wert-)Gutscheine nicht besteuern, nach deutschem Recht. Erst bei der Einlösung durch den Kunden, durch den Kauf eines 7% bzw. 19% Produkts (oder ggf. der gar nicht Einlösung und Verjährung) muss der Gutschein entsprechend versteuert werden. Wir raten hier dazu eine genaue Buchführung über die ausgestellten Wertgutscheine zu führen, um Problemen vorzubeugen.

Der/Die Steuerberater/in werden sich da aber klar äußern können. Hat man keine Produkte die mit 7% besteuert sind, unterliegt man dem klassischen Einzweckgutschein, so dass klar sein muss, wie der Gutschein am Ende abgerechnet werden soll. Somit fällt die Umsatzsteuer direkt beim Kauf des Gutscheins an. Hat man zusätzlich Produkte mit einer 7% MwSt., wäre dem nicht so und der oben genannte Fall der Einlösung des Gutscheins würde dann gelten. Allerdings raten wir dazu, mit einem Steuerberater diesbzgl. zu sprechen.

Man kann auch Mehrzweckgutscheine ausgeben. Eine nicht unerhebliche Anzahl wird, aus Erfahrung, nie eingelöst werden. Wenn man nun aber keine Produkte zu 7% im Shop anbietet, greift diese Kategorisierung aber nicht und die Besteuerung wird zu einem Problem und v. a. die Steuerberatung wird angeben, dass das so nicht funktioniert.

Also, nach Shopify zu gehen: wenn deine Kunden für eine Bestellung mit einem Geschenk Gutschein bezahlen, werden denen die Steuern für diese Bestellung in Rechnung gestellt. Wenn du Steuern auf den Geschenkgutschein selbst erhebst, würde dir die Steuer zweimal für dieselbe Transaktion berechnet werden. Daher erlaubt das System das derzeit nicht. Der derzeitige Workaround wäre die Gutscheine als Standardprodukte zu erstellen. Oder eine Kategorie für die Gutscheine erstellen und eine Steuerüberschreibung auf diese Kategorie hinzufügen:

 

image.png


Bitte habe dafür Verständnis das Deutschland ein winziges Bruchteil der gesamten Shopify Kundschaft darstellt (die restlichen globalen Regionen fordern alle diese Steuer auf Gutscheine derzeit nicht) und das unsere Entwickler so schnell wie möglich sich an dieses Problem ran machen werden, hoffentlich noch in 2020.

Das Thema Gutscheine beschäftigt uns schon länger, aber es scheint auch dass man (Wert)gutscheine nicht besteuern muss nach deutschem Recht. Erst bei der Einlösung durch den Kunden durch den Kauf eines 7% bzw. 19% Produkts (oder ggf. der gar nicht Einlösung und Verjährung) muss der Gutschein entsprechend versteuert werden. Die Lösung hier wäre eine genaue Buchführung über die ausgestellten Wertgutscheine. Der Gutschein wird erst bei Einlösung mit 19% versteuert, jedenfalls dann wenn man nur 19% Artikel im Shop habt.

Hat man z. B. keine Produkte die mit 7% besteuert sind, unterliegt man dem klassischen Einzweckgutschein, sodass klar ist wie der Gutschein am Ende abgerechnet werden wird, auch steuerlich. Somit fällt die Umsatzsteuer direkt beim Kauf des Gutscheins an. Hättest du zusätzlich Produkte zu 7% wäre dem aber nicht so. Allerdings verlasse ich mich da rein auf die Angaben der online Literatur haha

Wie wärs wenn du einfach ein Produkt mit 7% anbietest, wie ein Branchenbericht, e-book, oder gar Buch? - Der Literatur nach müsste es ja eigentlich egal sein ob du auch wirklich Umsatz damit machst. Wie sieht das denn aus, wenn man das ganze wirklich selbst löst und sagt, man legt ein digitales Produkt an und versendet beim Kauf einen selbsterstellten/selbstgestalteten "Gutschein" mit generierten Rabattcode an den Kunden? Würde das einen Unterschied machen? Wenn man damit Gutscheine anfertigen würde, die für den gesamten Bestand des Shops gelten, dann müsste das doch eigentlich in Ordnung sein? Nur bei jedem verkauften Gutschein müsste man diesen manuell anlegen wie es aussieht.

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify

 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Als Lösung anerkennen 

Um mehr zu erfahren, besuche unseren Shopify Help Center oder unseren Shopify Blog

0 Likes
Highlighted
Neues Mitglied
3 0 0

Hi Gabe,

 

Vielen Dank für deine Nachricht.

 

Du hattest mir das Gleiche ja schon per Mail geschickt. Ich habe die Steuerüberschreibung auf Kategorieebene ausprobiert und leider erlaubt Shopify das nicht. Es ist nicht möglich die Steuer für Gutscheine zu überschreiben oder (dein vorgeschlagener workaround) Kategorien zu überschreiben in denen Gutscheine sind. 

 

Ist das Thema denn mittlerweile auf der technischen Roadmap?

 

Viele Grüße,

Sandra

0 Likes
Highlighted
Shopify Staff
Shopify Staff
2333 213 414

Hey Sandra! @Sandra_N 

Ach, tut mir Leid, dass ich dich nicht erkannt habe : )

Unser Product Team hat das Thema Einzweckgutscheine und Versteuerung angeschaut in einem Projekt Ende 2019 und kam zum Schluss dass es den Bedarf einfach nicht gibt diesen Feature zum Shop hinzufügen denn es würde sehr viele Elemente und "moving parts" im Kernsystem verlangen. Siehe unser Community Beitrag zu diesem Thema hier.

Die haben die Frage gestellt wer genau von diesem Antrag profitieren würde. 

  1. Wie viele Händler in der EU verwenden Geschenkkarten?
  2. Was ist der GMV durch Geschenkkarten in der EU?
  3. Wenn 1 und 2 wesentlich sind, dann müssen wir abschätzen, wie viele Händler von dem neuen Gesetz betroffen sind.
  4. Dazu müssen wir abschätzen, ob die Produkte eines Händlers in eine einzige Kategorie oder in mehrere Kategorien fallen.

Um eine schnelle Schätzung von 1. und 2. zu erhalten, haben wir die folgenden Schätzungen vorgenommen. Wir summierten die mit einer Geschenkkarte getätigten Bestellungen und nicht die Bestellungen zum Kauf einer Geschenkkarte. Ersteres ist eine leichte Unterschätzung des letzteren, aber die Annäherung sollte innerhalb einiger % liegen. Die Gesamtzahl der Geschäfte, die Geschenkkarten verwenden, enthält nicht die Geschäfte, die sie anbieten, aber keiner ihrer Käufer hat sie verwendet. Auch hier wird die tatsächliche Zahl leicht unterschätzt.

Dennoch, hier sind ein paar Ergebnisse:

Verbreitung von Geschenkkarten in EU-Läden -> um die 3%

Geschenkkarte EU GMV -> <0,3%
Geschenkkarte EU GMV -> Transaktionen <0,7%

Betrachtet man die Zahlen des letzten Jahr, so ist der Anteil der EU-Geschäfte mit:

  • Mindestens 1 unversteuertes Produkt, und
  • Mehr als 1 angewandter Steuersatz.

Also repräsentieren gift cards derzeit nur ca. <0,7% aller Transaktionen der EU Shops.

Gabe | Social Care @ Shopify

 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Als Lösung anerkennen 

Um mehr zu erfahren, besuche unseren Shopify Help Center oder unseren Shopify Blog

0 Likes