abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Probleme mit dem Versand

wbf44
Neues Mitglied
1 0 1

Ich grüße euch liebe Shopify-Gemeinde,

falls ich hier unerwünschter Weise einen neuen Thread für Versandthemen aufmache oder im falschen Channel bin, tut es mir leid. Ich bin neu hier, bitte seht es mir nach. :)

Folgendes Problem:

Ich verkaufe in meinem Shop Merchandise, sprich Shirts, Mützen & Kram. Dropshipper sind 3 unterschiedliche Anbieter, da mir nicht überall die Qualität gleich gut gefällt bzw. nicht bei einem Anbieter alles angeboten wird, was ich verkaufen möchte. Ich würde den Versand gerne pauschal auf 5,00€ einstellen. Allerdings rechnet er immer wieder 5€ hinzu, wenn Artikel von 2 Dropshipern im Warenkorb sind. Im schlimmsten Fall also belaufen sich die Versandkosten für den Kunden auf 15€.

Was ich bereits getan habe:

- Versandprofile mit den jeweiligen Artikeln des Dropshippers erstellt -> gleicher Effekt.

- Bedingungen beim Versand erstellt -> Fehlermeldung im Warenkorb, dass angeblich nicht nach Deutschland versendet wird.

 

Wie es aktuell eingestellt ist:

- sämtliche Versandprofile gelöscht, alle Artikel sind quasi im Standart Profil gelistet, dieses ist auf 5,00 € eingestellt

 

Aus den Hilfethemen von Shopify werde ich nicht schlau, daher nun die Frage an die Community.

Bevor die Frage aufkommt, ja das ist absichtlich gewollt und auch so in den Artikel-Preisen kalkuliert.

 

Danke und viele Grüße!

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
3065 287 668

Hey @wbf44 

Wie du richtig erwähnt hast ist dein Thema schon ausführlich hier in der Community besprochen worden da viele Händler sich über das Problem der Kombinierten Versandtarife zu recht beschwert haben, wenn man mehrere Versand-von Standorte hat. In deinem Fall sind es verschiedene PODs, ist das richtig? Wie genau hast du deinen Versand bis jetzt eingestellt wenn ich fragen darf?

Das kann ich voll verstehen, dass wenn der Versandtarif sich im Checkout verdreifacht, dass das keine tolle Kundenerfahrung ist. Es wurden auch einige Workarounds ausprobiert wie man in den folgenden Beiträge lesen kann:

Da die Bestände der einzelnen Produkte an verschiedenen (POD) Standorten gespeichert sind, wird das System die Versandkosten immer noch separat ansehen, da jedes Produkt von verschiedenen Orten kommen würde. Damit soll sichergestellt werden, dass die Versandkosten gedeckt sind, und der Händler verliert kein Geld. In dieser Zero-Sum Situation mussten die Entwickler entscheiden, entweder der Kunde oder der Händler zahlt drauf, und die haben sich zu Gunsten des Händlers entschieden. 

Wenn du also mehr anpassbare Versandtarife benötigst oder andere Produkte im Shopify-Shop verkaufst, die nicht von einer bestimmten POD App stammen, dann teste doch mal unsere Advanced Shipping Rules oder die Better Shipping App. Die geben dir viel mehr Kontrolle über deine Versandtarife.

Ein andere Weg wäre es deinen Shipping Engine im Backend auf Single-Origin Shipping zurückzustellen, du würdest aber einige Shipping Features verlieren. Dafür müsstest du ein Ticket auf dieser Seite mit unserem Support starten.

Bitte lass mich wissen, wenn du weitere Fragen hast zum obigen Thema oder generell zu deinem Shop und Business und das können wir gerne hier weitere besprechen.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes