abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Facebook Pixel Partnerintegration

Gelöst
Angie0815
Neues Mitglied
2 0 1

Hi zusammen, 

wir brauchen eure Hilfe! Wir haben die ID unseres Facebook Pixels wie von Shopify vorgesehen in Shopify integriert, und der Pixel empfängt auch Traffic. Allerdings nicht annähernd so viel wie die Statistiken in Shopify uns zeigen (pro Monat in Shopify ca. 2k Aufrufe, in FB nur um die 300). Dazu kommt, dass Facebook nur Page View und Content ansehen als Events zeigt. Andere Events wie Kaufen, etc. können wir in Facebook nicht anlegen. Das Event Setup-Tool funktioniert nicht, weil es sagt, dass es keinen Facebook Pixel auf unserer Seite gibt. Der Facebook Pixel Helper sagt auch, dass kein Facebook Pixel auf der Seite vorhanden ist, obwohl wir im Facebook Kanal in Shopify alles richtig verknüpft haben. Unser Shop: https://jolie-au-naturel.com/

 

Könnt ihr uns helfen? Habt ihr das Problem auch? Und habt ihr die Ursache des Problems bzw. eine Lösung gefunden?

Wir wären euch echt dankbar!

Danke und lg,

Angie

0 Likes
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
3837 438 890

Erfolg.

Hey Angie! @Angie0815 

Au, das ist nicht gut wenn der Pixel gar nicht funktioniert und somit möchte ich mich mit dir auf Lösungssuche begeben! Danke auch für die Shop URL und da sehe ich dass der Pixel gar nicht feuert, wie man hier sieht:

image.png

Darf ich fragen ob ihr das Eingeschränkte Tracking in den Online Store Konfigurationen aktiviert habt? Dieses wird den Pixel blockieren:

image.png

Dann rate ich stattdessen eine Cookie Banner App zu verwenden um 1) rechtskonform nach dem Cookie Gesetzt des EuGH vom 01.10.19 zu sein, und 2) euren Kunden eine verbesserte Cookie Erfahrung anzubieten, wie die GDPR App von unseren deutschen Partner Beeclever. Diese bietet deinen Besucher eine viel bessere und granulare Cookie-Kontrolle.

Also rate ich das mal zu testen und mir zu berichten ob das geholfen hat. Wie hört sich das an? Lass wissen, ob ich deine Frage damit beantwortet habe :)

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes
Angie0815
Neues Mitglied
2 0 1

Hi Gabe, 

das war die Lösung! Super ich danke dir! Ich wusste gar nicht, dass das das Pixel blockieren kann. Jedenfalls war das eingeschränkte Tracking bei uns aktiviert. Deswegen hat es nicht funktioniert. Wir werden die App mal ausprobieren.

Hast du dann gleich auch vielleicht eine Empfehlung für uns, welche App für Retargeting im Sales-Funnel ganz gut geeignet wäre? Wir hatten bisher Kit, aber das wird ja jetzt rausgeschmissen. 

Vielen Dank für deine Hilfe!

LG

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
3837 438 890

@Angie0815 

Super freut mich! Und ja, leider wird unser beliebter VMA (Virtual Marketing Assistant) runtergefahren. Wir hoffen auf einen Ersatz irgendwann in 2021/22. Bis dahin empfehle ich die Kundenbewertungen dieser Apps mal anzuschauen.

Wir bekommen auch eine Menge verwirrter Händler, die sagen, dass sie nicht wissen, was sie tun sollen, um Kit zu ersetzen und welche Apps der beste Ersatz wären. Ich habe unseren Knowledgebase Team schon vorgeschlagen, dass es eine Überlegung wert wäre, einen kleinen Satz oder Link zur Hilfeseite zu einer App Sammlung hinzuzufügen, die als Ersatz für den Kit VMA geeignet wären. 

Das Shop und den Pixel auf "Purchase" zu optimieren ist in 2020 auf jeden Fall am effektivsten, egal ob der Pixel schon viele Daten hat oder nicht, da der Algorithmus bereits sehr gut weiß wer einkauft. Hohe CPAs (cost per ad) können an verschiedenen Dingen liegen. Die häufigsten "Fehler" sind meistens das Targeting, eine langsame Zielseite (wobei bei shopify sollte das hier jetzt eher weniger der Fall sein) oder auch die Ads selber (vor allem die genutzten creatives). Facebook "straft" einen gerne mit hohen Kosten ab, wenn man keine super user experience von vorne bis hinten bietet.

Ein paar Punkte zu überlegen:

  • Traffic vor Conversion bringt wenig für Conversion Ads, nur social proof und likes, und eventuell kann man Retargeting mit Conversion was hinbekommen
  • Conversion braucht je nach Produkt 1-2 Tage bis Facebook sich schlau genug gemacht hat, die Traffic Campaign Daten sind da eher wertlos.
  • Sind die CPM (cost per impression)zu hoch, sollte man die Kampagne abbrechen, Sales funnel checken und dann eine Kampagne neu aufsetzen, eventuell mit einem 2. Ad Account und sehen ob die Werte immer noch so hoch sind. Andere Interests ist auch eine Möglichkeit.

Prinzipien aus dem UX Design um die Kundenreise besser zu verstehen und zu verbessern

Hier wären die Lehren aus dem Bereich UX Design zu schöpfen und hier geht es geht darum, wie man das Shop gestaltet/designed hast von einem UX Standpunkt. Es ist immer gut die "Principles of UX Design Thinking" anzuwenden im Design des eigenen Shops, sprich, Ansätze wie das "Customer Journey Mapping" auszuprobieren, um den Standpunkt oder die Perspektive und das darauf folgende Verhalten des Kunden besser verstehen zu können. In diesem Fall, warum der Kunde eine bestimmte Versandoption wählt und nicht die andere.

Hier mal eine "Empathy Map" dass euch beim Design helfen kann die Kunden besser zu verstehen:

image.png

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes