abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Mehrere Fragen zu Lösungen von Anforderungen (B2B / Abos)

amoricoffee
Tourist
3 0 2

Hallo Zusammen,

wir sind eine junge Kaffeerösterei und möchten unsere Produkte nun mit Shopify vertreiben.

Nachdem der Shop weitestgehend schon auf eigenen Beinen steht, sind wir nun auf 2 Anforderungen gestossen, bei denen wir unter Umständen Ratschläge und Vorschläge bräuchten:

1. Subscriptions und Abos

Was spricht aus eurer Meinung dagegen, ein Abo Modell im Shop anzubieten und statt der gängigen Apps, einfach die Abos als ein zusätzliches Produkt in unterschiedlichen Staffellungen, also (PRODUKT, Abodauer<als neue Komponente>, Gewicht, Menge) anzubieten, bis auf die Gefahr das wir die Abos und den Versandtermin selbst koordinieren müssten? Gibt es hier rechtliche Bestimmungen, die das unterbinden?

2. B2B Light

Wir bieten in unserer Rösterei die Möglichkeit an, für Unternehmen die ebenfalls im selben Gebäude sitzen, sogenannte KaffeeCoins zu kaufen, dieser Bereich soll aber nicht im Shop einsehbar sein für andere Kunden, sondern nur für wie genannt, Menschen die auch in unserem Firmengebäude sitzen. Der Workaround einen B2B Shop anzuloegen scheitert, da man wohl für einen weiteren Vertriebskanal ja Shopify Plus benötigt. 

Ein weiteres Problem das sich aufgetan hat, ist die Auszeichnung mit Angeboten, wir liefern das Produkt in vesch. Gewichten an und möchten nur in einem Gewicht einen Rabatt anbieten was zu folgenden Auszeichnungen, von der geringsten Menge zu der Größten führt: 9,50 245,00  was gelinde gesagt, etwas irreführend ist. 

Wir sind hier, für etwaige Anregungen mehr als dankbar. 

 

Liebe Grüße

 

0 Likes
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
3837 438 891

Hey @amoricoffee 

Danke für die Fragen! Wenn du deine Shop URL hier teilst kann ich gerne da mal reinschauen und ein paar Tipps abgeben.

Bzgl. deiner ersten Frage, hier gibt’s eine Case Study zu haargenau dem von Dir angesprochenen Thema: Wie dieser Kaffeeshop mit Abo-Commerce den Customer Lifetime Value (CLV) verzehnfacht hat. Grundsätzlich ist dieses Modell beim Verkauf von Lebensmittel, v. a. Kaffee, sehr zu empfehlen, da der Kaffee immer schnell wieder ausläuft und man nicht in der Früh zu einem leeren Küchenregal kommen möchte. Nichts schlimmeres als wenn man vergessen hat, rechtzeitig Nachschübe zu bestellen und das Abo Modell nimmt dem Kunden diese Arbeit weg.

Un du sagst ihr möchtet nur in einem Gewicht einen Rabatt anbieten. Das derzeitige Systemverhalten ist es, dass du beim Rabatt Erstellen zuerst das Produkt und dann die Variante auswählen kannst.

15-20-ow0er-9y9mb

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes
amoricoffee
Tourist
3 0 2

Danke Gabe,

die Abo Links sind schon mal hilfreich. 

Zu der Rabattierung der Preise: Auf der Übersichtsseite der Produkte zeigen wir ein nicht vergünstigtes Produkt zu 250g an welches 7,50 kostet, das 5kg Modell ist um 15% günstiger ergo statt 150 127,50. Somit wird folgender Preis angezeigt: 7,50€ 127,50. Was ja nach wie vor, gelinde gesagt total irreführend ist, da sich die Rabattierung nur auf eine Grammatur bezieht. Die Frage richtete sich natürlich nicht danach wie Rabatte eingestellt werden, das wissen wir, sonst gäbe es ja diese Darstellung garnicht. 

Hat irgendwer ne Idee wie wir das B2B Model lauffähig bekommen?

 

Liebe Grüße

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
3837 438 891

Hey @amoricoffee 

Verstehe! Du hast also zwei Varianten - die 250g Version die €7,50 kostet und eine günstigere 5kg Version die €127,50 statt €150 kostet. Beim ersten wird aber scheinbar der vergünstigte Preis (€127,50) der 5kg Version angezeigt als Compare At Price für die 250g Version.

Der durchgestrichene Preis der aber angezeigt wird ist der des 5KG Produkt. Hat die 250g Version auch einen Compare At Price? Wahrscheinlich nicht. Und kommen diese Preise vom Shopify Produktstamm oder von der App? Hier müßte man die zwei Produkte ggf. entkoppeln oder einen %-Rabatt anzeigen anstatt den durchgestrichenen Preis, was aber den ganzen Zweck zunichte machen kann.

Wenn man sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich tätig ist, zeigen die eigenen Produkte auf der Verbraucherseite einen etwas höheren Preis als den MSRP (manufacturer's suggested retail pricean, wollen aber den Großhandelskunden den wahren MSRP und nicht den Preis, zu dem man im Einzelhandel verkaufen, anzeigen.

Aber ggf. kann unser Experte Mario hier helfen das um zu programmieren @r8r 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes
amoricoffee
Tourist
3 0 2

Hallo Gabe,

danke schon mal für das Feedback. Wir sind zwar wie du aufgeführt hast, sowohl im B2C als auch im B2B Bereich tätig, jedoch ist der geforderte Ansatz ein anderer. Wir haben ein Produkt/gruppen, die wir lediglich dem B2B Kunden zeigen möchten, die aber unsere B2C Kunden garnicht sehen sollen, das war im grunde die Fragestellung, wie setzt man das um? Liebe Grüße

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
3837 438 891

@amoricoffee 

Gut das ist schonmal ein Schritt weiter! Ihr habt Produkte oder Kategorien, die ihr nur den B2B Kunden zeigen möchtet und nicht den B2C Kunden. Dazu können unsere Lockdown Wholesale Apps hier helfen, wie Wholesale Gorilla oder Locksmith. Die Letztere App gibt dir die Freiheit, die Inhalte des Shops zu segmentieren und es unterstützt auch wiederkehrende Kundenabonnements, ohne zusätzliche Kosten. Lege einen Bereich an, der nur für Abonnenten zugänglich ist, und berechne Kunden somit automatisch jeden Monat den Zugang.

Wie hört sich das an?

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes