abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Newsletter - Es gibt Fehler in deiner Kampagne, die zu Problemen bei der Veröffentlichung....

Gelöst
saschaw
Tourist
4 0 1

Hey zusammen,

ich erhalte in Shopify neuerdings in der Marketing App (Newsletter) folgende Meldung:

Es gibt Fehler in deiner Kampagne, die zu Problemen bei der Veröffentlichung führen könnten.

Wenn ich dann in des Newsletter rein schaue sehe ich nix. Der einzige Hinweis um den es sich handeln könnte ist das die Zustellrate bei 90% liegt.

Ist das dieses ominöse Problem? Und wenn ja, wie kann ich die Zustellrate verbessern?

Geht es da um Spam und ich muss die E-Mails textlich anpassen?

 

Viele Grüße

Sascha

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
3754 374 875

Hey Sascha! @saschaw 

Danke für die Fragen, und dies ist ein wichtiges Thema denn man möchte ja eine effektive Newsletter Kampagne reibungslos führen können. Ich nehme an es handelt sich hier um das Shopify E-Mail Feature, habe ich recht? Bitte lass mich wissen falls ich falsch liege und dazu habe ich jetzt ein paar Tipps unten aufgelistet die man durchlesen sollte um weitere Probleme zu vermeiden.

Du sagst also dass die Zustellungsrate 90% ist? Die Zustellungsrate (delivery rate), ist die die dich darüber informiert, wie viele E-Mails erfolgreich übermittelt wurden. Darf ich fragen was deine Newsletter Öffnungsrate ist? Meist sollte sie um die 40% mit einer 4% Klickrate liegen was nicht schlecht ist.

Aber es gibt ein paar sehr wichtige Dinge die bei Shopify E-Mail zu beachten sind und die gehe ich jetzt weiter unten ein und rate meine Tipps zu notieren. Wir haben dein Shopify E-Mail Modul jetzt freigeschaltet. Der Sachverhalt: Man will nicht dass das System deine erstellten Shopify E-Mails als potentielle Spamming E-Mails einstuft.

Beispiel: Alles wird im System getrackt, und sind die Kunden Abmelderaten (URC - unsubscribe rate of customers) zu hoch, die harte oder weiche Absprungraten (bounce rates, % Satz usw.), wird es vom System automatisch deaktiviert und man muss die Subscriberliste ggf. neu-erstellen oder bereinigen. Einen typischen Grund der hohen URCs ist es zu viele Newsletters rauszuschicken und somit die Kunden zum abspringen zu verscheuchen. Das Double-Opt-In (DOI) wäre da sehr wichtig zum Beispiel, sowie das CAN-SPAM und die CASL-Gesetzgebung/Piped.

In der Zwischenzeit, lese bitte mal unsere "Best Practices für Shopify Email" um jegliche Probleme im Keim zu ersticken.

Siehe weitere Ressourcen hier:

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes
saschaw
Tourist
4 0 1

Hallo Gabe,

danke für die Informationen.

Was hast du bei mir freigeschaltet? Waren wir gesperrt?

Was bedeutet denn nun aber die Meldung in Gelb?

saschaw_0-1618229395317.png

 

Die Öffnungsrate liegt immer so bei 36-46%.

 

Viele Grüße

Sascha

 

 

0 Likes
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
3754 374 875

Erfolg.

Hi @saschaw 

Freigeschaltet habe ich nichts aber nur ein paar Tipps geschickt. Danke auch für das Bild und schauen wir mal ein paar Fehlerbehebungs-Schritte hier an. Das ist eine Shopify E-Mail Kampagne, richtig? Kannst du mal das folgende prüfen: 

Welche Absender E-Mail Adresse verwendest du in der Kampagne? Kannst du deine Einstellungen mal gegen unsere Anleitung hier der Best Practices und wie man das einstellen sollte vergleichen?

Wir sind in der Lage, einen zusätzlichen Bericht von unserer Seite aus zu erstellen, der anzeigt, dass der Grund für diesen Fehler in einer niedrigen Öffnungsrate liegt - d. h. von 1000 versendeten E-Mails wurden nur XXX von den Kunden geöffnet usw. Der Fehler, der hier mitgeteilt wird, bedeutet oft, dass ein großer Teil der Kunden die versendeten E-Mails nicht öffnen, vermutlich weil sie sich nicht immer mit dem Inhalt beschäftigen. In diesen Fällen empfehlen wir, die Zielgruppe der E-Mail-Kommunikation einzugrenzen und vielleicht nur an diejenigen zu senden, die sich kürzlich im Shop angemeldet oder eine Bestellung aufgegeben haben. Wenn man die Zielgruppe eingrenzt, wird dies dazu beitragen, die Öffnungsrate in die Höhe zu treiben.

Ich schlage vor, unsere Ressourcen zum Filtern der Kundenliste auch anzusehen, um einige Möglichkeiten zu sehen, wie man die Empfänger eingrenzen kann.

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes