abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Problem: Versandkosten nach Gewicht für Briefe

Highlighted
Neues Mitglied
3 0 0

Servus!
Ich stehe aktuell vor dem Problem, dass ich Versandtarife nach Gewicht eingestellt habe, aber die Tarife unter 1kg bei der Berechnung der Kosten ignoriert werden.

Bedeutet im konkreten Fall:

Ein Kunde der z.B. einen Sticker kauft (0.002kg) bekommt nicht den Tarif "Brief (0kg-0.02kg)" angeboten, sondern den Tarif "Paket bis 5kg (2-5kg)".

Wenn ich das Trennzeichen mit einem Komma eingebe, also 0,02kg, wird die Angabe automatisch mit 2kg überschrieben.
Gibt es dafür eine Lösung? Eine Erklärung? Bin ich zu doof? Oder ist das ein Bug?

Danke schon mal!
Liebe Grüße, Manu 

0 Likes
Highlighted
Shopify Staff
Shopify Staff
199 22 26

Hi busbastler,

Kai hier von Shopify. Vielen Dank für deinen Post.

Ich helfe dir gerne dabei eure Versandoptionen zu optimieren.

Wenn du für das Gewicht deiner Versandoptionen Dezimalzahlen verwendest, müssen diese mit einem Punkt anstatt einem wie in Deutschland üblichen Komma getrennt werden:

20-10-d3st7-58952

Wie hast du das Gewicht deiner Produkte definiert? In Gramm oder Kilogramm? Ich denke, es wäre hier sinnvoll die Produktgewichte und Versandtarife in derselben Einheit zu definieren.

Wenn du die Versandgewichte in Gramm, anstatt Kilo angeben würdest, könntest du dann auch die Verwendung von Dezimalzahlen komplett umgehen.

Das würde ich zuallererst einmal probieren. Den Prozess könntest du dann mit einer Testbestellung überprüfen. 

Gib gerne Bescheid, ob das klappt oder wenn du noch irgendwelche anderen Fragen haben solltest.

Mit freundlichen Grüßen!

Kai

0 Likes
Highlighted
Neues Mitglied
3 0 0

Hallo Kai und vielen Dank für die freundliche Nachricht!

Ich habe Deine vorgeschlagene Problemlösung getestet, jedoch ohne Erfolg.
Bei den Versandtarifen kann ich Gewichte nur in kg angeben. ich hatte - wie du vorgeschlagen hattest - erst alle Gewichte in Gramm definiert, musste dann aber bei den Versandtarifen wieder mit Dezimalstellen arbeiten. Hier lassen sich die Einheiten nicht umstellen.

Bildschirmfoto 2020-10-28 um 11.19.11.png

 Daraufhin habe die Einheiten aller Produkte auf Kilo eingestellt, was wiederum keinen Erfolg brachte. 
Im Checkout wird nach wie vor der kleinste Tarif ohne dezimale Trennzeichen verwendet.

Bildschirmfoto 2020-10-28 um 11.21.40.png

 

Ich habe mir jetzt so beholfen, dass ich alle leichteren Artikel erst mal über ein zweites Versandprofil mit einer Pauschale versende, was zwar erst mal funktioniert, aber alles andere als schön ist, da diese Versandkosten ja zusätzlich erhoben werden.

Bedeutet also: Wenn jemand zu seinem Hoodie noch einen Sticker haben will, erhöhen sich die Versandkosten um einen Euro, obwohl es ja kein Mehraufwand ist, den Sticker einfach mit ins Paket zu legen.

Liebe Grüße, Manu

 

0 Likes
Highlighted
Shopify Staff
Shopify Staff
199 22 26

Hi busbastler,

Schau mal im Admin unter:

Einstellungen > Versand und Zustellung > Pakete > Gespeicherte Pakete > Bearbeiten

So wie ich das in diesem Video hier zeige.

Kannst du dort die Gewichtsangabe auf Gramm umstellen?

Oder wie wäre es die Versandkosten mit in den Produktpreis einzukalkulieren? Falls ihr auch in Person verkauft oder Abholung anbietet konnte man dann, wenn man mochte noch einen Rabatt anwenden. 

MfG, Kai

0 Likes
Highlighted
Neues Mitglied
3 0 0

Hi Kai,

die Einheit für das Paket kann ich ändern, aber bei den Bedingungen für den Tarif bleibt die Einheit kg.

Das bringt also leider nichts. Die Versandkosten in die Produkte einzukalkulieren wäre eine Option, macht die Produkte aber insgesamt teurer und ist dann vor allem für diejenigen ein Nachteil die mehrere Dinge bestellen.

Also leider nicht so optimal. Dann bleibe ich erst mal bei meinem WorkArround und vielleicht muss ich mich dann mal mit einem Spezialisten gemeinsam an den Shop setzen und die ganze Sache komplett anders strukturieren / kalkulieren.

0 Likes