abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Produkte als Varianten

StephanSchoch
Tourist
6 0 1

Hallo Community,

wir sind gerade dabei einen Shop aufzusetzen. Dabei hat sich beim Produktimport ein Problem ergeben.

Wir importieren unsere Shopify Produkte aus dem ERP über eine Schnittstelle. Im ERP sind allerdings alle Produktvarianten (z.B. Größen, Farben, usw.) als eigene Produkte angelegt. D.h. ein und dasselbe Produkt, das es in 2 Größen und 2 Farben gibt, wird in Shopify in 4 Produkten ausgegeben (Größe 1 Farbe 1, Größe 1 Farbe 2, Größe 2 Farbe 1, Größe 2 Farbe 2).
Das Ganze so abzubilden wie es aktuell abgebildet wird (4 Varianten = 4 Produkte) ist keine Option, da wir sonst sehr viele, auf den ersten Blick gleiche Produkte im Shop haben. Daher sollten verschiedene Produkte einem "Hauptprodukt" als Variante untergeordnet werden.

Gibt es eine Möglichkeit dies in Shopify wie gewünscht darzustellen (z.B. durch eine App), sodass wir die Schnittstelle weiter nutzen können?

Oder ist die einzige Möglichkeit das Ganze manuell über den CSV-Upload zu steuern? Dann wäre die Schnittstelle aber überflüssig.

Danke schon mal im Voraus für Eure Hilfe!

0 Likes
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
4407 577 1031

Hey @StephanSchoch 

Danke für die Angaben und hoffe ich kann etwas helfen kann. Das Shopify System kann derzeit die Produktstammdaten nur im Format und den Tabellen der Shopify csv Vorlage einlesen. Somit wäre zu überlegen das über die csv zu machen. Die andere Options wären die folgenden:

Bitte lass mich wissen, wenn du weitere Fragen hast zum obigen Thema oder generell zu deinem Shop und Business.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

0 Likes
Anna_Klose
Tourist
9 0 2

Hi, 

wir stehen tatsächlich vor einer ähnlichen Problematik. Wir werden unsere Produkte anhand einer CSV-Datei hochladen und da ebenfalls für die Produkte einige Varianten angeben.

Wie ich sehen kann, kann unter "Option1 Name " z.B. "Größe" angegeben werden und unter "Option 1 Wert" würde ich dann also z.B. S angeben. 

Nun meine Frage: Kann ich unter "Option1 Wert" alle Größen mit Kommata getrennt eingeben oder muss ich für jede Variante / Größe eine neue Spalte aufmachen und nur dabei den Handle unverändert lassen? 

Ich weiß, dass der Beitrag nicht mehr zu 100% zur Problematik passt, vielleicht weiß aber jemand allgemein über den Umgang mit Varianten Bescheid. Zur Not kann ich gerne noch einen neuen Beitrag erstellen!

 

Grüße, Anna.

Hallo @StephanSchoch ,

für mich klingt es wie folgt: Die Daten werden aus der ERP-Schnittstelle in einer Tabelle, vermutlich auch im CSV-Format. ausgegeben, dann müsste ein 'JOIN' über die Produkte erfolgen, um die Varianten im Shopify-Sinne zu bestimmen. Danach können die Produkte auch über die CSV-Schnittstelle wieder hochgeladen werden.

Den JOIN sollte man mit Excel (Pivot oder SQL) oder Google Sheets hinbekommen. Da kann ich gern helfen.

Aber kann/sollte man nicht in dem Zusammenhang die Schnittstellen "automatisieren".  ERP-Systeme, die ich bis jetzt kennengelernt habe, verfügen oft über durchaus leistungsfähige Schnittstellen und auch Shopify verfügt über entsprechende Pendants, siehe https://shopify.dev/docs/admin-api. Einmal angebunden spart man sich viel tägliche Routinearbeit.

Gruß
Thomas

 

• War meine Antwort hilfreich? Hinterlasse bitte ein Like.
• Hat meine Antwort Dein Problem gelöst? Bitte akzeptiere sie als Lösung.
StephanSchoch
Tourist
6 0 1

Hallo @Gabe & @tewe,

danke für Eure Antworten und Hilfe. Das Problem ist, dass eine automatisierte Schnittstelle zwar vorhanden ist, aber aufgrund von schlechter Datenqualität im ERP wohl keine Varianten erkannt werden können. Daher wird auch jede Variante als eigenständiges Produkt eingeladen. Dann scheint das Problem aber wohl nur im Zusammenspiel zwischen Schnittstelle und ERP lösbar zu sein.

An die CSV-Datei als Alternative habe ich auch schon gedacht. Allerdings bedeutet dies einen massiv höheren Aufwand und die vorhandene Schnittstelle wäre dann aktuell überflüssig. Deshalb ist dies für mich der "letzte Ausweg" wenn das Problem anderst nicht gelöst werden kann.

Viele Grüße