abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Produkte können nicht mehr in Shopify zugefügt werden

Highlighted
Neues Mitglied
3 0 0

Hallo,

ich habe seit gestern das Problem, dass ich meine Produkte von meinem Print on demand Anbieter nicht mehr in Shopify zufügen kann. Die Produkte werden nicht in Shopify übertragen. Ich habe ständig die Fehlermeldung: Konnte nicht hinzugefügt werden. Dann steht das noch da: [product] Daily variant creation limit reached. Please try again later. See https://help.shopify.com/en/api/getting-started/api-call-limit for more information about rate limits and how to avoid them. 

Ich habe es immer später versucht, aber es geht nicht. Und aus dieser Fehlermeldung werde ich auch nicht schlau. Was ist das Problem? Kann mir jemand helfen? Ich wollte eigentlich nur noch meine restlichen Produkte zufügen und dann eröffnen, aber jetzt komme ich dadurch in Zeitverzug. :(

0 Likes
Highlighted
Shopify Staff
Shopify Staff
944 84 121

Hey @Jacky82,

 

Vielen Dank für die klare Erklärung. Was deine Frage betrifft, so gilt diese Drossel sowohl für "neue Produkte" (einzelne SKUs) als auch für "neue Produktvarianten". Da jedes Produkt eine neue Variante enthält, wird dies auch für neue Produkte gelten.


In diesem Fall, wenn ein Geschäft über 50.000 Produktvarianten verfügt, kann das Geschäft nur 1000 neue individuelle SKUs (oder neue Produktvarianten) pro 24 Stunden in das Geschäft hochladen. Aus diesem Grund werden einige der Produkte in den Laden hochgeladen. Wenn jedoch mehr als 1000 Produkte hochgeladen werden, wird ein Fehler bei der täglichen Variantenerstellung angezeigt.

 

In unserem Shopify API-Ratenbegrenzungsdokument wird dies im Abschnitt Ressourcenbasierte Ratenbegrenzungen näher erläutert. Bezüglich des Shops, ziehst du derzeit von einer anderen Plattform zu Shopify um?

 

Wenn du weitere Fragen hast, zögere nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind immer für dich da.

 

VG,

Gabe

0 Likes
Highlighted
Neues Mitglied
3 0 0

Vielen Dank für die Antwort. 

 

Also kann ich jetzt nur noch 1000 Varianten pro Tag hochladen. Ich habe ein Onlineshop mit Kleidung. Füge ich z.B. nur ein Produkt hoch so komme ich in der Regel auf 100 Varianten ( Größen und Farben).  Demnach könnte ich gerade mal 10 Produkte pro Tag hinzu fügen. Das ist sehr ärgerlich, gerade am Anfang wo ich starten möchte. 

 

Ich habe seit Anfang an meinen Shop bei Shopify. Ich habe im Dezember begonnen und bin seit dem jeden Tag damit beschäftigt Kleidung einzustellen mit meinen Designs. Ich habe noch nicht gelauncht, aber ich wollte das eigentlich schon gestern tun. Da ich aber seit Mittwoch nicht mehr unbegrenzt hochladen kann, fehlt mir diese Zeit. Ich muss jetzt jeden Tag warten, damit ich wieder Designs hochladen kann. 

 

Klar könnte ich jetzt schon meinen Shop launchen, da ich ja über die 50.000 Varianten bin. Allerdings fehlen noch Designs und dann ist es für mich nicht vollständig. Es soll ja perfekt sein und deswegen möchte ich auch erst dann eröffnen, wenn ich alles habe. 

Ich wusste von einer Drosselung nichts. Ich finde diese gerade bei Kleidung unsinnig. Man hat ja schon alleine durch die Größen und Farben etliche Varianten. Dann kommt man schnell auf das Maximum. Außerdem finde ich es schade, dass es auch eine Begrenzung gibt obwohl man noch nicht mal online ist. Ich zahle den vollen Preis für meinen Plan, obwohl ich hätte aussetzen können. Da ich nach wie vor noch nicht online bin. In diesem steht, dass man unbegrenzt Produkte einstellen kann. Allerdings finde ich das jetzt als Widerspruch. Da es ja doch eine Begrenzung gibt und das stand natürlich nicht da. 

Hier würde ich doch mal von Shopify um Handlungsbedarf bitten oder eine individuelle Lösung für alle anbieten, die doch größere Mengen einstellen müssen bzw. wollen. 

 

In diesem Sinne kann ich dank der Drosselung viel später starten. :(

0 Likes
Highlighted
Shopify Staff
Shopify Staff
944 84 121

Hi @Jacky82 

 

Das beste was ich dir bieten kann für deinen Use-Case, sind unsere deutschen Experten. Diese haben einige Tricks und Lösungen im Ärmel und haben viel Erfahrung mit sehr große Shops und deren täglichem Produkttransfer. Schicke den noch ein paar E-Mails. Du wirst erstaunt sein was es für Lösungen gibt :)

 

VG

Gabe

0 Likes
Highlighted
Neues Mitglied
3 0 0

Ja danke für den Tipp. 

 

Hätte aber noch ein anderes Anliegen. Das ist mir gerade aufgefallen. Ich habe ein Versandprofil angelegt und das als Standard definiert. 

 

Dann habe ich meinen Print on demand Anbieter, der automatisch immer Profile in meinem Versand führt. Diese habe ich gelöscht, weil ich mein Versandprofil haben möchte. Aber immer wenn ich neue Produkte zufüge, dann kommt wieder automatisch das Versandprofil von meinem Anbieter da rein. Und die Produkte werden dann über sein Profil geführt. Ich möchte die Preise aber von diesem nicht. Ich lösche das ständig, aber jedesmal wenn ich was zufüge erscheint das immer. Wie bekomme ich das raus, so das es nicht immer wieder auftaucht wenn ich was zufüge. Denn wenn ich online gehe, dann werde ich auch da immer mal wieder neue Produkte zufügen. Und wenn die da ständig auftauchen, dann muss ich jedesmal in den Versandeinstellungen löschen. Da sonst der Kunde die Versandkosten von dem Anbieter zahlen muss, anstatt meine. 

0 Likes
Highlighted
Shopify Staff
Shopify Staff
944 84 121

Hey @Jacky82 

 

Ah ja, verstehe voll dass du die übertragene POD Versandtarife nicht übernehmen willst im Checkout. Diese sollte man in den Einstellungen ausschalten können -> gehe zum Printful Dashboard > Settings > Shipping. Du kannst auch eine Shipping App wie Advanced Shipping Rules verwenden um mehr Kontrolle zu haben und die eigenen Versandregeln erstellen und somit eine reibungslose Checkout Erfahrung den Besuchern anbieten zu können. 

 

Wichtig:

 

Sobald du Printful (oder einen POD) aktivierst, wird ein dessen Standort oder "Ship-from" (Versand von) Location zu den Versandeinstellung hinzugefügt und diesen kannst du hier ausschalten:

 

 

Beachte auch, dass bei mehreren Profilen bei gemischten Warenkörbe "per item" Versandtarife (€4,95 x 2 = €9,90) zusammen addiert werden anstatt einen "per checkout" Tarif (€4,95).

 

Ich habe hier ein paar Artikel zu diesen Themen gefunden auch von der Shirtigo app. Hast du diese mal getestet? Dies ist eine deutsche App und auch für den deutschen Markt konzipiert.

Ich würde vorschlagen, eine Shipping App für dieses Problem auch zu testen, da die Plattform in manchen Funktionen begrenzt sein kann wie in deinem Beispiel.

 

Beliebte Apps, die ich für dieses Feature empfehlen würde, sind:

Lass wissen, ob ich deine Frage damit beantwortet habe Jacky :)

 

VG,

Gabe

0 Likes