abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Shopify POS in Österreich

Neues Mitglied
1 0 0

Hallo liebe Community,

Als Shopify Neuling versuche ich nun einen Überblick über die Verwendung von POS in unserem Store in Österreich  zu bekommen.

folgende Fragen stellen sich:

- gibt es mittlererweile die Möglichkeit das Shopify POS in Österreich mit Shopify Hardware zu nützen ohne dass man Drittanbieter wie SumUp oder iZettle ergänzen muss.

- Wenn nicht, welche Kombination aus Shopify POS und Drittanbietern ist die Beste für Österreich?

- ist ein weiterer Anbieter für die direkte Einspielung der Buchhaltung notwendig, und wer eignet sich dafür in Österreich am Besten? Es sollten keine Sammelbuchungen entstehen, damit mir ein händisches Nachtragen erspart bleibt.

Ich konnte aus dem Foren leider keine konkreten Aussagen über Shopify POS Österreich finden, und der direkte Verkauf im Ladengeschäft  soll dennoch möglichst einfach und unkompliziert (auch im Bezug auf die Buchhaltung) parallel zum e-commerce Shop funktionieren. 

Danke und lg

0 Likes
Shopify Staff
Shopify Staff
2664 249 536

Hey @Barbara83 

Gabe hier aus Shopify! Vielen Dank für die gute Frage.

Sind diese Leitfäden nicht hilfreich für dich? Vieles für Deutschland trifft auch auf Österreich zu. Ansonsten post doch deine Frage auch in unserer FB Gruppe wo viele Österreichische Händler Ideen & Tipps austauschen.

Derzeit sind die Kartenleser von Shopify nicht in Deutschland über das Shopify Hardware Shop erhältlich. Ggf. musst du dich an deine "local Suppliers" wenden.

Weiteres zum Thema POS mit Shopify in Deutschland

Shopify POS ist wichtig für viele Shops die einen stationären Handel führen oder führen wollen v. a. jetzt zu Zeiten der Pandemie. Hast du auch unseren neulich hinzugefügte Features gesehen: "Lokale Abholung" sowie "Lokale Zustellung".

Ich hoffe die folgenden Tipps können dir helfen. Hast du auch unsere Anleitung zu POS auf Shopify verwenden können. Es ist auch eine spannende Zeit denn unsere brandneue POS App für iPad wurde jetzt ausgerollt. Du wirst ggf. in der alten POS App einen Hinweis sehen, die neue Version zu installieren:

 

image.png

Um etwas mehr Kontext zu sammeln, so dass wir die beste Lösung für deinen POS Standort wählen, habe ich hier ein paar Infos für dich zusammengestellt. Erstens empfehlen wir PosBill, dass auch neu und sehr beliebt ist. Pathway Solutions werden auch von vielen Händler in Deutschland verwendet um GoBD Konform zu sein.

Dem würde ich gerne noch etwas mehr Info hinzufügen, da Shopify noch nicht 100% für die deutsche GoBD und die KassenSichV gestaltet ist, aber wir derzeit daran arbeiten. Shopify ist erst offiziell seit letzten Herbst in Deutschland präsent und wir etwas hinten dran sind in Bezug auf der GoBD. Nicht vergessen, wir haben eine neue GoBD App die diesbzgl. hilft sowie einen neuen Partner Blog hier und viele unserer deutschen Partner kommen in dieser Facebookgruppe zusammen, wo du auch gerne Fragen stellen kannst.

Unser Pro Retail Plan

In unserem Shopify Plan ($79) findet man eine erweiterte Funktionalität für POS Anbindungen von Drittanbieter Hardware (Drucker, Barcode Drucker, Kartenleser, Terminals usw.) zum Shopify Backend sowie zur POS App.

So wählt man den Pro-Retail Plan (anhand eines Beispiels meines eigenen Test Shops) und wenn man jährlich wählt, dann spart man 10%:

Kartenleser und Hardware

Um vor Ort Kartenzahlungen durchführen zu können, kann man unsere Shopify POS App verwenden und am besten mit einem Kartenleser von iZettle oder Sumup verbinden.

Shopify bietet in Deutschland noch keine Shopify POS Hardware an und die muss von einem Drittanbieter erworben werden sowie ein Order Management System das dann an unsere POS App gebunden wird. Sehr beliebt sind Sumup und iZettle und die sind mittlerweile GoBD konform.

Der Sumup Kartenleser ist definitiv einer der besten, aber unten liste ich weitere Optionen auf.

Im Grunde geht es erstmal um die Grundausstattung für das Online sowie physische Shop. Dazu kann man Geräte wählen, die das gleiche wie die folgenden machen:

Die Shopify Kartenleser können leider derzeit außerhalb den folgenden Länder derzeit nicht verschickt oder verwendet werden: Irland, UK, Kanada, Australien, und US.

Externes Kartenterminal

Mit einem externen Kartenterminal kann man Kredit- und Debitkartenzahlungen mit Shopify POS akzeptieren, unabhängig davon, in welchem Land man tätig ist oder welchen Zahlungsanbieter man verwenden möchte.

Um ein externes Kartenterminal zu verwenden, muss man nur ein Konto bei einem Zahlungsprozessor einrichten und dann ein Terminal von diesen Anbieter anschaffen oder mieten.

Ein Zahlungsprozessor ist eine Firma (oft eine dritte Partei), die von einem Händler beauftragt wird, Transaktionen über verschiedenen Verkaufskanälen oder Methoden wie z.B. Kreditkarten und Debitkarten für Händlerakquirierungsbanken abzuwickeln. Sie sind normalerweise in zwei Arten unterteilt: Front-End und Back-End.

Wenn man das Terminal zum Akzeptieren einer Zahlung verwendet, kennzeichnet Shopify POS die Bestellung als bezahlt, während die tatsächliche Zahlung vom Terminal Anbieter und nicht von Shopify verarbeitet wird.

Der Verkaufs-Workflow dafür sieht so aus:

  • Öffne Shopify POS

  • Produkt zur Kasse hinzufügen

  • Klicke auf die Schaltfläche Gesamt

  • Wähle als Zahlungsart "Externes Guthaben"

  • Wähle die Art der Karte - Visa, MC, etc. (wieder, für die Buchführung)

  • Minimiere die Shopify POS App, indem du auf die Schaltfläche "Home" klickst

  • Zahlungslösung für Drittanbieter öffnen (wenn es sich um eine App handelt)

  • Zahlung akzeptieren (Die Art, wie Sie die Zahlung akzeptieren, unterscheidet sich je Gateway)

  • Sobald die Zahlung verarbeitet wurde, öffne Shopify POS und fertige die Zahlung innerhalb von Shopify ab.

Die Nachteile eines externen Terminals sind, dass man ein Konto beim Terminal-Provider benötigt und dass Shopify den Zahlungsstatus einer Bestellung, aber keine Transaktionsdetails anzeigt.

Hier z. B. eine Lösung die voll zertifiziert ist und hat eine Shopify Anbindung. Bitbakers werden auch viel verwendet. PosBill ist auch neu und sehr beliebt.

Im Zuge der GoBD haben die Folgenden Shopify Partner ein paar Lösungen auf den Markt gebracht. Es verwenden derzeit viele Deutsche Shopify Händler (derzeit rund um die 6000 in DE) drittanbieter Hardware. Unsere deutschen Partner können da auch super beraten.

Hier auf dieser Facebook Gruppe kommen auch viele zusammen, die in der gleichen Situation sind und viele tolle Tipps haben.

Etwas Recherche hat ergeben, dass zum Beispiel der App Developer Latori Gmbh in unserem App Store einen Plug-in anbietet, der Ihnen vielleicht weiterhelfen kann. Ich hoffe sie läßt sich auch dem POS anbinden, und dass sie die 7% von der 19% differenzieren läßt. Aber das Team von Latori würde da am besten beraten können.

Für Reports, welche 7% und 19% USt zeigen ist vielleicht die App Better Reports nützlich. Sehen sie da auch die Auswahl an verschiedene reporting Apps, die zum testen bereit sind.

Alternativ sollte, soweit ich es sehen kann, kann auch LExoffice, vom netten Team des E-Shop Guide in Frankfurt gebaut, da helfen.

Billbee.io in Verbindung mit Lexoffice scheint ein WaWi System das viele empfehlen, um:

1) den Lagerbestand+Preis zu verwalten,

2) Bestellungen entgegenzunehmen und an Lieferanten zu versenden (das macht übrigens die Shopify Plattform auch bei Bestellung Erfüllung),

3) Rechnungen erstellen und versenden.

Dann hat man quasi: Shopify (Shop) - Billbee (WaWi) - Lexoffice (Rechnungen / Buchhaltung). Hier könnte der gesamte Flowchart wie folgt aussehen:

Shopify Bestellungen werden mit Kreditkarten über Shopify Payments und/oder Paypal/Klarna Sofortüberweisung /Rechnung mit Klarna bezahlt.

Shopify und Klarna übermitteln die Bestelldaten an Billbee und Bilbee wiederum an die Rechnungs Integration Lexoffice. Wenn über die Rechnungsstellung hinaus auch eine Software für die Buchhaltung benötigt wird, bieten sich eher separate Lösungen wie Billbee, Lexoffice oder Easybill an.

Diese WaWis bieten neben der Rechnungserstellung auch noch grundlegende Funktionen zur Buchhaltung bzw. DATEV-Export, sodass Sie die relevanten Daten Ihres Shops in digitaler Form an Ihren Steuerberater bzw. Buchhalter weitergeben können.

Für die Integration von Lexoffice gibt es eine eigene App, die Anbindung Ihres Shops and Billbee und Easybill wird aus dem jeweiligen Backend heraus konfiguriert. Einfach die Anleitungen auf den Webseiten dieser Anbieter folgen.

Mit freundlichen Grüßen,

Gabe

Gabe | Social Care @ Shopify

 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Als Lösung anerkennen 

Wenn nicht, einfach das Thema in die Suchleiste oben eingeben oder in unserem EN Forum vorbeischauen (siehe den Sprachen-Regler ganz oben rechts). Besuche auch unseren Help Center oder unseren Shopify Blog.

0 Likes
Neues Mitglied
1 0 1

Hallo @Gabe,

der Beitrag ist toll und ich war voller Zuversicht endlich eine POS Lösung für Österreich gefunden zu haben. 

Ich habe Euer neues Shopify POS Pro bereits getestet, aber leider läuft dieses nicht unter Android, ist hier was geplant?

In Eurem App Store gibt es ja POS Module für RKSV Anforderungen in Österreich. Die könnten hier weiterhelfen was die Registrier-Kassen-Sicherheits-Verordnung in Österreich betrifft @Barbara83 

Dann bin ich im Gespräch mit Bitbakers und teste deren flour POS, hier ist soweit alles stimmig, jedoch kann dieser POS leider nicht offline arbeiten. Eine 100% POS Verfügbarkeit ist jedoch unumgänglich, wir hatten schon mal die Situation wo unser derzeitige POS Server 1,5 Stunden nicht erreichbar war und die Kundentraube an der Kasse voller Enttäuschung wieder nach Hause ging :(

Jetzt habe ich PosBill kontaktiert, aber für die Android Version Phoenix POS gibt es noch keine Anbindung an Shopify. Windows kommt aber nicht in Frage, weil wir in der Vergangenheit zu viele Probleme hatten. Ist nicht lustig sich ständig wegen der Kasse beim Kunden Entschuldigen zu müssen.

Am besten wäre Euer Shopify POS Pro (sowie iOS) nur auf Android und es müsste bitte, bitte viel mehr Hardware unterstützen, wir haben z.B: einen Honeywell Scanner und EPSON TM30 im Einsatz. Viele POS Anbieter nutzen die Hardware von SUNMI, auf dieser könnte ich mir Shopify POS "Pro" mit Android sehr gut verstellen.

Was ist hier bitte seitens Shopify geplant?

Ich würde sehr gerne die Umstellung auf Euch durchziehen, mein Konzept sieht vor POS -> Shopify -> Billbee -> SevDesk und bin leider beim POS stecken geblieben. 

Shopify Staff
Shopify Staff
2664 249 536

Hey @Jakob4WMH 

Da hast du recht. Derzeit können Android-Geräte nicht auf das völlig neue POS zugreifen. Unser Android-Entwicklerteam arbeitet derzeit an signifikanten Verbesserungen. Weitere News diesbzgl. werden bald angesagt und an alle POS Besitzer gemailt, nur wann kann ich leider nicht sagen.

Die nächste Version von POS für Android (auf React) dürfte es ermöglichen, die komplexen Vorteile des Android-Betriebssystems noch besser auszuschöpfen und die App somit viel leistungsfähiger und anpassungsfähiger machen als das aktuelle Framework. Also aufgepasst und watch this space!

In der Zwischenzeit rate ich ein iOS Gerät (vorzugsweise iPad) zu verwenden.

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify

 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Als Lösung anerkennen 

Wenn nicht, einfach das Thema in die Suchleiste oben eingeben oder in unserem EN Forum vorbeischauen (siehe den Sprachen-Regler ganz oben rechts). Besuche auch unseren Help Center oder unseren Shopify Blog.

0 Likes
Tourist
3 0 1

Hallo Zusammen,

habt ihr eine Lösung für die Registriekassenpflicht?

Danke

0 Likes
Shopify Staff
Shopify Staff
2664 249 536

Hallo @KRXLN @Barbara83 @Jakob4WMH 

Ich poste nochmal meinen Post des anderen Leitfadens hier. Da Ihr Shopify Payments in Österreich jetzt verwenden könnt, könnt ihr schonmal mit unserem neuen POS Angebot loslegen. Ein paar Beschränkungen gibt es noch an denen unsere Entwickler arbeiten, aber siehe anbei die Bescheinigung die besagt, dass wir an einer Lösung arbeiten und ihr somit etwas mehr Zeit habt den Shop auf die Registrierkassenpflicht vorzubereiten. Für weitere Tips bzgl. POS oder drittanbieter Terminals, siehe weitere Beiträge in diesem Leitfaden und auch im anderen Parallel-Leitfaden zum Thema POS. Einfach ausdrucken und zu den Akten legen. 

Shopify ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das vertrauenswürdige Tools für die Gründung, das Wachstum, die Vermarktung und das Management von Einzelhandelsgeschäften jeder Größe anbietet. Shopify unterstützt seine Händler mit einer Plattform und Dienstleistungen, die auf Zuverlässigkeit ausgelegt sind und gleichzeitig den Verbrauchern ein besseres Einkaufserlebnis bieten - egal, wo diese sich befinden.

Gemäß dem Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22. Dezember 2016 soll ein elektronisches Aufzeichnungssystem - wie etwa eine Registrierkasse - jeden Geschäftsvorfall und jedes sonstige aufzeichnungspflichtige Ereignis einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet aufzeichnen (Protokollierung digitaler Grundaufzeichnungen). Diese Grundaufzeichnungen müssen durch ein zertifiziertes technisches Sicherheitssystem (TSE) gemäß Kassensicherungsverordnung (​KassenSichV) geschützt und vollständig, unverfälscht und manipulationssicher aufbewahrt werden. Die KassenSichV ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten. Allerdings haben im Juli 15 Bundesländer per Verordnung die Fristen für die Ausrüstung von Kassensystemen mit einem TSE-Zertifikat unter bestimmten Voraussetzungen verlängert. Die Voraussetzungen für die Fristverlängerung sind jedoch nicht in allen Bundesländern einheitlich (für einen Überblick siehe hier, Quelle: DFKA e.V., Stand 19. August 2020). So gelten z.B. unterschiedliche Regelungen für den Zeitpunkt der verbindlichen Bestellung der TSE, den Nachweis der Nichtverfügbarkeit und die Verwendung einer cloudbasierten TSE. In jedem Fall ist es ratsam, sich mit einem Steuerberater in Verbindung zu setzen, um zu erfahren, welche Frist und welche detaillierten Anforderungen gelten.

Shopify integriert ein technisches Sicherheitssystem, das von seinen Händlern gemäß der zuvor benannten gesetzlichen Bestimmungen verwendet werden kann. Die Installation dieses Systems war jedoch bis zum 30. September 2020 nicht möglich. Shopify geht davon aus, dass das TSE bis spätestens 31. März 2021 installiert werden kann. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an ​https://www.shopify.de/kontakt​.

Gabe | Social Care @ Shopify

 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Als Lösung anerkennen 

Wenn nicht, einfach das Thema in die Suchleiste oben eingeben oder in unserem EN Forum vorbeischauen (siehe den Sprachen-Regler ganz oben rechts). Besuche auch unseren Help Center oder unseren Shopify Blog.

0 Likes