FROM CACHE - de_header

Privates Verkaufen/Kaufen eines Shops, wenn Shopify Payments aktiviert ist

Kai
Shopify Staff
Shopify Staff

sale-chalkboard.jpg

 

Der Verkauf und Kauf von Shopify-Shops ist mittlerweile weit verbreitet. Es kann zwar ein schneller Prozess sein, den Besitzer eines Geschäfts zu ändern; Die Informationen des ursprünglichen Eigentümers bleiben erhalten, wenn das Geschäft privat verkauft wird. Es sind die Zahlungsdetails und der Zahlungsanbieter, die die meisten Komplikationen mit sich bringen können. Der Hauptgrund dafür ist, dass Shopify Payments-Konten persönliche und rechtliche Daten des ursprünglichen Shop-Inhabers enthalten. Aus diesem Grund empfehlen wir einen Shopify Shop nicht privat zu verkaufen.

 

Wenn ein Geschäft privat verkauft wird, ist es wichtig, dass das Shopify Payments-Konto zurückgesetzt wird, sobald sich der Eigentümer des Geschäfts ändert. Damit ein Shopify Payments-Konto zurückgesetzt werden kann, muss es zur Vervollständigung an das richtige Support-Team in Shopify gesendet werden. Nach dem Zurücksetzen füllt der neue Ladenbesitzer das Anmeldeformular aus, um das Konto zu aktivieren. Wenn dies nicht geschieht und ein Geschäft den Eigentümer wechselt, gehen die Verkäufe aus dem Geschäft weiterhin auf das Bankkonto des ursprünglichen Eigentümers. Stattdessen wird empfohlen, dass der Shop, über den Exchange Marketplace verkauft wird, um sicherzustellen, dass der Shop erfolgreich übertragen wird.

 

Der Exchange Marketplace ist der offizielle Verkaufskanal für Shopify-Shops, der sowohl bequem als auch sicher ist. Während Shopify Exchange verwenden werden kann, um potenzielle Geschäfte für den Kauf zu suchen, kann es auch verwendet werden, um ein Geschäft zwischen zwei Personen zu verkaufen, die sich kennen und sicherstellen möchten, dass der Verkaufsprozess des Geschäftes korrekt durchgeführt wird, wobei der Shopify Support für beide Parteien, dabei assistieren kann. Hier sind mehr Informationen über den Kauf und Verkauf über den Exchange Marketplace zu lesen:

 

 

Durch den Verkauf über Shopify Exchange hat man nicht nur die Gewissheit, dass das Shopify Payments-Konto den richtigen Namen eingetragen hat, sondern dass auch alle anderen Aspekte der Transaktion dokumentiert und über den offiziellen Shopify-Prozess durchgeführt werden. Wenn beispielsweise ein Geschäft privat verkauft wird, bei dem die Details nicht übertragen werden, und es zu Streitigkeiten kommt, würde der ursprüngliche Eigentümer rechtlich für alle auftretenden Probleme haftbar gemacht.

 

Es steht Ihnen vollkommen zu, einen Shopbesitzer, der seinen Shop verkauft, zu bitten, diesen vor dem Kauf auf dem Exchange Marketplace einzutragen. Wenn der Ladenbesitzer sich weigert, über die Plattform zu verkaufen, haben Sie die Wahl, den Verkauf privat fortzusetzen oder es zu lassen.

 

Hinweis: Wenn Sie einen Shop über Shopify Exchange verkaufen und Shopify Payments aktiviert haben, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Shopify Payments-Konto berechtigt ist:

 

„Wenn Sie Shopify Payments verwenden, muss Ihr Konto in einwandfreiem Zustand sein. Wenn Ihr Unternehmen aus Shopify Payments entfernt wurde, können Sie Ihr Unternehmen nicht bei Shopify Exchange eintragen.“

 

Zusammenfassend möchten wir sicherstellen, dass die Informationen des ursprünglichen Eigentümers ordnungsgemäß entfernt werden, damit der neue Eigentümer nach dem erfolgreichen Verkauf des Geschäfts seine Daten eingeben kann. Der Verkauf des Shops über den Exchange Marketplace ist der beste und sicherste Weg, dies zu tun. Wenn Sie Fragen zu diesem Vorgang haben, wenden Sie sich bitte an den Shopify-Support, der wird Ihnen gerne weiterhelfen.