FROM CACHE - de_header

Rabatte 101 - der Trick zu deinem nächsten Sale!

Kai
Shopify Staff

 

Wie kannst du Käufer dazu bewegen, in deinem Online-Shop einzukaufen und nicht in den unzähligen anderen Online Shops und Marktplätzen, die bereits im Web vertreten sind? Wie kannst du 1) die Conversions deines Shops, 2) die Lebensdauer Werte (Customer Lifetime Values - CLVs), und 3) die durchschnittlichen Bestellwerte (Average Order Values - AOVs) der Kunden erhöhen?

 

Apropos: Falls du viel Geld für Ads ausgibst, dann lese bitte weiter für Tipps wie du deinen “Return on Ads Spend” (ROAS) verbessern und maximieren kannst.

 

Warum Rabatte verwenden?

 

Nun, wenn man es nicht übertreibt, sind Rabatte ein sicherer Weg, Käufer in dein Geschäft zu locken und sie zu treuen Stammkunden zu machen. Rabatte können z. B. helfen, leistungsstarke Marketingkampagnen über viele verschiedene Verkaufskanäle zu erstellen. Falls du deinen nächsten Sale planst, ist es jetzt noch wichtiger, die verschiedenen Rabatte und Funktionalitäten, die dir in Shopify zur Verfügung stehen, vollständig zu verstehen und auszuschöpfen.


Um mit Rabatten zu beginnen, hat Shopify einige großartige Funktionen, die man nutzen kann, um Online-Käufern tolle Rabatte anzubieten und sie als treue Kunden ans Geschäft zu binden. Diese können als manuelle Rabatte oder automatische Rabatte eingerichtet werden.

 

Die manuellen Rabatttypen sind:

  • Ein Rabatt auf einen festen Betrag.
  • Ein prozentualer Rabatt.
  • Ein "BOGOF" oder Buy X Get Y Discount Rabatt.
  • Ein Free-Shipping Rabatt.

Man kann auch Regeln für den manuellen oder automatischen Rabatt festlegen, wie z.B. die Anzahl der Male, die er verwendet werden kann, einen Mindestbestellbetrag, sowie auf welche Produkte, Kollektionen oder Varianten der Rabatt angewendet werden kann. Pro Bestellung kann generell nur ein Rabatt verwendet werden, um das so genannte "Rabatthorten" zu verhindern.

 

Wichtig: Damit ein “BOGOF” Rabatt (manuell oder automatisch) korrekt angewendet werden kann, müssen die Kunden alle berechtigten Artikel in den Warenkorb legen, bevor sie zum Check-out gehen. Dazu gehören die Artikel, die sie kaufen müssen, um den Rabatt zu erhalten, sowie die Artikel, die sie im Rahmen der Aktion erhalten.

 

Mehr über den manuellen Rabatt-Code

Man kann einen Rabattcode in wenigen einfachen Schritten erstellen und den Rabatt dann dem Publikum auf viele verschiedene Arten und Weisen anbieten, wie z. B.:

 

  • Den Rabatt auf der Homepage oder in der Ankündigungsleiste veröffentlichen.
  • Einen Rabatt denjenigen anbieten, die sich in deinem Newsletter-Popup anmelden.
  • Einen Rabattcode über eine persönliche E-Mail oder eine E-Mail-Kampagne an deine Kunden versenden.
  • Und viele andere kreative Möglichkeiten.

Um besser zu verstehen, wie du verschiedene Rabattcodes einrichten kannst, werfe doch einen Blick in unseren großartigen Leitfaden hier. Wir haben auch eine deutsche YouTube Reihe hier.

 

Mehr über den automatischen Rabatt-Code

Du kannst zwei Arten von automatischen Rabatten anlegen:

 

  • Einen prozentualen oder betragsmäßig festgelegten automatischen Rabatt.
  • Oder ein automatischer "BOGOF" - Buy X Get Y Discount Rabatt.

Der Unterschied zu einem manuellen Rabatt besteht darin, dass ein automatischer Rabatt automatisch auf einen bestimmten Warenkorb angewendet wird, wenn die richtigen Bedingungen erfüllt sind, während ein manueller Rabatt vom Käufer manuell in das Rabatteingabefeld in der Kasse eingegeben werden muss. Wir haben hier eine hilfreiche Anleitung zur Einrichtung eines automatischen Rabatts.

 

Einen Timer verwenden: Man kann einen Zeitrahmen für einen begrenzten Zeitraum einrichten und die Daten angeben, für die der Rabatt gültig ist, wie z.B. bei einem Flash Sale für einen Tag oder ein Wochenende wie beim BFCM. Der Rabatt wird darauf zu dem von dir festgelegten Zeitpunkt deaktiviert, wie Montag um Mitternacht o. ä. Stelle einfach sicher, dass die Shop-Zeitzone korrekt ist.

 

Es ist auch wichtig, Rabatte mit Bedacht einzusetzen, denn das Anbieten zu vieler Rabatte kann dem Besucher deines Shops den Eindruck vermitteln, du versuchst verzweifelt deine Produkte zu verkaufen. Das möchte man vermeiden.

 

Der Unterschied zwischen Rabatten und Durchstrichpreisen oder Geschenkgutscheinen

 

Vergleichspreise sind durchgestrichene Preise, die man neben jedem Produktpreis anzeigen kann, ohne einen Rabattcode festzulegen. Diese durchgestrichenen Preise sollten dem vorherigen ‘realen’ Preis entsprechen, den das Produkt hatte, bevor der Preis gesenkt wurde. Dabei ist es wichtig, nicht den Eindruck zu erwecken, dass der durchgestrichene Preis willkürlich erstellt wurde, sondern dass es sich um einen realen Wert handelt. Tipps, wie man einen guten Verkaufspreis berechnet findest du hier. Da das Festlegen von Vergleichspreisen mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, da man den Vergleichspreis jedes Produkts manuell einpflegt, ist ein schneller Weg, dies zu tun, die Verwendung der Sammelbearbeitung. Wir haben auch eine Reihe von Apps, mit denen man die Produktpreise mit Regeln massenweise bearbeiten kann, d.h. man kann den Preis für jedes Produkt in der Kollektion X um 20% reduzieren usw. Diese Apps findet man hier.

 

Geschenkgutscheine sind eine Art digitales Produkt (bis hin zu gesetzliches Zahlungsmittel), die man im Shop anbieten kann. Käufer können diese als Geschenke für Freunde oder Angehörige kaufen, die den Geschenkgutscheincode dann im Check-out einlösen können. Tipp: Man kann sogar einen Rabattcode für einen Geschenkgutschein erstellen, wenn man will.

 

Mengenrabatte und Staffelpreise und das AOV

 

Mengenrabatte oder Staffelpreise sind tolle Anreize für deine Shopbesucher, mehr als ein Produkt zu kaufen und so den durchschnittlichen Bestellwert (average oder value - AOV) für jeden deiner Kunden zu erhöhen. Wenn ein Kunde z.B. €50 ausgibt, erhält er einen Rabatt von 5%, und wenn er €100 ausgibt, erhält er einen Rabatt von 10% usw. Man kann auf der Produktseite eine Staffelpreis-Tabelle anzeigen, die alle Mengenrabatte anzeigt. Eine sehr positiv bewertete App in unserem App-Store ist Volume & Tiered Discounts von Hulk Apps. Weitere Apps die Mengenrabatte einstellen können, kannst du hier einsehen.

 

Der kostenlose Versand

 

Eine weitere tolle Art von Rabatt Anreizen, die man den Kunden anbieten kann, um die Conversions und die AOVs zu erhöhen, ist der kostenlose Versand. Wenn man dies für alle sichtbar auf der Homepage oder in der Ankündigungsleiste anzeigt, kann man viele Kunden zum Kauf motivieren, indem man ihnen einen Anreiz gibt, sofort zu kaufen um von diesem Angebot Gebrauch machen zu können.

 

Optional : Sie können die anfallenden Versandkosten in den Nettopreis des Produkts einbetten, um diese auszugleichen.

 

Sie können also einen Rabattcode verwenden, um wie oben beschrieben kostenlosen Versand anzubieten, oder Sie können einen einrichten Rabatt für kostenlosen Versand  . Ob Sie den kostenlosen Versand für Ihren gesamten Shop für alle Bestellungen oder ab einem bestimmten Bestellwert einrichten, bleibt ganz Ihnen überlassen. Kostenloser Versand für alle Bestellungen kann definitiv mehr Kunden zum Bezahlen verleiten, während kostenloser Versand für Bestellungen ab einem bestimmten Bestellwert Kunden dazu verleiten kann, mehr zu kaufen. 

 

Nachdem Sie nun alle Informationen über Rabattmöglichkeiten in Shopify haben, würde ich Ihnen wärmstens empfehlen, sich unsere anzusehen 25 Punkte Checkliste zur Vorbereitung Ihres Black Friday-Geschäfts, um sicherzustellen, dass Ihr Geschäft in Topform ist! Schauen Sie sich auch unsere an BFCM-Serie hier , denn es wird ein Verkaufsfest!