FROM CACHE - de_header

Kompatible Buchhaltungssoftware zu Shopyfi

janphilip82
Forscher
72 0 13

Bezüglich unserer Buchhaltung haben wir noch die Herausforderung, das die Anbieter wie LexOffice sagen, das diese zwar Shopify aber halt nicht den POS Part oder TSE Kassenpart unterstützen. 

Zitat was wir immer zurück bekommen von LexOffice:


"Die Situation mit der Abrechnung von POS Verkäufen ist buchhalterisch betrachtet nicht identisch mit dem Verkauf von Waren über einen Onlineshop. Shopify hat versucht POS & Onlineverkäufe unter ein Dach zu bekommen und es kommt zu einer Vermischung zweier von einender getrennt zu verbuchenden Geschäftsfälle. Die derzeit zur Verfügung stehende Schnittstelle der Firma eShopguide ist so konzipiert, dass der Onlinehandel abgedeckt ist. Wenn Sie eine Lösung suchen die beide Geschäftsfälle (Online & POS) abdeckt ist lexoffice nicht geeignet."
 
oder auch:

"Den POS Bereich von Shopify zu nutzen, kann ich Ihnen nicht empfehlen. Umsätze aus der Shopify POS Kasse dürfen nicht als Rechnung in lexoffice angelegt werden, da dies im Allgemeinen zu Fehlern in der Buchhaltung führt. Deshalb würde ich empfehlen, die Tagesabschlüsse manuell in das Kassenbuch von lexoffice einzutragen. "
Mit welchem Buchhaltungs-Anbieter ist die Shop und POS Lösung den kompatibel, so dass wir die Daten auch nach DATEV bekommen und normale Eingangsrechnungen & Co. damit auch buchen können? 
 
Im Voraus besten Dank für Deine Bemühungen! 
 
Viele Grüße aus der Ruhrstadt Essen,
Jan
26 ANTWORTEN 26

Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

Hey @janphilip82 

 

Danke für die Frage und bzgl. POS und TSE hier wäre die POS Hardware eher dafür zuständig wie die Bondrucker selber. Wir haben jetzt POS Hardware die das alles sehr gut und TSE-konform macht. Siehe diese in unserem Hardware Shop hier und die betreibt man zusammen mit unserer TSE App hier

 

Bitte bei weiteren Fragen die App Entwickler kontaktieren: Um mit Datev zu arbeiten und die Shopify Gebühren mit den Bestellungen zu vereinbaren rate ich diese tolle deutsche App hier zu probierenDiese deutsche Rechnungsapps bieten das auch sind aber etwas umständlicher und bieten leider keine Möglichkeit die Shopify Payments/Stripe Buchungen automatisch zuzuordnen. Möchtest du eine App für die Belegsammlung für den Steuerberater oder meldest du die Steuer am Monatsende selbst?

 

Pathway sind auch Rechnungsexperten und du kannst gerne ein kostenloses Meeting mit denen hier buchen: https://calendly.com/jan-timmermann/pathway-solutions-rechnungs-tool. Deren Software startet bei 29€ monatlich und die bieten ein kostenloses Onboarding, sowie kostenlose Demo und 14 Tage Testversion an. 

 

Deren System nimmt die Shopify-Umsätze, erzeugt Rechnungen, ordnet diese mit den Auszahlungen (inkl. Abgrenzung von Fee's) zusammen und gießt das ganze monatlich ins DATEV Format. Gemischte Warenkörbe mit versch. Steuersätze werden auch abgedeckt. Wenn die Systeme einmal vernetzt sind kannst Du deine Shopify Buchhaltung monatlich in 3 Minuten abschließen. Spart nicht nur Zeit, sondern üblicherweise auch Kosten in der Buchhaltung beim Steuerberater.

 

Viele nutzen Lexoffice für die Eingangsbelege und pathway solutions für die "Ausgangsumsätze" (Shopify). Es gibt jedoch einen Sonderfall, wenn Du lediglich Shopify Payments verwendest können wir uns per Schnittstelle zu Lexoffice integrieren und Shopify Payments (Stripe) dort als Bank buchen. Wie viele monatliche Transaktionen hast Du? Wenn Du mehr als 25 hast lohnt sich schon die separate Anbindung für die Ausgangsrechnungen über deren Tool. Paypal und Stripe in Lexoffice einzeln zu buchen wurde von vielen unseren Kunden als zu aufwendig eingestuft.

 

Du kannst Du über deren website gerne eine kostenlose Demo buchen, anschließend gibt es dann noch einen kostenlosen Testexport von Deinem Shop im DATEV Format.

 

Die meisten Steuerberater arbeiten mit DATEV zusammen, und von Shopify gibt es keine direkte Schnittstelle, deswegen haben Pathway eine Software gebaut, welche die Shopify Umsätze automatisch auf Buchhaltungskonten zuordnet und mit allen Zahlungsanbietern (Kreditkarte, Paypal etc) abgleicht. 

 

Die meisten Kunden nutzen uns für die Shopify Ausgangsrechnungsseite und für die Eingangsseite (Belege etc) nutzen die meisten Lexoffice oder Sevdesk.

Das größte Problem für deutsche Shopify Händler ist das ausziffern des sog. Belegfeld 1, weil hier keine Rechnungsnummer hinterlegt wird bei den Zahlungsprovidern. Pathway bieten neben dem ausziffern und automatischen verbuchen auch die Rechnungserstellung für Shopify an.

 

Die haben auch noch ein paar Infos zur richtigen Rechnungsstellung bereitgestellt:

https://www.pathway-solutions.de/blog/rechnungsstellung-fur-shopify-pathway-solutions

 

Lass wissen, wenn du weitere Fragen hast zum obigen Thema oder generell zu deinem Shop und Business und gerne können wir das hier weiter besprechen!
 
2022 wird dein Jahr! Haltet Abstand und bleibt Gesund.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

janphilip82
Forscher
72 0 13

Hallo und Danke für die gute Antwort 🙂 , allerdings löst es mein Problem nicht bzw. nur über einen Umweg den ich nicht als "BestCase" sehen will.. ich meine das so:

Als Unternehmen habe ich Eingangsrechnungen als auch Ausgangsrechnungen sowie "Sonstiges". Ausgangsrechnungen werden zu 99% ja durch den Shop generiert. Soweit so gut.

Würde ich jetzt "nur" Shopify nutzen als Onlineshop, könnte ich alle gerade genannten Punkte mit LexOffice lösen und fertig. Ein einfacher Case, wenig Systeme, alles easy. Da ich aber zusätzlich ein Ladenlokal habe, benutzte ich auch Shopify POS als Lösung. Das kann jedoch LexOffice nicht unterstützen, so dass dieser Part dann von einem anderen Anbieter betreut werden muss... wie hier pathway solutions. Die restlichen Parts der Buchhaltung kann pathway jedoch nicht, so dass ich hier dann ein anderes System nutzen muss, wie z.B. Lexoffice. Damit hätte ich dann meine Buchhaltung in drei Systemen verteilt und das ist nicht so richtig "sexy" als Case... zudem eine Zusammenführung und Infos auf einem Blick dann nur in DATEV möglich wäre.. welches als System her zur Kategorie "Grausam" und "Benutzerunfreundlich" zählt leider... 

Ich suche daher eine simple Lösung die alle Shopify Daten und meine damit logisch verbundene normale Buchhaltung in EIN System überführt und ich damit zentral meine Buchhaltung machen kann. Wie ich aber vermute, gibt es das einfach nicht und keine zugelassene Buchhaltungssoftware supportet Shopify und Shopyfy supportet kein DATEV. Was "traurig" ist, da ich Shopyfy für den besten Onlineshop Anbieter halte... aber ohne eine gangbare Buchhaltung, eher unattraktiv. Den Buchhaltung muss halt jeder machen... 

Da ich scheinbar um ein komplexeres Konstrukt mit drei oder mehr Anbietern nicht drumrum komme, stellt sich die Frage welcher Anbieter der beste ist. Da ich eingangs von Shopyfy erst Lexoffice empfehlen bekommen habe (was sich dann ja als nicht gangbar zeigte), bin ich skeptisch was weitere Empfehlungen angeht.

pathway klingt gut, aber AccountOne scheint ähnlich... was der Unterschied ist, erschließt sich mir nicht adhoc. Zudem fehlt dann immer noch ein weitere Anbieter für die normale Buchhaltung, der optimal halt mit den anderen zwei auch kompatibel ist, sonst braucht man schon fast einen festangestellten IT'ler der stetig den APIs die Hand hält das auch alles weiter geht und richtig transferiert wird. Ein Kopfschmerzthema also.

Vielleicht hast Du oder ein Anderer hier noch eine Idee aus der Praxis?! ich kann mir nicht vorstellen das ich der Einzige bin der eine einfache und zugelassene/funktionsfähige Buchhaltung gern hätte (und dies ohne IT Abteilung bei mir) 😉

Kann jemand helfen?

Ps.: Zu den Rückfragen, wir rechnen pro Jahr mit ca. 250.000,- EUR Umsatz und ca. 100-200 Transaktionen pro Monat. 

Mit freundlichen Grüßen,
Jan-Philip
( Please excuse spelling and briefness - sent from my smartphone )

Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

Hi Jan-Philip! @janphilip82 

 

Hast du schonmal Billbee ausprobiert?

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

janphilip82
Forscher
72 0 13
Bisher nicht, aber wirkt aktuell wie auch die zuvor genannten Tools „nur“
wie in ein TransferTool und ist keine Buchhaltung. Es würde den Case also
nur komplexer machen, da halt noch ein Tool mehr rein muss in das
Konstrukt. Daher denke ich, leider keine Lösung und ähnlich wie AccountOne
und Co.

Oder verstehe ich etwas falsch?


Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

Mehr spezifische Buchhaltungs Apps haben wir auch wie Quickbooks or Xero.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

janphilip82
Forscher
72 0 13
Ja, aber leider hilft die Liste nur indirekt. Beispiel: Das erste Tool
dieser Liste ist ein, das (wie im ersten Posting oben beschreiben) halt nur
Shopify Shop aber eben nicht das neue Shopify POS unterstützt… und leider
haben das auch weitere aus der Liste nach einem kurzen Call bestätigt.

Am Ende scheint also die POS Lösung keiner direkt zu unterstützen. Und
indirekt geht es nur über ein (aus meiner Sicht) wackliges Konstrukt von
drei bis vier Tools die mit APIs versuchen alles aus Shopfy zu „saugen“ und
separat hinten wieder zu einer Buchhaltung zusammen zu basteln.

Leider kein Case dem man als richtig „sexy“ bezeichnen würde.

Ich interpretiere das jetzt mal so, das Shopify POS für den deutschen Markt
noch nicht Ready ist und ich Alternativen suchen muss. Das ist sehr schade,
da ich den reinen Onlinepart mega gut finde und dieser ja ich z.B. mit
Lexoffice sofort einfach mit DATEV verbunden werden kann… halt nur POS
nicht 😞
Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

@janphilip82 

 

Alle Bestellungen über unseren POS gehen über das Shopify Backend und Admin und auch über die Shopify Payments. Somit habe ich nicht ganz verstanden was du damit meinst wenn du sagst "halt nur Shopify Shop aber eben nicht das neue Shopify POS unterstützt"...

 

Kannst du das "POS Problem" etwas näher beschreiben, denn POS wird eigentlich im Kernsystem ALLER Bestellungen innerhalb Shopify ausgeführt und abgefertigt, nicht separat. Somit ist deine "Entkopplung" des Shopify Systems von POS mir etwas unklar und hoffe du kannst mich aufklären. Geht es hier beispielsweise um TSE oder Z-Berichte?

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

janphilip82
Forscher
72 0 13
Hallo Gabe, gern, aber im prinzip steht das alles genau hier im Beitrag als
erstes, das ist ja das 1zu1 Feedback von der Buchhaltung (Lexoffice), warum
der POS Part eben nicht geht und nur der Shop. Damit habe ich das Posting
hier ja eröffnet, oder was fehlt dir genau? Dann stehe ich auf dem
Schlauch.
Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

Ah ja, ich sehe die Aussage von einem Mitarbeiter von E-Shop Guide und das scheint mir ein Problem spezifisch auf die Lexoffice App zu sein.

 

Wir haben Händler in den 7-8 Ziffern die Shopify POS erfolgreich verwenden und ganz normale Rechnungsapps verwenden über das Shopify Backend. Somit kann ich die Aussage unten nicht nachvollziehen:

 

"Die Situation mit der Abrechnung von POS Verkäufen ist buchhalterisch betrachtet nicht identisch mit dem Verkauf von Waren über einen Onlineshop. Shopify hat versucht POS & Onlineverkäufe unter ein Dach zu bekommen und es kommt zu einer Vermischung zweier voneinander getrennt zu verbuchenden Geschäftsfälle. Die derzeit zur Verfügung stehende Schnittstelle der Firma eShopguide ist so konzipiert, dass der Onlinehandel abgedeckt ist. Wenn Sie eine Lösung suchen die beide Geschäftsfälle (Online & POS) abdeckt ist lexoffice nicht geeignet."
oder auch:

"Den POS Bereich von Shopify zu nutzen, kann ich Ihnen nicht empfehlen. Umsätze aus der Shopify POS Kasse dürfen nicht als Rechnung in lexoffice angelegt werden, da dies im Allgemeinen zu Fehlern in der Buchhaltung führt. Deshalb würde ich empfehlen, die Tagesabschlüsse manuell in das Kassenbuch von lexoffice einzutragen. "

Was habt ihr genau über den Ladenlokal getestet und was waren die Probleme mit den Rechnungen? Ihr braucht auch ein "Buchhaltungstool" wie du erwähnt hast und somit ist es nicht ganz klar was genau eure Business Use-Cases sind. Wie gesagt, sehr viele unserer Shops in Deutschland arbeiten erfolgreich mit Shopify und Shopify POS vor allem mit Bezug auf die Buchhaltung wo die Rechnungen von Apps direkt zum Steuerberater übergeben werden.

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

janphilip82
Forscher
72 0 13
Hallo und Danke für das Feedback.

Ich glaube wir haben da ein Missverständnis. Wir haben im laden nicht
getestet, wir bauen ja jetzt erst das richtige Setting aus SHOP, POS-SYSTEM
und BUCHHALTUNGSSYSTEM auf.

Wir haben uns bisher für Shopify entscheiden als SHOP und POS Lösung (da
eine Warenwirtschaft und verzahnt). Dann haben wir unseren bisherigen
Buchhaltungsanbieter (Lexoffice) angefragt ob das alles auch geht, da ja
beide Seiten mit einer API zueinander werden. Darauf kam halt die hier
eingangs beschriebenen Zitate zurück, das man vom Shopyfi POS abrät und es
halt nicht kompatibel ist, das man nur Shopify Onlineshop sicher
unterstützt.

Daraus kam dann das Fazit, dass wir unser Buchhaltungssystem wohl wechseln
müssen. Daraufhin die Frage an Shopyfi, die aber leider nur Anbieter wie
AccountOne und Co. angeboten hat, die aber keine Buchhaltung ersetzen
sondern lediglich Shopyfi Inhalte korrekt ausgelesen an DATEV senden. Aber
alles andere was man ja auch noch machen muss (eingehende Rechnungen z.B.)
verbuchen/etc..), nicht bieten. Also wären wir dann bei einer Lösung, die
schon DREI Tools + DATEV benötigt um überhaupt arbeiten zu können.

Und dafür gab es bisher keinen guten Ansatz und mein Posting hier hatte ja
die Hoffnung, einfach EINEN Anbieter zu finden für die Buchhaltung statt
mit dutzenden Tools arbeiten zu müssen, die jeweils nur einen Part der
Buchhaltung abdecken.

Ich hoffe ich habe es nun gut erklärt.

Aktuell sieht es halt danach aus, das es keinen einzigen Anbieter gibt, der
das kann und man daher als Shopyfi POS Kunde die Daten nur dann sauber nach
DATEV bekommt, wenn man mehrere Tools nutzt. Was zwar gangbar ist, aber
alles andere als"sexy" bzw. angenehm im Handling.

Übersehe ich etwas oder ist das einfach so?
pathway_team
Shopify Partner
57 16 42

Bonjour @janphilip82 ,

danke für Deine Fragen hier. Ich bin Marco vom pathway Team und habe in der Vergangenheit den Shopify Store Buckle & Seam aufgebaut.

 

I feel you, als Unternehmer war ich total überfordert.  Es gibt sehr viele Anbieter am "Buchhaltungsmarkt" und DATEV hat gefühlt ein Monopol bei Steuerberatern, die praktisch in dem System leben. Wir als Unternehmer müssen die Eingangs und Ausgangsseite an DATEV anliefern, so die Erwartungshaltung der StBs. Solange wie man keine in-house Buchhaltung aufgebaut hat.

 
Ich habe selbst habe folgendes Setup genutzt:
Eingangsrechnungen via Getmyinvoices + Candis und für die Ausgangsumsätze (Shopify + Amazon) mit pathway. Hier hilft Dir unser Onboarding Team ja beim komplexen Setup.
 
Die pathway Lösung ist somit kein Buchhaltungstool, Anwender verwenden uns immer in Verbindung mit anderen Tools um die Daten nach DATEV zu bekommen. Für die Eingangsseite kannst Du, wenn Du weniger als 50 Belege hast auch Lexoffice/Sevdesk nutzen, darüber hinaus wird es aus meiner Erfahrung super anstrengend. 
 
Für einen Founder experience share zum Thema Buchhaltung kannst Du mir gerne eine PN schreiben. Können gerne via Zoom sprechen.
 
Liebe Grüße,
Marco
Buche eine kostenlose Demo und erhalte Hilfe zu Shopify in Verbindung mit DATEV.

https://www.pathway-solutions.de/
Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

Wie Marco oben sagt geht das alles relativ gut und du kannst sowohl den Online Store Kanal als auch den POS Kanal relativ einfach in Verbindung mit einer Rechnungsapp und/oder Pathway Solutions verwenden.

 

Pathway ist übrigens sehr zu empfehlen und der Marco bietet eine gute Betreuung!

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

janphilip82
Forscher
72 0 13

Danke Euch allen für den Support!

Ich habe nun verstanden das es keine Komplettlösung wie erhofft gib. Aber nach Rücksprache mit den verschiedenen Anbietern, haben wir wohl nun einen Case gefunden, der gangbar sein sollte. Ich wollte den kurz vorstellen und fragen, ob ich korrekt in den Annahmen bin oder aus Eurer Sicht etwas wesentliches übersehe. 

Der CASE: Shopyify Onlineshop & POS Integration in eine vollständige Buchhaltung (die am Ende an DATEV angebunden ist).

Es wird also wohl so laufen, dass wir Shopify die Daten zu Pathway (oder AccountOne) schickt via API... das geht dann danach zu DATEV für den Steuerberater. Angeblich kann Pathway Shopyify Onlineshop & POS, was andere Anbieter wie LexOffice verneint haben (diese können nur den Shop, kein POS).
PENTA nutzen wir also Geschäftskonto, da können wir zu jeder Transaktion auch ja einen Beleg hochladen, so dass wir auch Eingangsbelege (Miete, Strom, DSL, Handy, etc.) damit erfassen, kontrollieren und zu DATEV schicken können (PENTA hat eine DATEV API).

Ich denke mal, damit kann es unser Steuerberater dann auch buchen. Soweit ich PENTA verstanden habe, bekommt die DATEV neben der Kontoinfo auch den Belege übermittelt. Dann würden wir kein Dritten System wie LexOffice benötigen für Eingangsrechnungen.

Die wenigen seltenen Ausgangsrechnungen die nicht aus dem Shop kommen, erstellen wir dann mit "MS Word" und laden die auch in PENTA hoch, passend zur Buchung. Das wäre wohl der beste Weg denke ich um es einfach zu halten und nicht mit unnötig vielen / mehreren Systemen zu arbeiten. 

Soweit der Gedankenfluss, was denkt ihr? 🙂

Ps.: Pathway Solutions teile mir mit, das Shopify keiner Rechnungen erstellt. Ist das korrekt? Wie kann ich dann aber den Kunden vor Ort eine Rechnung geben oder nach dem Onlineeinkauf via email (automatisch) zusenden? Muss das also erst zu Pathway Solutions, dort wird es erstellt, das geht dann zurück an Shopify (automatisch?) und das dann an das Shopify E-Mail-System das dann an den Endkunden schreibt? Wie kann ich mir den Ablauf hier vorstellen? 
Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

Hi @janphilip82 

 

Oh das klingt alles sehr komplex. Und bei "Shopify keine Rechnungen erstellt", was genau meinst du dabei? Am POS kannst du dem Kunden eine Quittung ausdrucken. Möchtest du dem Kunden eine Rechnung noch dazu an der Theke geben oder die Rechnung per Order Printer App an den Kunden danach mailen? Eigentlich wäre das ausreichend die Rechnung danach aus dem Admin zu senden.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

janphilip82
Forscher
72 0 13

Hallo @Gabe , in wie weit komplex? Ich beschreibe an sich ja nur, was hier im Chat vorher empfohlen wurde als Tools (u.a. von dir @Gabe ). Ohne diese geht es ja scheinbar auch nicht. Und um es nicht noch komplexer zu machen und ein Tool wie LexOffice oder WISO zusätzlich hinzuzunehmen, die Idee über das Datev kompatible Konto von PENTA. An sich damit ja leichter/ein Tool weniger als hier oben teils geraten. In wie weit ist es also komplexer geworden? Und wo geht es den weniger komplex? Da wäre ich ja sehr offen für 🙂

Zu Deiner Rückfrage "Rechnungen":
Egal wo und wie ich Kunden Rechnungen gebe, ich muss ja eine haben rechtlich. Sicherlich werden die meisten Kunden am POS den Bong nehmen, aber einige wollen auch eine richtige Rechnung. Und online wollen sicher alle eine Rechnung nach dem Einkauf via EMail. Und laut Pathway Solutions erstellt Shopyfi aber garkeine, daher bedarf es einem Tool wie Pathway Solutions der das dann macht. oder ist das eine falsche Information von Pathway Solutions? Was sagt @pathway_team den dazu? Ich hoffe ihr lest noch mit 🙂

Viele Grüße und im Voraus besten Dank für den Support durch Euch! 🙂

Viele Grüsse, Jan 😃🖖🏻

Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

Hey Jan,

 

Da frage ich nochmal: hast du schon ein Testshop gestartet wo du mit Testbestellungen schon Rechnungen erstellt und den ganzen Ablauf erprobt hast? Irgendwie ist die ganze Diskussion hier nicht sehr sinnvoll wenn man das Shopsystem noch nicht getestet hat und somit die ganze Mechanik der Shopify WaWi selber erlebt hat. 

 

Wenn nein, wie wäre es wenn du ein Shop startest um die Abläufe alle kennenzulernen?

 

Gerne stehen wir dir bei und können Tipps abgeben.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

janphilip82
Forscher
72 0 13
Nein, habe ich nicht. Ich gehe halt so vor, dass ich erst mal schauen was
ich brauche und wenn mir von dem ShopBetreiber empfohlenen und notwendigen
Dienste halt mitteilen, dass bestimmte Sachen nicht gehen oder andere (wie
Lexoffice) mitteilen, dass sie gar nicht kompatibel sind, dann brauche ich
das ja als nicht IT-fachkundige nicht selber erst einmal mit „schmerzen“
und Zeitinvest erleben, sondern vertraue den Aussagen der Profis die mir
hier ja auch von Euch für den Shop als nötige externe Dienste empfohlenen
wurden. Das empfinde ich als Vorgehen jetzt als nicht „dumm“…
Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

Gut, dann wäre mein Tipp: starte doch ein Testshop (kostet nichts) und dann können wir die ganzen Abläufe und Systemverhalten erproben und spielerisch kennenlernen. 

 

Du wirst sehen: das macht richtig Spaß! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

pathway_team
Shopify Partner
57 16 42

Richtig Engagement hier. Das gefällt uns.

 

Wir wurden heute auch schon wieder gefragt, welchen Provider wir für die Eingangsbuchhaltung empfehlen. Wir schreiben hier bald einen Blogeintrag wo wir die Experiences vergleichen. Ich selbst habe für eine Firma Penta im Einsatz user experience ist super, von Buckle & Seam Zeiten habe ich Erfahrungen mit Candis gehabt, mit Pathway werden wir bald Moss testen, dann haben wir alle ”digitalen" Anbieter durch und können werthaltige Aussagen treffen.

 

RE Deiner Frage zu den Rechnungen. Per Default erstellt Shopify keine Rechnungen, hierfür muss immer ein zusätzliches App installiert werden. Die Versendung an die Kunden muss auch eingestellt werden, hierfür gibts aber Anleitungen. Es gibt für die Rechnungserstellung diverse Anbieter, unsere Aussage im Call war, dass wir der einzige Anbieter sind, die den Zahlungsabgleich (größter Pain für StB's) und das matching der Beleg (Rechnungen) aus einer Hand anbieten.

 

Happy Friday & frohes schaffen Dir. 

Buche eine kostenlose Demo und erhalte Hilfe zu Shopify in Verbindung mit DATEV.

https://www.pathway-solutions.de/
Oberdufte
Entdecker
14 1 7

@Gabe 

 

Viele nutzen Lexoffice für die Eingangsbelege und pathway solutions für die "Ausgangsumsätze" (Shopify). Es gibt jedoch einen Sonderfall, wenn Du lediglich Shopify Payments verwendest können wir uns per Schnittstelle zu Lexoffice integrieren und Shopify Payments (Stripe) dort als Bank buchen.



Genau dazu hätte ich eine Frage. Auf weitere Zahlungabwickler wie PayPal verzichte ich. Mein Steuerberater wünscht sich die von dir erwähnte Abbildung von Shopify als "Konto" (also Umsätze und Auszahlungen von Shopify kombiniert). Ist Lexoffice die einzige Lösung die das kann, oder geht das auch z.B. mit Sevdesk?

 

Du erwähnst auch Pathway...

 

Deren System nimmt die Shopify-Umsätze, erzeugt Rechnungen, ordnet diese mit den Auszahlungen (inkl. Abgrenzung von Fee's) zusammen und gießt das ganze monatlich ins DATEV Format.


Kann AccountOne das genau so? Deren Preisstruktur gefällt mir weit aus besser.

Gabe
Shopify Staff
18021 2849 4195

@Oberdufte 

 

Wenn ich das wüsste wäre ich reich haha 😉

 

Leider habe ich zu wenig Erfahrung mit den Buchhaltungs-Apps aber @pathway_team kann dir hier bestimmt eine Lösung bieten mit der dein Steuerberater sicherlich happy sein wird.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Oberdufte
Entdecker
14 1 7

an pathway bin ich nicht interessiert. ich werde mich an accountone wenden.

 

zu dem "sonderfall" den du beschrieben hast, werde ich vielleicht ein eigenen thread starten.

pathway_team
Shopify Partner
57 16 42

Moin Zusammen,

Nur als Info bzgl dem pricing. Wir preisen nach Bestellungen, der Wettbewerb nach Anzahl der Buchungen ( 1 Bestellung hat 2 Buchungen: Gebühr, Umsatz| wenn du retouren hast sind das auch nochmal zwei buchungssätze). Buch dir am besten bei allen Wettbewerbern und pathway eine Demo und entscheide dich am Ende für die beste, auf dich anpassbare, Lösung. 

Buche eine kostenlose Demo und erhalte Hilfe zu Shopify in Verbindung mit DATEV.

https://www.pathway-solutions.de/
Oberdufte
Entdecker
14 1 7

Interessanter Punk, danke für den Hinweis!

pathway_team
Shopify Partner
57 16 42

Rechnungen für POS und online Umsätze können seit neustem auch mit pathway erzeugt werden, dann kommt alles aus einer Hand!

Buche eine kostenlose Demo und erhalte Hilfe zu Shopify in Verbindung mit DATEV.

https://www.pathway-solutions.de/

idorulive
Besucher
1 0 0

Für welche Tools hast du dich letztendlich entschieden, Jan? Denn wir sind jetzt in einer ähnlichen Situation.