FROM CACHE - de_header

Downgrade auf Shopify Lite?

Gelöst

Downgrade auf Shopify Lite?

iresellsmart
Tourist
17 0 1

Hallo, Ihr Lieben,

 

so, nach knapp 15 Monaten muss ich feststellen, mein Shopify-Shop auf iresellsmart.com hat sich nicht rentiert:

15 Monate Shopify plus 15 Monate diverse App plus über 400 USD für das Impulse Them alles in allem rund 1.000 Euro - dagegen 34 Euro Einnahmen - das passt irgendwie nicht.

Ich gebe zu, die Fehler lagen bei mir, ich dachte, mit ei paar eigenen Produkten ud ansonsten Produkten über Affiliate Links könnte man einen erfolgreichen Shop einrichten - das hat nicht geklappt.

Und alle haben mich ja auch darauf hingewiesen, ich sollte mir ein Nischenprodukt aussuchen, oder generell nicht zu viele Produkte/Angebote!

Jetzt überlege ich, in den nächsten Tagen den Shop aufzugeben, oder erst einmal die Lite-Version zu nutzen.

Macht letzteres einen Sinn - kann mir jemand eine Alternative nennen?

Muss ich bei der Lite-Version auch die Apps beibehalten? (Siehe Anhang)

Liebe Grüße

Ingrid
Screenshot 2023-04-26 at 10-42-48 Iresellsmart · Home · Shopify.png







1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
Gabe
Shopify Staff
18548 2912 4279

Erfolg.

Hey Ingrid! @iresellsmart 

 

Das hört sich gut an und den alten Shop kannst du phasenweise runterfahren falls du dich entschlossen hast diesen Weg zu gehen. Hier die Antworten zu deinen Fragen:

  • Bevor ich den alten Shop schliesse - kann ich Produkte aus dem alten Shop importieren? Was muss ich jetzt genau tun, um den alten Shop zu deaktivieren? Bleibt noch irgendwas vom alten Shop?

Den alten Shop phasenweise runterfahren bedeutet deine Kunden, die Produkte und andere Dinge wie deine Domain vom Shop exportieren. Die Produkte kannst du mit 1-2 Klicks exportieren indem du alle Produkte ankreuzt und auf dem Button "Exportieren" klickst und die CSV auf dem Rechner speicherst. Im neuen Shop im Bereich "Produkte" auf importieren klicken und die heruntergeladene CSV Datei im neuen Shop hochladen.

 

Das kannst du auch mit anderen Dingen wie deine Bestellungen, deine Kunden, und auch dein Theme machen, wenn du einen Backup deines Themes auf deinem Rechner speichern möchtest für die Zukunft.

 

Im Bereich "Domains" einfach auf "Domain Löschen" klicken. Dann wenn der alte Shop heruntergefahren werden kann -> gehe im alten Shop zu "Plan" -> "Shop deaktivieren".
 

  • Was passiert mit der Domain? Könnte ich damit zu meinem Haus- und Hofregistrar InternetX umziehen?

Du kannst die Domain bei deinem Domain Registrar aufheben oder stornieren je nachdem was du machen möchtest. Mit dem Starter Plan kannst du die Domain eigentlich zum neuen Shop weiterhin verbinden und als deinen Branding Titel verwenden. 

Lass wissen, wenn du weitere Fragen dazu hast oder zum neuen Plan und gerne können wir das hier weiter besprechen! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 ANTWORTEN 9

Gabe
Shopify Staff
18548 2912 4279

Hey @iresellsmart 

 

Danke für die Angabe und es ist bedauerlich zu sehen, dass dein Shop sich nicht rentiert hat und hohe monatliche Kosten derzeit mit sich bringt. Hast du dein Shop für Feedback schonmal hier in der Community oder in unserer privaten FB Gruppe gepostet? In der FB Gruppe wirst du harten aber guten Feedback bekommen. Es ist auch gut regelmäßig eine "Rationalisierung" des Shops sowie Kostensenkungsmaßnahmen durchzuführen.

 

Downgraden auf den Lite Plan

Der Lite Plan wurde bereits ge-sunsetted und ist nicht mehr erhältlich, du kannst aber immer noch dein Online Shop Kanal deaktivieren um deine monatliche Kosten zu senken. Das erlaubt es dir auf externe Channels weiterhin zu verkaufen wie z. B. auf den Social Media Channels sowie mit unserem Buy Button. Wenn du einen Buy Button auf deiner persönlichen Website oder deinem Blog einbetten möchtest, ist dieser Plan genau die richtige Wahl für dich. Das aber bitte mit unserem Support durchführen denn das gibt es ein paar technische Dinge die gemacht werden müssen.

 

Der Starter Plan

Dieser Plan ist nur für neue sign ups erhältlich, du könntest aber ein zweites Shop auf dem Starter Plan starten und schauen wie du es findest und ob dieses Business Modell ein Good Fit für deine Produkte und dein Branding ist. Wenn ja, dan einfach dein bestehendes runterfahren und sunsetten. Mit dem Starter Plan kannst Produkte verkaufen, wenn du noch keine Marke oder Website hast, sprich, Produktlinks erstellen, die du in Social Media-Posts oder in Nachrichten teilen kannst. Du kannst sofort mit dem Verkauf beginnen und Produktinformationen mit wenig Tippen teilen. Du fügst einfach ein Bild und eine aussagekräftige Beschreibung deines Produkts oder Service hinzu und verkaufst auf Social Media wie deine Instagram, Facebook, oder TikTok Accounts. Du kannst dabei deine Social-Media-Profile in eine Verkaufsplattform umwandeln, indem du Produkte auf Instagram, WhatsApp oder anderen Kanälen teilst. Deine Kunden können dank dem Checkout von Shopify überall schnell und problemlos auschecken.

 

Linkpop?

Somit hast du auf Shopify eigentlich kein Online Store sondern verkaufts nur die oben-genannten Kanäle. Du kannst auch ganz schnell eine Linkpop-Seite erstellen, um deine Followerschaft direkt in deiner Biographie auf deine besten Produkte und Inhalte aufmerksam zu machen.

 

Ganz gleich, ob du in den sozialen Medien oder persönlich verkaufst, Shopify unterstützt dich bei allen Transaktionen. Du kannst also klein mit dem Starter Plan anfangen und später ein Upgrade zum Basic Plan vornehmen, wo du dann auch einen Online Store aufbauen kannst wenn du neue Funktionen für den Verkauf benötigst. Brauchst du Hilfe beim Aufbau deiner Marke? Schau dir die kostenlosen Tools von Shopify an, die dir bei der Entwicklung deiner Marke helfen.

 

Dein derzeitiges Shop

Ist dein Shop weitgehend auf das China Dropshipping Modell gebaut laut deinem Bild oben dass die diverse AliExpress Apps zeigt? Diese Modell wird immer weniger von unseren Händler verwendet aufgrund diverser Probleme in der EU wie Zoll und Versand. Ich sehe auch du bietest Painting by Numbers Bilder sowie Modeschmuck sowie Rock Platten und Musik an. Sind das nicht sehr verschiedene Produktkategorien zusammen in einem Shop die wenig miteinander gemeinsam haben? 

 

Der Effekt hier ist, dass Besucher, die zu deinem Shop kommen, dann nicht genau wissen, um was es sich im Shop und mit deinem Branding überhaupt handelt und das kann schon mal 50-70% der Sessions in deinem Shop zu Bounces verwandeln. Du müsstest dich etwas mehr im Shop auf eine Sache spezialisieren und dich mit dem Prinzipien des UX Design und dem Design Thinking vertraut machen. Dieser Disziplin ist auf die User Experience spezialisiert und wie die Besucher dein Shop anders empfinden, als du es selbst tust, sprich, als Shopinhaber und Designer.

 

Hoffe das hilft fürs erste! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

iresellsmart
Tourist
17 0 1

Halo, Gabe,

danke für die schnelle Antowort.

Die Kombi aus Starter Version und Linkpop wäre ja dann vielleicht die beste Version?

Ich wäre dann an keinen Store gebunden und könnte auf meinen Socialmedia-Seiten und meinen Webseiten eigene und Affiliate-Produkte verkaufen.

Wäre denn eine Starterversion dennoch für mich einrichtbar? Würdet Ihr das für mich technisch ändern?

Muss ich beim Starterstore dennoch Cookie- und Rechts-App weiter behalten, was ist mit der Amazon-Link-App Spreadr oder Externe-Links-App, würden die auch bei der Starterversion funktionieren oder brauch ich die bei Linkpop überhaupt noch?

Ich würde mich freuen, wenn wir das alles kurzfristig klären und in die Wege leiten könnetm 😉

Liebe Grüße

Ingrid

Gabe
Shopify Staff
18548 2912 4279

@iresellsmart 

 

Das ist richtig. Du musst nur einen neuen Shop starten von der Starter Plan Landingpage aus hier, separat zum bereits bestehenden Shop, und es dann aufbauen für nur €5/Monat. Du verwendest oder brauchst da gar keine Frontend Apps (alle Apps die in deinem ehemaligen Online Shop im Schaufenster, nicht im Backend, aktiv sind) denn deine Produkte zeigen sich eh nur auf Social Media Plattforms, wie z. B. FB, IG, Tiktok, und Twitter.

 

Backend Apps die deine Produkte mit anderen Platforms syncen wie Amazon-Link-App Spreadr kannst du weiterhin einbinden.

 

Nächster Schritt:

Starte einen Shop über dem Link der Starter Plan Landingpage oben, scrolle auf der Page runter und lese da die FAQs und Tipps die dir alles erklären. Hier ist auch die Linkpop Landingpage.

 

Learning by Doing! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

iresellsmart
Tourist
17 0 1

Liebe(r) Gabe,

 

so, den Starter-Plan habe ich eigerichtet (https://admin.shopify.com/store/066261) , ebenso Linkpop (https://linkpop.com/iresellsmart), jetzt werde ich in den nächsten Tagen versuchen, mich darin einzuarbeiten.

Bevor ich den alten Shop schliesse - kann ich Produkte aus dem alten Shop importieren?

Was muss ich jetzt genau tun, um den alten Shop zu deaktivieren?

Bleibt noch irgendwas vom alten Shop?

Was passiert mit der Domain? Könnte ich damit zu meinem Haus- und Hofregistrar InternetX umziehen?

Liebe Grüße

Ingrid

Gabe
Shopify Staff
18548 2912 4279

Erfolg.

Hey Ingrid! @iresellsmart 

 

Das hört sich gut an und den alten Shop kannst du phasenweise runterfahren falls du dich entschlossen hast diesen Weg zu gehen. Hier die Antworten zu deinen Fragen:

  • Bevor ich den alten Shop schliesse - kann ich Produkte aus dem alten Shop importieren? Was muss ich jetzt genau tun, um den alten Shop zu deaktivieren? Bleibt noch irgendwas vom alten Shop?

Den alten Shop phasenweise runterfahren bedeutet deine Kunden, die Produkte und andere Dinge wie deine Domain vom Shop exportieren. Die Produkte kannst du mit 1-2 Klicks exportieren indem du alle Produkte ankreuzt und auf dem Button "Exportieren" klickst und die CSV auf dem Rechner speicherst. Im neuen Shop im Bereich "Produkte" auf importieren klicken und die heruntergeladene CSV Datei im neuen Shop hochladen.

 

Das kannst du auch mit anderen Dingen wie deine Bestellungen, deine Kunden, und auch dein Theme machen, wenn du einen Backup deines Themes auf deinem Rechner speichern möchtest für die Zukunft.

 

Im Bereich "Domains" einfach auf "Domain Löschen" klicken. Dann wenn der alte Shop heruntergefahren werden kann -> gehe im alten Shop zu "Plan" -> "Shop deaktivieren".
 

  • Was passiert mit der Domain? Könnte ich damit zu meinem Haus- und Hofregistrar InternetX umziehen?

Du kannst die Domain bei deinem Domain Registrar aufheben oder stornieren je nachdem was du machen möchtest. Mit dem Starter Plan kannst du die Domain eigentlich zum neuen Shop weiterhin verbinden und als deinen Branding Titel verwenden. 

Lass wissen, wenn du weitere Fragen dazu hast oder zum neuen Plan und gerne können wir das hier weiter besprechen! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

iresellsmart
Tourist
17 0 1

Hallo, Gabe,

 

jetzt sind doch noch Fragen zum Starter Plan aufgetaucht:

Kann ich folgende App auf die Starterdomain übertragen und nutzen:

Outlink External Links Button

Kann ich im Shop Affiliate-Link-Produkte nutzen? Und könnten Sie mir helfen, diese App zu portieren?

Benötige ich weiterhin eine Rechts-App?

Benötige ich weiterhin die Cookie-App?

Kann ich den neuen Shop auf die Domain iresellsmart.com umleiten?

Liebe Grüße

Ingrid

Gabe
Shopify Staff
18548 2912 4279

Hey @iresellsmart 

 

Die Outlink External Links Button macht folgendes und das Starter Paket ist ggf. nicht dafür geeignet. Mit der App kann man den "In den Warenkorb" Button durch die Schaltfläche "Outlink" für jedes Produkt ersetzen was im Starter Plan wahrscheinlich nicht geht wie man hier sehe kann:

 

 

Aber vielleicht wie folgt:

 

image.png

 

Da man hauptsächlich über Linkpop und Social Media verkauft werden auch die Rechts-Apps und die Cookie Apps irrelevant sein. Die Domain iresellsmart.com kannst du gerne im Shop verbinden:

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

iresellsmart
Tourist
17 0 1
Hallo, Gabe,

die Macher von Outlink External Link haben mir soeben mitgeteilt, dass ihre App nicht mit dem Shopify Starter Plan funktioniert.

3 Fragen habe ich noch:

- Arbeitet die Amazon App SPREADR tatsächlich mit dem Starter Plan zusammen (wie unten beschrieben)?

- Gibt es eine External Affiliate App, die mit dem Starter Plan zusammenarbeitet? Ich möchte u.a. meine Malen nach Zahlen Sets nach Kleinanzeigen.de (früher Ebay Kleinanzeigen) umleiten?!

Wenn ich die Domain iresellsmart.com zu meinem Domainprovider InterntetX übernehmen möchte, muss ich erst den Antrag auf Domainwechsel stellen und danach den Basic Plan deaktivieren, oder umgekehrt?

Liebe Grüße

Ingrid

Gabe
Shopify Staff
18548 2912 4279

Hey Ingrid! @iresellsmart 

 

Leider muss ich an dieser Stelle feststellen, dass ihr doch zu viele komplexere Business Requirements und Modelle habt, die nicht mit dem Social Media Konzept des Starter Plans und Linkpop kompatibel zu sein scheinen.

 

Meine ursprüngliche Empfehlung war lediglich auf das Verkaufen über Social Media limitiert.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog