FROM CACHE - de_header

Google App - Conversion Tracking funktioniert nicht

Gelöst

Google App - Conversion Tracking funktioniert nicht

R192
Besucher
3 0 0

Hallo zusammen, ich spreche über diese App: https://apps.shopify.com/google?locale=de

Es ist alles eingerichtet, leider funktioniert die Conversion "Google App Purchase" nicht. Benutzt jemand aktuell diese App um mit GA4 Conversions zu tracken?

Vielen Dank!

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Gabe
Shopify Staff
18543 2912 4279

Erfolg.

Hey @R192 

 

Danke für den Link und das ist der Google und YouTube Vertriebskanal der von Google gemanagt wird. Hast du unserer Anleitung hier folgen, sowie den Google Support schon kontaktieren können?

 

image.png

 

Um deinen Erwartungen gerecht zu werden: Wenn die Google-App-Kaufumwandlung nicht funktioniert, ist es wahrscheinlich, dass das Problem durch eine Drittanbieter Google Ads App verursacht wird die die notwendigen Conversion Tracking Tag Names geändert hat (mehr dazu weiter unten) oder von einen benutzerdefinierten Code wie den Google Tag Manager code . Hast du einen solchen Code in das Theme Liquid eingepflegt und gespeichert? Dieser sieht oft ähnlich wie aus meinem Testshop aus:

 

gtag('event', 'conversion', {
      'send_to': 'AW-12345678/yIKsCOz2mKAYEIa0kv8C',
      'value': 1.0,
      'currency': 'INR',
      'transaction_id': ''
  });

 

ODER hier ein Beispiel Test-Code aus meinem Test-Plus-Shop:

 

<script>(function(w,d,t,r,u){var f,n,i;w[u]=w[u]||[],f=function(){var o={ti:"97008863", tm:"shpfy_ui"};o.q=w[u],w[u]=new UET(o),w[u].push("pageLoad")},n=d.createElement(t),n.src=r,n.async=1,n.onload=n.onreadystatechange=function(){var s=this.readyState;s&&s!=="loaded"&&s!=="complete"||(f(),n.onload=n.onreadystatechange=null)},i=d.getElementsByTagName(t)[0],i.parentNode.insertBefore(n,i)})(window,document,"script","//bat.bing.com/bat.js","uetq");</script>

<script>
    window.uetq = window.uetq || [];
    window.uetq.push('event', 'PRODUCT_PURCHASE', {"ecomm_prodid":"REPLACE_WITH_PRODUCT_ID","ecomm_pagetype":"PURCHASE","revenue_value":1,"currency":"INR"});
</script>

<!-- Google tag (gtag.js) -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=AW-803510790"></script>
<script>
 window.dataLayer = window.dataLayer || [];
 function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
 gtag('js', new Date());

 gtag('config', 'AW-12345678');
</script>

{% if first_time_accessed %}
<!-- Event snippet for Google Shopping App Purchases conversion page -->
 <script>
   gtag('event', 'conversion', {
     'send_to': 'AW-12345678/yIKsCOz2mKAYEIa0kv8C',
     'value': {{ checkout.subtotal_price | divided_by: 100.0 }},
     'currency': '{{ currency }}',
     'transaction_id': '{{ order_number }}',
   });
 </script>
{% endif %}

 

Der Google-Kanal fügt automatisch Conversion-Tracking-Ereignisse zu deinem Google Ads-Konto hinzu, sobald du ihn einrichtest. Shopify synced insgesamt 7 Tags mit dem Google Kanal und deinen GMC und es kann beispielsweise zu Problemen kommen, wenn ihr außer den 7 Shopify-Konvertierungs-Tags, die wir synchronisieren, noch weitere hinzugefügt habt. Wenn ja, das könnte auch die Ursache für das Problem sein. Wenn ihr separate Ziele und Auslöser (goals & triggers) in Google Analytics/Google Tag Manager erstellt habt, kann das die Shopify-Events negativ beeinflussen und dazu führen, dass sie nicht angezeigt werden.

 

Wenn das der Fall sei und alles trotzdem Trennen und wiederherstellen des Google Ads Account, nicht funktioniert, dann können unsere Entwickler die 7 Tags nochmal neu im Backend generieren, aber das garantiert auch nicht unbedingt ob es das Problem lösen wird.

 

Du kannst das selber prüfen indem du in deinen Google Ads Account im GMC gehst und alle Events nach Status: ALL filterst, sprich, NICHT Status: ALL ENABLED und die Tags dürften nicht von euch entweder deaktiviert oder umbenannt worden sein:

 

image.png

 

Wenn du ein benutzerdefiniertes Google Conversion Tracking einrichtest, geschieht dies durch Änderungen am Theme-Code oder durch eine App eines Drittanbieters. Um das Google Ads Conversion-Tracking einzurichten, musst du eine Conversion-Aktion erstellen, das globale Site-Tag installieren und dann das Event-Snippet hinzufügen. Dafür brauchst du Zugriff auf den Code. 

 

Wurde der benutzerdefinierte Code in den "zusätzlichen Skripten" in den Checkout-Einstellungen hinzugefügt, beachte bitte, dass Shopify dies, ausser auf Shopify+, derzeit nicht unterstützt, wie man hier lesen kann. Der Google Tag Manager-Code ist normalerweise für Plus-Stores reserviert ist und in Nicht-Plus-Stores möglicherweise nicht genau verfolgt werden kann. Kannst du bestätigen, dass sich das Purchase-Tag aus dem Google-Kanal an der richtigen Stelle befindet und dass alles andere korrekt funktioniert?

 

Der Google-Kanal zeichnet out-of-the-box alle notwendigen Informationen auf, so dass der benutzerdefinierte Code überflüssig ist. Ich schlage daher vor, dass du dich an den Google-Support wendest, um weitere Unterstützung zu erhalten. Klicke auf diesen Link, um den Google-Support bezüglich der Kaufumwandlung zu kontaktieren.

 

Um dieses Problem zu lösen, wäre das Entfernen des benutzerdefinierten Codes und erneute Testen der beste Weg, zu prüfen ob das Kaufereignis ausgelöst wird.

 

WEITERE SCHRITTE wenn das nicht klappt

 

In den Google foren wird oft berichtet dass das kurzfristige Trennen der Verbindung zum Google Ads-Konto und dann wieder verbinden, helfen kann. Warte bitte etwa 45 Minuten, bevor du das Google Ads-Konto erneut verbindest. Das sollte helfen, die Tags neu zu generieren:

 

image.png

 

FAZIT:

Wenn du im Moment keine Google-Anzeigenkampagne betreibst oder es für dich in Ordnung ist, eine neue Lernphase zu beginnen, führe folgende Schritte durch um hoffentlich das Problem zu beheben (kann ich aber nicht garantieren):

  1. Trenne das Google-Anzeigenkonto.
  2. Mindestens 1 Stunde warten.
  3. Verbinde das Konto erneut.

Mit diesen Schritten sollten deine Conversion-Aktionen zurückkehren. Wenn du eine App oder einen anderen Dienst verwendest, um deine Conversions zu verfolgen, und nicht die Shopify Google Channel Actions für die Smart Shopping Kampagne, dann es passieren das deine Events von diesem drittanbieter System umbenannt wurden und das dann dieses Problem verursacht. In diesem Fall, können wir von hier aus leider nicht viel machen.


Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Oder lass wissen, wenn du weitere Fragen dazu hast oder zum Shop und Business und gerne können wir das hier weiter besprechen! Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 ANTWORTEN 5

Gabe
Shopify Staff
18543 2912 4279

Erfolg.

Hey @R192 

 

Danke für den Link und das ist der Google und YouTube Vertriebskanal der von Google gemanagt wird. Hast du unserer Anleitung hier folgen, sowie den Google Support schon kontaktieren können?

 

image.png

 

Um deinen Erwartungen gerecht zu werden: Wenn die Google-App-Kaufumwandlung nicht funktioniert, ist es wahrscheinlich, dass das Problem durch eine Drittanbieter Google Ads App verursacht wird die die notwendigen Conversion Tracking Tag Names geändert hat (mehr dazu weiter unten) oder von einen benutzerdefinierten Code wie den Google Tag Manager code . Hast du einen solchen Code in das Theme Liquid eingepflegt und gespeichert? Dieser sieht oft ähnlich wie aus meinem Testshop aus:

 

gtag('event', 'conversion', {
      'send_to': 'AW-12345678/yIKsCOz2mKAYEIa0kv8C',
      'value': 1.0,
      'currency': 'INR',
      'transaction_id': ''
  });

 

ODER hier ein Beispiel Test-Code aus meinem Test-Plus-Shop:

 

<script>(function(w,d,t,r,u){var f,n,i;w[u]=w[u]||[],f=function(){var o={ti:"97008863", tm:"shpfy_ui"};o.q=w[u],w[u]=new UET(o),w[u].push("pageLoad")},n=d.createElement(t),n.src=r,n.async=1,n.onload=n.onreadystatechange=function(){var s=this.readyState;s&&s!=="loaded"&&s!=="complete"||(f(),n.onload=n.onreadystatechange=null)},i=d.getElementsByTagName(t)[0],i.parentNode.insertBefore(n,i)})(window,document,"script","//bat.bing.com/bat.js","uetq");</script>

<script>
    window.uetq = window.uetq || [];
    window.uetq.push('event', 'PRODUCT_PURCHASE', {"ecomm_prodid":"REPLACE_WITH_PRODUCT_ID","ecomm_pagetype":"PURCHASE","revenue_value":1,"currency":"INR"});
</script>

<!-- Google tag (gtag.js) -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=AW-803510790"></script>
<script>
 window.dataLayer = window.dataLayer || [];
 function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
 gtag('js', new Date());

 gtag('config', 'AW-12345678');
</script>

{% if first_time_accessed %}
<!-- Event snippet for Google Shopping App Purchases conversion page -->
 <script>
   gtag('event', 'conversion', {
     'send_to': 'AW-12345678/yIKsCOz2mKAYEIa0kv8C',
     'value': {{ checkout.subtotal_price | divided_by: 100.0 }},
     'currency': '{{ currency }}',
     'transaction_id': '{{ order_number }}',
   });
 </script>
{% endif %}

 

Der Google-Kanal fügt automatisch Conversion-Tracking-Ereignisse zu deinem Google Ads-Konto hinzu, sobald du ihn einrichtest. Shopify synced insgesamt 7 Tags mit dem Google Kanal und deinen GMC und es kann beispielsweise zu Problemen kommen, wenn ihr außer den 7 Shopify-Konvertierungs-Tags, die wir synchronisieren, noch weitere hinzugefügt habt. Wenn ja, das könnte auch die Ursache für das Problem sein. Wenn ihr separate Ziele und Auslöser (goals & triggers) in Google Analytics/Google Tag Manager erstellt habt, kann das die Shopify-Events negativ beeinflussen und dazu führen, dass sie nicht angezeigt werden.

 

Wenn das der Fall sei und alles trotzdem Trennen und wiederherstellen des Google Ads Account, nicht funktioniert, dann können unsere Entwickler die 7 Tags nochmal neu im Backend generieren, aber das garantiert auch nicht unbedingt ob es das Problem lösen wird.

 

Du kannst das selber prüfen indem du in deinen Google Ads Account im GMC gehst und alle Events nach Status: ALL filterst, sprich, NICHT Status: ALL ENABLED und die Tags dürften nicht von euch entweder deaktiviert oder umbenannt worden sein:

 

image.png

 

Wenn du ein benutzerdefiniertes Google Conversion Tracking einrichtest, geschieht dies durch Änderungen am Theme-Code oder durch eine App eines Drittanbieters. Um das Google Ads Conversion-Tracking einzurichten, musst du eine Conversion-Aktion erstellen, das globale Site-Tag installieren und dann das Event-Snippet hinzufügen. Dafür brauchst du Zugriff auf den Code. 

 

Wurde der benutzerdefinierte Code in den "zusätzlichen Skripten" in den Checkout-Einstellungen hinzugefügt, beachte bitte, dass Shopify dies, ausser auf Shopify+, derzeit nicht unterstützt, wie man hier lesen kann. Der Google Tag Manager-Code ist normalerweise für Plus-Stores reserviert ist und in Nicht-Plus-Stores möglicherweise nicht genau verfolgt werden kann. Kannst du bestätigen, dass sich das Purchase-Tag aus dem Google-Kanal an der richtigen Stelle befindet und dass alles andere korrekt funktioniert?

 

Der Google-Kanal zeichnet out-of-the-box alle notwendigen Informationen auf, so dass der benutzerdefinierte Code überflüssig ist. Ich schlage daher vor, dass du dich an den Google-Support wendest, um weitere Unterstützung zu erhalten. Klicke auf diesen Link, um den Google-Support bezüglich der Kaufumwandlung zu kontaktieren.

 

Um dieses Problem zu lösen, wäre das Entfernen des benutzerdefinierten Codes und erneute Testen der beste Weg, zu prüfen ob das Kaufereignis ausgelöst wird.

 

WEITERE SCHRITTE wenn das nicht klappt

 

In den Google foren wird oft berichtet dass das kurzfristige Trennen der Verbindung zum Google Ads-Konto und dann wieder verbinden, helfen kann. Warte bitte etwa 45 Minuten, bevor du das Google Ads-Konto erneut verbindest. Das sollte helfen, die Tags neu zu generieren:

 

image.png

 

FAZIT:

Wenn du im Moment keine Google-Anzeigenkampagne betreibst oder es für dich in Ordnung ist, eine neue Lernphase zu beginnen, führe folgende Schritte durch um hoffentlich das Problem zu beheben (kann ich aber nicht garantieren):

  1. Trenne das Google-Anzeigenkonto.
  2. Mindestens 1 Stunde warten.
  3. Verbinde das Konto erneut.

Mit diesen Schritten sollten deine Conversion-Aktionen zurückkehren. Wenn du eine App oder einen anderen Dienst verwendest, um deine Conversions zu verfolgen, und nicht die Shopify Google Channel Actions für die Smart Shopping Kampagne, dann es passieren das deine Events von diesem drittanbieter System umbenannt wurden und das dann dieses Problem verursacht. In diesem Fall, können wir von hier aus leider nicht viel machen.


Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Oder lass wissen, wenn du weitere Fragen dazu hast oder zum Shop und Business und gerne können wir das hier weiter besprechen! Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

R192
Besucher
3 0 0

Vielen Dank für die ausführlichen Infos Gabe, wäre es möglich, dass du die PM aktivierst und ich dir somit schreiben kann?

Gabe
Shopify Staff
18543 2912 4279

Hey @R192 

 

Leider verwenden wir seit kurzem keine PMs mehr. Aber du findest weitere Experten die sich mit so etwas auskennen, wie Emmanuel Flossie, in unserem Englischen Forum hier wenn du da deine Frage posten möchtest und auch in unserer privaten FB Gruppe hier.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Linda30
Besucher
2 0 0

Hey Gabe,

bei uns das gleiche Problem.

Unser Tracking funktioniert seit Monaten nicht korrekt.

Ich habe die Codes entfernt und die Google App wie beschrieben getrennt und neu verbunden.

Aktuell sollte es also nur über den Google Kanal tracken.

Testbestellung gemacht und als Conversion Details wird "unknown source" angegeben.

Ich habe den Kauf über eine Shopping Anzeige von Google getätigt und Cookies akzeptiert.

Die Conversion wird allerdings als organic angezeigt.

Kann sich dem Problem jemand annehmen?
Wir sind kurz davor mit dem Shop umzuziehen, da es wirklich Nervenraubend ist.

 

 

 

Gabe
Shopify Staff
18543 2912 4279

Hey Linda! @Linda30 

 

Das ist super ärgerlich, kann ich voll verstehen, vor allem da ihr jetzt umzieht! Ist das von einer anderen Plattform zu Shopify oder von einen Shop zum anderen? 

 

Und ich sehe es hat dir jemand in diesem Leitfaden geantwortet. Haben dir die Tipps in den Leitfaden nicht helfen können? Wenn nein, kannst du mir hier eine genaue Beschreibung geben warum nicht und wo genau sie nicht für euer User-Case relevant sind? Wenn du mir das hier postest (kannst du jederzeit danach wieder löschen oder mir eine PN senden) dann kann ich das besser analysieren. Dann hast du auch meinen Artikel zum Thema hier durchgekämmt (siehe da auch die zwei Kommentare darunter)?

 

Momentan stehe ich aber etwas im Dunkeln bzgl. eurem speziellen Fall denn es könnte etwas einfaches wie euer Theme Code sein dass das Tracking hindert, oder die Security Einstellungen deines Cookie Banners, oder der Browser der Kunden usw. usw... 

 

Und hast du mit einem Experten gesprochen wie Emmanuel Flossie oder Jonat Brander von storeinspector.io? Die sind in solchen Fällen Spezialisten die ein Deep-Dive in euer Shop machen können, was ich ja nicht kann.

 

Generelle Tipps zum Problem:

Das Problem, dass die Google Ads Conversion-Tracking in Shopify nicht korrekt funktioniert und als "unknown source" oder "organic" angezeigt wird, kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Hier sind einige mögliche Ursachen und Lösungen:

  • Fehlerhafte Einrichtung des Trackings: Ein häufiges Problem liegt in der falschen Einrichtung des Tracking-Codes oder einer mangelnden Synchronisierung zwischen Shopify und Google Ads Conversion-Tracking. Überprüfe mal, ob alle Werte im Google Tag-Code korrekt in Anführungszeichen gesetzt sind und dass der monetäre Wert nur als numerischer Wert ohne Währungseinheiten eingegeben wird. Unterschiede in den Währungsformaten zwischen Shopify und Google Ads können ebenfalls zu Fehlern führen. Zum Beispiel könnte ein Preisunterschied zwischen Komma und Punkt in den beiden Plattformen zu ungenauen oder fehlenden Aufzeichnungen führen​​.
  • Verbindung von Google Ads mit Google Analytics: Wenn Google Analytics erfolgreich verbunden ist, dann versuchen, Google Ads mit Google Analytics zu verbinden. Google Analytics kann Conversions aufzeichnen, und diese Daten werden nahtlos an Google Ads übertragen​​.
  • Platzierung des Event-Snippets: Stelle sicher, dass das Event-Snippet im Checkout-Bereich des Shops platziert ist. Es ist auch ratsam, das globale Website-Tag dort hinzuzufügen. Für Testzwecke, die URL einer erfolgreichen Bestellung aus dem Shop übermitteln​​. Stelle deine Frage diesbzgl. in unserem Spezialisten Forum hier.
  • Verwendung von Google Tag Assistant: Google Tag Assistant kann verwendet werden, um den Tracking-Code zu überprüfen. Besuche einfach Google’s Tag Assistant, gebe deine Domain ein und klicke auf „Connect“. Führe dann die Aktion aus, die du testen möchtest, wie z.B. einen Kauf. Dieser Test wird schnell zeigen, ob deine Conversions ordnungsgemäß funktionieren​​.
  • Browser-Entwicklertools verwenden: Öffne die Chrome Developer Console auf der Dankeschön-Seite oder der Seite nach dem Kauf und überprüfe die „Konsole“ auf Fehler, die das Auslösen von Tags verhindern könnten. Auch den Tab „Elemente“ verwenden, um nach dem Conversion-Label oder der ID zu suchen und das Tag im Quellcode der Seite zu finden​​.
  • Theme-Code: Einige Themes können benutzerdefinierten Code enthalten, der das Tracking beeinträchtigen könnte. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn der Theme-Code veraltet ist oder wenn Anpassungen oder Theme Updates vorgenommen wurden, die nicht mit den Tracking-Anforderungen von Google Ads kompatibel sind. Es ist ratsam, deinen Theme-Code auf Elemente zu überprüfen, die das Tracking stören könnten, insbesondere im Header und im Checkout-Bereich.
  • Konflikte mit Apps: Bestimmte Frontend-Apps können ebenfalls das Tracking beeinflussen. Dies kann vorkommen, wenn Apps zusätzlichen Code in den Theme Code injektieren, der mit dem Google Ads Tracking-Code kollidiert oder diesen überschreibt. Überprüfe, ob Frontend Apps installiert sind, die in irgendeiner Weise mit dem Checkout-Prozess oder mit Conversion-Tracking interagieren, und 👀, ob diese das Problem verursachen könnten.
  • Blockierung durch Sicherheitseinstellungen oder Ad-Blocker: Es ist auch möglich, dass Sicherheitseinstellungen auf Browser- oder Netzwerkebene, wie Ad-Blocker, das Tracking beeinträchtigen. Diese Tools können manchmal Tracking-Codes blockieren, was dazu führen kann, dass Conversions nicht korrekt erfasst werden.

Es ist wichtig, geduldig zu sein und mindestens 24-48 Stunden zu warten, nachdem du das Google Ads Conversion-Tracking in Shopify bearbeitet hast, bevor du mit Ergebnissen rechnest. Auch die Auswahl des richtigen Attributionsmodells ist entscheidend, um genauere Tracking-Ergebnisse zu erzielen​​. Zwei Hauptmodelle stehen hier zur Verfügung: Das Last-Click-Modell und das datenbasierte (Data-Driven) Modell:

  • Last-Click-Modell: Dieses Modell weist der letzten Anzeige, auf die ein Nutzer vor einem Kauf klickt, die gesamte Conversion zu. Es ist einfach zu verstehen und implementieren, fokussiert sich jedoch nur auf den letzten Schritt der Kundenreise und vernachlässigt frühere Berührungspunkte.
  • Datenbasiertes Modell (Data-Driven): Dieses Modell verwendet maschinelles Lernen, um den Beitrag jedes Werbekontakts zur Conversion zu analysieren und entsprechend Kredit zuzuweisen. Es berücksichtigt die komplexen Interaktionen zwischen verschiedenen Marketingkanälen und Kampagnen und passt sich im Laufe der Zeit an das Verhalten und die Präferenzen der Kunden an. Dieses Modell wird von Google empfohlen und gilt als fortschrittlich und zuverlässig, da "es eine dynamische und anspruchsvolle Analyse ermöglicht" (siehe Links weiter oben dazu).

Zusammenfassend empfehle ich, die oben genannten Schritte sorgfältig zu überprüfen und sicherzustellen, dass alles korrekt eingerichtet ist. Wenn das Problem weiterhin besteht, könnte es hilfreich sein, meinen Artikel hier durchzulesen, dich an die Shopify-Experten zu wenden die ich oben empfohlen habe, oder eben direkt an den Shopify-Support zu wenden.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog