Rechnungserstellung mit Billomat + OSS

Splendido
Entdecker
17 0 4

Hallo zusammen,

ich versuche es mal hier in der Community, weil ich hoffe, dass es noch mehr Verkäufer mit einer ähnlichen Konfiguration gibt wie ich sie nutze. Ich habe die Billomat-Anbindung per Shopify-App und lasse Billomat automatisch Rechnungen für alle Verkäufe erstellen. Vierteljährlich mache ich auch mit Billomat meine Umsatzsteuervoranmeldung, was mehr oder weniger unkompliziert funktioniert. 

Nun muss ich ja seit Juli das neue OSS Verfahren nutzen und zum 1. Oktober erstmalig ausländische Verkäufe mit ausländischer Umsatzsteuer über dieses neue Portal melden. Das heißt für mich, dass ich die Umsatzsteuervoranmeldung in Billomat nicht mehr benutzen kann. 

Falls es hier jemanden gibt, der seine Rechnungs-Prozesse genauso abwickelt: Wie macht ihr das in Zukunft? Wie differenziert ihr ausländische Verkäufe von innerdeutschen und wie meldet ihr diese? 

Würde mich sehr freuen, wenn wir uns hier mal austauschen könnten, denn noch stehe ich hier ein wenig vor einem Rätsel.

Vielen Dank!

10 ANTWORTEN 10
Gabe
Shopify Staff
5427 943 1284

Hey @Splendido 

Wow, das klingt kompliziert! Ich war immer unterm Eindruck, dass das OSS das Umsatzsteuermelden vereinfachen soll und man es zum Quartalsende macht. Du meldest dich beim OSS an und bekommst eine USt-IdNr. für jedes Land in dem du verkaufst. An wie viele EU Länder verkaufst du derzeit wenn ich fragen darf?

Und verwedest du unsere Billomat App? Siehe mehr zur App in der Dokumentation hier und hier. Da dürftest du alles finden zum Thema Rechnungen erstellen und ausländische Verkäufe von innerdeutschen differenzieren und melden.

Weitere wichtige Links zum Thema One-Stop-Shop:

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Splendido
Entdecker
17 0 4

Hallo @Gabe , danke für deine Antwort. Grundsätzlich ist das OSS-Verfahren ja auch eine gute Idee, da man eben nicht mehr in jedem Land eine Anmeldung für die Ust. machen muss, sondern dies vereinheitlicht alles auf einmal melden kann. Das Problem ist nur, dass man (so weit ich das richtig verstehe) in Zukunft zwei UstVa abgeben muss. Einmal die "normale" für die innerdeutschen und nicht EU-Verkäufe und einmal die für die Verkäufe ins EU-Ausland. Da ich viel nach Österreich (und auch in andere EU-Länder) verkaufe, ist das leider für mich relevant und ich muss zwingend die deutschen und ausländischen Rechnungen trennen. Da Billomat diese Rechnungen für mich erstellt und erfasst, muss das auch innerhalb von Billomat passieren. Ich habe aber bisher noch keine Funktion dafür gefunden, weshalb ich gerne hier fragen wollte, wie andere User das machen, die eine ähnliche Konfiguration haben. Ich bin ja sicherlich nicht der einzige, der vor dieser Fragestellung steht.

 

Gabe
Shopify Staff
5427 943 1284

Gut, wir werden an der Sache dran bleiben. Komisch ist nur was du sagst bzgl. der UstVa für innerhalb und eine für außerhalb der EU, denn wir haben schon Handler in den 4-stelligen Ziffern hier auf der Plattform die schon beim OSS angemeldet sind, und kein einziger dieser Händler hat das jemals erwähnt was du sagst.

Darf ich fragen, wo du das entnommen hast oder ob das ein Steuerberater dir gesagt hat? Hast du einen Link zu einer Page wo das erklärt wird? Ich selber war in einem Webinar mit Taxdoo und aus diesem Webinar habe ich diesen Leitfaden zusammengefasst. Da war nie die Erwähnung einer inner- und einer ausser-gemeinschaftlichen UstVa ¯\_(ツ)_/¯

Aber lass wissen aus welchen Quellen du das hast und das kann ich dann an unsere Steuerabteilung weiterleiten.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Splendido
Entdecker
17 0 4

Hallo nochmal, vielen Dank für die Rückmeldung. Vielleicht habe ich auch etwas falsch verstanden und es ist alles viel einfacher als gedacht. Das wäre ja umso besser, deshalb habe ich ja hier auch nachgefragt um mal zu sehen wie andere Händler, die in der selben Situation sind, die UstVA-Anmeldungen ab 01.10. machen werden. 

Ich habe deine Zusammenfassung gerade gelesen und ich verstehe das auch alles genauso. Ich habe mich auch bereits vor dem 01.07. beim Bundeszentralamt für Steuern für das OSS angemeldet und einen Zugang dort. Meines Erachtens (zumindest habe ich das so verstanden) muss ich dort im Oktober erstmalig alle Umsätze (gemeinsam) melden, die ich ins europäische Ausland geschickt habe. Also alle EU-weiten Verkäufe. Die Aufteilung auf die verschiedenen Länder läuft ja dann anscheinend automatisch (wie das funktionieren soll habe ich noch nie ganz verstanden, es ist mir aber auch egal). 

Für meine innerdeutschen Umsätze muss ich ja aber weiterhin wie gehabt auch eine UstVA abgeben oder ist das nicht korrekt? Diese sind ja in der OSS-Erklärung nicht erfasst.
Und genau diese Differenzierung muss ja irgendwo stattfinden, meines Erachtens eben in Billomat, weil dort all meine Rechnungen erstellt und gesammelt werden und weil ich auch über Billomat meine UstVA mache. Zumindest bisher.

Kann sich vielleicht mal jemand hier zu Wort melden, der in der selben Situation ist? Vielleicht habe ich ja wirklich was falsch verstanden.

Splendido
Entdecker
17 0 4

@Gabe: Es geht nicht um eine UstVA innerhalb und eine außerhalb der EU, sondern vielmehr eine für alle EU-Umsätze außerhalb Deutschlands (eben die neue OSS Erklärung) und eine für alle anderen Umsätze (wie gehabt). Das hatte ich vielleicht falsch formuliert.

Gabe
Shopify Staff
5427 943 1284

Ah verstehe, my bad! Ich denke wenn du unsere Hilfeseiten folgst dürftest du steuerlich konform sein.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Splendido
Entdecker
17 0 4

Das beantwortet leider nicht meine Frage. Gibt es hier wirklich niemanden, der da noch etwas dazu beisteuern kann? 
Das betrifft doch eigentlich fast jeden Händler. 

Gabe
Shopify Staff
5427 943 1284

@Splendido 

 

Hast du in der Zwischenzeit eine Lösung gefunden für dein Steuerproblem?

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Splendido
Entdecker
17 0 4

@Gabe Leider nein. Ich fühle mich von Billomat sehr alleine gelassen und habe mich inzwischen für die Buchhaltungslösung der Konkurrenz entschieden, die die Umsetzung der OSS Regeln völlig selbstverständlich anbietet. 

 

Ich habe mehrfach mit dem Billomat-Support gesprochen und mir konnte dort nicht geholfen werden. Ich kann also zum derzeitigen Zeitpunkt nur von dieser Lösung abraten, wenn man ein Händler ist, der viel ins europäische Ausland verschickt. Die Unterstützung dieser so wichtigen Funktion ist schlicht nicht vorhanden.