Suche Abo-App für Nahrungsmittellieferdienst

NaVoNi
Tourist
3 0 1

Hallo zusammen,

ich baue mir gerade einen Shop für regionale Nahrungsmittel auf.
Als Theme habe ich aus dem Theme-store das Canopy Theme gewählt.

Um Kunden langfristig zu binden möchte ich gerne noch eine Abo-Funktion einbauen.
Vorteil für den Kunden bei einem Abo soll das einsparen von Versandkosten sein.

Die Ware soll selbst ausgeliefert werden und der Kunde soll immer pro Lieferung bezahlen (Abo-Produkt und Nicht-Abo-Produkt).

D.h. bestellt der Kunde ein Abo-Produkt und ein Nicht-Abo-Produkt, so sollen dem Kunden nur die geringeren Versandkosten für das Abo-Produkt berechnet werden, obwohl er ein Nicht-Abo-Produkt mitbestellt hat.
Der Kunde soll ja schließlich angereizt werden weitere Produkte zum Abo zu bestellen.

Wie oben bereits geschrieben, sollen dem Kunden auch nur Versandkosten pro Bestellung berechnet werden. Die Anzahl der Produkt ist irrelevant.

Ich habe bereits die App Subscriber von Storilabs System Technologies installiert.
Diese App bietet dieses Feauter bisher nicht.

Kennt hier jemand eine App, die diese Feauter bietet?
Hat hier jemand vielleicht Erfahrungen mit Abo-Apps?

Wenn ja, welches Tool verwendet ihr für die Rechnungslegung hinter Shopify?

Ich würd mich über eine kurze Meldung freuen.

VG

4 ANTWORTEN 4
Kai
Shopify Staff
708 68 116

Hallo NaVoNi,

es gibt eine ganze Reihe von Apps, die es ermöglichen Produkte im Abo zu bezahlen.

Gute Bewertungen haben aus dieser Liste zum Beispiel:

- Recharge Subscriptions
-
 Bold Subscriptions &
-
 Ongoing Subscriptions

Die meisten Apps bieten kostenlose Testphasen an, sodass du die Möglichkeit hast deren Funktionalität zuvor unverbindlich zu testen.

Bevor du Code-Änderungen an deinem Shop vornimmst, also auch Apps installierst, ist es immer ratsam vorher das eigene Theme zu duplizieren, damit du immer ganz einfach zu einer funktionierenden Version deines Shops zurückkehren kannst.

Sollen für die Lieferung eines Nicht-Abo-Produktes mit der Bestellung eines Abo-Produktes Versandkosten anfallen, oder würden diese komplett entfallen?

Um Produkten oder Kollektionen individuelle Versandkosten zuzuschreiben, bräuchtest du ein Versandapp.
Diese laufen über eine Funktionserweiterung, die sich Benutzerdefinierte berechnete Versandkosten nennt, auch wenn in eurem Fall ihr das selber seid, habe ich das richtig verstanden?

Wenn du daran interessiert wärst deine Mitgliedsbeiträge jährlich, statt monatlich zu bezahlen, können nicht nur 10-25% der Mitgliedskosten gespart werden, sondern die vom Spediteur berechneten Versandkosten würden umsonst dazukommen, was normalerweise $20 pro Monat kostet.

Manuell kannst du das ganze auch erreichen, indem du Gewicht basierende Versandkosten anbietest und den Abos ein sehr hohes, fiktives Gewicht, wie zum Beispiel 5000 kg zuschreibst, wodurch dann eine Versandpauschale ausgewählt werden könnte.

Für die Vereinfachung der Rechnungsverwaltung kann man mit Order Printer Rechnungen, Etiketten, Quittungen, Lieferscheine und mehr drucken. Order Printer Pro stellt deinen Kunden automatisch PDF-Quittungen zur Verfügung und mit Order Printer Templates kannst du Rechnungsvorlagen, Belege, Packzettel und Rücksendeformulare anpassen.

Wurde es für dich eigentlich auch infrage kommen eine lokale Abholung von Onlinebestellungen anzubieten?

Sag mir gerne Bescheid, was du von diesen Anregungen hältst und ob ich dir weitere Fragen beantworten kann.

Kai | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

tewe
Pionier
211 40 92

Hallo @NaVoNi ,

solltest du dich für Bold Subscriptions interessieren, dann gibt es da eine interessante Möglichkeit, deren Angebot individuell anzupassen, siehe hier und, falls du technisch interessierter bist, hier. Wir haben noch keine Beziehung zu Bold Commerce, sind aber dabei uns derern Angebot für Entwickler näher anzuschauen.

Gleichzeitig hat anscheinend aber auch Shopify das Thema fürs sich entdeckt und bietet seit diesem Oktober eine Schnittstelle genau hierfür an, siehe hier.

Das Thema interessiert uns und vielleicht ergibt sich ja daraus eine Kooperation. 

Gruß
Thomas

 

• Was my reply helpful? Click Like to let me know!
• Was your question answered? Mark it as an Accepted Solution
• Check out our Price Updater App
NaVoNi
Tourist
3 0 1

Hallo Kai,

 

vielen Dank für deine Antwort.

Zu deinen Fragen:

Sollen für die Lieferung eines Nicht-Abo-Produktes mit der Bestellung eines Abo-Produktes Versandkosten anfallen, oder würden diese komplett entfallen?“

Jaein, anbei mein Vorhaben:

Im ersten Schritt ist geplant, das bei einem oder mehrer Abo-Produkten 1,5€ Lieferkosten pro Lieferung anfallen.

Bei einem oder mehrer Nicht-Abo-Produkten sollen 3,00€ anfallen pro Lieferung.

Bestellt der Kunde einen Mix aus Abo-Produkten und Nicht-Abo-Produkten, soll der Kunde von dem Abo profitieren und nur die 1,5€ Versandkosten für das Abo-Produkt bezahlen. Versandkosten für das/die nicht-Abo-Produkte sollen nicht anfallen bei dieser Bestellung/ Lieferung.


Die Auslieferung erfolgt vorerst ausschließlich über uns. Ich kann daher deinen folgenden Satz nicht nachvollziehen:

„Wenn du daran interessiert wärst deine Mitgliedsbeiträge jährlich, statt monatlich zu bezahlen, können nicht nur 10-25% der Mitgliedskosten gespart werden, sondern die vom Spediteur berechneten Versandkosten würden umsonst dazukommen, was normalerweise $20 pro Monat kostet.“

Wie soll ich Spediteurkosten sparen, wenn ich keinen Spediteur beschäftige? Ich denke das irgendwelche Vorteile des Abrechnungsmodel meinst.

 

Weisst du ob „Order Print“ GoBD-Zertifziert ist?

 

ich würd mich über eine kurze Rückmeldung zu meinen Fragen freuen.

 

viele Grüße 

 

Kai
Shopify Staff
708 68 116

Hi NaVoNi,

vielen Dank für die Erläuterung.

So wie du mir deine Vorstellungen nun geschildert hast, dass es entweder nur:

   A. Kein Aboprodukt befindet sich im Warenkorb = Versand ist €3 oder
   B. Ein Aboprodukt befindet sich im Warenkorb = Versand ist €1,50 

würde ich dir empfehlen Gewichts-basierte Versandkostenpauschalen zu erstellen. 

Für die Nicht-Abo-Produkte kannst du dann die richtigen Gewichte definieren und festlegen, dass Bestellungen unter 100 kg (zum Beispiel) €1,50 Versand kosten. 

Während die Aboprodukte jeweils 5000 kg wiegen, also weit über der 100 kg Grenze und somit eine andere Versandkostenpauschale aktivieren.

Mit dieser Methode muss ein Produkt entweder als Aboprodukt ODER Nicht-Abo-Produkt definiert werden. Sollte beides zur Verfügung stehen müsste man zwei separate Produkte anlegen.

Die vom Spediteur berechneten Versandkosten sind eine Funktionserweiterung, die man braucht um Versandapps benutzen zu können. Dafür sehe ich bei euch aber keine Anforderung, da ihr nicht jedem Produkt individuelle Versandkosten zuschreiben müsst. 
Den Abrechnungszeitraum auf jährlich zu ändern hätte also für euch dann nur den Vorteil, dass ihr übers Jahr verteilt weniger bezahlen würdet. 

Ergibt das so Sinn?

 

Kai | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog