FROM CACHE - de_header
Gelöst

Zahlung konnte nicht verarbeitet werden: Shopify Zahlungsmethode Sofortüberweisung

Dennistheripper
Tourist
7 0 2

Hallo zusammen, mich hat ein Kunde kontaktiert, da er verwundert eine Gutschrift auf seinem Girokonto gefunden hat. Die Gutschrift ist eine Zahlung welche in meinem Shop mit Sofortüberweisung getätigt wurde. Das Konto des Kunden war zu jeder Zeit ausgeglichen.

Ich bekomme folgenden Hinweis wenn ich in die Bestellung gehe: Die Zahlung für den Betrag in Höhe von 104,00 € EUR bei Sofortüberweisung konnte nicht verarbeitet werden. Als Nachricht steht im System: Deine Zahlung kann aus technischen Gründen nicht bearbeitet werden. Versuche es erneut oder verwende eine andere Zahlungsmethode.

Wie ist die Fehlermeldung zu deuten? Gab es einfach ein technisches Problem?

Der Kunde möchte selbstverständlich bezahlen, aber auch keinen Ärger mit Sofortüberweisung bekommen. Wie kann ich dem Kunden an der Stelle helfen?

Ich hätte Ihm jetzt die Info gegeben, dass er das Geld auf mein Bankkonto überweisen kann. Aber ich vermute das der alte Zahlprozess mit der Sofortüberweisung noch abgebrochen werden muss.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
Gabe
Shopify Staff
17969 2847 4188

Erfolg.

@Dennistheripper 

 

So jetzt kann ich nochmal mich diesen Use-Case widmen und die Sache etwas aufklären, so dass du besser verstehen kannst was hier passiert ist und wie man am besten vorgehen kann. Was du schreibst ist folgendes (Sollwert) gefolgt von was eigentlich passiert ist (Istwert):

  • Sollwert: Die Kundschaft hat die Bestellung über Sofort bezahlt.
  • Istwert: die Transaktion ist gar nicht durchgegangen obwohl die Kundschaft unter der festen Überzeugung ist dass das Geld an den Shopinhaber gegangen ist.

Zitat:

  • Hier steht, dass die Zahlung der Kunden nicht zurückgehen kann! Mittlerweile habe ich aber einen zweiten Kunden bei dem das ebenfalls passiert ist. 

Stimmt nicht ganz denn da steht folgendes, was ja ein ganz anderer Use-Case ist (da in deinem Fall die Zahlung gar nicht erst autorisiert wurde)

  • Ein Kunde kann eine Zahlung mit Sofort nicht stornieren, nachdem die Zahlung autorisiert wurde. Die einzige Möglichkeit, eine Transaktion mit Sofort rückgängig zu machen, ist die Rückerstattung der Bestellung. Wenn du eine Transaktion zurückerstattest, die von Sofort abgewickelt wurde, erhältst du keine Rückerstattung der Bearbeitungsgebühr, die dir von Shopify Payments berechnet wurde. Wenn ein Kunde für eine Bestellung mit Sofort bezahlt, kann keine Rückbuchung für die Bestellung vorgenommen werden.

Tatsache: bei dem Fehler in deiner Bestellung gab es ja im Grunde keine Autorisierung oder Transaktion: Deine Zahlung kann aus technischen Gründen nicht bearbeitet werden. Versuche es erneut oder verwende eine andere Zahlungsmethode. 

 

Das sieht man v.a. wenn man in die Gateway Information runter drillt und den Zahlungsstatus prüft wie folgt abgebildet:

 

 

Failure heisst eben fehlgeschlagen und die Gründe dafür erläutere ich weiter unten. Somit werden hier auch keine Gebühren abgenommen außer vielleicht von der Bank des Kunden (diesbzgl., wie gesagt, bitte mit der eigenen Bank darüber reden). 

 

Im grossen und ganzen ist das Problem mit den LPMs (local payment methods) wie folgt beschrieben: 

Abgebrochene Bezahlvorgänge mit LPMs sind manchmal zu erwarten, da der Kunde beim Bezahlen ein paar zusätzliche Schritte machen muss und es ein paar redirect_to_offsite Schritte auszuführen gibt. Nachdem der Kunde Sofort ausgewählt hat, wird er/sie zur Offsite von Sofort/Klarna weitergeleitet, um die Zahlungsoptionen abzuschließen.

 

In manchen Fällen lassen die Kunden den Zahlungszeitraum verstreichen.Wenn hier irgendetwas auf Kundeseite hapert dann kommt es oft zu einem Fehler wie: "Deine Zahlung kann aus technischen Gründen nicht bearbeitet werden. Versuche es erneut oder verwende eine andere Zahlungsmethode." Es kann also eine Reihe von Faktoren geben, die zu diesem Fehler führen. 

 

Wie man hier vorgehen kann um die Bestellung zu retten:

Um dieses Problem zu beheben, sollte man versuchen, die Zahlung für die betroffenen Bestellungen erneut auf andere Wege einzuziehen. Dies kann durch die Erstellung eines Bestellentwurfs gemacht werden, indem der bestehende Auftrag dupliziert wird.

 

Schritte: Die bestehende Bestellung duplizieren und dann stornieren. Den Duplikat dann verwenden um entweder die Bezahlung über Sofort oder mit einer anderen Methode einzuziehen. Diesen Bestellungs-Duplikat daraufhin dann als bezahlt markieren und archivieren.

 

Wie hört sich das an?

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

8 ANTWORTEN 8

Gabe
Shopify Staff
17969 2847 4188

Hey @Dennistheripper 

 

Danke für die Angaben und diese Meldung kommt meistens auf wenn eine Transaktion mit Sofortzahlung von der Bank des Kunden gestoppt wird. Der Kunde sieht zuerst eine Verbindlichkeit im Kontoauszug und dann später wieder eine Gutschrift.

 

Die Bank des Kunden wäre hier der beste Ansprechpartner denn es kann mehrere Gründe für diese Rückbuchung geben wie z. B. unzureichende Deckung im Konto des Kunden oder eine doppelte Lastschrift zum Zeitpunkt der Transaktion.

 

Somit wäre der beste Schritt für den Kunden sich mit seiner Bank in Verbindung zu setzen. Die können alles mit einem Telefonanrufen schnell klären. 

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Dennistheripper
Tourist
7 0 2

Danke für die Antwort Gabe, dass war auch meine Vermutung. Mit der Bank hat er gesprochen und diese hat Ihm gesagt, dass sie den Bankrückläufer auf keinen Fall veranlasst haben. Daher war die Klärung nicht hilfreich und auch nicht ganz so wichtig. 

Wie kriege ich die Bestellung bezahlt bzw. aus meinen Shopify Rückzahlungen? Reicht es wenn ich die Zahlung mit bezahlt markiere?

Gabe
Shopify Staff
17969 2847 4188

@Dennistheripper 

 

Ok, den ganzen Sachverhalt bzgl. Sofortüberweisung und was deine Optionen sind, erkläre ich in einem parallelen Leitfaden von heute und ich hoffe dieser kann dir weiterhelfen. 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Dennistheripper
Tourist
7 0 2

Sorry Gabe, aber das hilft mir leider so gar nicht. Bei Deinem Link wird nicht auf den Prozess eingegangen, in dem die Sofort Zahlung nicht erfolgreich war. 

Hier steht, dass die Zahlung der Kunden nicht zurückgehen kann! Mittlerweile habe ich aber einen zweiten Kunden bei dem das ebenfalls passiert ist. 

Es müsste sich jemand diese Zahlungen einmal anschauen und sagen können was genau da passiert ist bzw. wie hier jetzt zu verfahren ist. Meine Kunden wollen bezahlen, haben aber Sorge, dass sie noch Gebühren von Shopify berechnet bekommen wenn sie jetzt eine andere Zahlungsmethode verwenden. 

 

Gabe
Shopify Staff
17969 2847 4188

@Dennistheripper 

 

 Es ist leider schwierig das ganze von hier aus, wie du es beschreibst, nachzuvollziehen, denn wir haben hier in der Community kleinen Einblick in deine Bestellungen und in die Transaktionsdaten der Bestellungen.

 

Somit um dir besser behilflich zu sein, wird unser Support Team dein Konto verifizieren müssen. Hast du bereits ein Ticket bei unserem Support-Team geöffnet? 

Falls nicht, sende bitte eine E-Mail an unseren Support wie hier demonstriert von der E-Mail-Adresse, die du zur Anmeldung in deinem Shopify-Shop verwendest, und gib deine myshopify.com-URL da auch ein. Sobald die dein Konto authentifiziert haben, können sie dir weiterhelfen.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Gabe
Shopify Staff
17969 2847 4188

Erfolg.

@Dennistheripper 

 

So jetzt kann ich nochmal mich diesen Use-Case widmen und die Sache etwas aufklären, so dass du besser verstehen kannst was hier passiert ist und wie man am besten vorgehen kann. Was du schreibst ist folgendes (Sollwert) gefolgt von was eigentlich passiert ist (Istwert):

  • Sollwert: Die Kundschaft hat die Bestellung über Sofort bezahlt.
  • Istwert: die Transaktion ist gar nicht durchgegangen obwohl die Kundschaft unter der festen Überzeugung ist dass das Geld an den Shopinhaber gegangen ist.

Zitat:

  • Hier steht, dass die Zahlung der Kunden nicht zurückgehen kann! Mittlerweile habe ich aber einen zweiten Kunden bei dem das ebenfalls passiert ist. 

Stimmt nicht ganz denn da steht folgendes, was ja ein ganz anderer Use-Case ist (da in deinem Fall die Zahlung gar nicht erst autorisiert wurde)

  • Ein Kunde kann eine Zahlung mit Sofort nicht stornieren, nachdem die Zahlung autorisiert wurde. Die einzige Möglichkeit, eine Transaktion mit Sofort rückgängig zu machen, ist die Rückerstattung der Bestellung. Wenn du eine Transaktion zurückerstattest, die von Sofort abgewickelt wurde, erhältst du keine Rückerstattung der Bearbeitungsgebühr, die dir von Shopify Payments berechnet wurde. Wenn ein Kunde für eine Bestellung mit Sofort bezahlt, kann keine Rückbuchung für die Bestellung vorgenommen werden.

Tatsache: bei dem Fehler in deiner Bestellung gab es ja im Grunde keine Autorisierung oder Transaktion: Deine Zahlung kann aus technischen Gründen nicht bearbeitet werden. Versuche es erneut oder verwende eine andere Zahlungsmethode. 

 

Das sieht man v.a. wenn man in die Gateway Information runter drillt und den Zahlungsstatus prüft wie folgt abgebildet:

 

 

Failure heisst eben fehlgeschlagen und die Gründe dafür erläutere ich weiter unten. Somit werden hier auch keine Gebühren abgenommen außer vielleicht von der Bank des Kunden (diesbzgl., wie gesagt, bitte mit der eigenen Bank darüber reden). 

 

Im grossen und ganzen ist das Problem mit den LPMs (local payment methods) wie folgt beschrieben: 

Abgebrochene Bezahlvorgänge mit LPMs sind manchmal zu erwarten, da der Kunde beim Bezahlen ein paar zusätzliche Schritte machen muss und es ein paar redirect_to_offsite Schritte auszuführen gibt. Nachdem der Kunde Sofort ausgewählt hat, wird er/sie zur Offsite von Sofort/Klarna weitergeleitet, um die Zahlungsoptionen abzuschließen.

 

In manchen Fällen lassen die Kunden den Zahlungszeitraum verstreichen.Wenn hier irgendetwas auf Kundeseite hapert dann kommt es oft zu einem Fehler wie: "Deine Zahlung kann aus technischen Gründen nicht bearbeitet werden. Versuche es erneut oder verwende eine andere Zahlungsmethode." Es kann also eine Reihe von Faktoren geben, die zu diesem Fehler führen. 

 

Wie man hier vorgehen kann um die Bestellung zu retten:

Um dieses Problem zu beheben, sollte man versuchen, die Zahlung für die betroffenen Bestellungen erneut auf andere Wege einzuziehen. Dies kann durch die Erstellung eines Bestellentwurfs gemacht werden, indem der bestehende Auftrag dupliziert wird.

 

Schritte: Die bestehende Bestellung duplizieren und dann stornieren. Den Duplikat dann verwenden um entweder die Bezahlung über Sofort oder mit einer anderen Methode einzuziehen. Diesen Bestellungs-Duplikat daraufhin dann als bezahlt markieren und archivieren.

 

Wie hört sich das an?

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Dennistheripper
Tourist
7 0 2

Perfekt, so macht das ganze Sinn. Vielen Dank Gabe, ein tolles Feedback.

Gabe
Shopify Staff
17969 2847 4188

Absolut gerne! 😉 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog