abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Die Shopify Payments Kontoüberprüfung - erforderliche Dokumente, Fehlerbehebung und allgemeine Tipps

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
5080 741 1224

Shopify Payments ist unsere "Onsite"-Zahlungsmethode und das komfortabelste und günstigste Zahlungsgateway, das Shopify-Händlern zur Verfügung steht. Es bietet zahlreiche Vorteile, die im Folgenden erläutert werden. Der wichtigste Punkt ist, dass du deinen Kunden ein bequemes und komfortables Checkout- und Zahlung Erlebnis bieten kannst und gleichzeitig deine Konversionsraten steigern. 

Es bietet auch zahlreiche Mehrwert- und "Onsite"-Funktionen wie die volle Kontrolle über alle Transaktionen innerhalb der Verwaltung des Shops (wie z.B. die Verwaltung von Auszahlungen und Rückerstattungen an die Kunden). Man möchte das ja nicht "offsite" oder außerhalb der Shopify-Shopverwaltung in einer Plattform eines Drittanbieters erledigen müssen. Weitere Vorteile sind, dass man den Kunden im Checkout mehrere Währungen anbieten kann.

SP ist weltweit und auch in vielen EU-Ländern wie Deutschland verfügbar und ermöglicht dir, verschiedene Arten von bequemen Kreditkartenzahlungen anzubieten, wie zum Beispiel:

  • Visa
  • Mastercard
  • Maestro
  • and Amex

...sowie die folgenden lokalen Zahlungsmethoden:

  • Apple Pay (only on iOS)
  • Google Pay
  • Sofort 
  • Klarna Rechnungskauf 
  • eps-Überweisung 
  • Ideal 
  • Bancontact 

Achte darauf, Shopify Payments nicht mit Shop Pay zu verwechseln, unserer eigenen "beschleunigten Checkout-Zahlungsmethode" als Teil von Shopify Payments.

In diesem Artikel gehen wir einige wichtige Onboarding-Schritte durch, z. B. welche Angaben du bei der Eingabe deiner Daten in die Onboarding-Schritte von Shopify Payments bereithalten solltest, sowie die gewerblichen Anforderungen, damit dir ein nahtloses Onboarding-Erlebnis gewährleistet wird und du so schnell wie möglich mit Shopify Payments loslegen kannst. 

Einrichten von Shopify-Payments

Um Shopify-Payments einzurichten und den Onboarding-Prozess zu starten, haben wir eine großartige Anleitung hier in unserem Hilfe-Center. Du findest die Stelle, an dem du das Onboarding starten kannst, hier in deinen Einstellungen (auf Englisch aber ähnlich):

Gabe_0-1631892619116.png

Es ist ratsam, alle deine Angaben zur Hand zu haben und sicherzustellen, dass sie 1:1 mit all deinen persönlichen, geschäftlichen und steuerlichen Unterlagen übereinstimmen. Wenn es irgendwelche Unstimmigkeiten in den Angaben gibt, die du in das Shopify Payments Onboarding eingegeben hast, kann dies den gesamten Prozess um Tage bis Wochen verzögern. Wir werden in diesem Fall eine Upload-Schaltfläche zu deinem Home-Dashboard hinzufügen, um weitere von unseren Bankpartnern benötigte Unterlagen hochladen zu können.

Es Im nächsten Schritt klicke auf die grüne Schaltfläche "Kontoeinrichtung abschließen", woraufhin du auf eine Seite gelangst, wo du den "Unternehmenstyp", Adressdaten, die Mehrwertsteuernummer und einige andere Angaben zu deinem Unternehmen auswählen und einpflegen kannst. 

Als Nächstes wirst du unten in den Shopify-Zahlungseinstellungen einige weitere Details sehen, wie z. B. den "Kunden-Rechnungsauszug" oder den "Statement Descriptor", in den du eintragen kannst, wie deine Kunden ihre Bestellnummer auf dem Kontoauszug sehen werden. Wir empfehlen, den Namen deines Shops zu verwenden. Auf diese Weise ist es für Kunden klar, wo das abgebuchte Geld hingeht.

Außerdem sollte man die eigene Bankverbindung angeben, damit die Zahlungen an dich überwiesen werden können. Weitere Informationen darüber, welche Arten von Girokonten akzeptiert werden, findest du iin unserem Hilfe-Dokument hier.

Wenn du alles ausgefüllt hast, klicke auf "Kontoeinrichtung abschließen", und beginne mit Shopify-Payments, Zahlungen im Shop zu empfangen!

“Ihr Shopify-Payments Konto wird überprüft”

Nachdem du deine Shopify-Payments eingerichtet hast, können unsere Bankpartner jederzeit einfordern, deine Identität zu überprüfen. In diesem Fall sieht man eine Nachricht im Home Dashboard, dass das Shopify Payments-Konto vorübergehend überprüft wird und du entweder den Shopify-Support kontaktieren kannst oder einige Dokumente hochladen sollen. 

Gabe_1-1631892619407.png

Keine Panik, dies ist eine Routineüberprüfung, die in der Regel etwa 24-72 Stunden dauert. Außerdem können deine Kunden während dieser Zeit in der Regel weiterhin mit Shopify Payments bezahlen. Manchmal aber (nicht immer) muss man einen Scan eines amtlichen Lichtbildausweises und/oder eine Gewerbeanmeldung im Home Dashboard hochladen.

Wenn dein Gewerbe verifiziert werden muss, kann der Kontoinhaber die erforderlichen Dokumente über ein Banner hochladen, das im Home Admin angezeigt wird. Während der Überprüfung können sich aber die Auszahlungen verzögern, bis deine Identität verifiziert ist, aber normalerweise bleibt dein Shop geöffnet und Kunden können, wie gesagt, weiterhin die  Produkte kaufen.

Hochladen deiner Dokumente in guter Qualität und in Übereinstimmung mit deinen bereits gespeicherten Informationen

Es kann vorkommen, dass der Upload fehlschlägt, was verschiedene Gründe haben kann, die hier erklärt werden. Möglicherweise sollte man Scans der Dokumente und des Ausweises im .jpg- oder .png-Format hochladen. Das kann man ganz einfach mit dem Handy und einer kostenlosen Scan-App wie Adobe Scan machen. Erhältst du eine Fehlermeldung kann das an einem oder mehreren der folgenden Gründe liegen (das unsere Bankpartner ungern sehen aufgrund zusätzlicher Arbeitsbelastung:( 

  1. Das Dokument, dass du hochgeladen hast, weicht von dem Namen, der Adresse oder dem Geburtsdatum ab, die du während des Shopify-Payments Onboarding eingegeben hast. Es kann zum Beispiel sein, dass du die Daten deines Geschäftspartners eingegeben hast, obwohl du der Kontoinhaber (KI) bist. Oder du hast deinen Spitznamen und nicht den im Reisepass angegebenen Namen eingegeben, oder dich bei deinem Geburtsdatum vertippt oder eine andere private Telefonnummer angegeben als in deinem Unterlagen.
  2. Deine Unterlagen sind abgelaufen oder älter als 3 Monate, oder sie sind nicht richtig eingescannt. Der Scan sollte klar sein, keine Lichtreflexionen aufweisen, alle Kanten vollständig zeigen, d. h. nicht an den Seiten oder unten abgeschnitten sein, und deutlich lesbar sein. Das Dokument sollte in Farbe sein und das Bild sollte keine Blendeffekte enthalten oder unscharf sein.
  3. Es kann sein, dass du aus irgendeinem Grund eine oder mehrere der erforderlichen Unterlagen nicht einreichen kannst, z. B. eine Rechnung eines Versorgungsunternehmens zur Überprüfung deiner Adresse. Du kannst eine der folgenden Arten von Dokumenten einreichen (siehe unten):

Identitäts Dokumente:

  • Reisepass (Passport)
  • Führerschein (Driver's license) — scans of front and back are required
  • Personalausweis (Identity card) — scans of front and back are required
  • Aufenthaltstitel (Residence permit) — scans of front and back are required

Address Dokumente:

  • Anmeldebestätigung Meldebescheinigung (Proof of residence)
  • Wohnungsgeberbestätigung Vermieterbescheinigung (Landlord letter)
  • Haushaltsrechnung (Utility bill)
  • Kontoauszug (Bank statement)
  • Hauskreditsauszug (Mortgage statement)
  • Staatliches Dokument (Government issued document)

Firmen Dokumente:

  • Umsatzsteuerregistrierung (VAT Registration)
  • Gewerbeanmeldung (Trade registration)
  • Gewerbeschein (Trade license)
  • Handelsregisterauszug (Commercial register extract)
  • Jahresabschluss (Financial statements)

Wenn der Upload erfolgreich war

Manchmal erstellt man ein Support-Ticket bei uns, um sich über die Sperrung des Shopify Payments-Kontos zu erkundigen. Nach einem erfolgreichen oder erfolglosen Upload kann unser Support-Team weiter beraten und es ist sehr ratsam, auch direkt auf deren E-Mails zu antworten, damit deine Frage so schnell wie möglich an die richtige Abteilung weitergeleitet wird.

Potenzielle zukünftige Probleme mit SP im Keim ersticken

Damit dein Geschäft so reibungslos und erfolgreich wie möglich abläuft, ohne dass es zu Unterbrechungen kommt, möchte ich einige weitere wichtige Punkte mitteilen. Als erstes sollte man einen Blick in die Shopify-Payments Nutzungsbedingungen werfen, insbesondere in den Abschnitt über:

  • IP Infringement, regulated or illegal products and services
  • Products or services that are otherwise prohibited by law or our financial partners

Auf diese Weise kann man Probleme mit unseren Bankpartnern und eine mögliche Schließung der Shopify-Payments vermeiden. Dies könnte ansonsten dazu führen, dass man zu einem “Offsite” drittanbieter Zahlungsprovider und/oder alternativen Methoden wechseln muss, die aber viel höhere Gebühren pro Bestellung verlangen. Good News: nicht vergessen, dass alle manuelle Methoden, die du einrichtest, völlig gebührenfrei sind.

Probleme mit Klarna

Wenn du viele abgebrochene Warenkörbe mit Klarna als Teil von Shopify Payments erlebst, kann dies daran liegen, dass deine Kunden von Klarna beim Zahlungsschritt abgelehnt werden. Der Shopify-Support ist für dich da, wenn dies passiert und hilft dir weiter. Du kannst jederzeit das Kontrollkästchen für Klarna in deinen Shopify-Zahlungseinstellungen deaktivieren und stattdessen zu Klarna als alternative Methode wechseln, wenn du befürchtest, dass deine Kunden mit dieser Option Probleme beim Bezahlen erleben könnten. Bei der alternativen Zahlungsmethode übernimmt Klarna den vollen Support, aber die Klarna-Gebühren können höher sein als die von Klarna innerhalb Shopify Payments. 

Außerdem wird bei allen Gateways von Drittanbietern eine Transaktionsgebühr erhoben (2% auf dem Basic Plan), wie du in unserem Hilfe-Dokument hier nachlesen kannst. Ein Vorteil dieser Option ist jedoch, dass man mehr Freiheit hat, wie z. B. man kann die Klarna-Zahlung zu einem bestimmten Zeitpunkt deiner Wahl autorisieren. Ein weiterer Vorteil ist die Verringerung der Abbruchquoten. 

Weiter geht's...

Schließlich haben wir noch einen proaktiven Thread, den wir sehr empfehlen, um eine erfolgreiche Zukunft mit deinem Shop in Deutschland zu gewährleisten, denn du hast es verdient! Schau dir diesen Leitfaden mit dem Titel "Dein Shop rechtssicher machen" an um über weitere Details zu lesen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel bei Fragen zu Shopify-Payments geholfen hat. Wenn du noch weitere Fragen hast, hinterlasse einfach einen neuen Thread hier in der Community und alle Mitglieder und Mitarbeiter können zeitnah darauf antworten.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog