FROM CACHE - de_header

Einbindung von Händlern und Agenten in den Shop

Symbolas
Besucher
1 0 0

Wir verkaufen über unseren Shop an Endkunden.

 

Zusätzlich haben wir Verträge mit Händlern, natürlich mit anderen Konditionen. Wie können wir diese Händler optimal und sicher parallel in den Shop einbinden, mit ihren eigenen Preisen und Konditionen?

 

Zusätzlich haben wir Agenten, die (ausschließlich) Endkunden werben, die dann bei uns im Shop bestellen. Dafür erhalten die Agenten Provision. Das beinhaltet für uns aber Herausforderungen:

1. Agenten müssen Kunden während der Akquisition im Shop registrieren können, damit sie nicht von mehreren Agenten angegangen werden.

2. Wenn Kunden bestellen, müssen  wir sie als Kunden des Agenten identifizieren können, damit wir die Provisionszahlungen errechnen können.

Welche Ideen gibt es dazu?

 

D A N K E!

1 ANTWORT 1

Gabe
Shopify Staff
15900 2519 3762

Hey @Symbolas 

 

Das hört sich spannend an und dazu gibt es mehrere Möglichkeiten die ich unten auflisten werde:

 

Für die Einbindung von Händlern und Agenten in deinen Shopify-Shop gibt es verschiedene Ansätze, die du in Betracht ziehen kannst und hier ist es auch wichtig zu erwägen, ob Shopify die geeignete Plattform, sprich ein Good Fit für euren spezifischen Use-Case ist, so wie du es oben beschrieben hast, da Shopify primär für den Einzelhandel konzipiert ist:

  • Getrennter B2B- und B2C-Shop: Eine Möglichkeit ist die Trennung von B2B- und B2C-Kunden in zwei separaten Shops was die größte Flexibilität in der Verwaltung deiner Online Präsenz gewährleisten kann. So kannst du für jeden Shop spezifische Preise und Konditionen festlegen. Für den B2B-Shop kannst du Preise nur für angemeldete und verifizierte Händler anzeigen lassen. Zudem gibt es spezielle Apps und Lösungen, mit denen du deinen B2B-Shop individuell gestalten kannst. Der Nachteil hierbei ist die doppelte Pflege der Inhalte und möglicherweise zusätzliche Kosten für einen zweiten Shopify Shop​​.
  • Der Shopify B2B Kanal: Über unseren "Whiteglove" Shopify Plus Plan hast du Zugriff auf einen separaten B2B-Bereich, der aus deinem bestehenden B2C-Shop heraus, aber dennoch komplett separat betrieben wird. Hier kannst du individuelle Preise und Rabatte für verschiedene Kundengruppen festlegen, ohne zusätzliche Apps zu installieren​​. Die Einrichtung eines B2B-Shops auf Shopify umfasst mehrere Schritte:
    • Entscheide, ob ein gemischter oder ein eigener Shop zu deinem Unternehmen passt.
    • Erstelle ein Unternehmen und füge Kunden hinzu.
    • Zahlungsbedingungen einrichten.
    • Einen Produktkatalog erstellen.
    • Richte den B2B-Kunden-Login ein und teste deine Einrichtung.
    • Eine ausführliche Anleitung findest du in dieser Checkliste für die Einrichtung des B2B-Großhandels.
  • Integration von Drittanbieter-Tools: Shopify ermöglicht die Integration mit einer Vielzahl von Drittanbieter-Tools und Apps, um die Funktionalität für B2B-Unternehmen zu erweitern. So kannst du zum Beispiel CRM-Systeme, ERP-Software und Zahlungsgateways integrieren, um den Vertriebsprozess zu optimieren​​.
  • Nutzung spezieller B2B-Software aus dem Shopify App-Store: Für gemischte B2C/B2B-Shops gibt es spezielle Apps im App-Store, wie Wholesale Gorilla, B2B Handsfree, und Exemptify (geh mal zur Cart Page in dieser Demo). Die Apps können dir helfen, einen spezielle Form für die Steuer ID deiner B2B Haendler einzurichten, oder einen speziellen Login. Du kannst ausserdem Inhalte und Leistungen für bestimmte Gruppen sperren oder nur für bestimmte Gruppen zugänglich zu machen. Außerdem bieten manche dieser Apps weitere B2B-Features wie Preisanpassungen​​.
    • Die Locksmith App erlaubt dir einen sicheren B2B Zugang einzurichten und die Inhalte deines Shops zu segmentieren. Locksmith unterstützt außerdem wiederkehrende Kundenabonnements, ohne zusätzliche Kosten. Erstelle einen Bereich, der nur für Abonnenten zugänglich ist, und berechne deinen Kunden jeden Monat automatisch den Zugang.

Desweiteren

Um sicherzustellen, dass die Agents/Partner ihre Kunden korrekt im Shop registrieren und du die Provisionen richtig zuordnen kannst, könnte eine Kombination aus Registrierungsformularen und einem CRM-System hilfreich sein. Dabei könnten die Agenten die Kunden über ein spezielles Formular registrieren, welches direkt in das CRM-System eingebunden ist. Auf diese Weise kannst du jede Kundenbestellung dem richtigen Agenten zuordnen und die Provisionen entsprechend berechnen.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Habt ihr auch den Shop auf den Valentinstag 🫶 umgestellt? Jetzt ist die Zeit wo Online Shopper nach 🎁 für ihre ❤️ 👀!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog