FROM CACHE - de_header

Falsche Rechnungsadresse bei lokaler Abholung

Srdan
Besucher
2 0 1

Wenn ein Kunde online bestellt und lokale Abholung angibt, wird als Rechnungsanschrift nicht die Adresse vom Kunden genommen, sondern unsere Ladenadresse.

Bedeutet, wir müssen jedes Mal diese Rechnungen manuell ändern. 

Soweit ich es sehe ist dieses Problem bekannt und ein Post hier, den ich dazu gefunden habe, ist schon fast zwei Jahre alt. Da hieß es, es wird an diesem Problem gearbeitet. 

Habe ich die Lösung übersehen oder arbeitet Shopify immer noch an diesem Problem.

Kennt jemand ein Workaround? 

Danke!

 

7 ANTWORTEN 7

Ben310
Seefahrer
441 66 119

Jap, wenn ein Kunde die lokale Abholung im zusammenhang mit einem Digital Wallet wie PayPal auswählt, gibt es keine Möglichkeit, eine Rechnungs-/Versandadresse anzugeben und somit ist das ein erwartetes systemverhalten aufgrund Dinge wie den steuerlichen Anforderungen der Rechnungsadresse. 

 

Da wird dann der Standort der Abhol-Filiale zur Adresse, unabhängig davon, was in Paypal eingestellt ist. Das wurde als Hotfix eingeführt um zu verhindern, dass keine Adresse in der Bestellung vom System angezeigt wird, wie es ja letztes Jahr in vielen Shops der Fall war. 

 

Workaround:

Du kannst somit die Adresse des Kunden manuell der Bestellung ergänzen, indem du da die Adresse bearbeitest.

kaaaaa
Shopify Partner
15 1 9

Hey Srdan!

 

Ich habe dieses Problem nun auch bei mehreren Merchants festgestellt und möchte hierfür eine simple automatisierte Lösung entwickeln. Hättest du vielleicht Lust ein paar insights zu dem Problem zu teilen? Gerne bist du dann auch der erste der die Lösung kostenlos verwenden darf! Hier meine E-Mail, dann können wir ein kurzes Meeting vereinbaren: cka.29@icloud.com

Gabe
Shopify Staff
17452 2764 4081

Hey @kaaaaa 

 

Das hört sich interessant an! Was für eine Lösung wird das genau? Mit dem Versand gibt es noch ein paar Lücken zu füllen, wie z. B. die in diesem Leitfaden angedeutete Lücke - dann das Problem der kombinierten Versandtarife wenn Produkte von versch. Ship-from Profile in den Checkout gelegt werden - und dann auch das Problem der gemischten Versandsteuer wie wenn Produkte mit 7% und mit 19% in den Checkout gelegt werden.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

kaaaaa
Shopify Partner
15 1 9

Hi Gabe,

 

Zunächst wollte ich das Problem genauer Verstehen, um zu prüfen ob es hierfür eine Lösung geben könnte. Daher die Frage ob man Insights aus erster Hand erhalten könnte und wie eine ideale Lösung aussehen könnte.

 

 

Zu dem 7%/19% Mischwarenkörbe Thema: Hier hatte ich gestern bereits ein nettes Gespräch mit einem Merchant, der das selbe Problem hat. Nach kurzer Analyse wäre mein erster Ansatz gewesen über die Carriers API eine Warenkorb-individuelle ShippingRate zu erstellen, welche als Beschreibung die nötigen Infos enthält, wie z.B. die Aufteilung der anteiligen Steuern für Versandkosten. Leider bin ich kein Steuerrechtler und kann nicht beurteilen, ob das für den Checkout schon ausreichen würde? Das wäre Teil 1 der Lösung.

 

Teil 2 meiner Lösung würde die Order Edit API nutzen um mit einer Webhook die Order zu editieren und die Versandkosten evtl. als einzelne LineItem im Warenkorb darzustellen (falls unterschiedliche Steuersätze nötig). Dann auch hier die Bestellbestätigung erst nach Editieren raussenden. 

 

meinst du das ist realisierbar und überhaupt korrekt? 



EDIT: Für Teil 1 der Lösung also die Checkout Page habe ich bereits ein PoC das basierend auf dem Warenkorb die korrekte ShippingRate mit detaillierter Steuerbeschreibung auswählbar macht. Leider müssten hier dann für das jeweilige Versandland alle ShippingRate Berechnungen des Merchants durch diese CarrierApi laufen und zusätzlich kann der merchant die Shopify Backup Funktion nutzen.

 

 

Gabe
Shopify Staff
17452 2764 4081

Hey @kaaaaa 

 

Das freut mich sehr zu hören, dass du das anpackst. Die besten unserer Shopify Partner sehen die Lücken und Probleme im System und bauen dann dafür Lösungen um unseren Merchants unter die Arme zu greifen und das scheinst du auch zu machen! Bist du unserem Partner program schon beigetreten? Ich nehme mal an, du bist es... 😉

 

Die Herausforderung der Berechnung unterschiedlicher Mehrwertsteuersätze in Shopify, insbesondere für Versandkosten bei Mischwarenkörben, ist uns bekannt und es gibt derzeit keine direkte Lösung wie es aussieht, die dieses Problem vollständig löst. Die Kernproblematik besteht darin, dass Shopify unterschiedliche Steuersätze für Produkte zulässt, aber nicht für Versandkosten. Die Versandkosten werden immer mit dem Steuersatz berechnet, der in den allgemeinen Steuereinstellungen festgelegt ist. Das könnte aber ähnlich gemacht werden die Addributes App von @Stefan-247APPS und @Dieter-247APPS es macht. Siehe diese hier.

 

Dein Ansatz, über die Carriers API eine Warenkorb-individuelle ShippingRate zu erstellen, die eine detaillierte Steuerbeschreibung enthält, ist kreativ, um dieses Problem anzugehen, muss ich mal sagen. Wenn du es schaffst, könnte diese Lösung zumindest eine transparente Aufschlüsselung der Steuern für die Versandkosten bieten. Mit der CarrierService API dann eigene Versanddienste in Shopify integrieren und dann Versandkosten basierend auf den Details des Warenkorbs berechnen.

 

Du musst praktisch einen ShippingRate-Objekt programmieren, das die Versandkosten und die Steueraufteilung basierend auf den Inhalten des Warenkorbs berechnet aber die Berechnung der Steueranteile wird komplex sein, insbesondere wenn du verschiedene Steuersätze im Warenkorb hast. Du musst möglicherweise eine Logik entwickeln, die die Produkte im Warenkorb prüft, ihre Steuersätze bestimmt und dann die Steuer für die Versandkosten anteilig berechnet. In der Beschreibung der ShippingRate kannst du die Steueraufteilung detailliert angeben. Diese Beschreibung wird dann im Checkout angezeigt.

 

Die Nutzung der Order Edit API, um die Versandkosten eventuell als einzelnes LineItem im Warenkorb darzustellen, scheint ggf. machbar zu sein. Es könnte funktionieren, die Versandkosten auf diese Weise zu spezifizieren, aber um die Versandkosten als einzelne LineItems im Warenkorb darzustellen, kannst du Webhooks und die Order Edit API verwenden, um die Bestellung nach der Erstellung zu bearbeiten, bevor die Bestellbestätigung an den Kunden gesendet wird.

 

Dein Proof of Concept für die Checkout-Seite, der basierend auf dem Warenkorb die korrekte ShippingRate mit detaillierter Steuerbeschreibung erstellt, hört sich auch super an. Allerdings, wie du selbst angemerkt hast, würde dies bedeuten, dass alle ShippingRate-Berechnungen des Händlers über diese CarrierApi laufen müssen, was einen Added Layer of Complexity in die Versandkostenberechnung bringen könnte.

 

Zusammengefasst, es gibt im Moment keine perfekte Lösung für das Problem mit den Mischwarenkörben und unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen in Shopify, besonders für Versandkosten. Shopify selbst hat bisher keine Lösung.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

kaaaaa
Shopify Partner
15 1 9

hey @Gabe vielen Dank für deine ausführliche Antwort und deinen Input zu diesem Thema. Ich bin gerade dabei meine potentiellen Lösungsansätze weiter zu validieren. Dazu bin ich noch auf der Suche nach Merchants, um herauszufinden, wie die Order editiert werden müsste, damit es korrekt ist. Also wenn du an dieser Stelle Insights hast, wäre ich dir sehr dankbar! Außerdem würde ich gerne wissen, ob es nötig ist bereits auf der Checkout Page die Steuersätze und Anteile an MwSt. der Versandkosten aufzuschlüsseln oder ob ein allgemeiner Hinweis, dass die Versandkosten MwSt. enthalten genügt. 

Ich danke dir schonmal vielmals für deinen Input und deine Zeit!

LG 
Cem

Gabe
Shopify Staff
17452 2764 4081

@kaaaaa 

 

Du wirst viele Gleichgesinnte und Experten in unserer privaten FB Gruppe hier finden wenn du deine Frage da postest. Da wirst du auch gute Shopify-User-Erfahrungen bzgl. den Order und dem Checkout bekommen!

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog