FROM CACHE - de_header

Handelt es sich bei abgebrochenen Warenkörben um versuchten Betrug?

Justin_H12
Besucher
1 0 0

Hallo liebe Community!

 

Ich verkaufe mit meinem Shop EU-Weit Klamotten, in letzter Zeit tauchen ab und zu bei mir, bei den abgebrochenen Checkouts Warenkörbe auf, bei denen es sich um große Bestellungen handelt. Diese werden jedoch immer abgebrochen, weil die Kreditkarten Authentifizierung fehlgeschlagen ist, wenn ich mir dann den Fehlerbericht anschaue passen die Country Codes nicht mit den Adressen der Kunden zusammen.

Meine Frage ist nun: Handelt es sich dabei um versuchten Betrug oder ist das etwas komplett anderes und mir entgehen einfach nur große Bestellungen, weil irgendwas mit dem Checkout nicht klappt?

Zur Info: Ich benutze Shopify Payments 

Hat jemand vielleicht eine Idee oder sogar schonmal die Selbe Erfahrung gemacht?

 

Vielen dank im voraus für jegliche Antworten!

1 ANTWORT 1

reditec
Shopify Partner
12 1 9

Hey Justin 🙂
Ich kontaktiere eigentlich immer die betroffenen Kunden, wenn ich das Gefühl habe, dass der Checkout-Abbruch technischer Natur ist.
Das würde ich an deiner Stelle auch machen, einfach um sicher zugehen, dass alles okay ist. Viele Kunden freuen sich darüber auch, wenn man sich erkundigt, ob alles okay ist. Aber man darf denen natürlich auch nicht auf die Nerven gehen und / oder die unter Druck setzen. Einfach dezent nachfragen, ob mit dem Shop alles okay ist. Du möchtest dich ja auch verbessern.

 

Natürlich könnten das Betrüger sein, aber Shopify hat einen ziemlich sicheren Checkout.
Wichtig ist, dass du halt keine Ware rausschickst, bevor das Geld auf deinem Konto ist.