FROM CACHE - de_header
Gelöst

Pfand - App gesucht die kostenfrei ist

Annapurna_4
Entdecker
24 2 5

Hallo zusammen, 

wir sind am Aufbau eines Online-Shops und haben nur ein Produkt, dass mit Pfand ist. Wir möchten allerdings keine 10 $ / Monat aktuell  für die Product & Fee App ausgeben.
Gibt es evt. eine kostenfreie App dafür? 

Lieben Dank für eure Tipps

Viele Grüße

Anna

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Gabe
Shopify Staff
16860 2675 3946

Erfolg.

Hey Anna! @Annapurna_4 @BeerBellyCologn 

Derzeit ist diese App Product Fees so ziemlich der beste Weg, um dass zu machen mit dem Pfand, ausser du mietest den Service eines Programmierers wie @r8r@ICHMIRMICH oder taskhusky.com. Bei Getränke verwenden manche Händler auch den Service von bloom.wine das diese Kosten automatisch zu den Produktkosten hinzufügt. 

Weitere Workarounds:

  • Man kann also die Gebühr auch in den Produktpreise oder in den Versandtarif oder in der MwSt. (per Steuerüberschreibung) einbeziehen (bläht aber Preise auf, was Kunden abweisen kann, und wird nicht als separater Posten ausgewiesen; funktioniert auch nicht, wenn das Produkt steuerpflichtig ist und die Gebühr nicht).
  • Abos und Subscriptions anbieten wo der Pfand miteinbezogen wird, z. B. auf monatlicher Basis.
  • Order & Product Fees - mit einem Ajax-Warenkorb nicht kompatibel leider.
  • POS: Erstelle neue oder benutzerdefinierte Produkte, die zum Zeitpunkt des Verkaufs in den Warenkorb gelegt werden.

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

2 ANTWORTEN 2

BeerBellyCologn
Tourist
11 0 2
Spoiler
 

Das würde mich auch interessieren!

Gabe
Shopify Staff
16860 2675 3946

Erfolg.

Hey Anna! @Annapurna_4 @BeerBellyCologn 

Derzeit ist diese App Product Fees so ziemlich der beste Weg, um dass zu machen mit dem Pfand, ausser du mietest den Service eines Programmierers wie @r8r@ICHMIRMICH oder taskhusky.com. Bei Getränke verwenden manche Händler auch den Service von bloom.wine das diese Kosten automatisch zu den Produktkosten hinzufügt. 

Weitere Workarounds:

  • Man kann also die Gebühr auch in den Produktpreise oder in den Versandtarif oder in der MwSt. (per Steuerüberschreibung) einbeziehen (bläht aber Preise auf, was Kunden abweisen kann, und wird nicht als separater Posten ausgewiesen; funktioniert auch nicht, wenn das Produkt steuerpflichtig ist und die Gebühr nicht).
  • Abos und Subscriptions anbieten wo der Pfand miteinbezogen wird, z. B. auf monatlicher Basis.
  • Order & Product Fees - mit einem Ajax-Warenkorb nicht kompatibel leider.
  • POS: Erstelle neue oder benutzerdefinierte Produkte, die zum Zeitpunkt des Verkaufs in den Warenkorb gelegt werden.

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog