FROM CACHE - de_header
Gelöst

Problem mit Google

Frenchman
Tourist
6 0 1

Hallo Zusammen,

wir haben am Donnerstag die Einrichtung zu den neuen Steuerrichtlinien (OSS) nach Anleitung vorgenommen. Nun fliegen unsere Produkte nach und nach wegen "Mismatched value (page crawl) [price]" raus. Google zieht sich aus dem Shop die Nettopreise!? Auf der Artikelseite werden die Preise brutto angezeigt.

Update your product's price in your product data to match the price on your landing page

  • Sampled at:
    July 4, 2021 12:07:40 PM CEST
  • Value in feed:
    8.90EUR
  • Value on website:
    7.48EUR
Affected destinations:
  • Free listings
  • Shopping ads

Ich hoffe es kann hier jemand helfen!

Viele Grüße

Michael

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Erfolg.

@Frenchman 

Um dieses Problem näher zu analysieren bedarf es einen Blick in das Shop eines Techniker/Programmierers. Hast du bereits ein Ticket bei unserem Support-Team geöffnet? Wenn ja, wie haben die das Problem ausgewertet?

Wenn nein, sende bitte eine E-Mail an unseren Support hier (https://bit.ly/3cwO7ym) von der E-Mail-Adresse, die du zur Anmeldung in deinem Shopify-Shop verwendest, und gib deine myshopify.com-URL da auch ein. Sobald die dein Konto authentifiziert haben, können sie dir weiterhelfen.

Füge bitte alle Angaben die du hier gepostet hast mit in das Ticket, so dass die Techniker das schneller analysieren können (inkl. meine vorherigen Angaben) und wir weitere Verzögerungen vermeiden können.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

29 ANTWORTEN 29

Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Hey Michael! @Frenchman 

Danke für die Angaben! Besteht das Problem immer noch?

Wenn es eine Diskrepanz zw. den Shopify Stammdaten und den Daten in deinem Merchant Center account gibt dann kann man dies meist mit einem re-crawling und Sitemap Einreichen aufheben (mehr dazu unten). Hast du das getan? Mit dem One-Stop-Shop wird das folgende Problem nicht viel zu tun haben, aber lass uns den Sachverhalt mal genauer untersuchen.

Der Sachverhalt

Du hast Produkte, die aufgrund dem Fehler Mismatched value (page crawl) [price]entweder nicht richtig synchronisiert oder nicht genehmigt wurden. Man sieht also einen Unterschied zwischen deinem Produktwert im Google Feed und dem Wert im Merchant Center-Konto - in deinem Fall Produkte mit Netto- versus Bruttopreise. 

Die Sache hier ist, dass Shopify von Haus aus mit Nettopreise arbeitet. Wenn du ein Produkt inkl. MwSt. mit, sagen wir mal, €50 in Deutschland anbietest und in der Schweiz als exkl. MwSt., dann wird der Preis in der Schweiz nicht mit €50 minus MwSt. angezeigt, sondern genau wie Deutschland mit €50 angezeigt.

Um die Produktpreise mit "Real" Brutto- bzw. Nettopreise anzuzeigen muss man Formeln in des Theme.liquid Code einpflegen, wie z. B. diese Formel hier:

{{ product.price | times:1.XX | money }}

Weiteres dazu findest du in unseren Leitfaden hier, hier und im Sufio Blog hier. Jegliche Theme-Code Änderungen werden sich natürlich auf deinen Google Feed auswirken.

Frage dazu: Hast du deinen Code bearbeitet um Brutto- und Nettopreise anzuzeigen?

Das Problem mit google passiert am häufigsten bei neuen Produkten (obwohl es auch bei bestehenden Produkten vorkommen kann) und wird in der Regel behoben, sobald Google Zeit hatte, die Website zu crawlen. Google muss die Informationen, die über den Feed übermittelt werden, verifizieren und tut dies, indem es die Feed-Daten mit den Daten auf der Website vergleicht. Das Problem hierbei ist, dass Google eine im Cache gespeicherte Version des Shops zur Überprüfung verwendet und diese möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand ist.

Lösung?

Ich würde also nochmal die Sitemap einreichen, oder die Website mithilfe dieser Anleitung von Google neu crawlen lassen, wenn bereits eine Sitemap eingereicht wurde.

Dann bitte in deinem Merchant Center account bestätigen, dass Automatic improvements abgeschaltet ist. Wenn diese Funktion aktiviert ist, wird die Synchronisierung mit dem Google-Kanal beeinträchtigt. Lass wissen falls es hier Problem gibt und dann können wir das weiter analysieren. Lass bitte auch folgendes wissen, falls sie zu treffen:

  • Du verwendest eine 3P (3rd party) Google Shopping feed app
  • Es wurde dein Theme Code geändert mit Bezug auf die Produkte und deren Preise

Sobald die Sitemap eingereicht wurde, ist dies keine Garantie dafür, dass Google die Produktseiten sofort crawlt. Google gibt keinen spezifischen Zeitrahmen an, wie lange es dauert, bis eine Website gecrawlt wird, obwohl wir aus Erfahrung wissen, dass es zwischen ein paar Tagen und ein paar Wochen dauern kann.

Dann bitte als Nächstes den Status der betroffenen Produkt-URLs mithilfe des URL Inspection Tool prüfen. Wenn du bei der Verwendung des Inspektionstools eine URL siehst, die nicht bei Google angezeigt wird, einfach etwas warten, bis die URL vollständig gecrawlt wurde. Hier solltest du eine Option zur "Indizierung anfordern" sehen und kann diese bei jeder einzelnen URL anklicken. 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Frenchman
Tourist
6 0 1

Hallo,


Wir haben immer noch das, Problem, dass im Merchant Center diverse Artikel den falschen Preis (Netto) angezeigt bekommen und daher von Google abgelehnt werden.
 
Hier das Problem anhand eines Beispiels:
 
Der Google Feed der von Shopify generiert wird, generiert für den Votronic automatic charger folgende URL:
 
 
Brutto Preis: 349,80
 
Wenn dieser Link von Google gecrawlt wird, erkennt der Google Crawler nur den Nettopreis von 293,85
 
Siehe nachfolgender Link:
 
Wenn der Link ohne die Varianten Parameter gecrawlt wird, erkennt Google den korrekten Wert: EUR 349,80
 
 
 
Die Vermutung unserer Agentur ist:
Per Skript wird der Nettopreis bei den „variant“ URLs anschließend angepasst, wodurch Google den falschen Wert crawlt..
 
Ist es möglich den "?variant=37866959143085&currency=EUR“ Teil aus dem Shopping Feed zu entfernen?
Oder Direkt den Bruttopreis auf den Produkten anzeigen zu lassen / etwas an der Berechnung zu ändern?
 
 
Mit dem OSS Verfahren haben wir im Moment eingestellt, dass die Bruttopreise Gleichbleiben sollen. 
Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Erfolg.

@Frenchman 

Um dieses Problem näher zu analysieren bedarf es einen Blick in das Shop eines Techniker/Programmierers. Hast du bereits ein Ticket bei unserem Support-Team geöffnet? Wenn ja, wie haben die das Problem ausgewertet?

Wenn nein, sende bitte eine E-Mail an unseren Support hier (https://bit.ly/3cwO7ym) von der E-Mail-Adresse, die du zur Anmeldung in deinem Shopify-Shop verwendest, und gib deine myshopify.com-URL da auch ein. Sobald die dein Konto authentifiziert haben, können sie dir weiterhelfen.

Füge bitte alle Angaben die du hier gepostet hast mit in das Ticket, so dass die Techniker das schneller analysieren können (inkl. meine vorherigen Angaben) und wir weitere Verzögerungen vermeiden können.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Rollo
Entdecker
25 1 3

@Gabe Das kann doch nicht die Lösung sein.

Wo bekommt Google denn den netto Wert her? Ist im Quelltext nicht zu finden.

Einstellung bei Shopify "All prices include tax". {{ product.price | money_with_currency }} zeigt brutto an.

@Frenchman Habt Ihr ein Lösung gefunden?

Vielen Dank 

Rolf

 

Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

@Rollo 

Ja aber habt ihr dieses Kästchen angekreuzt? Wenn ja, kann das die Ursache sein?

image.png

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Rollo
Entdecker
25 1 3

Hallo @Gabe ,

das haben wir wegen OSS. Das wird aber erst ab Checkout relevant. 

Die Preise sind den Posts hier nach zu urteilen schon seit Juli falsch. Es betrifft alle Produkte. 

Wenn man dann "Automatische Verbesserungen" ausschaltet, werden die Produkte komplett geblockt. 

Wir haben jetzt das Merchant Center neu aufgesetzt, mal schauen ob das was hilft. 

Danke und Grüße

Rolf

Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Oki @Rollo 

Hoffe das wird den Wurm ausfindig machen!

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Spessartbrett
Shopify Partner
79 2 25

Guten Abend, @Rollo 

 

wir haben das selbe Problem, wie ging es hier weiter, wie war die Lösung?

 

 

Mit freundlichen Grüßen 

spessartbrett.de
Rollo
Entdecker
25 1 3

Hallo @Spessartbrett ,

 

leider keine Lösung, hatte aber auch nicht viel Zeit dafür.

 

Es liegt auf jeden Fall nicht an den Merchant-Center / Shop Einstellungen oder dem Feed.

Da das Problem nach Google Suche anscheinend nur bei Shopify und nicht bei anderen Shopsystemen besteht, muss es irgendwie an Shopify liegen. 

Am Besten Support-Tickets dafür schreiben.

 

Viele Grüße

Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

@Rollo @Spessartbrett 

 

Darf ich fragen was ihr hier angekreuzt habt? Wenn das zweite Feld unten angekreuzt ist, kann das auch die Ursache sein laut mehrere User hier in der Community. Ich weiss, du hast es als nicht-relevant eingestuft @Rollo aber einige haben gemeldet, dass das Problem gelöst wurde sobald das Feld deaktiviert wurde:

 

image.png

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Rollo
Entdecker
25 1 3

Hallo @Gabe ,

 

Das Feld haben wir aktiv. Ich kann mir auch vorstellen, dass es daran liegt, aber wir brauchen das Feld nun mal wegen OSS. Ohne geht es bei uns nicht, wir versenden Europa-weit und dann ist das ab Juli 2021 vorgeschrieben. 

 

Danke und viele Grüße

 

Rolf

Spessartbrett
Shopify Partner
79 2 25

Guten Abend,

 

seit gestern Nacht ist unser Problem behoben, ich habe die Sitemap am 31.12 neu crawlen lassen.

Wir haben den Haken nicht gesetzt.

 

Ich habe es im anderen Thread gerade schon einmal geschrieben:

Meiner Meinung nach sollte man dieses Problem ordentlich hier zusammenfassen und einen Lösungsweg den Shopbetreibern hier zeigen, in den Threads hier steht zb. das man im Merchant Center die automatischen Updates deaktivieren soll, dies haben wir versucht und es hat nicht funktioniert. Jetzt haben wir den Haken wieder gesetzt und es funktioniert.. 

 

Schönen Abend

 

spessartbrett.de
Rollo
Entdecker
25 1 3

Hallo @Spessartbrett ,

 

mich würde interessieren, ob das jetzt so bleibt mit dem Haken. Ich kann mir nicht vorstellen, was das mit der Sitemap zu tun haben soll. Die wird automatisch aktualisiert und dort sind weder Preise noch Varianten gelistet. 

 

Viele Grüße

Spessartbrett
Shopify Partner
79 2 25

Guten Tag,

 

ich habe mich u.a. an diese Tips gehalten (aus diesem Thread):

Spessartbrett_0-1641300069677.pngSpessartbrett_1-1641300129016.png

 

Bei uns war es so das die Preise bei Google Shopping passten und eines Tages (ein Kunde machte uns darauf aufmerksam) eben nicht mehr. 

Aktuell passt es bei uns noch.

Ob es mit der Sitemap zu tun hat oder nicht weiß ich nicht.

 

 

 

 

spessartbrett.de
Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Hey @Rollo @Spessartbrett 

 

Lass uns das mal näher anschauen um dieser Sache auf den Grund zu gehen. An erster Stelle, was hat der Google Support zu diesem Problem gesagt (klicke hier)?

 

Nettowerte in Google Shopping oder Facebook zu sehen, ist keineswegs normal und bringt keinen Nutzen für den Nutzer. Wie soll man z.B. Google Shopping-Ads nutzen, wenn die Anzeige nicht die korrekten Einkaufspreise anzeigt? Außerdem ist es unmöglich, die Anzeigenleistung bei Facebook zu beurteilen, wenn die Conversion-Werte nicht mit den tatsächlichen Verkaufszahlen übereinstimmen.

 

Eine These warum Nettopreise in Google Shopping angezeigt werden ist somit das zweite Steuer-Ankreuzfeld. Aber 100% bestätigen können wir das auch nicht da wir keine Google Entwickler oder API sind und somit die technischen Voraussetzungen haben zu erkundigen wie die Daten zw. Shopify und Google/FB übers API ausgetauscht werden und warum.

 

Das obige wäre also die Steuereinstellung auf Shopebene. Wie sieht es auf Produktebene aus, wie im folgenden Bild? Habt ihr da auch alle Varianten mit dem "Steuern erheben" Feld als aktiv?

 

image.png

 

Dann wäre die Frage: habt ihr irgendwelche Skripte in den Checkout Einstellungen im Bereich "Zusätzliche Skripte" wie die folgenden Skripte die oft in Deutschland implementiert werden aufgrund der MwSt.?

 

image.png

Das kann man dann auch im Pixel Helper sehen, der anzeigt, dass so ein Skript "Custom Parameter" einrichtet, wie in diesem Beispiel gezeigt:

 

image.png

 

Dann ist eine weitere Ursache das verwenden der automatischen Updates im Google Merchant Center. Automatische Updates/Verbesserungen sind Einstellungsoptionen im Google Merchant Center-Konto und Google verwendet diese Einstellung, um sicherzustellen, dass deine Produktdaten und Kontoeinstellungen auf dem neuesten Stand sind, aber dies kann die Feed-API etwas aus dem Gleichgewicht bringen. Um diese Einstellung zu deaktivieren, gehe bitte wie folgt vor:

 

image.png

 

Wenn du da zwei Optionen siehst, wähle "Eigene Einstellungen festlegen" (auch wenn sie im Hauptkonto als deaktiviert angezeigt werden) und lass die automatische Artikelaktualisierung als "deaktiviert". Mehr über die automatische Artikelaktualisierung erfährst du hier.

 

Etwas Google Suche hat folgende Ergebnisse ergeben aber so ganz kann ich die Ursache da auch nicht erkennen:

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Spessartbrett
Shopify Partner
79 2 25

Hallo,

 

ich muss nebenbei ein Geschäft führen, eigentlich dachte ich dass mein bezahltes Shopsystem das machen müsste;-)

 

Was mir dazu einfällt:

das zweite Steuer Ankreuzfeld, das war noch nie bei uns angeklickt, warum auch, wir verkaufen nur in D

Spessartbrett_1-1641301383942.png

Spessartbrett_2-1641301406338.png

 

Sollte genau diese These nicht vom Shopify geprüft und gelöst werden? Schließlich zahlen die Kunden dafür..

Spessartbrett_3-1641301486625.png

 

 

Bei uns gibt es keine Steuereinstellung auf Produktebene, weder im Artikel noch im Bulk Generator:

Artikel:

Spessartbrett_4-1641301734841.pngSpessartbrett_5-1641301762902.pngSpessartbrett_6-1641301775684.png

Spessartbrett_7-1641301793275.png

Bulk Editor:

Spessartbrett_8-1641301834902.pngSpessartbrett_9-1641301851146.png

 

Spessartbrett_11-1641302079401.png

Spessartbrett_12-1641302113306.png

 

Ich könnte zwar ein Feld "Steuer erheben" hinzufügen aber ich will gerade keinen Teufel rufen und danach werden wieder falsche Preise angezeigt.. Jetzt stimmt es ja gerade wieder.

 

Unterm Strich bleibt festzustellen das die Preise stimmten und ohne Veränderung dann einfach nicht mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

spessartbrett.de
Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Man sieht also, dass Produkte nicht zugelassen werden, weil "der Produktpreis nicht mit dem Preis auf der Landing Page übereinstimmt" oder "die Produktverfügbarkeit nicht mit der Landing Page übereinstimmt". Man kann auch einen Unterschied zwischen dem Produktwert im Feed und dem Wert vor Ort im Merchant Center-Konto sehen. 

 

Oder dies im Merchant Center Konto:

 

image.png

Warum passiert das?

 

Das passiert am häufigsten bei neuen Produkten (es kann aber auch bei bestehenden Produkten vorkommen) und wird in der Regel behoben, sobald Google Zeit hatte, die Website zu crawlen. Google muss die Informationen, die über den Feed übermittelt werden, überprüfen, indem es die Feed-Daten mit den Daten auf der Website vergleicht. Das Problem dabei ist, dass Google eine im Cache gespeicherte Version des Shops zur Überprüfung verwendet, die möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand ist. Man kann den Anweisungen von Shopify folgen, um die Sitemap einzureichen, oder die Website mit Hilfe dieses Leitfadens von Google neu crawlen lassen, wenn bereits eine Sitemap eingereicht wurde.

 

Weiteres Troubleshooting


Zunächst muss man im Merchant Center-Konto wie oben bereits empfohlen überprüfen, ob die automatischen Verbesserungen ausgeschaltet sind. Wenn diese Option aktiviert ist, wird, wie gesagt, die Synchronisierung mit dem Google-Kanal beeinträchtigt. 

 

Was sind automatische Updates?

 

Automatische Updates/Verbesserungen sind Einstellungsoptionen im Google Merchant Center-Konto. Google nutzt diese Einstellung, um sicherzustellen, dass die Produktdaten und Kontoeinstellungen des Händlers auf dem neuesten Stand sind. Dieses Verhalten ist nicht erwünscht, da dann die notwendigen Kontoinformationen, die über die Shopify-API synchronisiert werden, überschrieben werden. Es ist wichtig, dass diese Einstellungen während der Nutzung der Google Channel App deaktiviert sind.

 

WAS IST, WENN AUTOMATISCHE BILDVERBESSERUNGEN IM GOOGLE MERCHANT CENTER-KONTO AKTIVIERT SIND? Das ist akzeptabel, allerdings können wir die Auswirkungen auf die Bilder nicht überwachen. Die automatische Bildverbesserung ist eine neue Funktion, die Google kürzlich eingeführt hat, um die Aktualisierung von Produktbildern zu vereinfachen. Wenn die Haupteinstellungen des Kontos aktiviert sind, kann der Händler seine eigenen Einstellungen festlegen und sie auf Wunsch deaktivieren.


Sobald eine Sitemap übermittelt wurde, ist das keine Garantie dafür, dass Google die Produktseiten sofort crawlt. Google gibt keinen genauen Zeitrahmen an, wie lange es dauert, bis eine Seite gecrawlt wird, aber aus Erfahrung wissen wir, dass es zwischen ein paar Tagen und ein paar Wochen dauern kann.


Als Nächstes sollte man den Status der betroffenen Produkt-URLs mit dem URL-Inspektionstool überprüfen.
Wenn man eine URL sieht, die nicht bei Google zu finden ist, muss man geduldig bleiben und warten, bis die URL vollständig gecrawlt wurde. Man sollte die Option "Indexierung anfordern" sehen und kann diese für jede einzelne URL anklicken.

 

MÖGLICHE Ursache - das Theme


In manchen Fällen kann dieser Fehler darauf zurückzuführen sein, dass das Theme, dass für die Preisanzeige im Frontend verwendet wird, in der Produkt-URL nicht zwischen Varianten unterscheidet.

 

image.png

 

Die Zahlenfolge ist die Varianten-ID, die sich ändern sollte, wenn eine andere Variante im Frontend des Shops ausgewählt wird. Wenn sich die Varianten-ID nicht ändert, wenn die Variante geändert wird, erhält man diese Fehlermeldung.

 

Dies ist ein Problem des Themes und kann von uns nicht gelöst werden. Man sollte sich hier an den Entwickler des Themes wenden. Wir haben keine Themes im Shopify Store, die diese Funktion haben. Wenn es sich also nicht um ein sehr, sehr altes Theme handelt, sollte für die meisten Händler alles in Ordnung sein!

 

Nächste Schritte

 

Wenn man sicher ist, dass es keine Probleme mit dem Design oder einer App gibt, bitte Screenshots von den Produktpreisen auf der Website und im Merchant Center-Konto als Beweise hier einfuegen, vor allem die die deutlich zeigen, dass die Preise auf der Website korrekt sind. Wir können aber von hier aus leider nicht feststellen, warum das Google-System nicht die richtigen Preise anzeigt.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

@Spessartbrett 

 

Hier ein paar Antworten dazu:

 

  • ...eigentlich dachte ich dass mein bezahltes Shopsystem das machen müsste
  • Sollte genau diese These nicht vom Shopify geprüft und gelöst werden? Schließlich zahlen die Kunden dafür..

Da es sich hier im Leitfaden um den Google Kanal handelt, die Google Anbindung und der ganze Vertriebskanal ist ja gratis und kostet den Kunden nichts. Lediglich geschaltete Ads werden von Google in Rechnung gezogen.

 

Das Problem könnte bei dir auch das folgende sein:

 

Verwendest du eine drittanbieter Google Feed App, wie den FB/Google Shopping Feed oder Flexify? Wenn ja, dann können wir das eh nicht unterstützen denn das ist eine 3rd Party Integration und da müssen die Entwickler ran. Verwendest du eine?

 

image.png

 

Solche Feedapps sind eine der Hauptursachen warum diese Probleme auftreten, da man damit mehrere feeds für dieselben produkte erstellt und vermutlich mit versch/inkorrekten Preisen (mit / ohne steuer) und diese werden dann alle in den Google Kanal eingefüttert. 

 

Die Shopify Support und Service Leistung (service level agreement - SLA)

 

Man kann also erwarten, dass der Shopify Support alles für einen Händler macht denn man bezahlt ja schließlich die monatliche Shopify Gebühr. Aber es gibt auch Grenzen zu wie viel wir machen können vor allem wenn Händler ihre eigenen Integrationen verwenden.

 

Hat man neben dem Google Channel auch eine Google Shopping-Feed-App eines Drittanbieters installiert, kann es, wie gesagt, dazu führen, dass mehrere Produkt-Feeds an das Merchant Center-Konto gesendet werden. Der Google-Kanal generiert automatisch einen Produkt-Feed, der über die Content API von Google an das Merchant Center-Konto übermittelt wird. Wir synchronisieren automatisch neu erstellte Produkte sowie Änderungen an Produktattributen wie Preis oder Verfügbarkeit. Wenn du mehrere Feeds hinzufügst, kann das den Google Channel-Feed beeinträchtigen.

 

  • Bei uns gibt es keine Steuereinstellung auf Produktebene, weder im Artikel noch im Bulk Generator:

    Artikel

Diese findest du, wie gesagt, hier:

 

image.png

 

Lass wissen, wenn du weitere Fragen hast zum obigen Thema oder generell zu deinem Shop und Business und gerne können wir das hier weiter besprechen!
 
2022 wird dein Jahr! Haltet Abstand und bleibt Gesund.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Rollo
Entdecker
25 1 3

Hallo @Gabe,

 

danke für das Feedback. 

 

 

An erster Stelle, was hat der Google Support zu diesem Problem gesagt

Ich bin das mit einem Google Techniker am Telefon durchgegangen. Wir haben daraufhin das Merchant Center komplett neu aufgesetzt und mit der Shopify Google App from Scratch angebunden. Alles so wie es sein sollte - gleicher Fehler. Der Google Techniker war aber auch kein richtiger Programmierer und kannte sich letzend Endes auch nicht besser aus als ich. Weiter komme ich dort im Support nicht. 

 

 

Habt ihr da auch alle Varianten mit dem "Steuern erheben" Feld als aktiv?

Ja, genauso wie das globale setting "Include or exclude tax based on your customer's country"

 

Dann wäre die Frage: habt ihr irgendwelche Skripte in den Checkout Einstellungen im Bereich "Zusätzliche Skripte" 

Im Checkout liegt nur das Google Conversion Tag mit {{ checkout.subtotal_price | divided_by: 100.0 }}. Das ist aber auch brutto, weil immer im Preis enthalten, im Checkout wird nur Brutto angezeigt und Mwst extra: The subtotal doesn't include taxes (unless taxes are included in the prices), cart discounts, or shi...

 

 

Dann ist eine weitere Ursache das verwenden der automatischen Updates im Google Merchant Center.

Das wird von euch immer empfohlen, aber wenn ich das ausschalte, werden alle Produkte abgelehnt, bei denen der Fehler auftritt und nicht mehr bei Google Shopping angezeigt. Das löst den Netto-Fehler nicht auf.

 

Alle weiteren Troubleshooting Tipps passen bei uns leider nicht.

 

 

Eine These warum Nettopreise in Google Shopping angezeigt werden ist somit das zweite Steuer-Ankreuzfeld. Aber 100% bestätigen können wir das auch nicht da wir keine Google Entwickler oder API sind und somit die technischen Voraussetzungen haben zu erkundigen wie die Daten zw. Shopify und Google/FB übers API ausgetauscht werden und warum.

Meiner Ansicht nach müsste ein echter Shopify Entwickler einen echten Google Entwickler kontaktieren, um das zu klären. Wir benutzen ausschließlich {{ product.price | money_with_currency }} und im gesamten Quelltext ist kein Netto Preis zu finden. Der Fehler tritt scheinbar seit Juli 2021 (Einführung OSS) nur bei Shopify Shops auf. 

 

Danke und viele Grüße

 

Rolf

 

pasqualotto
Shopify Partner
11 0 0

Hallo @Gabe 

 

erst einmal vielen Dank für die Ausführungen zur möglichen Problemlösung. Wir haben genau das gleiche Problem wie @Frenchman  und auch @Rollo , ein Kunde hat uns kürzlich darauf aufmerksam gemacht. Das Merchant Center zieht sich die Netto-Preise aus Shopify und deshalb gibt es die Abweichung zwischen 

 

  • Wert im Feed:  39.95EUR
  • Wert auf der Website:  33.57EUR

Das ist seltsam und kann sein, dass es schon seit der Aktivierung der Steuerrichtlinien zum OSS der Fall ist. Wir nutzen die Google App schon seit mehr als 2 Jahren und bisher war alles in Ordnung.

 

Wir haben die aufzeigten Möglichkeiten bereits getestet, jedoch ohne Erfolg („Automatischen Artikelupdates“ deaktivieren usw.). Zur Info: Auch wir haben nichts umgestellt oder keine weiteren Apps installiert, die zu diesem Problem hätten führen können.

 

Es ist sehr wichtig, dass auf Google so schnell wie möglich die richtigen Preise angezeigt werden, da sich das 1. auf die CV auswirken kann und 2. als eine Täuschung des Kunden angesehen werden kann, was abgemahnt werden kann. Dies kann teuer werden und muss nicht sein.

 

Gibt es hierzu mittlerweile einen funktionierenden Lösungsvorschlag oder weitere Tipps, wie wir dieses Problem beheben können?

 

Danke und viele Grüße,

Pasquale

Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Hi @pasqualotto 

 

Kannst du mich zu einer Ad verlinken wo das Problem sichtbar ist, oder per einem Screenshot? Und du sagst "ein Kunde hat uns kürzlich darauf aufmerksam gemacht". Wie hat der Kunde das erkannt?

 

Eine Zusammenfassung aller Antworten zu diesem Problem hier in der Community lautet im grossen und ganzen: "das renkt sich von alleine wieder ein (meist nach ein paar Tage)". Google muss einfach den Shop nochmal be-crawlen und dann werden die Preise auf Google Seite aktualisiert. Machen kann man da nicht viel ausser vielleicht den Google Support kontaktieren der das ggf. beschleunigen kann.

 

Notfalls sende bitte eine E-Mail an unseren Support hier (https://bit.ly/3cwO7ym) von der E-Mail-Adresse, die du zur Anmeldung in deinem Shopify-Shop verwendest, und gib deine myshopify.com-URL da auch ein. Sobald die dein Konto authentifiziert haben, können sie dir weiterhelfen. 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

pasqualotto
Shopify Partner
11 0 0

Hallo @Gabe ,

 

danke für die schnelle Antwort. Anbei ein Screenshot von der Google Anzeige (mit angezeigtem Netto-Preis) und vom Shop (mit richtigem Brutto-Preis). Der Kunde hat bei einem anderen Produkt eben diesen Preisunterschied festgestellt und uns daraufhin kontaktiert.

 

Wir haben „Automatische Artikelupdates“ deaktiviert und Google gebeten unseren Shop erneut zu crawlen etc. Nun ist es so, dass das Problem nicht behoben wurde, sondern die Produkte von Google abgelehnt wurden: "Nicht übereinstimmender Wert (Seiten-Crawling) [Preis]"

 

Deshalb haben wir die automatischen Artikelupdates wieder eingeschalten. Jetzt tauchen die Produkte wieder in Google Shopping auf, aber das Problem mit den Preisen besteht weiterhin.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob sich das Problem wieder von alleine lösen wird.

 

1 Preis Google Shopping (Anzeige Netto Preis).png2 Preis Shopify Shop (Anzeige Brutto Preis).png

Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

@pasqualotto 

 

Ja das ist verständlich. Wie sieht es jetzt aus und hast du deine Sitemap nochmal eingereicht? Das kann Google nochmal anstoßen deine Shopstruktur vollständig zu be-crawlen. Vieles wird von Google über die Shopfront Seite gezogen. Google legt auch viel Wert auf den webcrawl eines Shops und entscheidet damit welche Daten es mitnimmt. Das Problem hier ist, dass das Theme dann auch mitentscheidet wie die Daten an Google übertragen werden. Welches Theme verwendet ihr?

 

Meine Recherche hat folgendes ergeben zu diesem Problem

 

Die Google updates müssen im GMC leider deaktiviert sein ansonsten funktioniert die Google App nicht richtig. Man sieht also einen Unterschied zw. dem product value in feed und den value on site im Merchant Center Account.

 

Was siehst du in deinem GMC wenn du hier guckst (anhand eines fiktiven Beispiels unten)?

 

image.png

 

Das passiert am häufigsten bei neuen Produkten (es kann aber auch bei bestehenden Produkten vorkommen) und wird in der Regel behoben, sobald Google Zeit hatte, die Website zu crawlen. Google muss die Informationen, die über den Feed übermittelt werden, überprüfen, indem es die Feed-Daten mit den Daten auf der Website vergleicht. Das Problem dabei ist, dass Google oft eine im Cache gespeicherte Version deines Shops zur Überprüfung verwendet, die möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand ist. Du kannst den oben-verlinkten Anweisungen von Shopify folgen, um die Sitemap nochmal einzureichen, oder deine Website mit Hilfe dieses Leitfadens von Google neu crawlen lassen, wenn bereits eine Sitemap eingereicht wurde.

 

Zunächst muss man in seinem Merchant Center-Konto überprüfen, ob die automatischen Verbesserungen ausgeschaltet sind. Wenn diese Funktion aktiviert ist, wird die Synchronisierung mit dem Google-Kanal beeinträchtigt werden.

 

Google Channel - Automatische Verbesserungen

 

Wenn man im Google Merchant Center-Konto die Funktion "Automatische Updates/Verbesserungen" aktiviert hat, kann dies die Synchronisierung der Produkt- und Kontoinformationen mit dem Shopify Google Channel beeinträchtigen. Dies kann sich auf verschiedene Weise auf dein Konto auswirken.

 

Was sind automatische updates?

 

Automatische Updates/Verbesserungen sind Einstellungsoptionen im Google Merchant Center-Konto, dass die Produktdaten und Kontoeinstellungen deines Shops auf dem neuesten Stand hält.

 

Dieses Verhalten ist in unserem Fall nicht erwünscht, da die notwendigen Kontoinformationen, die über die Shopify-API synchronisiert werden, sonst überschrieben werden. Es ist wichtig, dass diese Einstellungen während der Nutzung der Google Channel App also deaktiviert sind.

 

Als nächstes sollte man den Status der betroffenen Produkt-URLs mit dem URL-Inspektionstool überprüfen. Wenn man eine URL sieht, die nicht bei Google zu finden ist, muss man geduldig warten, bis die URL vollständig gecrawlt wurde. Man sieht hier die Option "Indexierung anfordern" und kann diese für jede einzelne URL anklicken.

 

Mögliche Ursache - Duplizierte Feeds aufgrund von drittanbieter Apps und Feeds

 

Möglicherweise hat man neben dem Google Channel eine Google Shopping Feed-App eines Drittanbieters installiert (und möglicherweise wieder entfernt), was dazu führen kann, dass mehrere Produkt-Feeds an das Merchant Center-Konto gesendet werden. Der Google-Kanal generiert automatisch einen Produkt-Feed, der über die Content API von Google an das Merchant Center-Konto übermittelt wird. Wir synchronisieren automatisch neu erstellte Produkte sowie Änderungen an Produktattributen wie Preis oder Verfügbarkeit. Wenn du mehrere Feeds hinzufügst, kann es zu Problemen mit dem Google Channel Feed kommen.


Wenn man weiterhin Probleme mit dem Feed hat, nachdem man alle anderen Apps, die Feeds erzeugen, entfernt hat, schaue in den Bereich Produkte -> Feeds im Google Merchant Center und vergewissere dich, dass hier nicht mehrere Feeds immer noch aktiv sind.

 

Mögliche Ursache - Dein Theme


In einigen Fällen kann dieser Fehler darauf zurückzuführen sein, dass das Theme, dass du für die Preisanzeige im Frontend verwendest, in der Produkt-URL keine Varianten unterscheidet.

 

Die Zahlenfolge ist die Varianten-ID, die sich ändern sollte, wenn eine andere Variante im Frontend des Shops ausgewählt wird. Wenn sich die Varianten-ID nicht ändert, wenn eine neue Variante angeklickt wird, kann das auch damit zusammenhängen.


Dies ist ein Problem des Themes und kann nur von Shopinhaber gelöst werden. Da muss man sich an den Entwickler des Themes wenden. Wir haben keine Themes im Shopify Store, die diese Funktion haben. Wenn es sich also nicht um ein sehr, sehr altes Theme handelt, sollte für die meisten Händler alles in Ordnung sein.

 

Wenn du dir sicher bist, dass es keine Probleme mit dem Theme oder der App gibt, zeige doch hier einen Screenshot der Preise im Merchant Center. Wenn diese beweisen, dass die Preise auf der Website korrekt sind, muss man sich an Google wenden. Shopify kann nicht feststellen, warum das Google-System nicht die richtigen Preise anzeigt.

 

Nächste Schritte

 

Im Google Merchant Center -> Klicke auf Tools > Automatische Verbesserungen und wenn du unter Artikelaktualisierungen die Option siehst, sollte sie doch deaktiviert werden:

 

image.png

 

image.png

 

Wenn du zwei Optionen siehst, dann bitte die Option "Eigene Einstellungen festlegen" wählen (auch wenn sie im Hauptkonto als deaktiviert angezeigt wird) und die automatische Artikelaktualisierung deaktiviert lassen:

 

image.png

 

Was ist wenn automatische Bildverbesserungen aktiviert sind?

Das ist akzeptabel, allerdings können wir die Auswirkungen auf die Bilder nicht vorhersagen. Die automatische Bildverbesserung ist eine neue Funktion, die Google kürzlich eingeführt hat, um die Aktualisierung von Produktbildern zu vereinfachen. Wenn die Haupteinstellungen des Kontos aktiviert sind, kann man die eigenen Einstellungen festlegen und sie auf Wunsch deaktivieren.

 

Was ist wenn die "Hauptkonto Einstellungen" nicht im GMC sichtbar sind?

Das bedeutet, dass man manuell ein Standardkonto für das Google Merchant Center erstellt hat. Die "Hauptkonto"-Einstellungen werden nur angezeigt, wenn das Merchant Center-Konto über Shopify erstellt wurde oder wenn es sich um ein Unterkonto eines Multi-Client-Kontos handelt. Ansonsten sieht man nur die Option "Eigene Einstellungen festlegen".

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Rollo
Entdecker
25 1 3

Hallo @pasqualotto @Gabe ,

 

das hilft jetzt wahrscheinlich nicht besonders weiter, aber bei uns hat sich das Problem gelöst, ohne dass wir etwas geändert haben. Ich dachte, dass irgendwo ein Bug gefixt worden wäre - aber anscheinend nicht für alle. Automatische Artikelupdates sind bei uns weiterhin an. 

 

Viele Grüße

Rolf

 

pasqualotto
Shopify Partner
11 0 0

Hallo @Rollo @Gabe ,

 

danke für die Erläuterungen und Hinweise. Es freut mich, dass es bei euch wieder läuft @Rollo . Leider hat sich bei uns noch nichts getan.

 

Zu den Rückfragen und Ausführungen @Gabe :

Wir benutzen das Envy-Theme. Wie gesagt, die letzten 2 Jahre war mit den Shopping-Anzeigen alles in Ordnung.

 

 

Ich habe die Liste nun abgearbeitet, d.h. ich habe die automatischen Artikelupdates deaktiviert und Google um ein erneutes Crawling gebeten, indem ich die Sitemap erneut eingereicht habe.
 
Nun ergibt sich folgendes Problem:
Das Problem wurde auf die Schnelle nicht behoben, die betroffenen Produkte werden nun von Google abgelehnt: Nicht übereinstimmender Wert (Seiten-Crawling) [Preis]

Beispiel:
Nicht übereinstimmender Wert (Seiten-Crawling) [Preis]
Aktualisieren Sie den Preis des Produkts in den Produktdaten, damit er mit dem Preis auf der Landingpage übereinstimmt

Stichprobe um: 6. März 2022 15:18:34 MEZ
- Wert im Feed: 18.95EUR
- Wert auf der Website: 15.92EUR
Betroffene Zielanwendungen:
- Shopping-Anzeigen
- Erweiterte kostenlose Einträge
 
Davon sind nun 326 unserer Produkte betroffen (insgesamt 42% des Produktkatalogs). Diese 326 Produkte machen 90% unserer Klicks aus, d.h. wir bekommen über Google kaum noch Traffic auf unseren Shop, was natürlich umsatzschädigend ist.
 
Seltsamerweise sind nicht alle Artikel von diesem Problem betroffen, wie eben schon angesprochen. Ein paar sind aktiv, andere werden abgelehnt.
 
Wie lange kann es dauern, bis das Problem behoben wird? Ich habe gelesen, dass das Crawling Monate dauern kann. Und auch dann ist nicht garantiert, dass das Problem der Preisdiskrepanz gelöst wird, oder? Wir können nicht Monate lang auf den Google Shopping Traffic verzichten.
pasqualotto
Shopify Partner
11 0 0

Hallo zusammen, 

 

wir haben uns mit Google in Verbindung gesetzt und folgende Rückmeldung erhalten:

 

Bedauerlicherweise fallen API-Feeds und Shopify außerhalb unseres Aufgabenbereichs, sodass ich Ihnen dazu leider nicht weiterhelfen kann. Ich empfehle Ihnen, weiterhin den Support von Shopify zu kontaktieren.

 

Was können wir nun tun @Gabe ?

 

Viele Grüße,
Pasquale

Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Hey Pasquale! @pasqualotto 

 

Das ist sehr nervig, kann ich voll verstehen, v. a. wenn man hin und her geschoben wird. ABER der Feedback von Google scheint mir nicht richtig zu sein wenn er sagt "Bedauerlicherweise fallen API-Feeds und Shopify außerhalb unseres Aufgabenbereichs, sodass ich Ihnen dazu leider nicht weiterhelfen kann".

 

Es geht hier weniger um API-Feeds als um die Produkte die von Google abgelehnt werden und auch falsch in Google dargestellt werden. Der API Feed wurde ja von Google gebaut und ca. ~50% deiner Produkte funktionieren ja einwandfrei in Google, anosnten muesster der API Feed ja alle Produkte gleich betreffen.

 

  • Kannst du das nochmal mit dem Google Support nachhaken? Mit Beharrlichkeit geht alles...

Ich habe jetzt deinen Screenshot oben nachgeahmt und folgendes ist dabei rausgekommen. Siehe deinen Screenshot im Vergleich zu meinen hier wo ich wahrscheinlich außerhalb eurer Ads Target Geolocation bin:

 

Screenshot 2022-03-21 10.12.17.png

 

Screenshot 2022-03-21 10.10.15.png

 

Dann ist es so dass euer Theme viele der Daten an Google sendet (siehe meinen Beitrag zu diesem Thema oben). Habt ihr schon mit den Theme Entwickler von Eight gesprochen diesbzgl.?

 

Leider ist es so, dass das Google System sich meist von selbst wieder einrenkt und das kann alles von 1 bis 4 Wochen dauern vor allem wenn manche Produkte wenn ca. ~50% aktiv sind und ~50% nicht.

Das ist der überwältigende Konsensus in den vielen Beiträgen der letzten 2 Jahren hier in der Community und auch in den anderen Foren.

 

Das passiert auch oft wenn man neue Produkte zur Google Palette hinzugefügt und da muss man einfach warten, warten, warten leider. Aufgrund steigendem Spam im Internet und auch Betrug sowie Geldwäscherei ist Google viel strenger geworden.

 

Die Sitemap nochmal einreichen dürfte da helfen aber dann kann auch wie gesagt dauern. Hast du ein Ticket an Shopify Support gesendet (kann ich aus deinen Beiträgen hier nicht entnehmen)?

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

pasqualotto
Shopify Partner
11 0 0

Hallo @Gabe ,

 

danke nochmals für deine Zeit und deine Mühe. Wir haben jetzt alle Vorschläge probiert und es hat bisher nicht wirklich etwas geholfen. Wir haben auch ein Ticket eingereicht und sie haben dasselbe gemeint wie hier auch schon besprochen.

 

Nun haben wir folgendes versucht: Da einige auch schon gemeint hatten, dass es vielleicht mit den Shopify-Einstellungen zum OSS zu run haben könnte, haben wir den Haken bei folgender Option entfernt:

 

"Steuern abhängig vom Land des Kunden einschließen oder nicht"

 

Und nun werden im Merchant Center sowie dann auch in den ausgespielten Anzeigen die richtigen Bruttopreise angezeigt. Es sieht also so aus, als würde das Aktivieren dieser Einstellung in Shopify das Problem mit den Preisen in Google verursachen.

 

Dementsprechend wäre es toll, wenn sich Shopify und die Entwickler mit der Lösung dieses Problems auseinandersetzen sollten.

 

Danke und viele Grüße,
Pasquale

 
Gabe
Shopify Staff
18047 2853 4197

Hey Pasquale! @pasqualotto 

 

Das stimmt in der Tat und wir haben meist anekdotischen Beweis, dass das Deaktivieren dieses Checkbox das Problem löst. Manche haben aber gemeldet dass das Checkbox nicht das Problem für sie gelöst hat und so ist es nicht eindeutig ob diese Checkbox das Problem löst. Bei euch hat es aber scheinbar das gemacht und das ist super News!

 

Die Mechanik dabei warum der Google Kanal Nettopreise anzeigt wenn dieses Feld angekreuzt ist, leuchtet mir zumindest nicht ganz ein also bin ich um dein Feedback und Erfahrung dankbar.

 

Dieses Feld als Ursache ist merkwürdig und zwar aus dem folgenden Grund: "Schließe Steuern abhängig vom Land des Kunden ein oder nicht" ist ein Parameter und Variable das erst spät im Checkout festgestellt werden kann ab dem Moment wo der Kunde seine Adresse eingibt.

 

Also ist dies somit eine Einstellung auf individuelle Kundenebene und nicht auf Shop Ebene wie das erste Ankreuzfeld in den Steuereinstellungen. Darum ist mir diese ganze Mechanik etwas schleierhaft wie genau Google diese Einstellung übernimmt. Aber wenn wir die Mechanik dahinter nicht genau verstehen sind wir von dem oberflächlichen Systemverhalten abhängig und du hast das jetzt bestätigen können!

 

Wir haben in der Tat ein paar Leitfäden zum Thema "Steuern abhängig vom Land des Kunden einschließen" und Nettopreise auf Google wie man hier sieht.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog