FROM CACHE - de_header

Produkte mit unterschiedlichen Versandkosten

mamba
Besucher
2 0 5

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem und bisher dafür keine Lösung bei Google und hier gefunden. Vielleicht suche ich auch einfach falsch oder ich sehe die Lösung nicht. Vielleicht bekomme ich hier von Euch schnelle Hilfe. Ich bin vor kurzen von WooCommerce zu shopify gewechselt und bin aktuell in den letzten Zügen vor der Fertigstellung.

Nun ist mir eine Sache beim Testen aufgefallen, dich ich bei WooCommerce einstellen konnte, aber ich finde aktuell keine Lösung bei shopify. Ich habe Produkte mit unterschiedlichen Versandkosten im Shop. Wenn diese zusammen bestellt werden, hatte ich in WooCommerce die Möglichkeit, die Versandkosten zu kombinieren - dort habe ich dann immer den höchsten Versandtarif genommen und für den Warenkorb angewendet. Diese Möglichkeit habe ich bei shopify noch nicht gefunden bzw. auch keinen Workaround gefunden.

Kann mir hierfür vielleicht einer einen Tipp geben?

Danke und VG  

5 ANTWORTEN 5

Gabe
Shopify Staff
15779 2499 3734

Hey @mamba 

Da bin ich nun wieder und gerne helfe ich hier weiter. Ich verstehe auch, dass dies derzeit ein Problem ist wenn man nicht will, dass die Produkte (die aus verschiedenen Locations/Profile gezogen werden) "per Item" Versandpreise bekommen und nicht "per Checkout" Versandpreise. Dass haben wir auch im anderen Leitfaden besprochen haben.

Du sagst also, du hast "Produkte mit unterschiedlichen Versandkosten im Shop". D. h. dass diese Produkte in separate Zonen/Profile eingepflegt sind, ist das richtig?

Das Szenario und Use-case in deinem Fall wäre also folgender:

  • Jedes Produkt hat einen Lagerort, wie z. B. Produkt A hat Lagerort 1 und Produkt B hat Lagerort 2
  • Hier arbeitet das System mit 2 versch. Inventories
  • Jedes dieser zwei Zonen/Profile hat dann die eigenen Versandtarife, wie z. B.:
  • Versand nach Deutschland kostet €3,90
  • Da es 2 versch. Lagerorte gibt in diesem Beispiel, kommt es halt bei Produkt A und B im Warenkorb, zum Versandtarif 1 und 2 addiert. 

Wenn ein Produkt aus einer best. Zone mit einen, sagen wir mal, €3,90 Tarif in den Warenkorb kommt und eins aus einer anderen Zone mit Free Shipping, dann hinterbleibt natürlich trotzdem der €3,90 Tarif. Da hatte ich auch Gewicht-basierte Tarife empfohlen da man hier mehr Gestaltungsraum hat.

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Sophia_92
Entdecker
32 1 14

Hey Gabe, 

 

ich stehe gerade vor einer ähnlichen Frage und hake hier deshalb nochmal nach :).

Ich lege für unterschiedliche Produkte unterschiedliche Versandtarife an. Für mich ist das derzeit der einfachere Weg als über das Gewicht zu gehen. Nun suche ich nach einer Möglichkeit, dass bei der Bestellung von Produkten mit verschiedenen Versandtarifen, nur der höchste Versantarif berechnet wird. Gibt es diese Funktion (inzwischen)? Würde ja auf jeden Fall total Sinn machen :).

 

Liebe Grüße

Sophia

Gabe
Shopify Staff
15779 2499 3734

Hey Sophia! @Sophia_92 

 

Vielleicht hilft dir ein andere Leitfaden zu diesem Thema auch hier. Das TL;DR: mit Apps wie "Advanced Shipping Rules" oder "Bespoke Shipping" geht das. Mit diesen Apps kannst du Regeln erstellen, die es erlauben, nur den höchsten Versandtarif zu berechnen, auch wenn Produkte aus verschiedenen Versandtarifgruppen bestellt werden.

 

Die direkte Einstellung in Shopify, um automatisch nur den höchsten Versandtarif zu berechnen, wenn Produkte mit unterschiedlichen Versandkosten bestellt werden, ist etwas komplexer, da Shopify von Haus aus die Versandkosten addiert. Für jede Zone kannst du bestimmte Tarife festlegen. Du kannst beispielsweise einen Standardtarif für die meisten Produkte festlegen und dann für Produkte mit höheren Versandkosten eigene Tarife einrichten. Wichtig ist, dass du den Tarif so einstellst, dass er nur für die jeweiligen Produkte gilt. Eine weitere Möglichkeit ist, preisbasierte Tarife zu verwenden und stelle für Produkte mit höheren Versandkosten einen entsprechend höheren Preis ein. Dann richte einen Versandtarif ein, der ab einem bestimmten Warenwert greift, der dem Wert der Produkte mit den höheren Versandkosten entspricht.

 

Shopify erlaubt es, verschiedene Versandprofile für unterschiedliche Produkte zu erstellen. Du könntest ein Profil für Produkte mit Standardversand und ein anderes für Produkte mit höheren Versandkosten einrichten. Achte darauf, dass die Tarife so eingestellt sind, dass beim Kauf von Produkten aus beiden Profilen nur der höchste Tarif berechnet wird.

 

Im obigen Post erkläre ich auch dass Shopify keine Einstellung hat, um eine "per Item"-Versandkostenberechnung durchzuführen. Wenn Kunden Produkte aus demselben Profil bestellen, wird ihnen nur der Einzeltarif dieses Profils berechnet. Für seltene Fälle oder wenn die Mehrkosten für den Versand mehrerer Artikel nicht zu hoch sind, könnte es in Ordnung sein, die Dinge so zu belassen, wie sie sind. Andernfalls wird eine App von Drittanbietern, wie "Intuitive Shipping", empfohlen, die es ermöglicht, Versandmethoden mit Kosten pro Einheit zu erstellen, sodass Kunden basierend auf der Anzahl der Artikel berechnet werden können.

 

Unser Help Center erklärt auch, dass bei der Erstellung mehrerer Versandprofile oder mehrerer Standorte innerhalb von Profilen einige Bestellungen Produkte aus verschiedenen Profilen oder Standorten enthalten können. In solchen Fällen werden die separaten Versandtarife für jedes Produkt kombiniert, und es wird ein einziger Versandtarif im Checkout angezeigt​. Da wird weiterhin erläutert, dass Versandtarife mit demselben Namen zusammengefasst und dem Kunden im Checkout angezeigt werden, auch wenn sie in verschiedenen Versandprofilen enthalten sind. Wenn alle Tarife unterschiedliche Namen haben, werden die günstigsten Optionen zusammengefasst und dem Kunden im Checkout unter dem Namen „Shipping“ angezeigt.

 

Weitere Tipps für dich: Du kannst auch Pauschaltarife für jede Bestellung innerhalb einer Versandzone einrichten oder nur für Bestellungen, deren Gewicht oder Preis innerhalb eines bestimmten Bereichs liegen. Beispielsweise könntest du in einer Versandzone für Europa einen Pauschaltarif von 10 EUR festlegen und einen weiteren Tarif von 5 EUR für Bestellungen, die über 50 EUR liegen.


Wenn du preisbasierte Versandtarife kombinierst, fügt Shopify Tarife zusammen, die auf den Gesamtpreis des Warenkorbs zutreffen. Bei gewichtsbasierten Tarifen werden die Tarife, die auf das Gewicht der einzelnen Produkte zutreffen, kombiniert​​.

 

Du kannst in jeder Versandzone kostenlose Versandtarife hinzufügen, sodass Kunden beim Checkout nichts für den Versand bezahlen müssen. Du kannst kostenlosen Versand als einzigen Versandtarif in deinem Shop einrichten oder kostenlosen Versand anbieten, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Diese Kriterien können auf Bestellungen über einem bestimmten Wert oder über einem bestimmten Gewicht basieren.

 

Um kostenlosen Versand für Bestellungen über einem bestimmten Wert anzubieten, wie z.B. 50 USD, 75 EUR oder 8000 JPY, musst du eine preisbasierte Bedingung zu deinem kostenlosen Versandtarif hinzufügen.

 

Um kostenlosen Versand für Bestellungen, die über einem bestimmten Gewicht liegen, anzubieten, wie z.B. 10 lb oder 50 kg, musst du eine gewichtsbasierte Bedingung zu deinem kostenlosen Versandtarif hinzufügen​​​​.

 

Durch die Kombination dieser Optionen kannst du eine Versandstrategie entwickeln, die sowohl für dein Geschäft als auch für deine Kunden vorteilhaft ist. Pauschaltarife bieten eine einfache und vorhersehbare Versandgebühr, während kostenloser Versand ein starkes Verkaufsargument sein kann und oft die Kundenentscheidung zum Kauf positiv beeinflusst.

 

Hoffe das hilft dir weiter! 😉

---
Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

NinaBraun
Tourist
4 0 1

Hi Gabe,

wie kann ich denn die Versandkosten bereits im Warenkorb berechnen lassen, so dass der Kunde jederzeit einen Überblick über die Gesamtkosten hat? Wir bieten nur einen Versand-Tarif an. Wenn ein Kunde derzeit die Mindestbestellmenge nicht erreicht und über Paypal Express auscheckt, bekommt er im Paypal Fenster nicht den Gesamtpreis angezeigt, sondern nur den Produktpreis ohne Versandkosten. Das ist natürlich unseriös irgendwie. 

Wir haben aber auch keine App gefunden die das lösen kann. 

Kann das im Quellcode entsprechend gelöst werden? 

Danke!

Gabe
Shopify Staff
15779 2499 3734

Hey Alle!

 

Das sind wichtige Themen und lass uns die hier ausreizen! 😉

 

Wie im andere Leitfaden erwaehnt, die "All-in-One Shipping Calculator" App von ShopDocs für Shopify könnte eine Lösung für dein Problem sein. Diese App ermöglicht es, Versandkosten bereits im Warenkorb zu berechnen, indem sie Geolokalisierung nutzt, um Versandkosten basierend auf der IP-Adresse des Kunden zu schätzen. Zudem bietet die App eine 14-tägige kostenlose Testphase an und ist leicht zu installieren samt einen guten Kundensupport für etwaige Fragen oder Probleme. Für genauere Informationen und Bewertungen der App bitte den App Store besuchen​​.

 

Anonsten, um die Versandkosten bereits im Warenkorb anzeigen zu lassen, gibt es auch Code-Schnipsel, die diese Funktionalität hinzufügen können. Eine Möglichkeit ist, einen Versandkostenrechner direkt in den Warenkorb einzubinden. Dies erfordert normalerweise das Hinzufügen eines Code-Snippets zur cart.liquid-Datei und die Konfiguration einiger Einstellungen im Theme. Der Prozess beinhaltet das Hochladen einer JavaScript-Datei (jquery.cart.min.js), das Hinzufügen von Einstellungen zum Theme-Editor, das Erstellen eines Snippets für den Versandkostenrechner und das Einbinden dieses Snippets in Ihre cart.liquid-Datei. Sobald dies eingerichtet ist, können Kunden die geschätzten Versandkosten basierend auf ihrer Adresse im Warenkorb sehen, bevor sie zur Kasse gehen​​.

 

Eine andere Option ist die Verwendung einer spezialisierten App wie "Shipping Rates Calculator Plus". Diese App bietet eine sofortige Anzeige genauer Versandkosten im Warenkorb und unterstützt die Konversion und das Vertrauen der Kunden. Es nutzt Geolokalisierung und Postleitzahlengenauigkeit, um präzise Versandkosten zu gewährleisten. Die App integriert sich direkt in den Warenkorb und zeigt Echtzeit-Versandkosten von führenden Versanddienstleistern wie UPS und FedEx an. Zusätzlich wird ein kostenloser Versandbalken angeboten, der zu größeren Bestellungen anregt und einen intuitiveren Checkout-Prozess ermöglicht​​.

 

Für die spezifische Frage zur Anzeige von Versandkosten bei der Nutzung von PayPal Express Checkout, empfehle ich die Kontaktaufnahme mit PayPal oder dem Support der verwendeten Apps, da sie möglicherweise individuelle Lösungen für solche speziellen Anforderungen anbieten können. Es kann sein, dass eine Anpassung im Quellcode oder eine spezielle Konfiguration notwendig ist, um die Versandkosten korrekt anzuzeigen, bevor die Kunden zur PayPal-Zahlung weitergeleitet werden.

 

Um das Problem mit den kombinierten Versandkosten in Shopify zu lösen, gibt es einige Ansätze, da Shopify selbst keine native Option bietet, um nur den höchsten Versandtarif aus mehreren Profilen zu berechnen. Hier in der Community diskutierten wir bereits mehrmals über dieses Thema, und die empfohlene Lösung ist meistens die Verwendung einer Drittanbieter-App wie der "Multi Carrier Shipping Label App", die spezifischere Versandregeln ermöglicht. Diese Apps bieten häufig die Funktionalität, die man benötigt, einschließlich der Möglichkeit, Versandtarife basierend auf bestimmten Bedingungen zu kombinieren oder zu modifizieren, sodass beispielsweise nur der höchste Tarif berechnet wird.

 

Was die Versandkostenberechnung im Warenkorb betrifft, so hängt die Anzeige der Versandkosten davon ab, ob Ihr unseren Carrier Calculated Shipping API verwendet (gratis wenn man das jährliche Shopify Abo in den Einstellungen aktiviert) und dieser auch unterstützt wird. Damit können Apps wie "Shipeasy" dabei helfen, komplexe Versandkostenregeln zu erstellen und dem Kunden bereits im Warenkorb eine Versandkostenschätzung zu zeigen. Shipeasy ermöglicht es, Versandkosten auf der Grundlage verschiedener Parameter wie Postleitzahl, Entfernung und Produktabmessungen zu berechnen, und unterstützt auch die Kombination von Raten aus verschiedenen Regelsets.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Habt ihr auch den Shop auf den Valentinstag 🫶 umgestellt? Jetzt ist die Zeit wo Online Shopper nach 🎁 für ihre ❤️ 👀!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog