FROM CACHE - de_header

Produkte nicht kombinierbar - Bestellung in mehrere Bestellung aufteilen?

Getem
Tourist
8 0 0

Hallo zusammen,

ich habe das Problem, dass einige Produkte nicht miteinander bestellbar sein sollen bzw. dass eine Bestellung, die aus "nicht kombinierbaren" Produkten besteht, automatisch in mehrere Bestellungen aufgeteilt werden müsste.

 

Hintergrund ist, dass wir bei Billbee im Hintergrund nur so auch einzelne Versandlabels bekommen.


Habt ihr eine Idee dafür?

12 ANTWORTEN 12

Finer
Shopify Expert
2038 426 728

@Getem wäre es nicht einfacher in Billbee zwei Versandlabels zu erstellen oder zumindest dort die Bestellung aufzuteilen?

- Did my answer help? Mark my post with a like
- Did I solve your problem? Mark my post as an accepted solution.
- You need professional help? Contact our Shopify Partner Agency
Getem
Tourist
8 0 0

Wir wollen das so sehr ungerne anpacken, oder hast du eine Idee, wie das ohne großes Coding funktionieren könnte? 

Könnten wir das beispielsweise basierend auf dem "Standort" eines Produktes machen? Beispiel: Dass alle Produkte von Lager A und Lager B jeweils automatisch eigene Versandlabel bekommen?

Finer
Shopify Expert
2038 426 728

@Getem in Theorie würde ich sagen, dass das eine Option wäre. Allerdings gibt es das Problem, dass man 2x Versand zahlt. Das kann ein Grund für viele Checkout-Abbrüche ergeben.

Warum wollt Ihr denn in erster Linie nicht Produkt nicht in ein Paket packen?

- Did my answer help? Mark my post with a like
- Did I solve your problem? Mark my post as an accepted solution.
- You need professional help? Contact our Shopify Partner Agency
Getem
Tourist
8 0 0

Wir haben Produkte, die aufgrund der Art des Produktes immer getrennt versendet werden müssen. Zwei Beispiele:

Ein Produkt ist ein gedruckter DIN-A4 Bogen. Den können wir nicht mit in unsere Pakete und Versandtaschen packen, weil sie kleiner sind oder er kaputt ginge. Daher möchten wir ihn getrennt versenden (und brauchen eine getrennte Bestellung dafür, damit in Billbee ein gesondertes Label rausläuft).

Andere Produkte sind zum Beispiel Print-On-Demand. Hier muss es auch ein gesondertes Label geben (was dann weggeschmissen wird), einfach, damit die Bestellungen sauber von den Bestellungen, die wirklich versendet werden müssen getrennt sind 🙂

Gabe
Shopify Staff
17388 2754 4061

Hey @Getem 

 

Oh, das scheint ein komplexes Problem zu sein, für das es möglicherweise mehrere Ansätze gibt. Es gibt halt Apps die Produkte auf verschiedene Arten gruppieren (Bundle Apps) oder segmentieren können (Locksmith). Beispielsweise könnte eine App, die Produktbündel erstellt, wie die "Bundles" App, verwendet werden, um Produkte, die separat versendet werden müssen, in verschiedenen Bündeln zu gruppieren.

 

Dies kann allerdings ein Problem mit den Versandkosten nicht lösen, es kann aber helfen, die Komplexität der Bestellabwicklung zu reduzieren. Locksmith bietet auch deinen Kunden einen sicheren Zugang und gibt dir die Freiheit, die Inhalte deines Shop zu segmentieren. Vielleicht mit wiederkehrende Kundenabonnements und Kunden-Accounts? Erstelle einen Bereich, der nur für Abonnenten zugänglich ist, und berechne deinen Kunden jeden Monat automatisch den Zugang.

Du kannst auch verschiedene Versandprofile für unterschiedliche Produkte erstellen, um die Produkte, die getrennt versendet werden müssen, damit zu gruppieren. Die Kunden müssten aber dann beim Checkout für jedes Versandprofil separat bezahlen

 

Eine weitere Option wäre, die Bestellungen manuell in Billbee aufzuteilen, anstatt in Shopify. Es wäre sinnvoll, sich mit den Billbee Entwickler in Verbindung zu setzen, um zu sehen, wie das gehen kann. Wie ist es mit einer App wie Sendcloud die auch solche Lösungen anbietet?

 

In Bezug auf die Idee, das auf der Basis des "Standorts" eines Produktes zu machen, du kannst die Produkte basierend auf dem Standort gruppieren und verschiedene Versandprofile für jeden Standort erstellen. Dies würde aber, wie gesagt, bedeuten, dass Kunden beim Checkout für jedes Versandprofil separat bezahlen müssten, was wie @Finer sagt, zu Kaufabbrüchen führen kann.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Getem
Tourist
8 0 0

Hallo @Gabe & @Finer ,

es steht bereits jetzt fest und ist okay für uns, dass die Produkte, die getrennt in Bestellung aufgeteilt werden müssen, auch separat im Versand gehandhabt und bezahlt werden. Das ist also kein Problem für uns.

Vor diesem Hintergrund → Habt ihr da einen konkreten Vorschlag, wie man es umsetzen könnte?

Gabe
Shopify Staff
17388 2754 4061

@Getem 

 

Angesichts dessen, könnt ihr auf jeden Fall mal die nativen Versandprofile und Standort-Funktionen ausprobieren mit denen man die Art und Weise steuern kann, wie Produkte versendet werden. Einfach verschiedene Versandregeln für verschiedene Produkte erstellen, abhängig davon, wo sie sich befinden oder wie sie versendet werden müssen.

 

Erstelle verschiedene Standorte in Shopify für versch. Produkte - jeder Standort repräsentiert im Grunde genommen ein Lager und man kann die Produkte auf der Grundlage der physischen Lage oder der Versandanforderungen zu verschiedenen Standorten zuweisen. Beispielsweise könnte man einen Standort für den DIN-A4-Bogen erstellen und einen anderen Standort für die POD-Produkte.

 

Verschiedene Versandprofile für die Standorte - in jedem Versandprofil kann man die Versandkosten und -methoden für die Produkte, die diesem Profil zugeordnet sind, separat festlegen. Beispielsweise könnte man für den DIN-A4-Bogen ein Versandprofil erstellen, das nur eine bestimmte Versandmethode zulässt, und für die POD-Produkte ein separates Profil erstellen.

 

Ordne die Produkte den entsprechenden Versandprofilen zu - stelle sicher, dass jedes Produkt, das getrennt versendet werden muss, seinem eigenen Versandprofil zugeordnet ist. Dabei würden die Kunden beim Checkout für jedes Versandprofil separate Versandkosten sehen, was bedeutet, dass sie für Produkte, die getrennt versendet werden müssen, separate Versandkosten zahlen würden. Es würde auch sicherstellen, dass diese Produkte in separate Bestellungen aufgeteilt werden, was ja hilft, separate Versandetiketten in Billbee zu generieren.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Getem
Tourist
8 0 0

@Gabe danke für die Ideen, das klingt klasse. Ich habe es nun so konfiguriert, aber es wird immer noch alles in einer gemeinsamen Bestellung in Shopify angezeigt.

Die beiden Testprodukte haben eigene Versandtarife + eigene Standorte und bei den jeweiligen Versandtarifen ist eingestellt, dass nur von diesem einen Standort versendet werden darf. In der Bestellung im Shop wird der Versand auch "doppelt" berechnet. Aber im Admin-Panel von Shopify wird alles in einer gemeinsamen Bestellung aufgelistet (siehe screenshot).

Hast du eine Idee, woran das liegen könnte?

Getem
Tourist
8 0 0

(screenshot funktioniert leider nicht, wie ich gerade sehe)

Gabe
Shopify Staff
17388 2754 4061

Hey @Getem 

 

Screenshots fügt man mit diesem Button bei:

 

26-09-xh47g-hgzqm.png

 

image.png

 

Dann ist es so, dass Shopify alle Produkte, die in einer Transaktion gekauft werden, in einer Bestellung zusammenfasst, unabhängig von den Standorten oder Versandprofilen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Bestellungen nach dem Checkout zu teilen, indem du sie teilerfüllst (siehe hier wie) und somit einzelne Shipping Labels der einzelnen Positionen viel einfacher zuweisen kannst.

 

Hoffe das hilft! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Getem
Tourist
8 0 0

Die Teilerfüllung hilft nicht so richtig, weil das manuelle Arbeit erfordert. Die Kollegin, die im Lager arbeitet, hat aber aus gewissen Gründen nu Billbee-Zugang und kann in Shopify nichts machen.

Kennst du denn einen Weg zu verhindern, dass man diese beiden Produkte zusammen bestellt? Dann könnten die Kunden, auch wenn es mühsam ist, zwei Bestellungen absenden.

Gabe
Shopify Staff
17388 2754 4061

@Getem 

 

Eine Möglichkeit, bestimmte Produktkombinationen zu verhindern, wäre die Verwendung einer App, die Produktkonflikte überwacht und den Kunden warnt oder den Kauf blockiert, wenn bestimmte Kombinationen in den Warenkorb gelegt werden wie die folgenden Apps:

  1. Product Options and Customizer - Mit dieser App kann man komplexere Produktvariationen und -optionen erstellen und bestimmte Kombinationen blockieren.

  2. Bold Product Options - Diese App ermöglicht es, eine Vielzahl von Produktvarianten und -optionen zu erstellen und bestimmte Kombinationen auszuschließen.

  3. MinMaxify oder OrderLogic App - diese Apps ermöglichen es, Mindest- und Höchstbestellmengen für Produkte festzulegen, was nützlich sein könnte, wenn bestimmte Produkte einzeln bestellt werden müssen.

Hoffe das hilft! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog