FROM CACHE - de_header

Rankingeinbruch, Umsatzeinbruch, 404 Fehlerseiten und technische Probleme?

Brehmale
Tourist
5 0 4

Hallo liebe Community,

nach 12 Jahren Jimdo bin ich im Oktober 22 zu Shopify gewechselt (burgstallers-art.de) - begeleitet von einer Agentur. Mein Jimdo Shop lief gut bis sehr gut (ohne Marketingkampagnen!), aber er war mit meiner Anzahl an Artikelseiten immer schwerer zu handeln und auch nicht sehr zeitgemäß. Nach dem Start bei Shopify lief der Shop auch wieder super an - Umsatzziele sofort wieder erreicht - Jippiie - Agenturbetreuung nicht mehr nötig (Frau kann ja alles selbst?). Dann kamen im März die von Shopify generierten 404 Fehlerseiten der Sandbox und WPM. Zeitgleich machte der Cookie Banner und Newlsetter Banner Probleme - er poppte nach dem schließen oder speichern immer wieder erneut auf. Darauf folgte ein Rankingverlust und Umsatzeinbruch und verheerende Ergebnisse im Google Page Speed (bis zu 10 Sekunden LCP).

Da ich nicht wusste, ob es an einer App lag, die evtl. noch Spuren hinterlies, bin ich auf eine Theme Kopie (Symmetrie Theme) vom November zurückgegangen. Ich musste vieles erneut anpassen, aber es ging nicht mehr aufwärts. Aktuell nur noch selten ein Verkauf, kaum Auftragsanfragen - es ist, als gäbe es mich plötzlich nicht mehr. 

In der Google Search Console habe ich dank Shopify Sandbox immer noch über zweitausend 404 Fehlerseiten, und über 4000 gecrawlte nichtindexierbare Seiten. Auch wenn Shopify betont, das hätte keine Auswirkungen, glauben kann ich das nicht. Ich habe versucht Kampagnen zu schalten - Adwords, FB, Pinterest - nada. Null Conversions. Ich habe keine sichtbaren Warenkorbabbrüche (außer Tests von Familie und Freunde) und mir gehen die Ideen aus, wo ich ansetzen soll. Ich könnte den Page Speed optimieren lassen, aber ist es damit getan? Wie bekomme ich die unzähligen 404 Seiten weg, und habe ich vielleicht eine doofe App installiert? Liegt es am Checkout? Aber das müßte ich ja erkennen können ....

 

Ich bin kein Webdesigner, auch kein SEO Profi und meine Seite ist sicher noch sehr optimierungsbedürftig - aber ich habe in den ersten Monaten schon super Ergebnisse mit Shopify erreicht. Ich kann nicht ganz glauben, dass es nur am Design oder der Kommunikation liegt. Denn die Texte habe ich weitgehend von Jimdo übernommen - wo ich jahrelang kontinuierlich Kundenzwachs hatte. Ich tippe auf ein technisches Problem, das ich leider nicht erkenne. Zumal es mir immer wieder die Formatierung verschiebt (bei Textänderungen). Dann ist die Seite im Mobilen Endgerät plötzlich verkleinerbar und schafft es nicht mehr auf die ursprüngliche Größe zurück.

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Meine Agentur, die mich beim Wechsel begleitete, will nur Marketing machen - aber ich möchte erst wissen, woran der Einbruch liegen könnte. Gab es ein wichtiges Google Update, dass mich abstufte? Liegt es an einer APP, die ich installierte? Oder liegt es einzig allein an meinem Wechsel zu Shopify und die ersten Monate liefen super, weil noch alte Inhalte im Netz waren?

Ich weiß nicht mehr weiter.

 

Ich würde mich sehr über ein Feedback freuen (Fachbegriffe sagen mir nur spärlich etwas) oder über eine Agenturempfehlung, die sich vielleicht meiner Sache annehmen kann. Die richtige zu finden ist auch so eine Sache.

 

Ich danke schon jetzt Jedem, der sich die Zeit genommen hat, meinen Text durchzulesen.

Ganz liebe Grüße von Alexandra

Brehmale
5 ANTWORTEN 5

Gabe
Shopify Staff
16777 2652 3931

Hey Alexandra!  @Brehmale 

 

Es tut mir leid zu hören, dass der Shop diese Einbrüche hat und ein Experte wie storeinspector.io kann da am besten ein 👀 reinwerfen um zu schauen woran es liegt. Hast du die Experten schon kontaktieren und mit denen reden können?

 

Faktoren, die zu Einbrüche der Sales beitragen könnten sind die folgenden und könnten wie folgt behoben werden:

  • 404-Fehler: Man kann versuchen, 301-Weiterleitungen für die fehlerhaften URLs einzurichten, um sie auf funktionierende Seiten umzuleiten. 
  • Page Speed: Eine langsame Website kann Conversions beeinträchtigen und man kann die Seiten mit einer App optimieren wie mit dem Verkleinern von Bildern, das Entfernen von unnötigem Javascript und das Optimieren der CSS-Delivery. Das wäre die Expertise eines Experten wie storeinspector.
  • Google-Updates: Google führt regelmäßig Updates durch, um die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. Man kann prüfen, ob es zu der Zeit, als die Probleme begannen, ein wichtiges Update gab.
  • Technische Probleme: Es könnte sein, dass es ein technisches Problem mit Frontend Apps gibt die in diesem Shop aktiv sind und man kann versuchen, die Apps zu deaktivieren, um zu sehen, ob das das Problem behebt. 
  • SEO-Optimierung: Es gibt viele Aspekte von SEO, einschließlich Keyword-Optimierung, Linkaufbau und On-Page-SEO. Storeinspector könnte in der Lage sein, best. Bereiche zu identifizieren, die verbessert werden können.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass SEO Zeit braucht, um Ergebnisse zu zeigen aber man sollten mit der Zeit Verbesserungen erkennen können.

 

Überprüfe die Shopify Analytics und GA , um zu sehen, ob es bestimmte Trends oder Muster gibt, die Hinweise auf das Problem geben könnten. Google Analytics ist ein großartiges Tool dafür, und Shopify bietet auch seine eigenen eingebauten Analytics. Teste eine App wie Lucky Orange, die tiefere Einsichten gibt, zum genauen Behaviour der Besucher zum Shop, sprich, wo sie rumklicken, und dann wieder abspringen und warum.


Du hast ja schon so viel Arbeit und Liebe in den Shop investiert, und ich bin sicher, du wirst diese Probleme lösen! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Brehmale
Tourist
5 0 4

Hallo Gabe, vielen Dank für die Infos. Ich habe bereits einen Experten beauftragt, meine Page Speed zu verbessern. Der Cookie Banner wurde ebenfalls optimiert und nach einer SEO Analyse einer Agentur stürze ich mich noch auf die Anpassung der Produktbeschreibungen. Mehr einzigartigen Content - weniger Schnickschnack drum herum. Ich kann mir zwar nach wie vor nicht vorstellen, dass dies die Ursache ist, denn in den ersten Monaten mit gleichem Design und Content verkaufte ich bei Shopify sehr gut. Seit März plötzlich fast nichts mehr. Das Core und Rezension Update im März hat mich wohl auch erwischt - vielleicht hängen mehrere Faktoren (auch die 404 Seiten) zusammen.

 

Zu den 404 Seiten der Sandbox und Webpixelmanager (immer noch über 2000 in der Search Console) riet Shopify ausdrücklich davon ab, Weiterleitungen zu erstellen. Infos zum Problem, das ich mit vielen teile: https://community.shopify.com/c/blog/shopify-web-pixels-manager-sandbox-faq/ba-p/2062077

 

Es handelt sich dabei ja um inhaltslose Seiten, die nicht von mir generiert wurden. Meine Weiterleitungen vom alten zum neuen Shop sind alle erledigt. Ab und an findet Google noch eine - aber zweitausend 404 Seiten sind von Shopify Sandbox /WpM und ohne Inhalt. Scheinbar wird sie Google irgendwann in der Search Console entfernen - wann, das weiß wohl niemand. 

 

Ich hoffe, ich werde irgendwann die richtige Stellschraube finden und ich werde mich noch an Storeinspektor wenden.

Liebe Grüße

Brehmale
Gabe
Shopify Staff
16777 2652 3931

@Brehmale 

 

Wende dich umgehend an store inspector und halte uns hier auf dem Laufenden wie das geht! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Brehmale
Tourist
5 0 4

Hallo Gabe,

 

danke für den Hinweis mit Store Inspector - ob er hilfreich ist, wird sich zeigen. Bisher warte ich schon etwas zu lange auf die BOT Analyse und der Online Kurs - naja - der dient eher einer App Werbung. Schade. Meine 404 Fehlerseiten sind von 1400 innerhalb von ein paar Tagen wieder auf 2400 gestiegen - und ich bin machtlos. Sämtliche "Experten" sprechen von Lösung, aber eigentlich weiß keiner so genau, um was es eigentlich geht. Unter anderem auch ich nicht. Page Speed wurde optimiert, aber mit tausenden an 404 Fehlerseiten kann man sich mit SEO noch so ins Zeug legen - bei diesen Zahlen geht nix vorwärts. Bestellungen kommen nur noch sporadisch rein (immerhin scheint der Checkout noch zu funktionieren) - aber ich überlege ernsthaft zurück zu meinem alten Shopsystem zu gehen. Mein alter Shop ist aktuell "pausiert". Selbst in den ersten Monaten vor 12 Jahren mit einem ganz neuen Shop und ohne Bekanntheitsgrad lief es besser als jetzt bei Shopify. Shopify hat 12 Jahre Arbeit ruiniert. Ich bin verzweifelt. Gibt es irgendeinen Experten, der mir seine Hilfe anbieten kann, ohne einen Vertrag mit ADS / APPS / SEO zu verlangen? Meine Seite: www.burgstallers-art.de

Irgendwie müssen die Sandbox und WebPixelmanager Fehlerseiten doch gestoppt werden können.

 

Im Anhang ein paar Bilder der Search Console und auch eine Analysenübersicht meines SEO Tools. Ich bin absolut kein SEO Profi, versuche mich aber durch das Tool etwas an die Basics zu halten. Ich weiß nicht, ob ich den Namen hier nennen darf, aber die, die es nutzen, werden es erkennen. Die 1700 Fehler sind dem Twittervorschaubild und TwitterLink geschuldet, haben aber keine Auswirkung. Twitter blockiert das SEO Tool.

Somit - ich bin am Ende mit meinem Latein.

 

Liebe Grüße

Alexandra

 

a6e8c0c2-ebd4-4714-8ca3-c47ed15fc83e.png404 Fehlerseiten URL.png

XOVI Übersicht.png

Brehmale
Gabe
Shopify Staff
16777 2652 3931

Hey @Brehmale 

 

Danke für die Stats! Ich glaube nicht dass Shopify 12 Jahre Arbeit ruiniert hat aber lass uns mal hier eine gründliche Analyse der Einbrüche machen. Kannst du mal in deine Analytik gehen und mir sagen was du für Verkäufe im ersten Jahr deines Shops erzielt hast und von wo die meisten Käufer her kamen? Wie ist es dieses Jahr?

 

Filter deinen Analytics Dashboard einfach nach "letzten Jahr" und "dieses Jahr". Welche Produkte sind die meistverkauften und wie sehen die Online Sessions aus in 2023? Ist die Kurve relativ flach oder stark nach unten fallend? Wie viele Besucher kamen durchschnittlich zu deinem Shop Jan-Juni 2023 und wie vergleicht sich diese Kurve mit den Sales im selben Zeitraum?

 

Und wie wäre es mit einem Influencer zu arbeiten (über Tiktok usw.)?

 

Der Web Pixels Manager Sandbox

Bzgl. dem Web Pixel und Sandbox Problem, es wäre nicht etwas was Einbrüche zu dem Maße verursachen würde wie du es oben erläutert hast. In dem von dir verlinkten Leitfaden oben ist etwas was ein Phänomen des heutigen Internet Zeitalters ist - das ungehinderte Verbreiten von FUD (fear, uncertainty, & doubt).

 

Google sagt ja selber, dass diese 404- und noindex-Seiten keine Auswirkungen auf dein Crawl-Budget oder die Crawl-Effektivität deines Shops durch Google haben. Einfache Loesung dazu - dein Google Crawling und Indexing in deiner Google Search Console einfach nochmal anstoßen (siehe wie hier). Das URL-Prüftool in deiner GSC liefert Informationen zu der von Google indexierten Version einer bestimmten Seite.

  1. Melde dich bei der Google Search Console an.
  2. Wähle die Property.
  3. Gib eine URL vom Shop ein, die du neu gecrawlt bekommen möchtest.
  4. Klicke auf die Schaltfläche Indizierung beantragen.
  5. Überprüfe die URL regelmäßig im obigen Inspektionstool.

Wie lange dauert es, bis die alten Pixel-URLs aus dem Google-Index verschwinden?

Das hängt davon ab, wie viele alte Pixel-Seiten indexiert wurden und wie oft Google deinen Shop gecrawlt hat. Bei einer Website mit vielen alten indizierten Pixelseiten und einer geringen Crawl-Rate kann es länger dauern, bis diese Seiten aus dem Index verschwinden. Aber das ist, wie gesagt, nicht etwas dass starke Einbrüche verursachen würde.

 

Verlinkt Shopify immer noch auf die alten URLs, die jetzt 404 sind?
Nein, die alten /web-pixels-manager/ URLs werden nicht mehr verwendet und sind von deiner Website aus nirgendwo verlinkt. Diese Seiten sind jetzt verwaiste URLs, die nirgendwo mehr existieren.

 

Beeinflussen die aktuellen nicht indizierten Pixel-URLs das Suchmaschinenranking und die Traffic-Leistung?

Nein. Siehe die offizielle Dokumentation von Google zu noindex und die Kommentare von Vertretern hier.

 

Da wir davon ausgehen, dass die von Google bestätigten 404er- und noindexed-URLs die SEO-Leistung nicht beeinträchtigen, empfehlen wir, dich über die 6 großen Google-Algorithmus-Updates zu informieren, die seit der Einführung der Pixel-URLs veröffentlicht wurden. Unter diesem Link erfährst du mehr über jedes Update, wie es sich auf deinen Shop auswirken kann und was du tun kannst, um deine SEO-Leistung zu verbessern.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog