Shopify Backend extrem langsam

Gelöst
Arthur21
Tourist
8 0 0

Guten Tag.

Ich habe seit etwa 1-2 Wochen das Problem, dann ich im Admin Bereich meines Shops zeitweise nichts machen kann, da das Backend extrem lange lädt.
Und das gleiche habe ich im Checkout festgestellt. Extrem lange am laden!

Ich habe es schon mit einem anderen Browser versucht, was nicht geholfen hat.

Eine kleine Einstellung kann schon mal bis zu 10 Minuten dauern.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

 

Viele Grüße

Arthur

60 ANTWORTEN 60
Arthur21
Tourist
8 0 0

Auf ein brauchbares Feedback warte ich ebenfalls immer noch.
Ich werde einfach im Dunkeln stehen gelassen.

Freut mit, dass es bei deinem Kollegen und dir so gut funktioniert. Bei mir aber nicht!
Kunden hatten auch schon über die sehr lange Checkout Ladezeiten berichtet.

Viele Grüße
Arthur

 

Gabe
Shopify Staff
5389 934 1277

Hey Arthur! @Arthur21 

Danke für die Angaben und hier geht es um zwei sehr versch. Dinge wie ich in deinem neuesten Beitrag lese. Der Titel dieses Leitfaden ist "Shopify Backend extrem langsam". Du sagst aber dass "Kunden hatten auch schon über die sehr lange Checkout Ladezeiten berichtet."

Wie du ja weißt, ist das Shopify Admin/Backend etwas anderes als das Shopfront und beide werden von ganz verschiedenen Systemen gesteuert, sprich, das Frontend wird überwiegend vom CDN verwaltet und das Backend von Amazon AWS Server Farms. Das CDN stellt deinen Shop Frontend Inhalt dem Kunden "vorort" zur Verfügung über ein Netzwerk von dezentralen Server.

Wenn jemand in USA, Irland, oder in Neuseeland in dein Shop über eine Ad kommt dann wird dein Shop nicht vom Backend Server in der EU geladen sondern von einem gecachten Server in der Nähe des Kunden vor Ort.

Wenn Kunden also von langsamen Ladezeiten berichten dann hat dies 99% der Zeit mit Faktoren auf Kundenseite zu tun (die kann ich gerne auflisten falls das hilft).

Wir haben diese Faktoren schon lange recherchiert, also ergibt sich dieses Ergebnis aus Recherche und harten Daten der letzten 10 Jahren, sowohl von unseren Entwickler als auch von den Entwickler Teams von Cloudflare, Fastly, Google und Amazon. Es gibt keine "schnelleren Server", auf die ein Shop verschoben werden kann, selbst wenn es sie gäbe, würde das hier nichts lösen, da die Anfragen größtenteils außerhalb von Shopify gestellt werden. Kunden werden sich immer über langsame Ladezeiten beschweren, wie du ja weißt, auch wenn du dein Shop schon mehrmals gebenchmarkt hast und es keine Probleme mit den Ladezeiten gab. Gelegentlich kann ein Shop aufgrund der Internetqualität vorort fälschlicherweise als langsam angesehen werden. Man kann gerne die in Chrome eingebauten Entwickler-Tools oder drittanbieter Tools wie Pingdom verwenden, um die Quelle der Ladezeiten zu ermitteln.

Beispiel: Unser CDN stellt alle Assets über HTTP/2 bereit. Dies reduziert den Overhead durch die Verwendung einer einzigen TCP-Verbindung mit gemultiplexten Streams, anstatt mehrere Verbindungen gleichzeitig zu öffnen. HTTP/2 und HTTP/3 wird nun auch auf allen Storefronts unterstützt (und ist derzeit aktiviert). Drittanbieter Online Scans können immer noch fälschlicherweise sagen, dass dies nicht der Fall ist. 

Man kann auch eine Technik namens gzip-Komprimierung verwenden. Gzipping reduziert die Bandbreite der Pages und verringert dadurch die HTTP-Antwort. Shopify wendet diese Komprimierungstechnik auf CSS, JavaScript, beliebige Dokumente (z. B. PDFs) und die Seite selbst an. Wir aktivieren auch die Keep-Alive-Funktion, die es dem Browser ermöglicht, mehr als eine Datei auf einmal abzurufen.

Die meisten Shopify-Theme-Entwickler minifizieren ihre CSS- und JS-Theme-Dateien bereits. Wenn man ein benutzerdefiniertes Theme verwendet, kann ein Experte prüfen, ob die CSS- und JS-Dateien des Themes minifiziert sind. Dies ist etwas, das in das Theme eingearbeitet werden muss, es ist keine Shopify-seitige Einstellung. Man kann also HTML-Kommentare, CDATA-Abschnitte, Leerzeichen und leere Elemente entfernen, um die Seitengröße zu verringern, die Netzwerklatenz zu reduzieren und die Ladezeit zu beschleunigen. Für die nicht-externen Dateien, auf die man Zugriff hat, können man diese Ressourcen mit einem Tool wie Refresh-SF minifizieren.

Shopify komprimiert JPG-Bilder automatisch durch unseren Kompressionsalgorithmus. Bilder können zusätzliche Kommentare enthalten und nutzlose Farben verwenden, die nicht sichtbar sind, aber die Dateigröße erhöhen. Die Bildgröße auf ein Minimum zu beschränken, ist eine große Hilfe für Benutzer mit langsamen Verbindungen. Das Speichern von Bildern im JPG-Format ist die beste Wahl für ein komprimiertes, aber visuell ansprechendes Bild. Wir empfehlen, Bilddateien zu verwenden, die für beste Ergebnisse bereits optimiert sind, anstatt sich auf unser automatisches System zu verlassen. Außerdem werden Bilder in Shopify jetzt in der Regel im webp-Format bereitgestellt, das einen effizienteren Komprimierungsalgorithmus verwendet, um qualitativ hochwertige Bilder mit höherer Geschwindigkeit bereitzustellen.

Jede externe Ressource muss vom Browser des Besuchers "nachgeschlagen" und dann heruntergeladen werden. Der Browser muss dies für jede Domain, von der dein Shop Ressourcen erhält, mindestens einmal tun. Je mehr Funktionen eine Webseite hat, desto mehr DNS-Lookups werden benötigt, was die Darstellung deutlich verlangsamt. Man kann also die (Advanced) Chrome DevTools Network Analysis, (User Friendly) Pingdom oder (Simple) Shopify Analyzer verwenden, um zu sehen, auf wie viele externe Ressourcen dein Shop verweist und wo man diese reduzieren kann.

Im Durchschnitt macht ein unmodifiziertes Shopify-Theme 40-50 Anfragen, alles was darüber liegt, wurde vom Shopinhaber oder dem Entwickler hinzugefügt. Es gibt keine spezifische Obergrenze, ab der Shops langsam werden. Je mehr Lookups stattfinden müssen und je komplexer (oder ineffizienter) der Code ist, der sie ausführt, desto länger braucht Shopify zum Rendern des Shops in Vorbereitung auf den Download durch den Browser. Dies erhöht die TTFB oder "Zeit bis zum ersten Byte". Unsere Server und unser Domain-Handling laufen bereits so schnell wie möglich, es kann nicht auf individueller Basis schneller gemacht werden, es kann nur durch ein schlecht entwickeltes oder überlastetes Shopfront verlangsamt werden.

Lass doch deine URL hier wissen und ich kann gerne dein Shop nochmal benchmarken, um zu schauen, ob es irgendwo Schwachstellen gibt. Du kannst natürlich die URL gleich danach hier im Leitfaden wieder löschen.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Anonymous
Nicht anwendbar
1990 0 0

Ich schließe mich mal den Problemen an. Gerade aktuell, 27.06. 21.30 Uhr ist der Admin Bereich kaum nutzbar. Ich erstelle beispielsweise eine Kategorie, er lädt sich tot und nach mehreren Minuten kommt entweder ein Serverfehler oder es passiert gar nichts. Dann versuche ich die Seite neu zu laden und er lädt und lädt und lädt....und irgendwann kommt dann auch mal der Inhalt, wenn er nicht abbricht mit Serverfehler. Ich habe hier eine 100k Leitung der Telekom und habe auf sonstigen Seiten, die ich hier gerade noch besuche, absolut top Performance. Zumindest aktuell scheint da irgendwas bei Shopify nicht ganz korrekt zu sein. 

Eben konnte ich die Kategorie erstellen, dann gehe ich zurück auf die Kategorieseite und es erscheint die Meldung Kategorieliste wird geladen... und der grüne Ladebalken erscheint. Nach langer Ladezeit kommt plötzlich folgendes: (siehe Bild). Das betrifft auch nicht nur die Kategorieseiten...

 

Gletschi_0-1624822486524.png

 

Adnobis
Tourist
10 0 6

Muss mich leider auch anschließen, ich hatte mit dem ersten Kundenshop erst keinerlei Probleme im Backend, alles lief immer flüssig. Dann vor der Übergabe vor ca. 3-4 Wochen immer wieder Hänger. Zu einer anderen Tageszeit lief es dann wieder.

Mit einem anderen Projekt jetzt wieder das Problem, ich schaffe es nicht, die Produkte, insbesondere die Bilder, hochzuladen. Ständig Abbrüche. Hab das ganze grad auch per E-Mail an den Support gegeben. Das Backendgerüst an sich läuft stabil, nicht aber der eigentliche "Inhalt" darin. Anfragen an URLs der folgenden Form laufen ständig ins Leere (ewig auf pending, bis sie dann gecanceled werden):
https://XXX.myshopify.com/admin/internal/web/graphql/core?operation=XXX

Wenn man lange genug wartet, kommt entweder die "Beim Laden dieser Seite ist ein Problem aufgetreten."-Seite, ein Fehler oder es geht einfach gar nicht weiter.

Standardbrowser ist Chrome, auch mit Firefox keine Änderung. Jeweils aktuellste Version, definitiv stabile Internetverbindung von der Telekom - alles andere läuft. Eben auch alle anderen Anfragen die über https://cdn.shopify.com/shopifycloud/xxx oder https://XXX.myshopify.com/admin/ beantwortet werden. Nur GraphQL bzw. die dazugehörige Datenbank produzieren die Hänger.

shopify1.PNG

shopify2.PNG

  

kokox
Neues Mitglied
2 0 0

Hallo Adnobis,

was wir inzwischen festgestellt haben, ist mit dem Safari auf unserem Mac rennt das backend so wie immer ( leider nicht so komfortabel), gleichzeitig im Chrome, Fehler beim Laden.

Die Tageszeit ist sehr entscheidend.

Auch Mobil im App keine Probleme.

Scheint also definitiv am Browser zu liegen zum Server Shopify.

Leider immer noch keine Reaktion von Shopify zu dem Thema,-)

Ich werde mal von der Basis Version 29 Euro zu der besseren 79 Euro wechseln, ob es da immer noch so ist.

 

Danke und Grüße Bernd

Anonymous
Nicht anwendbar
1990 0 0

"Das Backendgerüst an sich läuft stabil, nicht aber der eigentliche "Inhalt" darin"

Das konnte ich gestern nur zu gut bestätigen. Die Inhalte laden einfach nicht fertig, mit den Devtools diverser Browser bekomme ich ebenfalls ähnliche Fehlermeldungen und 404-Codes. Sowohl Firefox als auch EDGE. Aktuell scheint es aber wieder deutlich besser zu sein. Das wirkt ein bisschen so, als ob zum Sonntag Abend hin die Server einfach nicht mehr klar kamen durch zu viele Anfragen. Wenn es am Browser liegen würde, hätte ich das Problem ja sonst nach wie vor.

Gabe
Shopify Staff
5389 934 1277

Hey Alle!

Danke vielmals für die Analysen! Letztes Jahr hatten wir in Italien ein ähnliches Problem mit ein paar ISPs (Wind, 3, und Fastweb) und auch in Spanien (Vodafone, Movistar) die Shopify blockierten wegen falschen Security Maßnahmen und angebliche Verstöße und Viren von Shopify (was nicht der Fall war). Mit den Traceroutes konnten wir weitverbreitete Traffic/DNS/ISP-Probleme diagnostizieren und ausschließen, und auch die vorher-verlinkte Shopify-Debug-Seite, um Informationen über die Verbindung eines Shops zu sammeln.

Darf ich fragen mit welchem ISP ihr seid? Habt ihr es auch zur Fehlerbehebung mit einem VPN versucht um zu sehen ob das Admin da besser lädt?

Siehe weitere Leitfäden zu diesem Thema in unsere EN Community hier.

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Adnobis
Tourist
10 0 6

Hi Gabe,

hier die Daten zu den nachgefragten Punkten:

ISP
Deutsche Telekom

shopifyDebug
{"http":{"Accept":"*/*","AcceptLanguage":"de-DE,de;q=0.9,en-US;q=0.8,en;q=0.7","AcceptEncoding":"gzip, deflate, br","UserAgent":"Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/91.0.4472.114 Safari/537.36","XForwardedFor":"87.152.18.164"},"client":{"IP":"87.152.18.164","ASN":"3320","Org":"Deutsche Telekom AG","City":"Berching","Country":"Germany"},"resolver":{}}

Traceroute zu XXX.myshopify.com
Routenverfolgung zu shops.myshopify.com [23.227.38.74] über maximal 30 Hops:
1 1 ms <1 ms <1 ms fritz.box [10.xxx.xxx.xxx]
2 5 ms 4 ms 4 ms p3e9bf3f2.dip0.t-ipconnect.de [62.155.243.242]
3 11 ms 10 ms 10 ms f-ed11-i.F.DE.NET.DTAG.DE [217.5.92.194]
4 11 ms 9 ms 9 ms f-ed11-i.F.DE.NET.DTAG.DE [217.5.92.194]
5 30 ms 10 ms 10 ms 62.157.250.38
6 11 ms 33 ms 23 ms 89.221.34.225
7 * * 13 ms 89.221.34.243
8 12 ms 11 ms 11 ms 23.227.38.74

Ablaufverfolgung beendet.

 

Ich bin selbst Fachinformatiker und kann daher Probleme auf Seiten meines Browsers und Netzwerks nahezu ausschließen. Außer es gäbe natürlich grundsätzliche Probleme mit der jeweils aktuellen Chromeversion. Über reguläre Anschlüsse der Telekom hatte ich bisher noch nie irgendwelche Beschränkungen, weder bei ein- noch bei ausgehendem Traffic. Alle Probleme, auch die meiner Kunden, ließen sich auf Schwierigkeiten kleiner, lokaler Provider; eigener Firewalls im Haus; der Nutzung von VPNs oder Restriktionen bei einem Hoster zurückführen.

Wie bereits geschildert, klappen "normale" Anfragen an die XXX.myshopify.com ohne Schwierigkeiten. Probleme machen jeweils nur die GraphQL-Anfragen, die hängen bleiben. Ich brauche hier eine stabile und nutzbare Plattform, sonst kann ich keinem Kunden guten Gewissens die Plattform empfehlen.

 

 

Anonymous
Nicht anwendbar
1990 0 0

Ich schließe mich mal meinem Vorposter mit den Daten an. Test lief um 14.17 Uhr heute. Generell läuft es zumindest aktuell stabiler / besser.

 

ISP

Deutsche Telekom

 

Shopify Debug

{"http":{"Accept":"*/*","AcceptLanguage":"de,de-DE;q=0.9,en;q=0.8,en-GB;q=0.7,en-US;q=0.6","AcceptEncoding":"gzip, deflate, br","UserAgent":"Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/91.0.4472.114 Safari/537.36 Edg/91.0.864.59","XForwardedFor":"196.240.57.76"},"client":{"IP":"196.240.57.76","ASN":"58065","Org":"Packet Exchange Limited","City":"Berlin","Country":"Germany"},"resolver":{}}

 

Traceroute zu XXX.myshopify.com

 

Routenverfolgung zu shops.myshopify.com [23.227.38.74]
über maximal 30 Hops:

1 34 ms 34 ms 35 ms 10.5.0.1
2 35 ms 68 ms 41 ms 196.240.57.73
3 36 ms 35 ms 35 ms xe-8-3-1-114.edge4.Berlin1.Level3.net [62.67.20.85]
4 35 ms 34 ms 35 ms ae-1-3502.edge3.Berlin1.Level3.net [4.69.159.1]
5 36 ms 35 ms 35 ms unknown.Level3.net [212.162.40.34]
6 34 ms 35 ms 35 ms 23.227.38.74

Ablaufverfolgung beendet.

 

Ich war gestern auch zusätzlich mal mit NordVPN drin, da war die Verbindung nicht besser.

Arcon
Tourist
9 0 6

Wird seitens Shopify an dem Thema gearbeitet? Oder wird weiter der Kunde als Problem ausgemacht?

Egal welcher Browser, egal welcher ISP, egal welche Konfiguration - es ist teilweise unmöglich im Backend etwas zu machen. 

Ständig kommt es zu Fehlermeldungen. Im Grunde untragbar (Nutze Shopify Advanced).

- Dein Übersichts-Dashboard ist im Moment nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal.

- Serverfehler 

Irgendetwas ist schiefgelaufen. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.

- "Dauerladen"

- Es gibt keine Seite unter dieser Adresse

- Beim Laden dieser Seite ist ein Problem aufgetreten

Gefühlt habe ich bald alle Fehlermeldungen die es bei Shopify gibt gesehen.

Als kleiner "Bonus" beschweren sich Kunden über einen massiv langsamen Checkout (Edit: Das ist nicht konstant, sondern scheint Abhängig von der Tageszeit zu sein) und brechen den Kauf ab.
Wir haben eine sehr große FB-Community und bekommen dort dutzende Meldungen am Tag seit knapp 1 Woche.

Allgemein handelt sich bei den Problemen nicht um eine Seltenheit. Da kommen mir Zweifel, ob das angedachte Upgrade auf Shopify Plus überhaupt lohnt. 

Hier geht es Umsätze, Arbeitsplätze und Existenzen. Witzig ist anders. 

Hier noch ein Beitrag: https://community.shopify.com/c/Technische-Fragen-Antworten/St%C3%A4ndig-Serverfehler/td-p/1211725/p... 

Auch in externen "Foren" wird das Thema gemeldet:  https://www.störunglive.de/status/shopify

Allgemein: Wenn eure Netzwerktests und CDN-Tests keine Probleme aufzeigen, dann liegt das Problem tiefer. Sei es am Code, Datenbank usw. 

Es kann aber nicht sein, das - wie hier aktuell stetig gemacht - die Problemlösung auf den Kunden abzuwälzen. In dem verlinkten Beitrag wurden sogar "Beweise" gefordert - wirklich? Euer voller Ernst? Wenn ich als Kunde irgendwelche technischen Tests durchführen muss, brauche ich keinen SaaS-Anbieter.