FROM CACHE - de_header

Shopify Dashboard zeigt falsche Daten an!

Aymo
Besucher
3 0 0

Hey leute,

und zwar werden mir die Statistiken in dem Shopify Dashboard nicht richtig angezeigt. Meine Conversionrate ist TROTZ VERKÄUFE immer bei 0%, mein Add to Cart zeigt immer nur 0-1 an und Checkout erreicht, Konvertierte Sitzungen sind immer bei 0, obwohl Verkäufe rein kamen. Im Anhang sieht man es auch nochmal. Das einzige was angezeigt wird, ist der Umsatz. Dazu kommt auch noch, dass meine Besucher nicht richtig gezählt werden, weil mir im Facebook Ads Manager z.B. 56 Besucher angezeigt werden (was auch realistisch ist), aber im Shopify Dashboard nur 13.

Das ist ein sehr sehr großes Problem, weil ich somit keine Möglichkeit habe meine Werte zu skalieren und zu analysieren. Ein Supporter von hat mir gesagt, dass es bis zu 48 Std. dauern kann bis es aktualisiert wird. Mittlerweile ist über eine Woche vergangen und das Shopify Dashboard funktioniert immer noch gar kein bisschen! Ich bin grade mit einem neuen Supporter in Kontakt. 

Ja, ich habe schon eine neue Cookie App installiert.

Ja, der Pixel ist auch richtig installiert.

Ja, ich habe auch schon den Browser gewechselt.

 

Es hat vorher funktioniert, doch seit ca. 10 Tagen ist alles auf einmal abgeschmiert. Ich wüsste auch nicht an welcher App es legen könnte ich hatte die letzten Wochen ab und an mal welche installiert und deinstalliert, aber keine bezüglich Shop trackings - bis auf die Meta und Tiktok App.

 

Ich brauche dringend eure Hilfe. Es muss auf jeden Fall wieder funktionieren...

Beste Grüße
Ayman

 

 

Screenshot 2024-04-17 183355.jpg

5 ANTWORTEN 5

Gabe
Shopify Staff
17313 2742 4048

Hey Ayman! @Aymo 

 

Danke für die Angaben und es ist verständlich, dass man korrekte Analytiken braucht um die richtigen Geschäftsentscheidungen treffen zu können die wichtig sind für deinen Shop.

 

Apropos, das genaue Thema - Diskrepanzen zw. Shopify Analytics, GA, Meta Ads, und TT, haben wir heute sogar besprochen in diesem Thread hier. Kannst du das mal prüfen, ob dieser Thread dir weiterhelfen kann?

 

Vieles kommt auf die neuen DSGVO-Richtlinien drauf an die in den letzte Wochen eingetreten sind, und auf die alle Platforms jetzt konformen müssen, wie der neue Digital Services Act und der neue Digital Markets Act die letztendlich die Kundendaten viel strenger beschützen und das Tracking viel schwieriger machen.

 

Weitere Faktoren die zu diesen Diskrepanzen führen können, wie beispielsweise:

  1. Die Nutzung von beschleunigten Checkout-Buttons, die den Warenkorb umgehen und daher nicht in den Standard-Statistiken erfasst werden.
  2. Pop-out oder "fly out" Warenkörbe werden möglicherweise nicht getrackt, weil keine Seitenänderung stattfindet.
  3. Tracking und Conversion-Probleme, die möglicherweise durch Datenschutzrichtlinien wie die DSGVO verursacht werden, insbesondere wenn Nutzer ihre Zustimmung zur Datenerfassung verweigern.
  4. Nutzung externer Verkaufskanäle, die nicht in den Shopify-Konversionen enthalten sind.
  5. Allgemeine Vorfälle oder Fehler auf der Shopify-Plattform, an deren Behebung gearbeitet wird.

Community User haben in den Threads auch festgestellt, dass es manchmal Abweichungen bei der Nachverfolgung von "Hinzugefügt zum Warenkorb", "Checkout erreicht" und "Konvertierte Sitzungen" gibt, die nicht mit den tatsächlichen Bestellungen übereinstimmen. Es wird empfohlen, das Problem weiter zu beobachten und regelmäßig mit dem Shopify-Support in Kontakt zu bleiben, um Updates über die Lösung des Problems zu erhalten. Wenn du vor allem in Deutschland bist, könnte das Problem auch spezifisch für deine Region sein, möglicherweise im Zusammenhang mit der Umsetzung der DSGVO in Deutschland.

 

Zur Lösung der Probleme könnten folgende Schritte hilfreich sein:

  • Überprüfung des korrekten Setups deiner Tracking-Tools und eventuell eine erneute Integration des Trackings.
  • Beobachtung der Diskrepanzen über einen längeren Zeitraum, da einige Probleme vorübergehend sein können.
  • Rücksprache mit dem Shopify-Support, um zu prüfen, ob es sich um ein bekanntes Problem handelt und um Unterstützung zu erhalten.
  • Prüfung deiner Datenschutzeinstellungen, um sicherzustellen, dass diese nicht das Tracking beeinträchtigen.

Für eine tiefere Einsicht in die Problematik und mögliche Lösungswege könntest du die Threads in der Community weiter durchkämmen, die genau dasselbe Thema behandeln​ (Shopify Community)​​ (Shopify Community)​.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Warum nicht etwas Gamification in das Shop einbauen, um deinen Kunden etwas Fun im Shop anzubieten? Gerne kann ich bei Interesse Tipps dazu geben!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Aymo
Besucher
3 0 0

Hey Gabe,

danke für deine Hilfe und deinen Tipps. Allerdings sind mir die Vorschläge schon bekannt und ich habe diese auch schon getestet. Ich habe mir mal den Thread angeschaut, welchen du mir empfohlen hast und habe mir da mal genauer die DevConsole angeschaut, da ich diese noch nicht genutzt habe. Dort werden einige Fehlermeldungen bezüglich der Third-party Cookies angezeigt. Vielleicht kannst du dir das mal anschauen und mir genauer was dazu erzählen (siehe Anhang). 

 

Beim durchlesen eines anderen Threads, bin ich auf Personen gestoßen, welche das exakt gleiche Problem haben wie ich. Einer davon hat es durch den Support gelöst bekommen mit folgender Erklärung: siehe Anhang. Vielleicht könnte es auch die Lösung für mein Problem sein.

 

Seit gestern wird bei mir im Dashboard endlich wieder die Conversionrate berechnet, allerdings werden immer noch die Seitenbesucher falsch angezeigt. Circa 50% werden hier nicht im Dashboard angezeigt. Ich bin fest davon überzeugt, dass es nicht am Kundenverhalten liegt, sondern am backend, da die Besucher bis vor kurzem noch einwandfrei getrackt wurden.

 

Der letzte stand von meinem Support war, dass sich jetzt der Technische Support die Angelegenheit genauer anschaut und ich regelmäßig auf dem laufenden gehalten werde. Ich habe jedoch seit fast 2 Tagen nichts mehr von denen gehört und es wird auch nicht auf meine Nachrichten reagiert. 

 

Ich freue mich schon auf deine Antwort!

Beste Grüße

Ayman 

 

Aymo_1-1713699559864.png

 

Aymo_2-1713699586137.png

 

 

Gabe
Shopify Staff
17313 2742 4048

Hey @Aymo 

 

Super, dass dir die anderen Threads weitergeholfen haben. Die Community ist mittlerweile zu einer super Ressource gewachsen und man findet fast eine Hilfestellung und/oder Lösung zu jedem Problem.

 

Und da die Daten jetzt wieder korrekt erscheinen, scheint das Hauptproblem vorübergehend behoben zu sein, auch wenn die Besucherzahlen immer noch nicht korrekt angezeigt werden, ist das richtig? Wie ist es heute?

 

Hoffentlich kann unser Technikerteam das schnell analysieren und lösen denn ich weiß, wie brenzlig das ganze für dein Shop ist. Unser Technikerteam hat den Vorteil einen Deep-Dive in deine Theme und die Frontend Apps machen zu können, das ich ja hier nicht machen kann oder darf.
 

Da die DSGVO und andere Datenschutzrichtlinien das Tracking beeinflussen können, ist es wichtig, sicherzustellen, dass alle Cookie-Einstellungen und Datenschutzeinstellungen korrekt konfiguriert sind. Dies kann besonders wichtig sein, wenn du kürzlich Apps installiert hast, die die Art und Weise beeinflussen könnten, wie Daten gesammelt und gespeichert werden. Manchmal können Apps von Drittanbietern unerwartete Effekte auf das Tracking und die Datenberichterstattung haben. Du könntest in Erwägung ziehen, systematisch zu überprüfen, welche Apps kürzlich hinzugefügt oder entfernt wurden, und deren Einfluss auf die Datenintegrität zu testen, indem du sie vorübergehend deaktivierst und das Ergebnis beobachtest.


Analyse der Entwicklerkonsole: Die von dir erwähnten Fehlermeldungen bezüglich der Third-Party Cookies sind ein wichtiger Hinweis. Browser und Datenschutzgesetze haben die Art und Weise, wie Cookies gehandhabt werden, in den letzten Jahren stark verändert. Die Fehlermeldungen in der Entwicklerkonsole können aufzeigen, ob bestimmte Cookies blockiert werden, was das Tracking beeinträchtigen könnte. 


Einsatz von Tracking-Verifizierungstools: Tools wie der Google Tag Manager oder spezialisierte Shopify-Apps können dir helfen, das Tracking auf deiner Website zu überprüfen und sicherzustellen, dass alle Ereignisse korrekt gemeldet werden. Diese Tools bieten oft detailliertere Einblicke und Fehlerberichte, die bei der Diagnose von Problemen helfen können.


Meine Einschätzung des Problems und was unser Technikerteam letztendlich schließen wird

Das ganze scheint darauf zu deuten, dass die Probleme mit der Analytik und der Conversion-Verfolgung möglicherweise mit der Implementierung und Funktionalität des Cookie-Zustimmungsbanners zusammenhängen. Es kann sein, dass das Cookie-Zustimmungsbanner die Zustimmung der Nutzer nicht konsistent über verschiedene Sitzungen oder Konfigurationen hinweg erfasst. Dies kann direkt beeinflussen, ob Cookies Benutzeraktivitäten verfolgen dürfen, einschließlich Warenkorbhinzufügungen und Checkout-Fortschritte. Wenn Benutzer Cookies ablehnen, werden ihre Aktionen nicht verfolgt, was die Diskrepanzen in deinen Daten erklären könnte.

 

Bei teilweiser Zustimmung der Cookies: Sitzungen aus bestimmten Regionen (wie Deutschland, in deinem Update erwähnt) werden möglicherweise nicht verfolgt, was auf die strengeren Datenschutzeinstellungen zurückzuführen ist, die durch die DSGVO erforderlich sind.

Bei vollständiger Zustimmung der Cookies: Das Tracking scheint wie vorgesehen zu funktionieren, was darauf hindeutet, dass das Problem sehr wahrscheinlich mit der Verwaltung von Cookies auf deiner Website zusammenhängt.

 

Die Inkonsistenzen in den Tracking-Daten könnten auf das Fehlen eines wirksamen Cookie-Banners oder Probleme mit dem installierten Banner zurückzuführen sein. Wurde nach der Installation eines neuen Cookie-Banner das Tracking wieder aufgenommen, aber nur bestimmte Sitzungen wurden gezählt, was auf potenzielle Probleme mit der Cookie-Einrichtung in diesem Zeitraum hinweist.

 

Der Übergang zu einem neuen Cookie Consent und anschließende Experimente mit anderen Cookie-Zustimmungstools können Instabilitäten oder falsche Konfigurationen einführen, die die Datengenauigkeit beeinflussen. Stelle sicher, dass das Cookie-Zustimmungstool, für das du dich entschieden hast, korrekt konfiguriert ist, entsprechend den Bedürfnissen deines Publikums und den rechtlichen Anforderungen ihrer Regionen. Es könnte sinnvoll sein, einen Experten für DSGVO-Konformität zu konsultieren, um sicherzustellen, dass die Einstellungen deines Cookie-Banners optimal sind.

 

Führe kontrollierte Tests durch, bei denen du Benutzerinteraktionen mit akzeptierten und abgelehnten Cookies simulierst. Dies kann helfen festzustellen, ob das Problem tatsächlich mit der Verwaltung der Zustimmung durch das Banner zusammenhängt. Überprüfe weiterhin die Analytikdaten im Vergleich zu bekannten Verkäufen und Benutzerinteraktionen, um Tage oder spezifische Bedingungen zu identifizieren, unter denen Daten nicht korrekt verfolgt werden.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Aymo
Besucher
3 0 0

Hey Gabe,

ich glaube du hast da etwas missverstanden: Das Problem ist leider noch nicht gelöst, sondern es wird lediglich wieder die Conversionrate berechnet. Die anderen Metriken werden wie bisher nur selten mitgezählt. 

Wüsstest du wie ich die Fehlermeldungen in der Entwicklerkonsole am besten und schnellsten beheben kann?

 

Ich habe auch schon oft gelesen, dass man die Zustimmung der Besucher über den Cookie Banner nicht braucht um die Analytics in Shopify korrekt anzeigen zu lassen. Die Zustimmung bräuchte man lediglich für das Tracking bei Meta ads , TikTok ads etc.

 

Der Shopify Support hat mir seit Freitag nicht mehr geschrieben und antwortet mir auch garnicht mehr. Der letzte Stand war, dass ich regelmäßig auf dem laufenden gehalten werde. Ist das normal, dass ich nach 3 Tagen immer noch nichts höre?

 

Ich hoffe, dass das Problem so schnell es geht gelöst werden kann…

 

Beste Grüße 

Ayman

Gabe
Shopify Staff
17313 2742 4048

Hey Ayman! @Aymo 

 

Hier die Fehlermeldungen in der Console die ich gefunden habe:

 

Chrome may soon delete state for intermediate websites in a recent navigation chain
In a recent navigation chain, one or more websites accessed some form of local storage without prior user interaction. If these websites don't get such an interaction soon, Chrome will delete their state.
1 potentially tracking website
f79cd4-4e.myshopify.com

Reading cookie in cross-site context will be blocked in future Chrome versions
Cookies with the SameSite=None; Secure and not Partitioned attributes that operate in cross-site contexts are third-party cookies. In future Chrome versions, reading third-party cookies will be blocked. This behavior protects user data from cross-site tracking.
Please refer to the article linked to learn more about preparing your site to avoid potential breakage.
21 cookies
Name	Domain & Path
_ttp	.tiktok.com/
tta_attr_id	.tiktok.com/
tta_attr_id_mirror	.tiktok.com/
_gid	.tiktok.com/
_gat_UA-143770054-3	.tiktok.com/
_gac_UA-143770054-3	.tiktok.com/
_hjSessionUser_2525957	.tiktok.com/
uid_tt_ss	.tiktok.com/
sessionid_ss	.tiktok.com/
cookie-consent	.tiktok.com/
ssid_ucp_v1	.tiktok.com/
ttwid	.tiktok.com/
msToken	.tiktok.com/
datr	.facebook.com/
sb	.facebook.com/
m_ls	.www.facebook.com/
oo	.facebook.com/
c_user	.facebook.com/
fr	.facebook.com/
xs	.facebook.com/
__cf_bm	.conversionbear.com/

Setting cookie in cross-site context will be blocked in future Chrome versions
Cookies with the SameSite=None; Secure and not Partitioned attributes that operate in cross-site contexts are third-party cookies. In future Chrome versions, setting third-party cookies will be blocked. This behavior protects user data from cross-site tracking.
Please refer to the article linked to learn more about preparing your site to avoid potential breakage.
1 cookie
Name	Domain & Path
_ttp	.tiktok.com/

 

Mehr dazu hier:

Die Fehlermeldungen weisen auf Änderungen im Umgang mit Cookies in Chrome hin, die deine Website betreffen könnten.

 

Hier ein paar Tipps dazu:

  1. SameSite-Attribut aktualisieren: Für Cookies, die über verschiedene Sites hinweg funktionieren sollen, muss das SameSite-Attribut auf "None" und Secure auf "True" gesetzt werden. Dies hilft, die Cookies in sicheren, cross-site Kontexten korrekt zu handhaben. Überprüfe die Cookie-Einstellungen deiner Website und stelle sicher, dass sie entsprechend konfiguriert sind.

  2. User Interaction erforderlich machen: Chrome plant, den Zustand von Websites zu löschen, die lokale Speicherformen ohne vorherige Benutzerinteraktion nutzen. Stelle sicher, dass deine Website eine Form von Benutzerinteraktion erfordert, bevor Zugriff auf lokale Speicherungen wie Cookies erfolgt. Dies könnte ein einfaches Popup sein, das die Nutzer zur Interaktion auffordert, bevor weitergehende Tracking-Mechanismen aktiviert werden.

  3. Hier sind einige mögliche Schritte, um dieses Problem anzugehen:

    1. Überprüfung der Cookie-Richtlinien und -Einstellungen auf deiner Website: Stelle sicher, dass alle Cookies richtig konfiguriert sind, insbesondere in Bezug auf das SameSite-Attribut. Cookies, die für das Tracking über verschiedene Domains hinweg verwendet werden, sollten das Attribut SameSite=None; Secure haben, um in cross-site Kontexten funktionieren zu können.

    2. Verbesserung der Benutzerführung zur Cookie-Zustimmung: Es könnte notwendig sein, deine Nutzer explizit um Zustimmung zu bitten, bevor Cookies gesetzt werden. Dies könnte die Akzeptanzrate verbessern und verhindern, dass Cookies blockiert werden.

    3. Analyse und Anpassung der Datenschutzeinstellungen: Es könnte auch hilfreich sein, die Datenschutzeinstellungen und die Implementierung des Cookie-Zustimmungsbanners zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie den aktuellen Anforderungen von Browsern wie Chrome entsprechen.

  4. Überprüfung von Drittanbieter-Cookies: Die von dir genannten Cookies, die von Domains wie TikTok.com und Facebook.com stammen, könnten in zukünftigen Browser-Versionen blockiert werden. Dies würde das Tracking über diese Plattformen beeinträchtigen. Erwäge die Nutzung von First-Party-Cookies oder serverseitigen Methoden, um kritische Funktionalitäten zu gewährleisten.

  5. Ressourcen und Anleitungen nutzen: Die Links zu Google Developers und Privacy CG bieten spezifische Anleitungen zur Anpassung deiner Website an die neuen Datenschutzstandards. Es ist wichtig, diese Ressourcen zu nutzen, um deine Website entsprechend vorzubereiten. Hier findest du wichtige Informationen und mögliche Lösungsansätze für die anstehenden Änderungen:

  6. Technische Unterstützung suchen: Wenn du nicht sicher bist, wie du diese Änderungen umsetzen kannst, könnte es hilfreich sein, einen Webentwickler oder einen spezialisierten Berater hinzuzuziehen, der Erfahrung mit Datenschutzkonformität und Webtechnologien hat.

Durch die Implementierung dieser Schritte kannst du sicherstellen, dass deine Website weniger anfällig für die bevorstehenden Änderungen in der Cookie-Politik und im Datenschutz ist, was letztendlich das Tracking und die Analytik deiner Site verbessert.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog