FROM CACHE - de_header

Betreff: Sicherheitsproblem Search Console - schädliche Inhalte

Sicherheitsproblem Search Console - schädliche Inhalte

Pinselchen
Tourist
3 0 1

Guten Tag, ich habe meine Seite gerade mit der google search console verbunden. Jetzt erkennt die GSC ein Sicherheitsproblem. Diese Meldung: Auf diesen Seiten wird versucht, Nutzer zu gefährlichen Handlungen zu verleiten, zum Beispiel zur Installation unerwünschter Software oder zur Preisgabe personenbezogener Daten.

URLs werden keine angegeben.

 

Ich habe eine Kursplattform installiert Tevello für Shopify. Kann sich die Meldung evtl. darauf beziehen, da sich Menschen hier anmelden können, mit ihrem Passwort? 

 

Vielleicht ist es auch etwas anderes. Ich bitte um Hilfe

LG Pinselchen

4 ANTWORTEN 4

Gabe
Shopify Staff
18543 2912 4279

Hey @Pinselchen 

 

Danke für den Sachverhalt aber es erwarten, dass alles sofort gleich nach dem Verbinden mit der GSC korrekt angezeigt wird, ist nicht realistisch weil Google meistens sehr langsam ist und bis zu 2 Wochen braucht bis alle Daten propagieren und sich einrenken. Solche Meldungen sind am Anfang ziemlich normal und verschwinden dann meistens mit der Zeit von alleine. Mach mal folgendes: führe die Schritte in unserer Hilfeseite hier und auch hier aus

 

Aber wenn die GSC ein Sicherheitsproblem auf deiner Website meldet, aber keine spezifischen URLs angibt, kann das verschiedene Ursachen haben. Hier ein paar Schritte, die du unternehmen kannst, um das Problem zu identifizieren und zu beheben:

 

Überprüfe die Google Search Console:

  • Sicherheitsbericht prüfen: Melde dich in der Google Search Console an, gehe zu „Sicherheit & manuelle Maßnahmen“ und überprüfe den Sicherheitsbericht. Dort findest du detaillierte Informationen zu den gemeldeten Problemen.
  • Keine URLs angegeben: Wenn keine spezifischen URLs angegeben sind, könnte das Problem an globalen Einstellungen oder skriptweiten Problemen liegen, wie z.B. bösartigem Code, der auf mehreren Seiten eingebettet ist​ (Search Engine Journal)​​ (Semrush)​.

Shopify-Sicherheitsmaßnahmen - deaktiviere mal die Tevello App zum Testen:

  • Shopify-Apps überprüfen: Deaktiviere kürzlich installierte Apps wie Tevello, um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird. Es könnte sein, dass eine unsichere App das Problem verursacht.

Malware-Scan durchführen:

  • Sicherheits-Plugins: Nutze Sicherheits-Plugins oder Tools, die in Shopify integriert sind, um deine Website auf Malware und schädliche Inhalte zu scannen. Tools wie Sucuri oder andere Sicherheitsdienste können hierbei hilfreich sein​ (Kinsta®)​​ (Cloudways)​.
  • Regelmäßige Scans: Führe regelmäßige Sicherheits-Scans durch, um sicherzustellen, dass keine neuen Bedrohungen auftauchen.

SSL-Zertifikat und HTTPS:

  • SSL-Zertifikat überprüfen: Stelle sicher, dass dein SSL-Zertifikat korrekt installiert ist und dass alle Seiten deiner Website über HTTPS zugänglich sind. Dies hilft, die Sicherheit der Datenübertragung zu gewährleisten und Benutzer vor schädlichen Inhalten zu schützen​ (Kinsta®)​​ (Semrush)​.

Benutzerkonten und Passwörter:

  • Passwörter ändern: Wenn du den Verdacht hast, dass Benutzerkonten kompromittiert wurden, ändere die Passwörter und fordere Benutzer auf, dasselbe zu tun.
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung: Implementiere die Zwei-Faktor-Authentifizierung für zusätzliche Sicherheit​ (Search Engine Journal)​.

Sicherheitsrichtlinien und Best Practices:

  • Regelmäßige Updates: Halte alle Shopify-Plugins und -Themen regelmäßig auf dem neuesten Stand, um Sicherheitslücken zu schließen.
  • Benutzerzugriff verwalten: Überprüfe und verwalte die Zugriffsebenen der Benutzerkonten auf deiner Plattform, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Personen Zugriff auf sicherheitsrelevante Bereiche haben.

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Warum nicht etwas Gamification in das Shop einbauen, um deinen Kunden etwas Fun im Shop anzubieten? Gerne kann ich bei Interesse Tipps dazu geben!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Pinselchen
Tourist
3 0 1
Danke für die umfangreiche Hilfe. Damit werde ich auf die Suche gehen.
Pinselchen
Tourist
3 0 1

Hallo Gabe 🙂 eine Frage dazu, da ich ganz neu mit Shopify arbeite, bisher ein Wordpress-Kind war… wie deaktiviere ich die Tevello App kurzfristig, ohne den gesamten Inhalt darin zu löschen? Auch weiß ich nicht, wie ich einen Malwarescan durchführen kann und wo ich ein Pluginn dafür finde und installiere. Ein SSL Zertifikat ist ja direkt dabei, bei kauf der Domain direkt mit Shopify (es steht auch https davor. Ich baue zu Vimeo meine Kursvideos verlinkt, das ist ja auch sicher. Zwei-Faktor-Auth. ist auch eingerichtet.

 

Heut kam eine Mail von Google mit der Ablehnung von meiner neuen Seite pinseltante.de , wegen IRREFÜHRENDER INHALTE, ich könne dagegen Einspruch einlegen.

 

Verbotene und eingeschränkt zulässige Inhalte

Irreführende Inhalte und irreführendes Verhalten

Gefälschte Interaktionen
 
Identitätsdiebstahl
 
Fehlinformationen
 
Falschdarstellung
 

Unangemessene Inhalte und unangemessenes Verhalten

Belästigung
 
Hassrede
 
Anstößige Inhalte
 
Personenbezogene Daten
 
Obszönitäten und vulgäre Sprache
 
Sexuell explizite Inhalte
 
Nicht jugendfreie Inhalte
 
Gewaltdarstellungen und blutrünstige Darstellungen
 
Eingeschränkt zulässige Inhalte
 
Gefährliche Inhalte
 
Illegale Inhalte
 
Schutz von Kindern
 
Terroristische Inhalte
 
Nicht themenbezogene Inhalte
 
Werbung und Anwerbung
 
Unsinnige und sich wiederholende Inhalte
 
Verunstaltung und Unfug
 
Bitte nehmen Sie diese Regeln ernst. Wenn ein Google Maps-Nutzer durch sein Verhalten auf oder außerhalb der Plattform unseren Nutzern, Mitarbeitern, der Community oder Plattform Schaden zufügt, ergreifen wir gegebenenfalls Maßnahmen dagegen. Diese können von der Sperrung der Kontoberechtigungen bis hin zur Schließung des Kontos reichen. Bei der Überprüfung von Inhalten oder Konten berücksichtigen wir verschiedene Arten von Informationen. Dazu gehören Kontoinformationen, der Inhalt selbst, Nutzeraktionen und sonstige Informationen, die wir über Meldemechanismen (sofern zutreffend) und Kontrollen auf eigene Initiative hin erhalten. Außerdem prüfen wir, ob wiederkehrende schädliche Verhaltensmuster vorliegen.
 

LG Pinselchen

Gabe
Shopify Staff
18543 2912 4279

Hey Pinselchen! 

 

Wie du einen Malware Scan über deine GSC machen kannst habe ich ja oben erklärt. Bzgl. die Tevello App deaktivieren, das solltest du in der App selber ganz oben rechts machen, mit den drei kleine Pünktchen. Oder wenn du die App nicht komplett deinstallieren möchtest und stattdessen nur kurzfristig deaktivieren, dann kann unser Support das auch für dich machen wenn du uns ein Ticket sendest.

 

Aber das beste wäre es das ganze mit dem Tevello App Support zu besprechen. Diesen kannst du von innerhalb der App selber kontaktieren. Was sagen die soweit?

 

Bzgl. warum Google deine Seite abgelehnt hat und wie du das Problem beheben kannst, dazu ein paar Tipps hier:

 

Google hat deine Seite wegen "Irreführender Inhalte" abgelehnt. Dies könnte verschiedene Ursachen haben, darunter:

  • Gefälschte Interaktionen: Inhalte oder Praktiken, die versuchen, Nutzer oder Google durch falsche Informationen oder Interaktionen zu täuschen.
  • Identitätsdiebstahl: Inhalte, die sich als eine andere Person oder Organisation ausgeben.
  • Fehlinformationen oder Falschdarstellung: Inhalte, die absichtlich falsche oder irreführende Informationen verbreiten.
  • Sonstige Verstöße: Inhalte, die gegen die Google-Richtlinien verstoßen, wie z.B. Hassrede, Gewalt oder anstößige Inhalte.

Inhalte überprüfen:

  • Texte und Beschreibungen: Überprüfe alle Texte auf deiner Seite, um sicherzustellen, dass sie korrekt und nicht irreführend sind.
  • Bilder und Medien: Stelle sicher, dass alle Bilder und Videos den Richtlinien entsprechen und keine anstößigen oder irreführenden Inhalte enthalten.
  • Verlinkungen: Prüfe alle externen Links, um sicherzustellen, dass sie auf vertrauenswürdige Seiten verweisen und keine problematischen Inhalte enthalten.

Rechtliche Angaben und Transparenz:

  • Impressum und Datenschutz: Stelle sicher, dass dein Impressum und deine Datenschutzerklärung vollständig und korrekt sind.
  • Kontaktinformationen: Gib klare und vollständige Kontaktinformationen an, damit Nutzer dich bei Fragen oder Problemen leicht erreichen können.

Schritte zum Einspruch einlegen:

  1. Analyse der Ablehnungsbenachrichtigung: Lies die von Google erhaltene E-Mail sorgfältig durch, um spezifische Hinweise auf den Verstoß zu finden.
  2. Korrektur der Inhalte: Nimm die notwendigen Änderungen auf deiner Webseite vor, um die identifizierten Probleme zu beheben.
  3. Einspruchsformular ausfüllen: Nutze das von Google bereitgestellte Einspruchsformular, um deinen Einspruch einzulegen. Erkläre genau, welche Änderungen du vorgenommen hast und warum du glaubst, dass deine Seite jetzt den Richtlinien entspricht.

Einspruch einlegen:

  • Gehe zu Google Search Console.
  • Wähle deine Website aus.
  • Navigiere zu „Sicherheits- und manuelle Maßnahmen“.
  • Folge den Anweisungen, um einen Einspruch einzulegen.

Falls du zusätzliche Hilfe benötigst, könnte es auch hilfreich sein, einen Experten wie storeinspector.io zu konsultieren.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog