FROM CACHE - de_header

Upload von Produktbildern von URL schlägt mit generischem Fehler fehl

BenKretschmann
Besucher
3 0 0

Hallo, ich habe aktuell das Problem, dass ich keins der von meinem Zulieferer zur Verfügung gestellten Produktbilder hochladen kann. Manuell erscheint einfach nur der Fehler "Bild konnte nicht hinzugefügt werden" und auch im Bulk Upload über Matrixify schlagen jegliche Uploads fehl. Alle Bilder sind direkt über die angegebenen URLs aufrufbar und öffentlich zugänglich. Betroffen sind ca. 5400 Produkte.

5 ANTWORTEN 5

Gabe
Shopify Staff
17452 2764 4079

Hey @BenKretschmann 

 

Das Thema Bilder URLs von einem externen Speicher haben wir schon oft hier besprochen. Hier zwei der neuesten Threads zum Thema die dir hoffentlich weiterhelfen können:

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

BenKretschmann
Besucher
3 0 0

Hallo @Gabe 

 

danke für deine schnelle Antwort, allerdings helfen mir die beiden Themen nicht weiter. Die Strukturierung passt bereits. Ich hab hier mühselig über die letzten paar Tage mithilfe eines Skripts eines netten Forennutzers alle Spalten aus dem Downloadlink der Zuliferer-CSV in eine Google Sheets Tabelle übertragen und passend beschriftet bzw. ergänzt. In einem Trockendurchlauf bei Matrixify klappt auch alles.

Zudem hat jedes Bild seine eigene Image Src Spalte, soltle als .jpg ein unterstütztes Dateiformat sein und die URL ist öffentlich zugänglich.

Dennoch erhalte ich bei ein Liveausführung des Imports bei Matrixify den Fehler "Media processing failed. The file does not exist". Wenn ich ein Testprodukt erstelle und dort ein Bild per URL hochladen möchte, kommt nur kurz der oben genannte Fehler "Bild konnte nicht hinzugefügt werden" als Pop-Up. Etwas merkwürdig, da die Bilder an sich ja keine Probleme zu bereiten scheinen - ein Fehler bezügliche einer MAximalgröße oder eines falschen Dateiformates tritt nicht auf - und sie definitiv auf dieser URL abrufbar sind.

Gabe
Shopify Staff
17452 2764 4079

Hey @BenKretschmann 

 

Der 🪱 scheint hier in den Bilder Dateien zu sein die einfach nicht vom System anerkannt werden oder die ggf. gelöscht wurden, was die Fehlermeldung "Media processing failed. The file does not exist" auslöst. Du hast die Bilder URL hier noch nicht gepostet und ich denke an ihr könnte es liegen. Enthält deine URL-Struktur der Bilder beispielweise zwei "/files/"? 

 

Hier weitere Threads zum Thema:

Du kannst z. B. etwas ausprobieren und zwar die URLs in deiner CSV-Datei zu ändern, indem du "/deleted/" vor "/files/" oder "/products/" in jeder Bild-URL einfügst. Dies soll das System dazu bringen, die Bilder als gelöschte Dateien zu erkennen und sie ggf. wiederherzustellen. Stelle sicher, dass die Bild-URLs korrekt sind und direkt auf die Bilddatei zeigen. URLs sollten mit "http://" oder "https://" beginnen und ohne Weiterleitung direkt auf die Bilddatei verweisen​. Versuche, also sicherzustellen, dass die Bild-URLs das HTTPS-Protokoll verwenden, da Shopify aus Sicherheitsgründen keine Verbindungen über ungesicherte HTTP-Verbindungen zulässt​​.

 

Du kannst relativ schnell einen Find & Replace in deiner CSV-Tabelle durchführen, wobei du einen Suchphrase /deleted/files/ angibst. Praktisch geht es darum alle Dateien zu finden die ggf. gelöscht wurden und diesen Fehler auslösen.

 

Der Fehler "Media processing failed. The file does not exist" tritt also meist aus folgenden Gründen auf:

  • Ungültige URL: Die URL, die für das Bild angegeben wurde, ist möglicherweise nicht korrekt. Dies kann daran liegen, dass ein Tippfehler vorliegt, die Datei verschoben wurde oder die URL nicht mehr existiert. 
  • Prüfung der URL-Formatierung: Es ist wichtig sicherzustellen, dass die URLs genau dem Format entsprechen, das Shopify erwartet, sprich, keine Leerzeichen, Sonderzeichen oder Umleitungen, die Shopify möglicherweise nicht richtig verarbeiten kann, vorhanden sind. Überprüfe, ob die URLs mit "http://" oder "https://" beginnen und direkt auf die Bilddatei (.jpg) ohne weitere Umleitung verweisen.
  • Test mit einer kleineren Anzahl von Produkten: Versuche, einen Import mit einer sehr kleinen Anzahl von Produkten und Bildern durchzuführen, um zu sehen, ob das Problem spezifisch für bestimmte Bilder oder URLs besteht. Dies kann helfen zu isolieren, ob das Problem bei allen Bildern oder nur bei bestimmten auftritt.
  • Überprüfung der Server-Antworten für Bild-URLs: Nutze Tools wie cURL oder Postman, um eine Anfrage an die Bild-URLs zu senden und die Server-Antwort zu überprüfen. Achte darauf, ob der Server Statuscodes wie 404 (nicht gefunden) oder 403 (verboten) zurückgibt, was darauf hindeuten könnte, dass es Probleme mit der Zugänglichkeit der Bilder gibt.
  • Zugriffskontrolle und CORS (Cross-Origin Resource Sharing): Einige Server konfigurieren CORS-Richtlinien, die externe Anfragen blockieren könnten. Es ist wichtig zu überprüfen, ob der Server, auf dem die Bilder gehostet werden, Anfragen von Shopify zulässt​​.
  • Kontaktieren des Hosting-Anbieters der Bilder: Es könnte ein Problem mit dem Hosting-Anbieter vorliegen, der möglicherweise Rate Limits oder andere Einschränkungen implementiert hat, die den Zugriff auf die Bilder einschränken, wenn sie von Shopify angefragt werden.
  • Verwendung eines anderen Bild-Hosting-Dienstes: Als Test könntest du versuchen, eines der Bilder auf einen anderen Hosting-Dienst hochzuladen (z.B. einen anderen Cloud-Speicher, der bekanntermaßen mit Shopify funktioniert) und dann diese URL im Import zu verwenden, um zu sehen, ob das Problem weiterhin besteht.
  • Zugriffsrechte: Obwohl die URL öffentlich zugänglich erscheinen mag, könnte es sein, dass das System aufgrund von Servereinstellungen oder spezifischen Zugriffsbeschränkungen des Hosts nicht auf das Bild zugreifen kann. Stelle sicher, dass keine Hotlinking-Schutzmechanismen aktiv sind, die verhindern, dass externe Dienste wie Shopify die Bilder laden.
  • Dateiformat oder Größe: Shopify unterstützt zwar eine breite Palette von Bildformaten, doch gibt es Einschränkungen mit den Dateigrößen oder spezifischer Bildformate. Stelle sicher, dass deine Bilder den Anforderungen von Shopify entsprechen. Bilder sollten im Allgemeinen im .jpg, .png, .webp oder .gif Format sein und eine maximale Dateigröße von 20 MB nicht überschreiten.
  • Temporäre Probleme mit dem Bild-Host: Es könnte sich um ein vorübergehendes Problem handeln, bei dem der Server, auf dem die Bilder gehostet werden, nicht richtig kommunizieren. 
  • Problem mit der CSV-Datei oder dem Importprozess: Wenn das Problem während des Bulk-Uploads auftritt, könnte es an der Struktur oder Formatierung der CSV-Datei liegen. Überprüfe, ob die Spalten richtig formatiert sind und die URLs korrekt in die entsprechenden Felder eingefügt wurden.

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

BenKretschmann
Besucher
3 0 0

Hallo @Gabe 

ich konnte das Problem bisher leider immer noch nicht identifizieren. Erstmal eine URL als Beispiel: https://www.fk-haendler.de/out/pictures/master/product/3/fkfsai23007_3.jpg 

Damit scheint alles so weit zu stimmen. Wenn ich sie hier direkt einfüge, wird auch in der Preview schon das korrekte Bild angezeigt. Ein Download über cURL funktioniert ebenfalls ohne Error. Die Bilder sollten auch nicht Zugriffsbegrenzt sein, ein falsches Format haben oder zu groß sein.

Auch die von dir erwähnte Dopplung im Dateipfad ist nicht vorhanden.

Selbst wenn ich ein Testprodukt erstelle und nur ein einzelnes Bild hochladen will, schlägt dies ohne weiterführende Erklärung fehl.

Gabe
Shopify Staff
17452 2764 4079

Hey Ben! @BenKretschmann 

 

Danke für die URL und das habe ich jetzt getestet -> es ist wie ich gesagt habe. Die URLs deines Suppliers gehen nicht.

Wir haben mehrere Threads wo dasselbe gemeldet wurde und es lag immer am Lieferanten Speicher der Bilder und die URLs, auch wenn sie öffentlich zugänglich waren. Siehe die Threads hier.

 

Wenn du die Bilder bereits auf deinem Computer gespeichert hast und lieber eine Bild-URL verwenden möchtest, kannst du einen Bild-Hosting-Dienst wie ImgBB oder CTRLQ.com nutzen.

 

Wenn du hingegen nur die Links hast, kannst du i-Converter oder FreeConvert verwenden, wo du deine URLs hochladen kannst und die Bilder dann in JPG-Bilder umgewandelt werden.

 

Weitere generelle Tipps zum Bilder Upload:

  1. MIME-Typ Validierung: Shopify prüft den MIME-Typ der über URL hochgeladenen Bilder. Wenn der MIME-Typ der Datei nicht mit der Dateierweiterung übereinstimmt, schlägt der Upload fehl. Dies könnte erklären, warum das Hochladen über die Shopify URL funktioniert, da diese wahrscheinlich den korrekten MIME-Typ hat. Eine Lösung wäre, das Bild lokal herunterzuladen, sicherzustellen, dass es im richtigen Format gespeichert ist (z.B. JPEG-Datei als "image/jpeg"), und es dann erneut hochzuladen.

  2. Bilder direkt in Shopify hochladen: Eine andere Methode besteht darin, die Bilder direkt im Shopify-Adminbereich hochzuladen, anstatt URLs zu verwenden. Du kannst dies tun, indem du zu den Einstellungen gehst, auf "Dateien" klickst und dort die Bilder hochlädst. Dadurch werden die Bilder auf Shopify's Servern gespeichert und der korrekte MIME-Typ zugeordnet.

  3. Dateigröße und Auflösung: Stelle sicher, dass die Dateigröße und die Auflösung der Bilder die von Shopify gesetzten Grenzen nicht überschreiten. Shopify hat bestimmte Limits für die Dateigröße und Auflösung, die eingehalten werden müssen.

  4. Überprüfung des Bildformats: Überprüfe das Format des Bildes. Bilder sollten im JPEG-, PNG- oder GIF-Format vorliegen. Manchmal können Bilder in einem nicht unterstützten Format oder in einem Format, das Shopify nicht erkennt, zu Problemen führen.

  5. Nutzung des Shopify CDN: Wenn möglich, versuche, Bilder zu verwenden, die bereits auf dem Shopify CDN gehostet sind, da diese bereits für die Nutzung mit Shopify optimiert sind.

Wie gesagt, arbeite am besten mit einem anderen Cloud Speicher wie Dropbox oder Google Drive.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog