FROM CACHE - de_header

Abgewiesene Mails ausschließlich von T-Online

ant49
Entdecker
44 1 9

Bei unserem Newsletterversand über Shopify-Email haben wir knapp 2% an Mails, die 'zurückgekommen' (Bezeichnung im Bericht auf Shopify) sind. Dabei handelt es sich ausschließlich um Kunden mit einer Mailadresse von T-Online; diese sind für uns sehr wichtig, da in der Regel älter und zahlungskräftiger als andere. Viele unserer Stammkunden sind bei T-Online, weil wir den Onlineshop schon vor mehr als 20 Jahren gestartet haben.

Das Problem, dass Shopify bei T-Online auf der Blacklist steht, ist ja lange bekannt und soll angeblich über die Authentifizierung gelöst werden können. Unsere Absendeadresse für den Newsletter ist aber schon seit vielen Monaten authentifiziert und das Problem besteht fort.
Wenn man sich den Header der Mails ansieht, fällt auf, dass zwar unsere Mailadresse und unser DKIM-Eintrag als Absender vorhanden sind, aber eben auch das gleiche nochmal von Shopify. Das sieht dann so aus:
---

Return-Path: <bounces+28332609-200b-XXX=gmx.net@mailerpea.XXXXX.shop>
Authentication-Results:  gmx.net; dkim=pass header.i=@shopifyemail.com
Authentication-Results:  gmx.net; dkim=pass header.i=@XXXXX.shop
Received: from o26.mailer.shopify.com ([149.72.40.204]) by mx-ha.gmx.net
 (mxgmx009 [212.227.15.9]) with ESMTPS (Nemesis) id 1MreQI-1rPsbV0bjw-00bFtK
 for <XXX@gmx.net>; Wed, 27 Sep 2023 07:13:06 +0200
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/relaxed; d=shopifyemail.com;
	h=content-transfer-encoding:content-type:from:mime-version:subject:
	list-unsubscribe:to:cc:content-type:from:subject:to;
	s=amp; bh=6OgzdvcEu9tBAw0YHL2lFBheAePzBJT9m7Cbx2XhVfw=;
	b=M8Le/L5q++KwVeWi1DF1FAbK/0+uhI1QpgNRBIP+w9GttDsRE1n0T2IjXtJIt13LFACu
	mhEHd9YIieRv4/+y6wqQAgyZOSNeAHcUFNJlOtcKJ4IrfNdbT0W0MyG5EFjQMrZsJmehHJ
	vJKYL4J9sPba17dkRB8gVZLPss3WM7jhIIN2MoRwtZ3s+JcPPaKgHFx2TdqdgFDORPaYlY
	bH1xeILruJoPpB1VoDIewze3oWLRA2yC0R5maApi8kWGUgKWXIoOqG5D1/Qcugo+IfMhy+
	eUj/Crm2hla4CgdOmBlw6h56Zk/ray2S+vmWLaF4FjaNK5Z5Px3Ee8F+8AELJyBg==
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/relaxed; d=XXXXX.shop;
	h=content-transfer-encoding:content-type:from:mime-version:subject:
	list-unsubscribe:to:cc:content-type:from:subject:to;
	s=pea; bh=6OgzdvcEu9tBAw0YHL2lFBheAePzBJT9m7Cbx2XhVfw=;
	b=f6ObDKc3ye32/wcRbbOPSHn2l5MILUh/s+lWSa8K8sxgUeh2DzJ5fdKHXy6eduuFXh89
	3u4NAzjGE/jC/e2CMqZUPNmwy11q/Z23vbVnogR/tJoE5M+32VwtVdmGpgzW7atDGhq+ms
	L2ZIqlgIN5NOpDTvALUvEoZdB5VovgD4h5deyBpQoLpew/4jbWU0GvgVlJa1PGqeMvfXE6
	7GikFT6aO7thyZssZWIYdVMzWaxtvI6YZrJ0lPPsTfieni9WaMH1PVHnShAXfv+lwtI1hs
	cRPRXJ5OzG3weoaFzBs6TmMG3xOFxcGC1qnE27w88peJsUkJxRYoCGeNW6y9CN1w==

---

XXX = Empfängername
XXXXX = unser Shopname

 

Warum wird in der Mail sowohl Shopify als auch unser Shop als Absender genannt? Dann ist es natürlich verständlich, dass T-Online weiterhin Mails von Shopify zurückweist, da so ja erst Recht der Eindruck von Spam entsteht.

Vielleicht kann uns jemand hierzu aufklären bzw. einen Rat geben, wie man bei Shopify weiter vorgehen könnte.
Zur Not würden wir uns auch über Tipps zu externen Newsletter-Apps freuen, wenn die das Problem nicht haben.
Vielen Dank schon mal für Eure Mühe.

1 ANTWORT 1

Gabe
Shopify Staff
17946 2846 4186

Hey @ant49 

 

Danke für die Angaben und das ist ärgerlich, das kann ich voll verstehen, denn du möchtest ja alle deine Kunden mit E-Mails und Newsletters erreichen, inkl. alle Kunden die auch bei der T-Online sind.

 

Das Problem mit T-Online besteht schon im grossen und ganzen 2+ Jahre wo T-Online E-Mails und Newsletter von Shopify bei den t-Online E-Mail Kunden als Spam markiert. Somit haben die Shopify schon lange ge-blacklisted obwohl unser Marketing Team schon mit dem T-Online team schon länger in Verbindung ist. Es gibt IT Leute in T-Online die Shopify als Partner Plattform aus versch. Gründen ablehnen möchten, wie es aussieht. T-Online ist praktisch wenig dazu bereit deren Security Policies mit Bezug auf Shopify zu ändern denn sie sagen, dass Shopify eine "Quelle sehr vieler Newsletter ist durch die vielen Online Shops". 

 

Leider säubern aber auch Ladenbesitzer nicht regelmäßig ihre Subscriber-Lists was natürlich zu einem erhöhten Blacklisting deren E-Mails und Newsletter führt. Siehe unseren Help Doc zum Thema Best Newsletter Practices hier.

 

Bzgl. deinem E-Mail Header:

Es scheint, als ob Shopify und dein Shop separate DKIM-Signaturen verwenden, wenn E-Mails versandt werden. Das kann zu Verwirrung bei E-Mail-Servern führen, die versuchen, die Authentizität der E-Mail zu überprüfen. Die Tatsache, dass beide DKIM-Signaturen in deinem E-Mail-Header vorhanden sind, ist nicht unbedingt ein Problem, aber es kann einige Empfänger-Mail-Server verwirren, insbesondere wenn diese Server strikte SPF- und DKIM-Richtlinien haben.

 

Hier ein paar Schritte wie du das Problem angehen kannst:

  • Setze dich mit dem Shopify-Support in Verbindung und bespreche das Problem. Du bist sicherlich nicht der Einzige mit diesem Problem.
  • Stelle auch sicher, dass die DKIM- und SPF-Einträge korrekt konfiguriert sind. Es könnte möglich sein, dass nur eine der beiden Signaturen (entweder von Shopify oder von deinem Shop) erforderlich ist, um die E-Mail erfolgreich zu authentifizieren.
  • Überlege vielleicht, ob du einen eigenen SMTP-Server verwenden möchtest, anstatt über Shopify zu senden. Dies würde mehr Kontrolle über den E-Mail-Versand geben und könnte das Problem mit den doppelten DKIM-Signaturen lösen.
  • Es gibt viele Drittanbieter-Dienste, die sich auf E-Mail-Marketing spezialisiert haben und eine bessere Zustellbarkeit bieten als eine Standard-E-Commerce-Plattform wie Shopify. Einige beliebte Optionen sind die folgenden aber beachte, dass auch diese von der T-online abgelehnt werden können:
    • Mailchimp: Einer der bekanntesten E-Mail-Marketing-Dienste. Mailchimp bietet eine breite Palette von Werkzeugen und Integrationen, darunter auch eine mit Shopify.
    • Klaviyo: Speziell für E-Commerce entwickelt und bietet tiefe Integrationen mit Shopify.
    • SendinBlue: Ein weiterer beliebter Dienst, der auch SMS-Marketing bietet.

Somit ist, wie man 👀 kann, das Problem mit der E-Mail-Zustellung, insbesondere zu großen E-Mail-Dienstleistern wie T-Online, ziemlich komplex und von vielen Faktoren beeinflusst. Es lohnt sich, Zeit und Mühe zu investieren, um sicherzustellen, dass die E-Mails zuverlässig zugestellt werden, insbesondere wenn es sich um wichtige Kunden handelt. Es wäre außerdem zu erwägen einen Experten in diesem Bereich zu konsultieren wie storeinspector.io.

 

---
Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Oder lass wissen, wenn du weitere Fragen dazu hast oder zum Shop und Business und gerne können wir das hier weiter besprechen! Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog