FROM CACHE - de_header

Anzeige verschiedener Lieferzeiten auch im WK/Checkout auf Positionsebene

anja-hh
Entdecker
34 0 5

Hi zusammen, 

wir zeigen aktuell unsere Lieferzeiten pro Variante auf der PDP, direkt über dem add-to-cart Button. Diese variiert (nach Hersteller, aktuellen Verfügbarkeiten etc.):

Bestand > 0: 2-4 Werktage 

Bestand <= 0 & Verkauf fortsetzen = ja: Ausgabe metafield Content mit individuell gepflegten Lieferzeiten auf Varianten-Ebene 

 

Ein paar Kunden "überlesen" allerdings die Lieferzeiten auf der PDP und stornieren daher im Nachgang aufgrund zu langer Lieferzeit. Daher würden wir gerne die Lieferzeit am Artikel / auf Positionsebene im Warenkorb und Checkout mitziehen und ausgeben lassen. 

 

Kein Shopify Plus Shop. Aber über Functions möglich? Oder gibt es aktuell noch eine andere Option, ohne Entwickler?

 

Danke!

Viele Grüße

Anja

3 ANTWORTEN 3

Gabe
Shopify Staff
16837 2669 3939

Hey Anja! @anja-hh 

 

Danke für die Fragen und bei so einem Fall wäre ein befristeter Vorschaulink oder Link zu einem Beispiel sehr hilfreich das schneller zu analysieren. Wie habt ihr beispielsweise die Anzeige verschiedener Lieferzeiten im Shop eingebunden, mit einer App, oder euren Theme? Das konnte ich deiner Beschreibung nicht entnehmen.

 

Um ohne Shopify Plus oder Entwicklerkenntnisse das zu erreichen was du haben möchtest, wird der Gang zu einer App die beste Lösung sein, und ein paar Apps und deren Features, die ich unserem App Store entnommen habe, werde ich hier jetzt auflisten:

 

EDDer: Estimated Delivery Date - Diese App ermöglicht es dir, Lieferzeiten direkt unter dem "In den Warenkorb"-Button anzuzeigen, sodass deine Kunden wissen, wann sie das Paket erhalten können. Die App bietet auch verschiedene Regeln für spezifische Produkte, Kollektionen oder Länder und unterstützt die Anzeige von Lieferdaten basierend auf dem Lagerbestand. Sie ist in verschiedenen Sprachen verfügbar und kann auch auf der Warenkorb- und Checkout-Seite angezeigt werden.

 

Ship+ Checkout Delivery Dates - Mit dieser App kannst du ein genaues Lieferdatum für deine Versandoptionen direkt im Checkout-Prozess anzeigen. Sie hilft, Unklarheiten bezüglich der Lieferzeiten zu beseitigen, was oft zu Warenkorbabbrüchen oder Unzufriedenheit bei Kunden führt. Die App ermöglicht es dir, Puffer für Lieferdaten einzurichten, um die Lieferzeiten nach Bedarf anzupassen, und sie kann sich direkt mit Spediteuren verbinden, um genaue Preise mit Lieferdaten zu erhalten.

 

Estimated Delivery Date ‑ Plus - Diese App hilft dabei, eine der häufigsten Fragen der Kunden zu beantworten: "Wie lange wird es dauern, bis meine Bestellung ankommt?" Sie ermöglicht es, geschätzte Lieferdaten auf Produktseiten, im Warenkorb und beim Checkout anzuzeigen. Sie unterstützt auch die Anzeige basierend auf der Zeitzone des Besuchers oder der vom Shopbesitzer festgelegten Zeitzone und bietet Unterstützung für mehrere Sprachen.

 

Diese Apps bieten kostenlose und kostenpflichtige Pläne an, sind in der Regel einfach zu installieren und erfordern keine Codierungsfähigkeiten. Sie können direkt im Shopify-Admin-Bereich verwendet werden und sind mit den neuesten Themes kompatibel. Du kannst mit den Apps somit Klarheit mit deinen Kunden über die Lieferzeiten beschaffen und somit die Kundenzufriedenheit und das Vertrauen in deinen Shop zu steigern.

 

Frontend Apps die man nicht mehr braucht rate ich während der Probezeit zu entfernen, wenn man sie nicht behalten will. Auf diese Weise werden mögliche Gebühren für Apps vermieden.
Einige Frontend Apps können auch das Theme Code ändern und die Page Loading Speeds verlangsamen und man sollte überprüfen, ob die App zusätzliche Schritte zur Deinstallation erfordert, bevor man die App aus dem Shop entfernt. Solche Apps (oder Code Änderungen) können ein Theme auch aus den Theme Updates ausschließen wenn das Theme Code geändert wird. Siehe dazu bitte die App Dokumentation.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Habt ihr auch den Shop auf den Valentinstag 🫶 umgestellt? Jetzt ist die Zeit wo Online Shopper nach 🎁 für ihre ❤️ 👀!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

anja-hh
Entdecker
34 0 5

Hallo @Gabe 

danke für die Rückmeldung. Die Lieferzeiten bei Bestellartikeln (nicht lagernd) sind im metafield (über metafields Guru App) auf Variantenebene hinterlegt. 

Ausgabe im FE über das Theme (custom liquid).

Eine App für Anzeige der Lieferzeit am Produkt im Warenkorb & Checkout möchte ich nicht nutzen. 

 

LG Anja

 

Gabe
Shopify Staff
16837 2669 3939

Hey Anja! @anja-hh 

 

Ach ok, da wird es dann schwierig leider und du wirst ggf. nochmal 👀 müssen, ob es nicht einen ganz anderen Ansatz gibt um dein Problem zu lösen, mit den Metafelder mit eingerechnet. Ggf. wäre auch der Gang zu einen unserer Experten ein Weg und gerne kann ich welche empfehlen! 😉

 

Weitere mögliche Workarounds die ich jetzt über unsere Community Threads und Developer Doku gefunden habe:

 

Um Lieferzeiten basierend auf Metafeldern auf Variantenebene in deinem Shopify-Shop ohne eine App hervorzuheben und diese im Warenkorb sowie beim Checkout anzuzeigen, kannst du Liquid-Code-Snippets verwenden, um die Metafelder für jede Variante innerhalb des Produktseitentemplates abzurufen. Ein einfaches Beispiel dafür wäre eine FOR-Loop wie diese hier:

 

{% for variant in product.variants %}
  {{ variant.metafields.my_namespace.my_field_key }}
{% endfor %}

 

Ein paar wichtige Punkte die du dabei beachten musst, Anja:

  1. Dieser Code durchläuft alle Varianten eines Produkts und gibt die Werte der Metafelder aus, die du definiert hast. Achte darauf, my_namespace und my_field_key durch deinen tatsächlichen Namensraum und Schlüssel zu ersetzen​​.

  2. Um die Metafelder nur für die ausgewählte Variante anzuzeigen, musst du JavaScript verwenden. Du könntest Event-Listener hinzufügen, um Änderungen an den Variantenauswahlfeldern zu überwachen, und dann die entsprechenden Metafeldinformationen dynamisch anzeigen, wenn eine bestimmte Variante ausgewählt wird.

  3. Berücksichtige, dass du möglicherweise die Liquid- und JavaScript-Codeblöcke anpassen musst, um sie in deinem spezifischen Theme korrekt zu implementieren. Es kann sein, dass du zusätzliche Anpassungen vornehmen musst, damit es mit den Elementen deines spezifischen Themes zusammenarbeitet.

  4. Für die Anzeige im Warenkorb und beim Checkout wirst du möglicherweise die Template-Dateien cart.liquid bzw. cart-template.liquid (oder ähnlich benannte Dateien, je nach Theme) anpassen müssen, um die Metafeldinformationen für jede Variante im Warenkorb zu integrieren. Beim Checkout ist es jedoch schwieriger, da dieser nur auf unseren "Whiteglove" Shopify+ Plan manipulierbar ist. Ansonsten kannst du dort keine benutzerdefinierten Informationen anzeigen.

  5. Um die Metafelder effektiv zu verwalten und zu organisieren, solltest du Best Practices für die Namensgebung und Strukturierung beachten. Regelmäßige Überprüfungen und Aktualisierungen der Metafelder können auch dazu beitragen, dass sie relevant und auf dem neuesten Stand bleiben​​.

Anonsten, wie gesagt, einen Entwickler zuziehen. Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog