FROM CACHE - de_header

api

VincenzoLibro
Shopify Partner
21 0 3

Hallo alle Zusammen, 

Ich habe eine API Schnittstelle geschaffen wo ich alle Hacken aktiviert habe um vollen Zugriff darüber zu erhalten. Primär geht es um die Produkt Bearbeitung und synchronisierung der Werte mit meinen Lieferanten. 

Mir ist jedoch aufgefallen das wenn ich meine inserierten Produkte aus Shopify per API ziehe, die Produkt Variante mitgeliefert wird, OHNE einen Wert. kleines Beispiel. T-Shirt / Variante: Farben / Wert: Blau, Grün etc. 

Ich hoffe mir kann da einer Helfen wieso die Informationen nicht vollständig sind. 

 

Danke im Vorraus 

4 ANTWORTEN 4

Gabe
Shopify Staff
16797 2659 3935

Hey @VincenzoLibro 

 

Danke für die Fragen, wo es um die "Synchronisierung der Werte mit deinen Lieferanten" geht, und hier wäre z. B. wichtig zu wissen, ob du die Rate Limits des Shopify API erreicht hast (mehr dazu weiter unten). 

 

Es fehlen also Angaben in deiner obigen Beschreibung bzgl. Produktvarianten die ohne Wert erscheinen, was auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein könnte, die von der spezifischen Konfiguration deiner Shopify-API-Integration und der Art und Weise, wie Varianten und Metafelder in deinem Shop eingerichtet sind, abhängen.

 

Es werden zwar die Variantennamen ausgegeben, jedoch ohne die zugehörigen Werte, was beispielsweise auf die begrenzten 25 Filter deuten könnte. Eine Lösung diesbzgl., die von einem unserer Shopify-Partner vorgeschlagen wurde, ist die Verwendung der App namens "Ultimate Search and Filter", die nicht von der 1000-Produkte-Beschränkung betroffen ist und bei der die Anzahl der Tags ebenfalls nicht limitiert ist​​. Einige Nutzer haben berichtet, dass Filter nun für Kollektionen mit mehr als 1000 Produkten funktionieren, insbesondere mit dem Dawn-Theme​​.

 

Es wurde auch diskutiert, wie man Filterfunktionen auf Kollektionen mit mehr als 1000 Produkten aktivieren kann. Eine Option ist der Wechsel zu Filter 1.0, der Tag-basierte Filter verwendet, oder der Einsatz von Apps für eine einfachere Lösung​​. Darüber hinaus gab es Bedenken bezüglich der Nutzung von Metafeldern für die Filterung nach mehreren Werten, wie z.B. diätetischen Einschränkungen. Einige Benutzer berichteten über Herausforderungen beim Filtern basierend auf Metafeldern und suchten nach offiziellen Lösungen oder Reaktionen von Shopify zu diesem Thema​​. Einige Benutzer haben Workarounds mithilfe von JavaScript und kommasseparierten Eingabestrings erstellt, obwohl diese spezifisch für das jeweilige Theme angepasst werden müssen​​.

 

Für Kollektionen mit über 5.000 Produkten werden keine Filter angezeigt. Eine Zwischenlösung für Kollektionen mit mehr als 5.000 Produkten ist die Darstellung einer großen Kollektion als Gruppe kleinerer automatisierter Kollektionen und das Verlinken in Dropdown-Menüs. Anstatt zu einer großen Modekollektion für "Frauen" zu verlinken, kannst du Navigationslinks zu kleineren Unterkollektionen wie "Oberteile", "Jeans" und "Schuhe" für deinen Shop erstellen. Bei einer Suche, die zu mehr als 100.000 Ergebnissen führt, werden keine Filter angezeigt. Für einen Filter können höchstens 100 Filterwerte in deinem Storefront angezeigt werden. Wenn dein Shop mehr als 100 mögliche Werte enthält, werden den Kunden einige Werte nicht angezeigt. Du kannst die Anzahl der möglichen Filterwerte reduzieren, indem du ähnliche Werte gruppierst.

 

In der Search & Discovery-App zeigt ein Filter maximal 1000 Filterwerte an. Metafeldfilter zeigen möglicherweise weniger als 1000 Werte an, da eine Begrenzung für die Anzahl der Metafelder im Shop, die auf eindeutige Werte hin überprüft werden, gilt. Filterwerte, die in der App nicht angezeigt werden, können weiterhin in deiner Storefront für Kunden angezeigt werden, vorausgesetzt, der Filter enthält weniger als 100 Filterwerte.

Eine Filtergruppe hat höchstens 50 eindeutige Filterwerte und ein Shop kann höchstens über 1.000 Filtergruppen für alle ausgewählten Filtereinstellungen verfügen.

 

Übersetzungen werden für Anbieter- und Tag-Filterwerte nicht unterstützt. Der Produkt-Tag-Filter wird nur Kunden angezeigt, die in der Standardsprache des Shops einkaufen. Anbieter-Filterwerte basieren immer auf der Standardsprache des Shops.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Habt ihr auch den Shop auf Ostern eingestellt das jetzt um die Ecke liegt? Warum nicht eine Ostereierjagd 🐣 in das Shop einbauen, um deinen Kunden etwas Gamification und Fun im Shop anzubieten? Gerne kann ich bei Interesse Tipps dazu geben!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

VincenzoLibro
Shopify Partner
21 0 3

 

Hallo Gabe,

 

vielen Dank für deine ausführlichen Beschreibungen und Informationen. Diese haben dazu beigetragen, das System besser zu verstehen. Ich habe deinen gesamten Text an unseren IT-Spezialisten weitergeleitet und wir hoffen, dass er eine Lösung dafür findet. Die API wird derzeit verwendet, um die Synchronisierung der Produkte auf Shopify durchzuführen, was zu 100 % funktioniert. Allerdings möchten wir über die API eine eigene Filterung implementieren, wie unten erklärt.

 

Ich persönlich habe das andere, von dir vorgeschlagene, Forum durchgesehen und die beiden genannten Apps ausprobiert.

 

Die AI Search & Product Filter SB verlangt 250 $ pro Monat für meine Produkte, was einfach utopisch viel ist. Zudem führte dies dazu, dass meine Produktseite ständig hängen blieb und zwischen den Filtern hin und her sprang. Daher wurde sie wieder deinstalliert und einige Skripte im Code mussten gelöscht werden, um die Fehler zu beheben.

 

Das Okas Live Search & Filter hat gut funktioniert und kostet nur 3 $ im Monat. Allerdings stehe ich derzeit vor einigen anderen Problemen, bei denen ich jedoch Kontakt zum Support der App aufgenommen habe.

 

Letztendlich wollten mein IT-Spezialist und ich genau das gleiche wie die Okas Live Search & Filter App aufbauen. Wir wollten das Overlay über Shopify legen und unsere eigenen Filter mit eigenem Code anzeigen lassen. Mein IT-Spezialist hatte jedoch das Problem, dass über die API die Werte zur Variante des Produkts nicht übermittelt werden. Man kann sich das so vorstellen: Wenn man die Produkte als CSV exportiert, werden alle Parameter mitgeliefert, außer dem Option1 Value. Das ist die einzige Komponente, die fehlt, um ein eigenes Filtersystem zu erstellen, denn nur mit dem Option1 Name lässt sich kein Filter erstellen, wenn kein Wert dahinter steht.




Gabe
Shopify Staff
16797 2659 3935

Hey @VincenzoLibro 

 

Freut mich sehr, dass das geholfen hat! Und ja, das Problem, scheint spezifisch für die Art und Weise zu sein, wie die Shopify API die Daten für Produktvarianten zurückgibt. Die Tatsache, dass der Option1 Value (Wert für Option1) fehlt, obwohl der Option1 Name (Name für Option1) verfügbar ist, deutet darauf hin, dass möglicherweise ein Problem mit der Art und Weise vorliegt, wie die Abfrage an die API gestellt wird oder wie die Antwort von der API verarbeitet wird.

 

Du könntest versuchen sicherzustellen, dass die Abfrage an die Shopify API korrekt formuliert ist, um alle benötigten Daten einschließlich der Variantenwerte zu erfassen, wie z. B.:

  1. Überprüfe die API-Version: Stelle sicher, dass du die aktuellste Version der Shopify API verwendest. Shopify aktualisiert seine API regelmäßig, und neuere Versionen könnten verbesserte Möglichkeiten bieten, um auf Produktvarianten und deren Werte zuzugreifen.

  2. Richtige Verwendung der Endpunkte: Stelle sicher, dass du die korrekten Endpunkte für den Zugriff auf Produktinformationen und deren Varianten nutzt. Für Produkte und deren Varianten gibt es spezifische Endpunkte, die genutzt werden müssen, um vollständige Daten zu erhalten.

  3. Detaillierte Feldanforderungen: Bei der Abfrage der API kannst du spezifizieren, welche Felder in der Antwort enthalten sein sollen. Stelle sicher, dass du explizit alle Variantenfelder anforderst, die du benötigst, einschließlich des Option1 Value. Es könnte sein, dass die Abfrage angepasst werden muss, um diese Informationen explizit einzuschließen.

  4. Überprüfung der Dokumentation und Community-Beiträge: Manchmal können solche spezifischen Probleme in der Shopify-Community oder in der Dokumentation bereits adressiert worden sein. Es lohnt sich, nach ähnlichen Fällen zu suchen oder deine spezifische Frage in der Community zu stellen.

  5. API Limitierungen und Paginierung: Wenn du eine große Anzahl von Produkten oder Varianten abrufst, stelle sicher, dass du die Paginierung korrekt handhabst. Es ist möglich, dass bestimmte Daten aufgrund von Paginierungsgrenzen nicht in einer einzelnen Antwort enthalten sind.

Wenn diese Schritte das Problem nicht lösen und es immer noch nicht möglich ist, die Option1 Value Werte über die API zu erhalten, könnte es eine gute Idee sein, unseren Support direkt zu kontaktieren, da du ja spezifische Anforderungen hast und ein eigenes Filtersystem entwickeln möchtest.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

VincenzoLibro
Shopify Partner
21 0 3

Hallo Gabe,

vielen Dank für deine Vorschläge. Ich werde sie an unseren IT-Experten weiterleiten.

Ich habe bereits Kontakt mit dem Shopify-Support aufgenommen, und sie haben mich an die Community verwiesen. Anscheinend verfügt der Support nicht über das spezifische Know-how, um derartige Fragen zu beantworten, so ihre Wortwahl.

Beste Grüße.