FROM CACHE - de_header
Gelöst

Benachrichtigungen richtig konfigurieren

Thombi
Entdecker
35 3 5

Guten Abend zusammen,

 

ich hab mich heute mal daran versucht die Benachrichtigungen für meine zukünftigen Kunden zu konfigurieren. Bin aber leider schnell an meine Grenzen gekommen.

 

Ich habe mich an der Anleitung versucht:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Benachrichtigungen.
  2. Klicke auf den Namen der Benachrichtigung, die du ändern möchtest.
  3. Bearbeite das Feld E-Mail-Betreffund den Text der E-Mail.
  4. Klicke auf Speichern.

Allerdings konnte ich bei 3. den Text nicht ändern, da er mir ja dort nur eine Vorlage zeigt - zumindest konnte ich da nichts anpassen. Lediglich im HTML-Editor konnte ich aktiv werden. Ist die einzige Möglichkeit die Benachrichtigungen zu erfassen über HTML?

 

Ich habe zwar teilweise in HTML einen Text auf die Beine bekommen, aber dort gibt es ja auch die wichtigen Angaben wie Preis, Produkt usw, das es über HTML aus der Bestellung zieht und richtig verlinkt für die Bestellbestätigung. Genau so verhält es sich ja auch mit „Name“ oder z.b.  „Bestellnummer“ wie gebe ich diese verschiedenen Sachen an innerhalb einer HTML? Oder geht das auch allgemein einfacher für nicht-Coder?


Gibt es hier einen klugen Kopf, der mir etwas Starthilfe geben kann?☺️

Ich freue mich von euch zu hören.

 

Liebe Grüße

thombi 

 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Gabe
Shopify Staff
16752 2646 3926

Erfolg.

Hey @Thombi 

 

Hast du das lösen können? Und ja, die E-Mail-Benachrichtigungen Vorlage kann man nur im HTML bearbeiten da sie mit Liquid-Code vorformatiert sind. Du kannst Liquid-Variablen verwenden, um deine Vorlagen anzupassen (siehe mehr Informationen über Liquid-Variablen). Du kannst auch das Erscheinungsbild für alle E-Mail-Benachrichtigungen anpassen.

 

image.png

 

Liquid ist eine Open-Source-Vorlagensprache von Shopify und ist super powerful, kann aber auch verwirrend sein, wenn du nicht damit vertraut bist.

 

Der E-Mail-Betreff und der Text der E-Mail sind normalerweise als Plain Text sichtbar, aber wenn sie Daten aus der Bestellung ziehen, werden sie durch Liquid-Code gemacht. Der Liquid-Code sieht aus wie {{ order.name }} oder {{ order.total_price }}. Man kann diese Tags nicht entfernen, da sie dynamisch mit Informationen aus der Bestellung gefüllt werden, wenn die E-Mail gesendet wird.

 

Um Liquid-Code zu ändern oder hinzuzufügen, benötigt man einige Grundkenntnisse in HTML und Liquid. Aber hier sind einige Beispiele für die gängigsten Tags, die du in einer Shopify-Benachrichtigungs-E-Mail sehen könntest:

  • {{ order.name }}: Der Name der Bestellung.
  • {{ order.total_price }}: Der Gesamtpreis der Bestellung.
  • {{ customer.first_name }}: Der Vorname des Kunden.
  • {{ customer.last_name }}: Der Nachname des Kunden.
  • {{ shop.name }}: Der Name deines Shops.
  • {{ order.line_items }}: Eine Liste der Artikel in der Bestellung. Dieser Tag wird oft in einer Schleife verwendet, um Informationen über jeden Artikel in der Bestellung anzuzeigen.

Falls du jedoch keine Erfahrung mit HTML oder Liquid hast und die vorgefertigten E-Mail-Benachrichtigungen nicht deinen Anforderungen entsprechen, könntest du in Betracht ziehen, eine Shopify-App wie "OrderlyEmails" zu verwenden, die speziell dafür entwickelt wurde, um Benachrichtigungseinstellungen einfacher anzupassen. Solche Apps bieten in der Regel einen visuellen Drag&Drop Editor, um die E-Mails zu bearbeiten, ohne dass du Liquid-Code oder HTML lernen musst.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1

Gabe
Shopify Staff
16752 2646 3926

Erfolg.

Hey @Thombi 

 

Hast du das lösen können? Und ja, die E-Mail-Benachrichtigungen Vorlage kann man nur im HTML bearbeiten da sie mit Liquid-Code vorformatiert sind. Du kannst Liquid-Variablen verwenden, um deine Vorlagen anzupassen (siehe mehr Informationen über Liquid-Variablen). Du kannst auch das Erscheinungsbild für alle E-Mail-Benachrichtigungen anpassen.

 

image.png

 

Liquid ist eine Open-Source-Vorlagensprache von Shopify und ist super powerful, kann aber auch verwirrend sein, wenn du nicht damit vertraut bist.

 

Der E-Mail-Betreff und der Text der E-Mail sind normalerweise als Plain Text sichtbar, aber wenn sie Daten aus der Bestellung ziehen, werden sie durch Liquid-Code gemacht. Der Liquid-Code sieht aus wie {{ order.name }} oder {{ order.total_price }}. Man kann diese Tags nicht entfernen, da sie dynamisch mit Informationen aus der Bestellung gefüllt werden, wenn die E-Mail gesendet wird.

 

Um Liquid-Code zu ändern oder hinzuzufügen, benötigt man einige Grundkenntnisse in HTML und Liquid. Aber hier sind einige Beispiele für die gängigsten Tags, die du in einer Shopify-Benachrichtigungs-E-Mail sehen könntest:

  • {{ order.name }}: Der Name der Bestellung.
  • {{ order.total_price }}: Der Gesamtpreis der Bestellung.
  • {{ customer.first_name }}: Der Vorname des Kunden.
  • {{ customer.last_name }}: Der Nachname des Kunden.
  • {{ shop.name }}: Der Name deines Shops.
  • {{ order.line_items }}: Eine Liste der Artikel in der Bestellung. Dieser Tag wird oft in einer Schleife verwendet, um Informationen über jeden Artikel in der Bestellung anzuzeigen.

Falls du jedoch keine Erfahrung mit HTML oder Liquid hast und die vorgefertigten E-Mail-Benachrichtigungen nicht deinen Anforderungen entsprechen, könntest du in Betracht ziehen, eine Shopify-App wie "OrderlyEmails" zu verwenden, die speziell dafür entwickelt wurde, um Benachrichtigungseinstellungen einfacher anzupassen. Solche Apps bieten in der Regel einen visuellen Drag&Drop Editor, um die E-Mails zu bearbeiten, ohne dass du Liquid-Code oder HTML lernen musst.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog