FROM CACHE - de_header

Bestellungen verrechnen (Umtausch)

Nina2020
Shopify Partner
83 0 14

Hallo, 

ich suche eine Möglichkeit Bestellungen zu verrechnen. Hier ein Beispiel:

 

Kunde Kauf Produkt A (10 Euro)
Kunde bezahlt 10 Euro

Bestellung wird versandt

Kunde meldet Umtausch an (per Sendcloud APP und E-Mail)

Kunde will dafür stattdessen Produkt B (17 Euro)

Kunde schickt Produkt A zurück.

Bestellung wird bearbeitet: 
Rückgabe Produkt A
Ergänzung um Produkt B

und jetzt kommt das Problem (zumindest das, woran ich scheitere).
Ich erstelle eine Rückgabe und A kommt wieder in den Warenbestand. 
ich führe eine Erstattung von 0 Euro durch (Guthaben für Kunden).
Ich möchte eine Rechnung erstellen mit einem Link mit dem der Kunde die Differenz zahlen kann.

 

Was dann in der Realität passiert ist folgendes:

Rechnung zeigt an, dass Kunde Preis A gezahlt hat, dass Preis A abgezogen ist (als wäre er erstattet) und Kunde muss Preis B zahlen. 

 

A: 10 Euro, B:17 Euro. Kunde bekommt nicht die Nachricht, dass er noch 7 Euro zahlen muss (da Preis für A einbehalten), sondern dass er 17 zahlen muss.

 

Ich frage mich, ob ich das irgendwie ändern kann. Also so, dass Shopify versteht, dass ich das Geld einbehalten habe und der Kunde die Rechnung bekommt mit der Differenz bekommt und eben den entsprechenden Gateway.

 

Das muss doch irgendwie möglich sein? Irgendwer muss doch dieses Problem schon mal gelöst haben? Mich rufen ständig Kunden an und fragen, ob das geht. 

 

Lieben Dank für jede Idee dazu. 

 

3 ANTWORTEN 3

Gabe
Shopify Staff
17908 2838 4174

Hey Nina! @Nina2020 

 

Danke für die Beschreibung und den Use-Case und so wie ich das verstehe, möchtest du nur einen "Exchange" des Produktes machen samt Abgleich der Differenz des Betrags - anstatt eine komplette Order Stornierung und Rückerstattung (was du derzeit machst). Logisch wäre das in der Tat wenn ein Kunde bereits bezahlt hat und der Artikel ausgeführt wurde, der Kunde aber die falsche Größe geordert hat und den Artikel zurücksenden möchte um es beispielsweise mit einer anderen Größe auszutauschen.

 

Das Problem ist, dass wenn eine Bestellung bereits ausgeführt wurde, der Order als "abgeschlossen" gilt. Dies ist die gesetzliche "Linie im Sand" wie du wahrscheinlich verstehen kannst. Eine Änderung muss dann also über eine Stornierung und neuen Bestellentwurf gemacht werden, was sich auch auf die Rechnungen auswirkt. Die stornierte bestellung mit einem Bestellentwurf zu ersetzen ist auch der einzige Weg deine Verkaufszahlen im Backend korrekt zu halten.

 

Was hier vielleicht interessant wäre ob du das über einen POS Standort machst oder über deinen Online Store. Fall über POS dann siehe unsere Anleitung dazu hier. Siehe auch weiteres dazu hier. Wenn du derzeit eine Fulfillment App wie Sendcloud verwendest dann können die Schritte auch variieren, je nachdem, wie die App arbeitet (der App Support kann diesbzgl. am besten beraten).

 

Wenn ein Kunde einen Artikel ändern möchte oder du einen Artikel hinzufügen oder entfernen möchtest, kannst du die Bestellung bearbeiten. Manchmal möchten Kunden zum Beispiel die Größe oder Farbe eines Artikels in einer Bestellung ändern. Hier gilt aber die selbe Regelung falls die Bestellung bereits "abgeschlossen" wurde.

 

Um Bestellungen zu bearbeiten, musst du Shop-Inhaber sein oder über die Berechtigung Bestellungen bearbeiten verfügen. Erfahre mehr über Mitarbeiterberechtigungen.

 

Wenn eine Bestellung bearbeitet wird, werden die Gesamtkosten aktualisiert. Wenn sich die Kosten ändern, musst du deinem Kunden die Differenz berechnen oder zurückerstatten.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Nina2020
Shopify Partner
83 0 14

Lieber @Gabe ,

vielen Dank. Dieses Problem habe ich gelöst, aber ich kann nicht lösen, dass Shopify nur die Differenz einzieht. Was ich tue ist, wie folgt:

 

Bestellung kommt rein, wird bezahlt, wird versendet. Eine "echte" Rechnung wird versendet. Bestellung kommt zurück, Rechnungskorrektur wird erstellt. Im Shop kann ich die Bestellung "entarchivieren", sie erstatten (mit 0 Euro) und dann könnte ich sie quasi bearbeiten und einen Zahlungslink schicken. Das geht not. Weil Shopify nicht erkennt, dass das GEld nicht erstattet wurde. Daher mache ich das jetzt anders und erstatte dem Kunden doch alles und schicke ihnen zur veränderten Bestellung, damit der die neu bezahlt. 

 

Macht mich nicht glücklich, aber löst das Problem derzeit. Nächstes Jahr mal Meeting mit 8returns, die wohl auch gerade versuchen da etwas umzusetzen, das uns allen das Leben erleichtert.

 

Lieben Dank! Bei einem anderen Thread habe ich nochmal wegen der Kontaktformular problematik gefragt. Ich komme da nicht weiter. Vielleicht könntest du da antworten. 

Ansonsten scheint alles soweit gelöst innerhalb der Möglichkeiten, die es so gibt. 

Merci beaucoup!

Gabe
Shopify Staff
17908 2838 4174

@Nina2020 

 

Ok, das freut mich soweit aber super praktisch ist der Workaround nicht wie du ihn beschreibst. Und ja, aktuell machen die Order Return Apps nicht viel am Bestellungs-API von Shopify außer Tags ran hängen. Das liegt daran, dass Shopify derzeit mehr Möglichkeiten und Features herbeischafft. Das nachziehen dieser Funktionen steht für nächstes Jahr aber in den Apps scheinbar an, wie inder easyReturns App von 247Apps!

 

Deinen anderen Thread kann ich leider nicht sehen. Wo ist denn der? Und gerne können wir über das thema "Umtausche reduzieren" plaudern falls du daran interesse hast denn es gibt Strategien wie man das erreichen kann.

 

giphy (2).gif

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog