FROM CACHE - de_header
Gelöst

Buchhaltung durch Kartenzahlungen sehr schwierig

hannes42
Besucher
1 0 0

Guten Tag,

 

Ich habe folgendes Problem:

 

Wir möchten in unserer Buchhaltungssoftware (SevDesk) alle eingegangen Zahlungen vom Geschäfts Konto mit den dazugehörigen Rechnungen und Belegen verknüpfen.

Die Bestellungen die per PayPal bezahlt wurden, sind bereits verbucht. Die machen keine Kopfschmerzen weil sie jeweils in einzelnen Zahlungen aufs PayPal Konto kommen. Diese Eingänge kann man dann ganz einfach mit der dazugehörigen Rechnung verbuchen.

Es gibt allerdings auch Bestellungen, die mit Karte bezahlt wurden und von Shopify abgewickelt wurden.

Diese machen gerade Probleme. Folgendes:

Wir haben pro Bestellung logischer Weise eine Rechnung geschrieben. Nehmen wir als Beispiel mal die Rechnung A und Rechnung B.

 

Rechnung A ist eine Bestellung in Höhe von 54,99€.

Rechnung B ist ebenfalls eine Rechnung in Höhe von 54,99€.

 

In der Buchhaltung möchte Ich nun diese Rechnungen mit dem zugehörigen Zahlungseingang verbuchen (verknüpfen).

Anders als bei PayPal, haben wir hier jedoch keine zwei Geldeingänge auf dem Geschäftskonto. Shopify hat die Bezahlung der beiden Bestellungen abgewickelt, alle Gebühren abgezogen und uns den zusammengefassten Betrag überwiesen. Diese Zahlung beträgt aufgrund der bereits abgezogenen Gebühren 98€.

 

Nun ergibt sich folgendes Problem:

Wir haben zwei Rechnungen in einer gesamt Höhe von 109,98€ und einen Zahlungseingang von 98€.

Zusätzlich haben wir von Shopify eine Rechnung über die abgezogenen Gebühren in Höhe von 11,98€.

Leider können wir nicht Rechnung A und B mit diesem 98€ Zahlungseingang zu verbuchen, da die Rechnungssumme höher ist als die Zahlung.

 

Hat jemand das Selbe Problem gehabt und eine Lösung gefunden? Vielen Dank!

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
pathway_team
Shopify Partner
57 16 42

Erfolg.

Moin @NATGYM , als grds. haben wir viele Händler die, die Shopify Buchhaltung wie folgt machen.

 

1) Rechnungen die sie zahlen, Warenkauf, Lizenzen werden über Lexoffice bezahlt und gehandhabt

2) Shopify Erlöse und Zahlungen die sie erhalten werden über den Buchhaltungsexport pro via pathway zu DATEV gebracht. 

 

Wir empfehlen in der Buchhaltung folgende Konten für Shopify Payments

Shopify Payments:

  • Sammeldebitor (wie oben) 10000

  • Bank-/Guthabenkonto  1210 / 1810

  • Gebührenkonto  4970 ggf. BU 506 6855  ggf. BU 506

  • Geldtransitkonto 1360 / 1460

 

Ich würde dir empfehlen deiner Steuerberatung auch diese Artikel hier zu senden. "wie wird eCommerce in DATEV gebucht? "

 

Liebe Grüße

Buche eine kostenlose Demo und erhalte Hilfe zu Shopify in Verbindung mit DATEV.

https://www.pathway-solutions.de/

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

6 ANTWORTEN 6

r8r
Shopify Expert
2555 327 941

@hannes42 - ich denke, was du benötigst sind die Auszahlungen
Im Dashboard unter /admin/settings/payments findest du den entsprechenden Button:

64DE7A1F-BA01-49BC-8746-A311B8ED1D5E.jpeg

 

 

Dort kannst du dann in alle Auszahlungen detailliert reinsehen, aus welchen Bestellungen mit welchen Gebühren, etc. sich diese jeweils zusammensetzen und du kannst diese Daten auch exportieren.

Ich hoffe, dass Dir das hilft.

Mario

★ Ja, man kann mich buchen; schreib mir eine Nachricht!
★ Hinterlass gerne ein Like und markiere meine Antwort gegebenenfalls als Lösung. Ich freue ich mich immer über eine Spende an die (Kinder)krebshilfe oder eine kleine Aufmerksamkeit.
Studio Mitte

pathway_team
Shopify Partner
57 16 42

Moin Lieber Hannes, 

 

aus genau diesem Grund haben wir unsere pathway solutions Shopify zu DATEV Integration gebaut. Die software schlüsselt Gebühren auf, ordnet Transaktionen auf voreingestellte DATEV Konten zu und flaggt im Falle OPO's.

 

Schau dir gerne mal unsere Shopify Datev Lösung an, sie ist bei sehr vielen Shopify Stores im Einsatz. Die Buchhaltungsabstimmung dauert mit uns nur noch 5 Minuten. 

 

Liebe Grüße,

das Team | pathway solutions

 

Buche eine kostenlose Demo und erhalte Hilfe zu Shopify in Verbindung mit DATEV.

https://www.pathway-solutions.de/

NATGYM
Entdecker
13 1 2

Ich stehe gerade vor dem gleichen Problem. Allerdings arbeite ich mit Lexoffice. Die Lexoffice-App legt in Lexoffice für Kartenzahlungen ein Konto an "Shopify Credit Card", dort wird der volle Kaufbetrag zusammen mit der Ausgangsrechnung gebucht. Shopify überweist mir via Stripe den Differenzbetrag nach Abzug der Gebühren auf das Geschäftskonto. Für diese Auszahlung fehlt mir dann jedoch der Beleg, genauso für das "verschwundene Geld" der Gebühr, also die Differenz. Wie soll man das korrekt verbuchen?

Gabe
Shopify Staff
17535 2774 4093

Hey @NATGYM 

 

Hast du mit dem App Support reden können? Das Verknüpfen von Sammelüberweisungen mit einzelnen Rechnungen kann in der Tat etwas knifflig sein. Ich habe das jetzt für dich gegoogelt und folgendes könnte ein Ansatz sein aber OHNE Gewähr! Das Vorgehen bitte vorher mit deinem Steuerberater abklären, um sicherzustellen, dass alles korrekt und nach den geltenden buchhalterischen und steuerlichen Vorschriften verbucht wird. Sende dem Experten Team von Pathway ruhig eine PN und die  können dir bestimmt auch weiterhelfen 😉

 

Zuerst buchst du die Gebühren, die von Shopify erhoben wurden. Da du eine Rechnung über die Gebühren von Shopify hast, buchst du diese als Ausgaben. Beispielsweise an das Konto „Bankgebühren“ oder ein spezifisches Konto, das du für Shopify-Gebühren anlegst.

 

Buchung:

  • Soll: Bankgebühren/Shopify Gebühren
  • Haben: Shopify Credit Card
  • Betrag: 11,98€

Zahlung von Shopify via Stripe:

Nun buchst du den tatsächlichen Zahlungseingang von 98€ auf dein Geschäftskonto.

Buchung:

  • Soll: Geschäftskonto
  • Haben: Shopify Credit Card
  • Betrag: 98€

Verknüpfung der Rechnungen:

  • Die Rechnung A und B sind bereits im "Shopify Credit Card"-Konto mit jeweils 54,99€ verbucht. Das heißt, dass du insgesamt 109,98€ auf diesem Konto im Soll stehen hast.
  • Nachdem du die Gebühren und den Zahlungseingang verbucht hast, sollte das Konto ausgeglichen sein (109,98€ - 11,98€ Gebühren - 98€ Zahlungseingang = 0€).

Zusammenfassend:

  • Die zwei Rechnungen zeigen die vollen Beträge, die von den Kunden bezahlt wurden.
  • Die Gebührenrechnung von Shopify dokumentiert die Abzüge.
  • Der tatsächliche Zahlungseingang auf dein Geschäftskonto wird mit dem Nettobetrag (nach Abzug der Gebühren) verbucht.

Die Differenz zwischen den gesamten Verkaufsrechnungen und dem tatsächlichen Zahlungseingang ist dann durch die Gebührenrechnung erklärt und verbucht. Somit sollte alles korrekt erfasst und dein "Shopify Credit Card"-Konto ausgeglichen sein. Dies ist aber ein allgemeiner Tipp und es wäre ratsam, das Vorgehen, wie gesagt, mit deinem Steuerberater abzuklären, um sicherzustellen, dass alles korrekt und nach den geltenden buchhalterischen und steuerlichen Vorschriften verbucht wird.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

NATGYM
Entdecker
13 1 2

@GabeDanke für deine Antwort. Ich werde das nochmal mit meinem Steuerberater besprechen, aber es klingt schon nach einem sinnvollen Vorgehen.

pathway_team
Shopify Partner
57 16 42

Erfolg.

Moin @NATGYM , als grds. haben wir viele Händler die, die Shopify Buchhaltung wie folgt machen.

 

1) Rechnungen die sie zahlen, Warenkauf, Lizenzen werden über Lexoffice bezahlt und gehandhabt

2) Shopify Erlöse und Zahlungen die sie erhalten werden über den Buchhaltungsexport pro via pathway zu DATEV gebracht. 

 

Wir empfehlen in der Buchhaltung folgende Konten für Shopify Payments

Shopify Payments:

  • Sammeldebitor (wie oben) 10000

  • Bank-/Guthabenkonto  1210 / 1810

  • Gebührenkonto  4970 ggf. BU 506 6855  ggf. BU 506

  • Geldtransitkonto 1360 / 1460

 

Ich würde dir empfehlen deiner Steuerberatung auch diese Artikel hier zu senden. "wie wird eCommerce in DATEV gebucht? "

 

Liebe Grüße

Buche eine kostenlose Demo und erhalte Hilfe zu Shopify in Verbindung mit DATEV.

https://www.pathway-solutions.de/