FROM CACHE - de_header

Checkout - Informationen Speichern Checkbox - Kundenregistration

Gelöst
Rymhart
Tourist
13 0 0

Moin,

 

in Shopify scheint es ja so, als ob man als Kunde nur einen Account erstellen kann, wenn man einen komplizierten weg geht...

 

account anlegen.png 

Wenn man das alles ausgeführt hat, bekommt man eine Bestätigungsmail. In der Regel kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Kunde der sich etwas bestellt, und direkt vom Produkt in den Warenkorb oder in die Kasse geht, diese Schritte geht um einen Account anzulegen.

 

Nun gibt es aber innerhalb des Checkouts, folgende Checkbox:

124721c55627a9efbc88d984e4cae7dd.png

 

Wenn man diese anklickt, wird im Backend unter -> Kunden -> ein Benutzerkonto angelegt, es wird aber KEINE Bestätigungsmail zum aktivieren des Accounts verschickt?!

 

50d053c2bf43d41b9ee473c9d2cf327b.png

 

Also anscheinend wird ein Account angelegt, wenn man das Kontrollkästchen anklickt. Gibt es eine Möglichkeit, das eine E-Mail zur Account Bestätigung / Erstellung verschickt wird, wenn das Kästchen ausgewählt wird und man den Kauf abgeschlossen hat?

 

Ich freue mich auf Rückmeldungen.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
14518 2283 3464

Erfolg.

@Rymhart 

 

  • Der Kunde hat ja nie zugestimmt dass ein Konto erstellt wird. 

Verstehe. Du findest also dass beim erstellen eines Kundenkontos der DOI verwendet werden sollte wie z. B. beim Erstellen einer Newsletter Registrierung:

 

 

Wenn der Kunde ein Account startet dann ist das ja mit der Zustimmung des Kunden. Mit neuen Kundenkonten können sich die Kunden mit einem einmaligen sechsstelligen PIN anmelden, der per E-Mail versendet wird. Für die Anmeldung ist aber kein Passwort erforderlich. Ich denke hier gibt es keine Bedenken bzgl. der DSGVO wie z. B. beim der Zustimmung und Einverständniserklärung zum Erhalten von Marketing Newsletters und Materialien. Das sind zwei verschiedene Dinge.

 

Als zusätzlichen Vorteil von Shop Pay kann sich dein Kunde mit seinen Shop-Anmeldedaten und gespeicherten Passkeys anmelden, wenn du Shop Pay aktiviert hast. Die Anmeldung mit Shop Pay kann nur aus neuen Kundenkonten entfernt werden, indem Shop Pay deaktiviert wird.

 

Wenn ein Kunde ein Kundenprofil im Shopify-Adminbereich hat, hat er/sie bereits ein Konto. Er/sie kann sich mit der E-Mail-Adresse einloggen, die mit seinem Kundenprofil verbunden ist, um seine Bestellungen und Kontoinformationen einzusehen. Wenn ein Kunde seine E-Mail-Adresse eingibt, erhält er eine E-Mail mit einem einmaligen sechsstelligen Code, den er zum Einloggen eingeben muss.

 

Wenn sich jemand mit einer E-Mail-Adresse einloggt, die mit keinem vorhandenen Kundenprofil verknüpft ist, wird automatisch ein neues Kundenprofil erstellt. Wenn dein Kunde über ein Shop-Konto verfügt, wird er aufgefordert, sich bei Shop anmelden anzumelden. Alternativ kann er sich weiterhin mit einem einmaligen Code anmelden, der an seine E-Mail-Adresse gesendet wird. Mit beiden Methoden können Kunden sich anmelden oder ein Konto erstellen. Bei Kunden, die sich mit Shop angemeldet haben, ist der Checkout bereits mit gespeicherten Kaufinformationen ausgefüllt. Standardmäßig müssen sie mit nur einem Tippen mit Shop Pay auschecken.

 

Hoffe das erklärt es etwas! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 ANTWORTEN 5
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
14518 2283 3464

Hey @Rymhart 

 

Danke für die Bilder und meinst du hier den alten Konto-Registrierungs-Weg oder den neuen? Alles zum neuen Feature findest du hier.

 

Das "Meine Information speichern" Kästchen im Checkout ist Teil unseres Shop Pay Features, dass du in deinen Shopify Payments Einstellungen aktivieren oder deaktivieren kannst.

 

image.png

 

Shop Pay ist ein beschleunigter Checkout, mit dem Kunden ihre E-Mail-Adresse, ihre Kreditkartendaten und ihre Liefer- sowie Rechnungsinformationen speichern können. Dadurch können deine Kunden beim Abschluss des Checkout-Vorgangs Zeit sparen, insbesondere wenn sie sich bereits in einem Shopify-Shop für Shop Pay angemeldet haben. Wenn dein Shop eine lokale Abholung oder Zustellung anbietet, können Kunden diese Option beim Checkout mit Shop Pay auswählen.

 

Kunden müssen beim Checkout eine E-Mail-Adresse angeben, um ihre Zahlungsinformationen zu speichern. Kunden, die nur eine Telefonnummer im Kontaktfeld angeben, erhalten die Aufforderung Für später speichern zum Speichern ihrer Informationen nicht. Weitere Informationen zum beschleunigten Checkout.

 

Die Versand- und Rechnungsinformationen von Kunden werden sicher auf den PCI-konformen Servern von Shopify gespeichert und erst nach der Bestellung mit deinem Shop geteilt. Falls deine Kunden Fragen zu Shop Pay haben oder wissen möchten, wie ihre Daten gespeichert werden, kannst du sie auf das Shop Pay Help Center verweisen.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Rymhart
Tourist
13 0 0

Vielen Dank Gabe,

 
Hier kann sich der Kunde ja dann einfach mit seiner E-Mail einloggen (ohne ein Account angelegt zu haben) und muss nur noch den Pin Code eingeben, den er per E-Mail bekommt und sieht seine Bestellungen, die er mit dieser E-Mail Adresse durchgeführt hat.
 
Wie verhält es sich aus Datenschutzrechtlicher Sicht? Der Kunde hat ja keinen Account angelegt, hat somit kein Double-Opt In durchgeführt.
 
Weißt du @Gabe wie sich das hier verhält nach deutschem Recht?
 
 
____
 
Gibt es die Möglichkeit hier noch eine Abfrage einzubauen, dass es ein Double Opt-In gibt, wie bei der normale alten Konto Registration. Damit man einmal die Mail bestätigt und sich danach erst mit dem PIN Code einloggen kann?
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
14518 2283 3464

@Rymhart 

 

Ich glaube hier wird etwas durcheinander gemischt. Der Kunde kann in das Kundenkonto jederzeit einloggen um Einsicht in die eigene Bestellungshistorie usw. zu haben, sowie vom Self-Serve Returns Feature Gebrauch zu machen.

 

Der Shop Pay Feature ist etwas anderes - ein Digital Wallet der es erlaubt mit dem Handy usw. viel schneller zu bezahlen....ähnlich wie mit PayPal, Apple Pay, oder Google Pay, denn 60% aller User bezahlen ja jetzt über Mobile mit so einem Digital Wallet. Das Ankreuzfeld dient dazu die Zahlungs-Angaben auf dem Handy und im Desktop Browser als Cookies zu speichern so dass das ganze beim nächsten mal viel schneller geht. Die Daten werden nur lokal und sicher gespeichert.

 

Hoffe das erklärt den Sachverhalt! 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Rymhart
Tourist
13 0 0

Hallo Gabe,

 

ja das ist mir bewusst dass das unterschiedliche Dinge sind und ich habe das mit dem Shop Pay Feature verstanden. Es geht um das Kundenkonto. Ist das so, wie es mit dem Pin Code, also das "neue Kundenkonto" Verhalten arbeitet, in Deutschland überhaupt erlaubt wegen dem Datenschutz? Der Kunde hat ja nie zugestimmt dass ein Konto erstellt wird. 

 

Durch das neue Verhalten, welches man konfigurieren kann, das der Kunde sich per PIN einloggen kann, und somit auch Zugriff auf das Self-Serve Returns Feature hat wird ja immer ein Konto erstellt, bzw. ist immer eins Vorhanden.

 

In Deutschland ist es so, dass man eigentlich ein Double Opt-In hat, wenn ein Konto erstellt wird.

 

Oder ist das hier anders?

 

Liebe Grüße

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
14518 2283 3464

Erfolg.

@Rymhart 

 

  • Der Kunde hat ja nie zugestimmt dass ein Konto erstellt wird. 

Verstehe. Du findest also dass beim erstellen eines Kundenkontos der DOI verwendet werden sollte wie z. B. beim Erstellen einer Newsletter Registrierung:

 

 

Wenn der Kunde ein Account startet dann ist das ja mit der Zustimmung des Kunden. Mit neuen Kundenkonten können sich die Kunden mit einem einmaligen sechsstelligen PIN anmelden, der per E-Mail versendet wird. Für die Anmeldung ist aber kein Passwort erforderlich. Ich denke hier gibt es keine Bedenken bzgl. der DSGVO wie z. B. beim der Zustimmung und Einverständniserklärung zum Erhalten von Marketing Newsletters und Materialien. Das sind zwei verschiedene Dinge.

 

Als zusätzlichen Vorteil von Shop Pay kann sich dein Kunde mit seinen Shop-Anmeldedaten und gespeicherten Passkeys anmelden, wenn du Shop Pay aktiviert hast. Die Anmeldung mit Shop Pay kann nur aus neuen Kundenkonten entfernt werden, indem Shop Pay deaktiviert wird.

 

Wenn ein Kunde ein Kundenprofil im Shopify-Adminbereich hat, hat er/sie bereits ein Konto. Er/sie kann sich mit der E-Mail-Adresse einloggen, die mit seinem Kundenprofil verbunden ist, um seine Bestellungen und Kontoinformationen einzusehen. Wenn ein Kunde seine E-Mail-Adresse eingibt, erhält er eine E-Mail mit einem einmaligen sechsstelligen Code, den er zum Einloggen eingeben muss.

 

Wenn sich jemand mit einer E-Mail-Adresse einloggt, die mit keinem vorhandenen Kundenprofil verknüpft ist, wird automatisch ein neues Kundenprofil erstellt. Wenn dein Kunde über ein Shop-Konto verfügt, wird er aufgefordert, sich bei Shop anmelden anzumelden. Alternativ kann er sich weiterhin mit einem einmaligen Code anmelden, der an seine E-Mail-Adresse gesendet wird. Mit beiden Methoden können Kunden sich anmelden oder ein Konto erstellen. Bei Kunden, die sich mit Shop angemeldet haben, ist der Checkout bereits mit gespeicherten Kaufinformationen ausgefüllt. Standardmäßig müssen sie mit nur einem Tippen mit Shop Pay auschecken.

 

Hoffe das erklärt es etwas! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog