FROM CACHE - de_header
Gelöst

Differenz zwischen Anzahl Klicks Google Ads und Besucheranzahl in Shop

stilpunkt
Tourist
7 0 2

Hallo zusammen,

 

bin neu im Online Business und habe mir erst vor Kurzem einen Shop mit Shopify erstellt.

Jetzt experimentiere ich mit Werbung über Google Ads.

 

Ich stelle fest, dass ich z.B. heute laut Google Ads 40 Klicks habe und die Statistik in Shopify mir lediglich 7 Besucher anzeigt.

Wie ist das möglich?

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Grüße Kai

 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Gabe
Shopify Staff
16797 2659 3936

Erfolg.

Hey Alle!

 

Das Thema haben wir schon mehrmals hier in der Community besprochen aber ich kann es nochmal hier wiederholen. Ich empfehle auch sehr unseren Blogartikel zum Thema zuerst zu lesen plus das Kommentar darunter. 

 

Darf ich dazu fragen, wie eure Google Ads laufen? Kosten die euch viel Geld und wie ist der Verkehr zum Shop von einer der Ads? Ist der Verkehr von einer guten Qualität (die Besucher wollen den Shop anschauen und ggf. im Shop einkaufen, wie z. B. Geschenke für Weihnachten usw.) oder ist der Verkehr von einer schlechten Qualität (sprich, die Besucher klicken gleich wieder weg weil sie keine Interesse im Shop haben)?

 

Es ist üblich, dass die Anzahl der Klicks, die in Google Ads angezeigt werden, und die Anzahl der Besucher, die in Shopify gemessen werden, unterschiedlich sein können. Diese Diskrepanz kann auf mehrere Faktoren zurückgeführt werden und ich habe das für euch jetzt auf Google Suche recherchiert:

  • Unterschiedliche Messmethoden: Google Ads misst "Klicks", während Google Analytics und Shopify "Sitzungen" messen. Eine Sitzung beginnt mit dem Aufruf einer Seite, während Klicks bei einem Klick auf eine Anzeige gemessen werden. Eine Sitzung wird als begonnen gezählt, wenn ein Nutzer auf deine Website gelangt, und endet nach 30 Minuten Inaktivität oder sobald eine neue Sitzung durch eine andere Quelle erkannt wird​​.
  • Technische Unterschiede: Beispielsweise wenn ein Nutzer auf eine Anzeige klickt, aber die Zielseite zu langsam lädt oder direkt wieder geschlossen wird, wird dies von Google Ads als Klick gezählt, aber nicht als Sitzungsbeginn in Google Analytics oder Shopify erfasst (siehe "Sessionization" oben im Blogartikel). 
  • Außerdem werden Sitzungen nicht erfasst, wenn JavaScript deaktiviert ist oder Tracking durch ein Plugin blockiert wird​​. Moderne Webanalyse-Tools wie Google Analytics oder das Shopify-Analysetool verwenden JavaScript, um Daten über Besuche und Nutzeraktivitäten auf einer Website zu sammeln. Wenn ein Nutzer JavaScript in seinem Browser deaktiviert hat, kann das Analyse-Tool die Aktionen dieses Nutzers nicht erfassen. Dies bedeutet, dass selbst wenn jemand deine Shopify-Seite besucht, nachdem er auf eine Google Ads-Anzeige geklickt hat, dieser Besuch nicht in deinen Shopify-Statistiken erscheint, wenn der Nutzer JavaScript deaktiviert hat. 
  • Viele Internetnutzer verwenden Browser-Plugins, die Tracking-Scripts blockieren. Diese Plugins sind darauf ausgelegt, das Sammeln von Daten über die Online-Aktivitäten des Nutzers zu verhindern. Wenn ein Besucher deiner Website solche Plugins verwendet, kann dies ebenfalls dazu führen, dass seine Aktivitäten nicht in deinen Shopify- oder Google Analytics-Statistiken erfasst werden.
  • Apples App Tracking Transparency (ATT) wurde mit der iOS-Version 14.5 eingeführt. Es verpflichtet App-Anbieter auf iOS-Geräten, beim erstmaligen Aufruf ihrer App eine Vorabfrage zu stellen, die den Nutzer fragt, ob er/sie mit Werbe-Tracking einverstanden ist oder nicht.
  • Apple's Intelligent Tracking Prevention (ITP) ist eine Funktion in Safari-Webbrowsern, die die Privatsphäre der Nutzer schützt, indem sie das Cross-Site-Tracking von Nutzern verhindert, indem die Art und Weise geändert wird, wie Safari First-Party-Cookies handhabt. Es gibt 1P-Cookies (1st-party), die von der direkt besuchten Website erstellt werden, und 3P-Cookies (3rd-party), die von anderen Quellen (wie Werbetreibenden) erstellt werden. Das Hauptziel von ITP ist es, das Tracking von Nutzern über Websites und Geräte hinweg zu verhindern​. 
  • ITP 2.2 wurde eingeführt, um das Cross-Domain-Tracking mit Link-Dekoration zu bekämpfen, eine einfache Methode, um Aktivitäten innerhalb einer URL zu verfolgen. Diese First-Party-Cookies laufen nun innerhalb von 1 Tag ab. ITP 2.2 schafft somit neue Herausforderungen im Marketing, insbesondere im Bereich Tracking, Retargeting und Messung der Attribution über verschiedene Kanäle.
  • Weitere Gründe für Diskrepanzen: Es gibt zahlreiche weitere potenzielle Ursachen für Unterschiede in der Datenerfassung, wie nicht richtig konfigurierte Tags, mehrere Google Analytics Tracking Codes auf der Zielseite, Nutzer, die JavaScript, Cookies oder Bilder in ihren Browser-Einstellungen deaktiviert haben, und andere technische Aspekte​​.

Um einen besseren Überblick über die tatsächliche Daten zu erhalten, ist es wichtig, beide Werte - Klicks und Sessions - zu analysieren. Es ist somit relativ üblich, dass es eine gewisse Abweichung zwischen den durch Google Ads erfassten Klicks und den von Google Analytics oder Shopify erfassten Sitzungen gibt. 

---
Habt ihr auch den Shop auf die Weihnachtssaison umgestellt? Jetzt ist die Zeit wo Online Shopper nach 🎁 👀!

giphy

 

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

6 ANTWORTEN 6

Donauwalzer
Pfadfinder
92 2 29

Das beobachten wir auch regelmäßig. Bin gespannt auf die Erklärung.  😉

Gabe
Shopify Staff
16797 2659 3936

Erfolg.

Hey Alle!

 

Das Thema haben wir schon mehrmals hier in der Community besprochen aber ich kann es nochmal hier wiederholen. Ich empfehle auch sehr unseren Blogartikel zum Thema zuerst zu lesen plus das Kommentar darunter. 

 

Darf ich dazu fragen, wie eure Google Ads laufen? Kosten die euch viel Geld und wie ist der Verkehr zum Shop von einer der Ads? Ist der Verkehr von einer guten Qualität (die Besucher wollen den Shop anschauen und ggf. im Shop einkaufen, wie z. B. Geschenke für Weihnachten usw.) oder ist der Verkehr von einer schlechten Qualität (sprich, die Besucher klicken gleich wieder weg weil sie keine Interesse im Shop haben)?

 

Es ist üblich, dass die Anzahl der Klicks, die in Google Ads angezeigt werden, und die Anzahl der Besucher, die in Shopify gemessen werden, unterschiedlich sein können. Diese Diskrepanz kann auf mehrere Faktoren zurückgeführt werden und ich habe das für euch jetzt auf Google Suche recherchiert:

  • Unterschiedliche Messmethoden: Google Ads misst "Klicks", während Google Analytics und Shopify "Sitzungen" messen. Eine Sitzung beginnt mit dem Aufruf einer Seite, während Klicks bei einem Klick auf eine Anzeige gemessen werden. Eine Sitzung wird als begonnen gezählt, wenn ein Nutzer auf deine Website gelangt, und endet nach 30 Minuten Inaktivität oder sobald eine neue Sitzung durch eine andere Quelle erkannt wird​​.
  • Technische Unterschiede: Beispielsweise wenn ein Nutzer auf eine Anzeige klickt, aber die Zielseite zu langsam lädt oder direkt wieder geschlossen wird, wird dies von Google Ads als Klick gezählt, aber nicht als Sitzungsbeginn in Google Analytics oder Shopify erfasst (siehe "Sessionization" oben im Blogartikel). 
  • Außerdem werden Sitzungen nicht erfasst, wenn JavaScript deaktiviert ist oder Tracking durch ein Plugin blockiert wird​​. Moderne Webanalyse-Tools wie Google Analytics oder das Shopify-Analysetool verwenden JavaScript, um Daten über Besuche und Nutzeraktivitäten auf einer Website zu sammeln. Wenn ein Nutzer JavaScript in seinem Browser deaktiviert hat, kann das Analyse-Tool die Aktionen dieses Nutzers nicht erfassen. Dies bedeutet, dass selbst wenn jemand deine Shopify-Seite besucht, nachdem er auf eine Google Ads-Anzeige geklickt hat, dieser Besuch nicht in deinen Shopify-Statistiken erscheint, wenn der Nutzer JavaScript deaktiviert hat. 
  • Viele Internetnutzer verwenden Browser-Plugins, die Tracking-Scripts blockieren. Diese Plugins sind darauf ausgelegt, das Sammeln von Daten über die Online-Aktivitäten des Nutzers zu verhindern. Wenn ein Besucher deiner Website solche Plugins verwendet, kann dies ebenfalls dazu führen, dass seine Aktivitäten nicht in deinen Shopify- oder Google Analytics-Statistiken erfasst werden.
  • Apples App Tracking Transparency (ATT) wurde mit der iOS-Version 14.5 eingeführt. Es verpflichtet App-Anbieter auf iOS-Geräten, beim erstmaligen Aufruf ihrer App eine Vorabfrage zu stellen, die den Nutzer fragt, ob er/sie mit Werbe-Tracking einverstanden ist oder nicht.
  • Apple's Intelligent Tracking Prevention (ITP) ist eine Funktion in Safari-Webbrowsern, die die Privatsphäre der Nutzer schützt, indem sie das Cross-Site-Tracking von Nutzern verhindert, indem die Art und Weise geändert wird, wie Safari First-Party-Cookies handhabt. Es gibt 1P-Cookies (1st-party), die von der direkt besuchten Website erstellt werden, und 3P-Cookies (3rd-party), die von anderen Quellen (wie Werbetreibenden) erstellt werden. Das Hauptziel von ITP ist es, das Tracking von Nutzern über Websites und Geräte hinweg zu verhindern​. 
  • ITP 2.2 wurde eingeführt, um das Cross-Domain-Tracking mit Link-Dekoration zu bekämpfen, eine einfache Methode, um Aktivitäten innerhalb einer URL zu verfolgen. Diese First-Party-Cookies laufen nun innerhalb von 1 Tag ab. ITP 2.2 schafft somit neue Herausforderungen im Marketing, insbesondere im Bereich Tracking, Retargeting und Messung der Attribution über verschiedene Kanäle.
  • Weitere Gründe für Diskrepanzen: Es gibt zahlreiche weitere potenzielle Ursachen für Unterschiede in der Datenerfassung, wie nicht richtig konfigurierte Tags, mehrere Google Analytics Tracking Codes auf der Zielseite, Nutzer, die JavaScript, Cookies oder Bilder in ihren Browser-Einstellungen deaktiviert haben, und andere technische Aspekte​​.

Um einen besseren Überblick über die tatsächliche Daten zu erhalten, ist es wichtig, beide Werte - Klicks und Sessions - zu analysieren. Es ist somit relativ üblich, dass es eine gewisse Abweichung zwischen den durch Google Ads erfassten Klicks und den von Google Analytics oder Shopify erfassten Sitzungen gibt. 

---
Habt ihr auch den Shop auf die Weihnachtssaison umgestellt? Jetzt ist die Zeit wo Online Shopper nach 🎁 👀!

giphy

 

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

stilpunkt
Tourist
7 0 2

Thanks @Gabe 

Gabe
Shopify Staff
16797 2659 3936

Absolut gerne! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

stilpunkt
Tourist
7 0 2

@Gabe 

 

Eine Frage habe ich noch:

Die Installation der App "Google & Youtube" ist ausreichend um Google Analytics verwenden zu können?

Es müssen keine weiteren Snippets in den Code der Webseite eingebaut werden, richtig? 

Gabe
Shopify Staff
16797 2659 3936

Hey @stilpunkt 

 

Siehe am besten unsere Anleitung dazu hier denn da gibt es ein paar Optionen:

Hoffe das hilft! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog