FROM CACHE - de_header

Facebook Pixels - Invalid Match Key

tatianaSh
Shopify Partner
19 0 3

Hallo, liebe Community,

 

ich sehe in meinem Facebook Event Manager folgende Fehler:

 

"Server Sending Invalid Match Key Parameters for ViewContent Event
An Entwickler senden
s2s_user_data_parameter_invalid_Maßnahmen
Your server is sending an invalid external_id, ip_address parameters value for your ViewContent event. This may be because there was an error in the parameter value.
This may cause issues with the attribution and delivery optimization of ad campaigns that are using this event."
 
Das gleiche auch für PageView Event.
 
Ich vermute, der Fehler liegt an der Implementierung von Conversions API. Laut Google haben sehr viele Shop-Betreiber die gleiche Meldung im Event Manager.
 
Ich habe bei Reddit Infos über einen möglichen Fix gefunden:
"Hi, I was going crazy with this problem and finally solved it: your web developer needs to talk to the server assistance and show the formula "Server Sending Invalid Match Key Parameters for PageView Event" - In my case, in a few minutes assistance answered "I have enabled xml rpc access from server end." and in 24 hours, all the events started working without problems or without any other diagnostic advice."
 
Hat jemand Erfahrung damit bzw. eine funktionierende Lösung?
8 ANTWORTEN 8
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
13379 2118 3225

Hey Tatiana! @tatianaSh 

 

In diesen Fällen helfen uns hier in der Community Screenshots aus dem Facebook Business Manager, aber ich habe jetzt einen gefunden der wahrscheinlich das zeigt was du siehst:

image.png

 

Diese Fehlermeldung zeigt an, dass der Pixel ggf. falsche Parameter für das ViewContent-Event im Facebook Event Manager sendet. Das Problem kann mit einem Fehler im Wert der Parameter external_id oder ip_address zusammenhängen. Die falschen Parameter können die Leistung und Optimierung von Werbekampagnen beeinträchtigen, die auf dem ViewContent-Ereignis basieren.

 

Die Lösung die in der Diagnostik im FB Event Manager angegegeben wird ist die folgende:

 

image.png

 

Das wird im theme.liquid innerhalb der <head> Tags platziert und kann dann 24 Std. dauern bis das Code greift. Hast du mit dem FB Support gesprochen diesbzgl.? Hier zeige ich wie aus meinem eigenen Testshop:

 

07-49-7q9jp-bt5tj.png

 

Das Problem wird auch in diesem Community Leitfaden besprochen das von 2021 bis 2022 geht und ganz zum Schluss gibt ein Experte eine Lösung die die DataFeedWatch App als einzige Lösung angibt.

 

Weitere Forums scheinen es auf einen starken Anstieg solcher Fehler auf FB Seite zurückzuführen, bzw. auf eine aktualisierte Implementierung in Facebooks CAPI Version 2.

 

Da steht das im grossen und ganzen diese Fehler wenig Auswirkungen auf die Pixel-Leistung in deinem Shop haben werden und dass Facebook die neuen Fälle dieses Fehlers im Zusammenhang mit der nicht übereinstimmenden externen ID entfernt hat.

 

Kannst du bitte dein Facebook-Pixel überprüfen und uns mitteilen, ob du da welche Fehler feststellst? Der Fehler kann immer noch in den Daten deines Pixels vorhanden sein, aber Facebook hat bereits dieses Problem entschärft wie es aussieht. Da steht, dass man im Event Manager des Meta Dashboard die Externe ID im Abschnitt Automatisches erweitertes Matching aktivieren soll. Dann füge Shopify als angeschlossenen Partner im Abschnitt Conversion API hinzu falls es noch nicht da steht.

 

Aber das ganze ohne Gewähr und der FB Support ist hier der beste Ansprechpartner!

 

-----
Habt ihr schon über Ostern nachgedacht? Warum nicht etwas "Easter Egg Gamification" im Vorfeld Osterns in den Shop einbauen? Man kann z. B. eine Annonce auf der Homepage zeigen, dass Oster Eier im Shop versteckt sind und wenn diese gefunden werden, werden sie automatisch als Geschenk zum Warenkorb ergänzt. Gerne können wir hier weiter darüber plaudern!

Lass wissen, wenn du weitere Fragen hast zum Shop und Business und gerne können wir das hier weiter besprechen! Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

giphy

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

tatianaSh
Shopify Partner
19 0 3

Hallo @Gabe ,

danke für die Antwort. Ich habe Facebook Support sofort angeschrieben, bisher sagen sie einfach nichts - keine Antwort.

Der Fehler sieht so aus wie auf dem Screenshot. Nur die Vorgeschlagene Lösung ist bei mir so nicht drin,

Get Support bei Apps ist bei mir nicht da.

get support.JPG

Der Fehler war bei 2 Events. Schreibe ich in diesem Fall 2 mal track Anweisung rein?

 

Und ich habe Facebook schon über die Einstellungen des Kanals verknüpft. Muss ich trotzdem on theme.liquid den Pixel manuell rein kopieren?

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
13379 2118 3225

@tatianaSh 

 

Tschuldigung, der Button wurde neulich entfernt. Aber du findest ihn im Kanal selber hier:

 

08-24-vao30-7cgp8.png

 

Wie genau bewirkt sich der Fehler auf deinen Facebook Shop und/oder deinen Facebook Ads aus? Normalerweise muss man mit dem Facebook Kanal nicht in den Theme Code eingreifen, nur wenn man halt weitere Tracker in den Theme Code einbauen möchte um mehr granulare Analytiken zu bekommen (was aber mit Apple's ATT/ITP und den Cookie Einstellungen auf Kundenseite ja viel schwerer geworden ist).

 

Das ganze hängt aber auch vom Theme Code drauf an was für Tracking Daten an FB gesendet werden und wenn ein Theme Code stark verändert ist, kann es zu Fehlermeldung im FB Business Manager oder auch im Google Merchant Center kommen.

 

Ich sehe du hast auch ein Leitfaden gestartet wo du Problem mit deinem GMC meldest und eine Fehlermeldung bzgl. fehlende Werte. In vielen Fällen sind Probleme und Fehlermeldungen in beiden Kanälen auf das Theme zurückzuführen wenn man alles richtig im Google Feed eingestellt hat und keine Kästchen ausgelassen hat (wie ich es hier in meinem Beispiel absichtlich gemacht habe):

 

image.png

 

Wenn du das wissenschaftlich angehen möchtest, könntest du kurzfristig auf eine neue frische Kopie deines Themes umschalten und schauen ob dieselben Fehlermeldungen da auch vorkommen. Wenn nein, dann liegt der Wurm möglicherweise in deinem derzeitigen Live-Theme denn letztendlich ist es das Theme, dass die Daten an Facebook und Google sendet.

 

Oft sind auch solche Fehlermeldungen in beiden Kanälen auch temporär und renken sich mit der Zeit wieder ein sofern man unsere Anleitungen genau befolgt hat (die du im anderen Leitfaden verlinkt hast) wie ich in sehr vielen Leitfäden hier in der Community Erfahrung gemacht habe.

 

Möchtest du richtig erfolgreiche Ads schalten? Siehe weitere Tipps zu Facebook und Google Ads vom Ian Franz hier:

 

Spoiler

5 Fehler, die dazu führen, dass deine Ads schlecht performen

ANMERKUNG: Das ist ein sehr langer, aber informativer Post, also leg dir ein paar Minuten beiseite.
Erfolgreiche Ads zu erstellen ist keine einfache Aufgabe, seien wir mal ehrlich.
Noch schwieriger ist es aber, diese Ergebnisse konstant zu behalten.
Es gibt so viele Aspekte, auf die man achten muss.
Ich will in diesem Post die 5 Fehler bzw. Key Learnings zeigen, die wir bei fast jeder Brand sehen.
Es ist egal, ob du gerade €3k/monat für Ads ausgibst, oder €100k/monat.
Diese sind eher Grundlagen, die immer in Position sein müssen.
Allerdings ist der Post eher für die Brands gedacht, die monatlich bereits 5-Stellig oder mehr ausgeben und das ganze systematisieren wollen und versuchen zu skalieren.
Mach diese 5 richtig und du wirst den Unterschied merken. Also.

[Fehler #1] Nicht genügend Creatives produzieren

Wenn du bereits ungefähr €10k+ im Monat Ad Spend hast, dann wirst du diese Problematik kennen. Vor allem bei TikTok, wenn du deine Produkte da bewirbst.
Du musst so gut wie jeden Tag neue Creatives produzieren, um diese immer wieder testen zu können und die Ad Erschöpfung deiner jetzigen loszuwerden.
Das heißt, du musst wirklich täglich neue Ads ausprobieren, mit verschiedenen Hooks, Skripten, Arten von Videos, etc…
Das führt meistens dazu, dass viele bei einer bestimmten Anzahl von Ad Spend ihr “Maximum” erreicht haben und dadurch auch nicht skalieren können, weil sie ihre gesamte Zeit der Erstellung neuen Contents widmen.
WAS IST DIE LÖSUNG DAFÜR?
Man kann nicht aufhören diese Creatives zu erstellen, wir müssen es hinkriegen, das ganze so effizient und automatisiert wie möglich aufzubauen.
Wenn wir z.B ein UGC Video erstellen wollen, dann brauchen wir folgendes:
  1. Die Struktur des Videos und das Briefing. Dafür können wir jemanden finden, der diese Rolle übernimmt und für uns die Skripte und das Briefing für den Content Creator schreibt, also die Hook, den Inhalt, das CTA, die Musik, die Art von Video usw. auswählt und das ganze erstellt.
  2. Die Erstellung / Das Drehen des Videos. Hierfür brauchen wir einen Content Creator. Wir müssen einen finden, qualifizieren und mit diesem arbeiten, also ist das auch eine Menge Arbeit. Man kann zwar einiges automatisieren, es ist aber am Ende des Tages etwas, das immer wieder manuell gemacht werden muss.
  3. Das Schneiden des Videos. Sollte nicht allzu schwer zu erklären sein, aber diese Videos muss jemand dann schneiden. Das kann der Content Creator machen oder ein externer Editor.
  4. Das Media Buying und das Testen des Videos. Wir brauchen auch noch einen Media Buyer, der sich darum kümmert die Ads zu schalten und die erstellten Videos täglich zu testen.
Das ist ein Beispiel für nur EIN EINZIGES Video. Stell dir vor, dass du täglich 5-10 Stück oder mehr brauchst.
Daher müssen wir das ganze so systematisieren, dass wir es schaffen eine Content Maschine zu bauen, die “von alleine” täglich neue Creatives produziert.
Das ist natürlich etwas schwieriger, aber es wird sich lohnen.
Denn wenn du das hingekriegt hast, kannst du dadurch unendlich viele Creatives erstellen.
P.S. Wenn du Hilfe dabei brauchst, dieses System zu bauen, kannst du mir gerne Bescheid geben, dann kann ich dir zeigen, wie wir es gelöst haben und wie unsere Maschine aussieht, um diese auch für deine Brand zu implementieren.

[Fehler #2] Die Zielgruppe nicht richtig verstehen

Ich will hier nicht allzu sehr ins Detail gehen, ABER, das machen leider zu viele falsch.
Nehmt euch bitte die Zeit, eure Kunden und ihre Probleme bis ins letzte Detail zu analysieren.
Das wird alles verbessern.
Die Kunden werden sich bei den Ads angesprochener fühlen und es ist wahrscheinlicher, dass sie:
  • Stoppen, um sich deine Ad anzuschauen
  • Weiterhin bleiben und bis zum Ende schauen
  • Und dann beim CTA auf deinen Shop gehen
  • Du wirst auch an erster Stelle besser hinter sie gehen, da du genau wissen wirst, wo sie sich online befinden
Wenn du deine Zielgruppe wirklich 100% verstehst und mit ihnen eine Verbindung hast, dann wirst du es hinkriegen, dass alles funktioniert.
Egal ob Facebook, TikTok, Pinterest, Google Ads, Influencer Marketing oder was auch immer.
Das ist das A und O.
WAS IST DIE LÖSUNG DAFÜR?
Es gibt keine richtige Lösung, außer sich anzuschauen, wer deine Kunden sind und hauptsächlich mit was für Problemen sie zu tun haben, um ihnen dabei zu helfen, diese (durch deine Produkte) loszuwerden.
Schau dir dafür am besten deine Bewertungen oder die von deiner Konkurrenz an.
Was sagen die Menschen?
Du kannst auch mit ihnen direkt reden, sei es über eine Umfrage oder direkt eine Konversation führen.
Das Wichtige ist, sie zu kennen.
Es kostet nichts und hat einen unendlichen Mehrwert.

[Fehler #3] Creatives, die nicht konvertieren

Wir können €50,000 für Ads ausgeben und den besten Shop + das beste Produkt auf dem Markt haben. Sogar auf der ganzen Welt.
Wenn die Ads an sich aber schlecht sind und nicht konvertieren, dann wird man fast immer ins Minus gehen.
Wir müssen Creatives haben, die die Zuschauer dazu bringen, sich diese erstmal bis zum Ende anzuschauen und dann so ein großes Interesse aufbauen, sodass sie in den Shop gehen.
WAS IST DIE LÖSUNG DAFÜR?
Das ist wahrscheinlich das wohl größte Problem und es gibt unendlich viele Lösungen dafür.
Man kann so vieles ändern, dass es keinen Sinn machen würde hier alles aufzuschreiben, daher werde ich mal ein paar Punkte erwähnen, die essentiell sind, würde dir aber empfehlen, dir meine anderen Posts mal durchzulesen, da ich darin mehr ins Detail über genau dieses Thema gehe.
Hier aber mal ein paar der wichtigsten Punkte für konvertierende Videos.
  1. Die Videos müssen AUFMERKSAMKEIT erregen.
  • Wir müssen es hinkriegen, dass alle, die auf das Video stoßen, direkt daran interessiert sind, es sich anzuschauen.
  1. Sie müssen UNTERHALTEN.
  • Die Menschen sind auf Social Media, um unterhalten zu werden, wenn wir also diesen Prozess unterbrechen, werden sie uns ihre Zeit nicht schenken.
  1. Sie dürfen NICHT LANGWEILIG sein.
  • Sonst wird der Zuschauer sich das Video nicht anschauen und nie die Chance haben überhaupt Interesse aufzubauen
  1. Es darf nicht wie eine TYPISCHE WERBUNG aussehen (Nicht zu verkäuflich).
  • Heutzutage will keiner mehr Werbung sehen. Wir müssen unsere Creatives infiltrieren, ohne dass sich die Zuschauer so fühlen, als würde man ihnen was verkaufen wollen
Alleine durch diese Tipps sollten deine Creatives viel besser performen, aber schau dir wie gesagt am besten meine vorherigen Posts an.

[Fehler #4] Eine schlechte Landing Page haben

Ohne einen guten Shop bzw. eine optimierte Landing Page kann man tausende und tausende Besucher darauf leiten, wenn aber keiner kauft, werden wir auch nur Geld verbrennen.
Daher dürfen wir diesen Aspekt nicht ignorieren.
WAS IST DIE LÖSUNG DAFÜR?
In diesem Gebiet bin ich kein Experte und ich will das auch nicht versuchen zu präsentieren, ich bin da ganz ehrlich.
Was ich dir aber empfehlen würde, ist dir mal einen Experten in dem Gebiet holen (Ich kann Maximilian Lohse sehr empfehlen), der dir dabei helfen kann.

[Fehler #5] Keine UGC Creatives nutzen

Kommen wir mal zum letzten Punkt. Wenn du in 2022 noch keine UGC Creatives benutzt, dann musst du unbedingt die Ohren aufmachen.
Heutzutage funktioniert UGC in fast allen Fällen besser als andere Arten von Content.
Warum ist das aber so?
Das liegt daran, dass normale Creatives meistens:
  1. Den Zuschauer gar nicht dazu bringen sich das ganz anzuschauen
  2. Den Zuschauer nicht genügend ansprechen bzw. nicht mit dem Kunden resonieren
  3. Kein Vertrauen mit dem Kunden aufbauen (Sieht zu “billig” oder generisch aus)
  4. Dem Zuschauer das Produkt nicht gut genug erklärt (Der Zuschauer versteht es nicht richtig)
  5. Zu verkäuflich sind
Durch UGC Content lösen wir alle dieser 5 Probleme
  1. Der Zuschauer schaut sich es ganz an, weil es interessanter ist und durch die Nutzung eines Content Creators extrovertierter wird
  2. Der Zuschauer fühlt sich eher angesprochen, weil er jemanden wie sich in derselben Situation und mit denselben Probleme sieht
  3. Der Zuschauer uns vertraut mehr, da er echte Menschen mit unseren Produkten sieht (Es gibt sogar eine Studie dafür, die sagt, dass über 83% UGC mehr vertrauen als normale Ads)
  4. Dadurch, dass wir ein Video benutzen und die Zuschauer dranbleiben, haben wir mehr Zeit das Produkt zu erklären und zu verdeutlichen wie es funktioniert um so auch die Leute zu überzeugen
  5. UGC Videos sind authentisch und das Gegenteil von typischer Werbung, dadurch merken viele bis zum Ende gar nicht, dass es sich um eine handelt.
WAS IST DIE LÖSUNG DAFÜR?
Simpel, aber effektiv gesagt.
BENUTZT UGC CREATIVES!
Ich habe hier bereits sehr viele Beiträge erstellt, in denen ich genau zeige, wie man die Transition auf UGC machen kann und sogar unsere Struktur verrate, also schau sie dir am besten an.
Je früher du aber damit anfängst, desto besser!

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

tatianaSh
Shopify Partner
19 0 3

Hallo @Gabe ,

danke für die Antwort.

Sorry, ich bin immer mehr verwirrt.

Du fragst, wie genau sich der Fehler auf meinen Shop und Werbungen auswirkt. Ich weiß es nicht und werde es vermutlich nie erfahren. Denn ich kann nicht einsehen, wie die inkorrekten Daten im Algorithmus der Optimierung von Werbung verwendet werden und wie sehr die Optimierung darunter leidet, wenn die Daten nicht korrekt sind. Handfeste Tests mit und ohne Fehler kann ich auch nicht bekommen. Vielmehr möchte ich gar keine Werbung schalten, bis alles richtig eingerichtet ist, was eigentlich kein Hexenwerk sein sollte. Ich werde versuchen, noch einmal eine Antwort von Facebook zu bekommen.

Aber als Entwicklerin weiß ich, dass wenn etwas als Fehler bezeichnet wird (und keine Warnung), dann ist es ein Zeichen dafür, dass etwas unternommen werden muss.

 

Mein Thema habe ich gar nicht verändert. Ich habe eine Datei custom.css eingebunden. Dort habe ich einige Paddings und ähnliches geändert. Soweit ich weiß, haben Paddings keine Relevanz für Tracking. Du sagst, ich soll eine Frische Kopie des Themas installieren. Aber ich habe doch gar nichts geändert. Also kommt es mir nicht sehr vielversprechend vor.

Kann es sein, dass Dawn-Theme im Originalzustand also Probleme mit Facebook macht?

In deiner vorherigen Antwort hattest du einen Lösungsvorschlag mit Track Code. Der ist bei mir so wie auf deinem Screenshot nicht drin.

Ich habe dort nur einen abstrakt formulierten Satz, es möge bitte alles richtig sein. Soll ich deinen Lösungsvorschlag trotzdem ausprobieren?

fb.JPG

Ich habe auch Schwierigkeiten, zu verstehen, bei wem die Expertise in diesem Fall zu suchen ist. Ich würde sage, Facebook hat nur festgestellt, dass die Daten nicht im richtigen Format ankommen. Wie kann mir Facebook Support genau helfen? Können sie mir sagen, welches Format das richtige ist? Und was mache ich dann mit dieser Information, wenn ich das Format eh nicht selbst korrigieren kann? Da sagst, das Thema sendet die Daten. Ich habe das Thema nicht verändert, abgesehen von Paddings. Ich kann das Thema auch nicht dazu bringen, die Daten richtig zu senden. Ich bin auch zu Shopify gekommen, damit ich so viel wie möglich an Einrichtung abgeben kann. Z.B. muss ich hier keine Conversions API implementeren. Ich vermute, es sind nur die Shopify Entwickler, die hier was tun können, da sie Zugang zum Code haben, der die Daten sendet. Kannst du sie vielleicht fragen?

tatianaSh
Shopify Partner
19 0 3

Hallo @Gabe,

ich schreibe hier zu dem zweiten Problem mit Google, da du es hier erwähnst.

 

Auch hier kann ich sagen - ich habe an dem Thema fast nichts geändert. Deshalb, sorry, kann ich diese Probleme nicht als meine eigenen akzeptieren. Ich habe mich an die verlinkte Anleitung gehalten. Die Häkchen bei Varianten in deinem Screenshot kann ich nicht setzten, sie sind nicht editierbar.

 

"Oft sind auch solche Fehlermeldungen in beiden Kanälen auch temporär und renken sich mit der Zeit wieder ein sofern man unsere Anleitungen genau befolgt hat (die du im anderen Leitfaden verlinkt hast) wie ich in sehr vielen Leitfäden hier in der Community Erfahrung gemacht habe."

Danke, habe die Anleitung befolgt. Also hilft mir diese Aussage irgendwie nicht :).

 

Ich sehe in deiner Antwort zwei Annahmen: ich habe evtl. das Thema zu sehr verändert und ich habe evtl. die Anleitung nicht genau befolgt. Ich kann dazu nur sagen, dass die Annahmen nicht richtig sind. Was machen wir dann?

 

Wenn ich versuche, Shopify Support zum Thema Google Shopping zu kontaktieren, werde ich einfach automatisch an Google Support weitergeleitet. Shopify ist die Quelle für die Daten, die übertragen werden. Ich kann in Shopify an der Stelle im Screenshot keine Varianten auswählen. Sie sind richtig angelegt. Ich möchte sie gar nicht auswählen müssen, sondern dass sie von alleine da und richtig sind. Ich habe sie angelegt, ich habe die Bilder mit Varianten verknüpft. Shopify schickt keine Zuordnung der Bilder und keine Varianten. Wie soll ich das fixen können durch genau Anleitung befolgen?

google.JPG

Wie soll Google Support mir helfen, diese Varianten mit Farbe und Größe zur Verfügung zu stellen, von einer Quelle, die ich nur über die GUI von Shopify beeinflussen kann und wo ich alle Varianten über diese GUI richtig angelegt habe? Warum läuft das so, dass sie Support Verantwortung auf Google geschoben wird?

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
13379 2118 3225

Hey @tatianaSh 

 

Gut, gehen wir mal gründlicher durch dein Theme und das Code um jegliche Probleme ausschließen zu können. Ich werde auch einiger deiner Punkte unten eingehen.

 

An erster stelle, dass das Theme geändert wurde hat nicht unbedingt mit dir zu tun. Manchmal ändern Apps das Theme ohne dass du selber da eingegriffen hast. Ich hatte ja gesagt:

  • Das ganze hängt aber auch vom Theme Code drauf an was für Tracking Daten an FB gesendet werden und wenn ein Theme Code stark verändert ist, kann es zu Fehlermeldung im FB Business Manager oder auch im Google Merchant Center kommen.

Kannst du bitte mal in dein Theme gehen und schauen ob die unten-abgebildete Punkte zu sehen sind, und wenn ja, wie viele ungefähr? Dies würde bedeuten, dass in jeder Liquid File mit einem Punkt, der Code geändert wurde, und um das näher zu analysieren, musstest du analysieren wo genau, wie z. B. in gewissen Files die wichtig für den Pixel und für das Google Tracking sind (so dass die strukturierte Daten einwandfrei an "HQ" gesendet werden können). Ein Punkt bedeutet das Code ist nicht mehr das Original, wie hier in meinem eigenen Dawn Theme zu sehen ist:

 

image.png

 

  • Du sagst, ich soll eine Frische Kopie des Themas installieren. Aber ich habe doch gar nichts geändert. Also kommt es mir nicht sehr vielversprechend vor.

Eine frische Kopie des Dawn Themes installieren heisst ja nicht dein ganzes Shop auf die neue Kopie zu wechseln,  sondern lediglich es als Test-Tool zu verwenden. Du bist ja Entwicklerin und kennst die Schritte die wir durchführen um Fehler in der Technik oder im Code zu beheben und eine wissenschaftliche Root-Cause Analysis auszuführen. 

 

  • Vielmehr möchte ich gar keine Werbung schalten, bis alles richtig eingerichtet ist, was eigentlich kein Hexenwerk sein sollte.

Gehen wir mal zum nächsten Schritt: und zwar schauen wie alles im Meta Kanal und im Google Kanal aussieht und eingerichtet ist innerhalb Shopify. Kannst du mal schauen ob Fehlermeldungen in beiden Kanälen zu sehen sind? Wenn keine zu sehen sind, dann sieht es so aus, dass du eigentlich alles richtig gemacht hast und was du auf Meta Seite und auf Google Seite alles für Meldungen siehst, sind eher Warnungen als Fehler und renken sich, wie gesagt, meist nach ein paar Tage wieder ein.

 

Ist dein FB und IG Shop aktiv im Meta Kanal? Haben die Produkte den Status "Genehmigt"? Und wie viele Produkte sind im Google Kanal genehmigt? Wenn alle dann Gut Gemacht! Viele Shops schaffen das nicht... 😉

 

  • Ich habe auch Schwierigkeiten, zu verstehen, bei wem die Expertise in diesem Fall zu suchen ist. Ich würde sage, Facebook hat nur festgestellt, dass die Daten nicht im richtigen Format ankommen. Wie kann mir Facebook Support genau helfen? Können sie mir sagen, welches Format das richtige ist? Und was mache ich dann mit dieser Information, wenn ich das Format eh nicht selbst korrigieren kann? 

Wenn alles im Meta/IG und im Google Kanal auf Shopify Seite ohne Probleme eingerichtet ist und deine Produkte alle in beiden Kanäle auf Shopify Seite live sind, dann ist alles eigentlich ok. Wie gesagt, die Fehler oder Warnungen die du auf der anderen Seite siehst werden meist sich mit der Zeit von selber wieder einrenken. Da kann nur der Mata/Google Support helfen denn auf Shopify Seite ist ja alles im grünen Light.

 

  • Ich vermute, es sind nur die Shopify Entwickler, die hier was tun können, da sie Zugang zum Code haben, der die Daten sendet. Kannst du sie vielleicht fragen?

Wenn die Shopify Entwickler in alle Shops aller Händler den Code checken würden dann hätten sie Arbeit für die nächsten zwei Jahrzehnte! 😉

Jeder Shopinhaber ist verantwortlich für das eigene Shop, wie das Shop aufgebaut wird und wie man alles im Backend eingerichtet hat und auch im Theme. Shopify ist auf dem Baukasten-Prinzip aufgebaut. Shopify liefert das Fundament auf dem du als Inhaberin deine eigenen Haus aufbaust, so wie du es haben möchtest. Da können unsere Entwickler nicht eingreifen denn jedes Shop ist anders, wenn du verstehst was ich meine. 😉. Wenn es aber ein Bug auf Shopify Seite und in der Plattform gibt dann müssen unsere Entwickler einschreiten. Aber ein Bug in der Plattform gibt es derzeit nicht wie du hier sehen kannst:

 

image.png

 

  • Ich kann in Shopify an der Stelle im Screenshot keine Varianten auswählen. Sie sind richtig angelegt. Ich möchte sie gar nicht auswählen müssen, sondern dass sie von alleine da und richtig sind. Ich habe sie angelegt, ich habe die Bilder mit Varianten verknüpft. Shopify schickt keine Zuordnung der Bilder und keine Varianten. Wie soll ich das fixen können durch genau Anleitung befolgen?

Google übernimmt die Produkte von Shopify auf Produkt-Ebene. Varianten werden als alleinstehende Produkte in Google übernommen, nicht als Varianten, aufgrund dessen wie Google Ads arbeitet. Deswegen kannst du die Varianten auf Shopify Seite nicht im Google Kanal einzeln bearbeiten.

 

  • Wenn ich versuche, Shopify Support zum Thema Google Shopping zu kontaktieren, werde ich einfach automatisch an Google Support weitergeleitet. Shopify ist die Quelle für die Daten, die übertragen werden.

Du kannst uns nochmal kontaktieren mit der Annahme dass das Problem, wie du sagst, nicht auf Google/Meta Seite lebt, sondern auf Shopify Seite und dass Shopify fehlerhaft ist. Senden denen alle Beweise die du hast und auch im generellen was wir hier besprochen haben. 

 

Ich würde dich aber bitten mich nicht beim Support zu zitieren denn ich bin hier nur der Community Moderator.

 

Du kannst aber uns einen Ticket senden und unser Support Team kann das mal anschauen (was ich ja hier in der Community nicht machen kann...). Du kannst auch unseren deutschen Live-Chat in Anspruch nehmen der jetzt offen ist hier:

 

09-03-vikiw-9wrvw.gif

 

Um dir dabei behilflich zu sein, sende bitte eine E-Mail an unseren Support hier (https://bit.ly/3cwO7ym) von der E-Mail-Adresse, die du zur Anmeldung in deinem Shopify-Shop verwendest, und gib deine myshopify.com-URL da auch ein. Sobald die dein Konto authentifiziert haben, können sie dir weiterhelfen.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

tatianaSh
Shopify Partner
19 0 3

Hallo @Gabe ,

Danke für deine Antwort.

Innerhalb von Shopify ist alles ok, sowohl Meta als auch Google sind grün.

 

shopify_facebook.JPGshopify_google.JPG

Ich verstehe auch, dass Varianten eigenständige Produkte bei Google sind. Wenn ich sage, dass Varianten nicht mitgeschickt werden, meine ich die Werte für Farbe und Größe, die nicht drin sind.

Hier sieht man das genau:

tatianaSh_0-1675982502088.png

Geschlecht und Altersgruppe muss ich pro Produkt in Shopify Google per Hand setzten, aber Größe und Farbe kann ich nicht beeinflussen.

Ich werde erstmal auf dich hören und ein paar Wochen oder Monate warten, ob es sich fixt. Insbesondere wenn ich überall Alter und Geschlecht nachgeholt habe.

 

Zum zweiten Teil der Fehleranalyse habe ich noch keine Klarheit. Ich verstehe, dass jeder Shop eine einzigartige Kombination von Baukasten-Personalisierungen und Apps hat, deshalb geht nicht sowas wie Fehler melden und auf Update Fix warten. Ich muss bei der Analyse mitmachen. Aber wie genau kann ich das umsetzen?

Ich habe mir meine grünen Prunke (geänderte Vorlagen) im Code angeschaut. Es sind viele, und so soll es sein, da die Änderungen entstehen, wenn man Baukastensystem nutzt. Ich habe unter grünen Punkten nichts gefunden, was ich manuell editiert hätte und was nicht über Baukasten GUI gekommen wäre. Ich habe nichts zweckentfremdet, keinen Originalcode aktiv überschreiben, nur erweitert (custom.css), nichts programmiert, alles ok soweit. Wenn diese sachgerechte Nutzung ein Problem verursacht haben könnte, dann muss ich nach unserem Entwickler-Vorgehen fürs Testen zurück zum Originalzustand (ohne Vorlagen, ohne Apps). Dann erzeuge ich Events, am besten so ein paar Tausend (manuell durch interagieren oder Werbung), warte 24 Stunden und beobachte Event Manager. Keine Fehler, dann eine App installieren, beobachten, dann die nächste App, die nächste Vorlage Schritt für Schritt, bis ich bei der Version des Shops angekommen bin, die ich jetzt habe, denn die Version brauche ich ja. Irgendwo in diesem Test-Prozess taucht dann optimalerweise der Fehler auf, und ich kann sagen, das war die App oder die Vorlage, die etwas kaputt gemacht hat. Ich denke, dafür muss ich noch Glück haben, dass meine Events genau das abdecken, was relevant ist. Und es muss auch der aktuelle Shop und das aktuelle Pixel sein, sonst verliert das Ganze etwas an Relevanz. Ich verstehe nicht, wie sich das umsetzten lässt. Vielleicht habe ich deinen Vorschlag irgendwie falsch verstanden? Was bedeutet genau "nicht dein ganzes Shop auf die neue Kopie zu wechseln,  sondern lediglich es als Test-Tool zu verwenden"? Ich sehe nirgendwo einen Sandkasten oder eine Möglichkeit, einen Testshop zu erzeugen, da fehlt mir noch das Wissen, wie es bei Shopify überhaupt gemacht wird. Einen Live-Shop so kaputt zu machen zum Testen wäre schon schwierig.

 

Ist der Fehler bekannt? Hat ihn jemand schon analysiert? Gibt es Tests von Dawn Theme und anderen Themen mit Facebook Events? Sehr viele Menschen scheinen betroffen zu sein, insb. im englischsprachigen Shopify Community, und die Meldungen sind über ein Jahr alt.

 

Und wir Entwickler fangen doch mit der Fehlersuche bei der Fehlermeldung an. Da steht, die IP-Adressen haben das falsche Format. Da fange ich nicht bei Vorlagen oder Apps an, sondern damit, Events zu erzeugen und reinzuschauen, was da unter IP-Adresse steht. Dann vergleiche ich was drin steht mit dem was von der API erwartet wird. Wenn da nichts drin ist, gucke ich warum usw. Deshalb habe ich ja das Gefühl, dass hier nur Entwickler helfen können. Ich würde sehr gerne etwas tun, aber alles was ich kann wäre dieses mega ineffiziente Vorgehen oben, bei dem auch Zufall mit reinspielt.

 

Ich denke, ich versuch es mit Support, weil es auch viele andere betrifft. Und ich habe wirklich eine Light Version des Shops, wo nur Baukasten benutzt wurde und ein paar wenige Apps installiert wurden.

 

Vielen Dank für deine Hilfe und den Artikel über Werbung in der ersten Antwort. Ich wäre für die Hilfe zum Verstehen der Test-Umgebung / des Test-Shops in Shopify sehr dankbar.

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
13379 2118 3225

Hey @tatianaSh 

 

Shopify hat neulich eine Händlerin, die Katharina, verloren denn sie war einfach nicht zufrieden mit dem ganzen System. Sie hat sehr vieles einfach überdacht (wie man im verlinkten Beitrag lesen kann) und eine negative Meinung über alles im Kopf entwickelt obwohl das Systemverhalten im grossen und ganzen wie erwartet lief.

image.png

Sie ist dann rüber zu einer anderen Plattform die nicht so gut ist, ihr aber besser passt. Warum ich das sage? Weil es wichtig ist alles nicht zu überdenken und in eine Falle des "negative Denkens" zu treten. Das passiert schneller als man denkt.

 

Die Margret Tausch hat ähnliche Ängste gehabt, und am Ende war es etwas ganz einfaches, wie man unten in ihren Beitrag in unserer privaten FB Gruppe sehen kann. Da ging es um ein ähnliches Problem im Google Shopping Kanal und jetzt klappt alles:

 

image.png

 

In diesem Beitrag von heute scheint der Kcosm erfolgreich Google Ads über unseren Google Kanal zu schalten und wollte wissen wie man die Shopify Grundpreise in die Ads korrekt überträgt.

 

Da sieht man dass es doch geht und manchmal muss man einfach warten bis Google die Strukturierten Daten von Shopify übernimmt. Google ist da halt wie ein langsamer Wal...

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog