FROM CACHE - de_header

Fehlende HTML-Formatierungsfunktion für Rich Texte (SEO Frage)

Shop2021
Neues Mitglied
1 0 0

Guten Tag,

wir haben das Problem, dass wir keine HTML-Formatierungseinstellungen auf der Startseite des Shops vornehmen können, im Zuge einer SEO Optimierung bei Rich Text Elementen. Laut Shopify Hilfsseite (https://help.shopify.com/de/manual/shopify-admin/productivity-tools/rich-text-editor#wo-kann-der-ric... - Punkt : HTML-Inhalt mit dem Rich-Text-Editor hinzufügen) stehen viel mehr Formatierungsoptionen zur Verfügung, als sie bei uns vorhanden sind. Wir können lediglich bei Rich Text Elementen auf der Startseite 4 Sachen anpassen (kursiv, bold, int. Links und 3 Schriftgrößen). Nirgends können wichtige HTML Einstellungen wie Überschriftenhirarchien etc. angepasst werden auf der Startseite ...wo kann ich diese Option finden bzw. freischalten? 

Danke 

LG

2 ANTWORTEN 2
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
7447 1194 1929

Hey @Shop2021 

Danke für die wichtige Frage und folgendes ist mein Input zum Thema H1 und H2 Tags und die Überschriftenhierarchien falls dieser helfen kann. Vielleicht kann auch unser Experte Mario ( @r8r ) seine Meinung geben aber die folgende ist meine.

Leute wenden sich oft an uns, wenn sie "fehlende H1-Tags" oder "hinzugefügte H1-Tags" oder "doppelte H1-Tags" auf verschiedenen Seiten des Themes, meistens auf der Startseite, benötigen oder haben wollen obwohl es meist nicht notwendig ist. Unsere Themes sind bereits für die (meist Google-gesteuerte) Suchmaschinen optimiert und das fehlende H1/H2/H3 usw. Tag hat im grossen und ganzen keinen negativen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung eines Shops.

Viele SEO-Tools von Drittanbietern (z. B. Plug In SEO, All in One SEO usw.) geben einen Fehler aus, wenn der <h1>-Tag ein Bild anstelle von Text enthält, oder wenn ein Theme überhaupt keinen <h1>-Tag enthält. Man kann in unseren Themes ein Logo in die Kopfzeile einfügen. In diesem Fall befindet sich das Logobild innerhalb eines <h1> und das <h1> enthält keinen anderen Text. Dies kann auch zu "mehrfachen" oder "doppelten" H1-Tags führen. Das SEO-Tool wird dies als negativ einstufen und eine Änderung empfehlen.

Diese Empfehlung basiert jedoch oft eher auf out-of-date oder abgelaufenen Informationen die man im Internet überall findet. H1-Tags werden verwendet, um die größte/wichtigste Überschrift auf einer Seite zu kennzeichnen, aber das Fehlen eines solchen Tags hat keine inhärenten negativen Auswirkungen auf die (Google-dominierte) SEO einer Seite, da der Inhalt wird immer noch gut organisiert und strukturiert sein. Es lohnt sich daher zu betonen, dass:

  • Alle unsere Themes sind bereits sorgfältig SEO optimiert.
  • Plug-in-SEO-Apps gehen in der Regel nach einer "Einheitsgröße" und arbeiten mit "One-size-fits-all" oft veraltete Empfehlungen.

Typischerweise werden Überschriften (H1 und H2) von Suchmaschinen verwendet, um den Inhalt der Website zu lesen, und dienen dazu, Kunden Suchergebnisse auf der Grundlage der in den Überschriften enthaltenen Schlüsselwörter zu liefern.

Die Shopify-Themes, wie z.B. Debut oder Brooklyn, enthalten bereits H1-Überschriften für Produktnamen oder Inhalte der Homepage oder andere Pages.


Obwohl mit Shopify alle Titel als H1 betrachtet werden, bedeutet nicht, dass sie nicht als Produkte, Sammlung oder Seiten kategorisiert werden, sondern eher als Titel betrachtet werden. Wenn man sie als Titel eines bestimmten Artikels auf der Website kategorisiert, liest die SEO jeden Titel separat, was gut für die SEO ist. Aber mit Shopify gibt es bereits auf jeder Seite ein Feld, um die SEO zu bearbeiten, wie man unten sieht, und dies zu bearbeiten, kann die SEO viel mehr verbessern, anstatt an den H1 und H2 zu arbeiten. Die Verwendung der Schlüsselwörter, die das Produkt am besten auf Meta-Titel beschreiben samt gute Inhalte auf der Meta-Beschreibung sind da viel effektiver.

 

Wenn man doch an den H1 und H2 arbeiten will, muss man in den Code des Themes hineinsteigen. Da muss man eine Klassifizierung für jedes H1 und H2 in der Assets theme.css-Datei erstellen. Was im Internet oft nicht erwähnt wird, ist dass diese Anpassung ist sehr mühsam ist und kann sogar zu einer Verlangsamung der Website führen, da durch der Klassifikation jedes H1 und H2 auch die Page Loading Speed verlangsamt wird.


Google möchte meist das man pro Seite nur 1 H1 Tag nutzt etc, aber wenn du die Schriftgrößen ändern möchtest, muss man in die CSS gehen und das da editieren.


Weiteres zu diesem Thema


Der <h1>-Tag und die anderen Tags zeigen im Wesentlichen die Prioritäten in der Kopfzeile auf der Seite an. Es gibt Research, das zeigt, dass es keine Minimum-/Maximumgrenze für diese Tags gibt (siehe einige Artikel unten verlinkt, die diese Themen eingehen). Zusätzlich möchte ich versichern, dass Shopify mit SEO im Hinterkopf gebaut wurde. Generell gesagt, ist die Shopify Regel die folgende: Wenn man in den Code eingreifen muss, ist es entweder nicht 100% notwendig, ja sogar Theme- und definitiv Speed-gefährdend.


Siehe mehr dazu hier:

Der Author oben ist der Überzeugung, dass das Hinzufügen von Alt-Text zu den Bildern eine viel größere Wirkung hat. Siehe auch unseren Leitfaden dazu hier. Einige hilfreiche Leitfäden zu diesem Thema findet man auch in unserer Community wo Experten darüber plaudern.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

r8r
Shopify Expert
2350 305 834

@Shop2021 – das Rich-Text Element im Customizer hat seinen Namen einfach nicht wirklich verdient und besitzt leider nicht denselben Funktionsumfang wie die auf der Hilfe-Seite beschriebenen Ausprägungen des "normalen" Rich-Text Editors … das ist leider tatsächlich so. Je nachdem, wie wohl Du Dich mit HTML-Code fühlst, könnte es sich auszahlen einen "normalen" Textblock stattdessen zu verwenden und dort den rohen Code einzugeben – mit entsprechender Anpassung im Frontend, damit das HTML auch wirklich geparst wird. Dann wär's aber vielleicht tatsächlich schon einfacher, wenn Du eine eigene Custom-Section baust, die Du in Form ihrer Liquid-Datei Markup-technisch komplett deinen Wünschen entsprechend formatieren kannst; im Customizer könntest Du dann deren Inhalte nicht mehr wirklich ändern.

Der Schnellste Workaround wäre ansonsten der, dass du in der schema_data.json-Datei die Daten in der Code-Ansicht als escaptes HTML eingibst. Für Laien ist das aber nicht gerade der goldene Weg.

LG, Mario

★ Ja, man kann mich buchen; schreib mir eine Nachricht!
★ Hinterlass gerne ein Like und markiere meine Antwort gegebenenfalls als Lösung. Ich freue ich mich immer über eine Spende an die (Kinder)krebshilfe oder eine kleine Aufmerksamkeit.
Studio Mitte