Fragen vor dem Wechsel

HeyCoral
Neues Mitglied
3 0 0

Liebe Community,

 
wir interessieren uns dafür zu Anfang nächsten Jahres zu Shopify zu wechseln. Aktuell betreiben wir unseren Shop über Wordpress/WooCommerce. Unsere Domain läuft über Alfahosting.
 
Da wir den Shop bereits seit über 1,5 Jahre haben, haben wir natürlich auch einige zusätzliche Verträge bereits abgeschlossen bspw. mit KLARNA, PayPal, TrustedShops, BillBee…
 
Wir haben hier etwas bedenken, ob sich alles problemlos wechseln bzw. einbinden lässt und wüssten gerne vorab darüber bescheid. Gerade im Bezug auf die oben genannten Zahlungssysteme sowie Lagerverwaltungssysteme.
 
Wie verläuft die Übernahme der Domain? Gibt es hier etwas zu beachten? Haben wir das richtig verstanden, dass Shopify gleichzeitig ein Host/Webspace ist? Also wir bräuchten dann den Vertrag mit Alfahosting gar nicht mehr oder lediglich nurnoch für die Domain?
 
Zusätzlich verwenden wir aktuell weitere Plugins von Facebook, Pinterest, Instagram und MailChimp. Bei den ersten 3 ist somit unser Shop auch direkt in die jeweilige Social Media Plattformen eingebunden. Ist dies bei Shopify auch möglich? Und gibt es die Möglichkeit MailChimp für Newsletter weiter zu verwenden oder gibt es hierzu ein eigenes System?
 
Lässt sich Google Analytics einbinden?
 
Fragen über Fragen, die wir gerne geklärt haben würden. Ich hoffe wir erhalten hier Antworten. :D
 
Liebe Grüße
Stefanie
4 ANTWORTEN 4
r8r
Shopify Expert
2216 284 755

@HeyCoral – da hast Du ein Projekt vor Dir … und das sind viele gute und wichtige Fragen.

Ich hab solche Umstiege von WooCommerce auf Shopify schon ein paar Mal begleitet und kann Dir gerne aus meiner Sicht die entsprechenden Antworten geben:

Wie verläuft die Übernahme der Domain?

Die Übernahme ist recht straightforward. Ich würd die Domain selbst nicht zu Shopify transferieren (was auch nicht mit allen TLDs problemlos geht) sondern die bei einem externen Provider (z.B. dem, den Du jetzt hast) liegen lassen und von dort anbinden. Einfach deswegen, weil Du damit die Kontrolle über den Einstiegspunkt ausserhlab des Shopify-Zugriffs hast und tendenziell mehr Freiheit und Unabhängigkeit behältst.

Gibt es hier etwas zu beachten?

Ich schreib dazu bei den nächsten Antworten mehr …

Haben wir das richtig verstanden, dass Shopify gleichzeitig ein Host/Webspace ist?

Ja, Shopify ist ein Software as a Service (SaaS) Anbieter – alles unter der verbundenen Domain wird dann von Shopify ausgeliefert. Was als Nebeneffekt hat, dass Du auch daran gebunden bist, was Shopify anbietet. Solltest Du also contentlastige Seiten besitzen oder rund um den Shop selbst noch einiges an "Webseite", dann kann der Umstieg zu Shopify schmerzhaft sein; und zwar in dem Sinne, dass Shopify hier einfach nicht mit der Flexibilität mitkann, die Dir ein System wie das von Euch bisher eingesetzte WordPress liefert. Ich nehme an, dass die Seite https://www.heycoral.de ist – korrekt? Wenn die ziemlich 1:1 so bleiben soll wie bisher, seh ich keine Riesenprobleme, das auf Shopify zu portieren. Wenn's recht ähnlich aussehen soll, hätte ich wahrscheinlich auch schon einen Favoriten unter den Themes, den ich dafür in's Auge fassen würd. Sollte die Contentstrategie so aussehen, dass ihr künftig mehr auf Inhalte, Storytelling und die Webseite "rund um den Shop" fokussieren möchtet, dann: siehe nächste Frage ;)

Also wir bräuchten dann den Vertrag mit Alfahosting gar nicht mehr oder lediglich nurnoch für die Domain?

Jein. Zum Einen benötigst Du einen Provider für deine Emails. Sollten die Mails aktuell bei dem bisherigen Anbieter liegen und ihr damit zufrieden sein, würd ich die tendenziell auch dort liegen lassen. Mit entsprechenden Ergänzungen in den Zonefiles sollte das reibungslos funktionieren.

Was ich (in Anbetracht der oben gemachten Überlegungen) in den Raum stelle ist, ob Ihr (sofern Du eine "redaktionell ordentlich wartbare" Webseite rund um den Shop behalten willst) den Store nicht unter einer Subdomain (z.B. shop.heycoral.de)

Zusätzlich verwenden wir aktuell weitere Plugins von Facebook, Pinterest, Instagram und MailChimp. Bei den ersten 3 ist somit unser Shop auch direkt in die jeweilige Social Media Plattformen eingebunden. Ist dies bei Shopify auch möglich?

Facebook und Instagram Schnittstellen sind direkt in Shopify integriert. Für Pinterest benötigt Ihr eine (kostenlose) App, mit der ich aber ehrlicherweise noch keine Erfahrung habe.

Und gibt es die Möglichkeit MailChimp für Newsletter weiter zu verwenden oder gibt es hierzu ein eigenes System?

Ja, MailChimp lässt sich sehr gut anbinden – wir sind selbst neben "Shopify Partner" und "Experts" auch "MailChimp Partner" und verwenden dafür gerne ShopSync. Bei der Integration bestehender Listen muss man etwas vorsichtiger sein, kann man sich am bestehenden Beispiel dann aber ansehen und wird sich auch lösen lassen.

Lässt sich Google Analytics einbinden?

Ja, auch das ist nativ in Shopify integriert.

… haben wir natürlich auch einige zusätzliche Verträge bereits abgeschlossen bspw. mit KLARNA, PayPal, TrustedShops, BillBee…
Wir haben hier etwas bedenken, ob sich alles problemlos wechseln bzw. einbinden lässt und wüssten gerne vorab darüber bescheid. Gerade im Bezug auf die oben genannten Zahlungssysteme sowie Lagerverwaltungssysteme.

  • KLARNA: kannst Du "nativ" anbinden, ist aber auch in Shopify Payments integriert. Ob Ihr hier den eigenen Vertrag noch benötigt, kann ich nicht zu 100% sagen – ich empfehle aber mal hier in der Community nach Klarna zu suchen und welche (zum Teil leider durchwachsenen) Erfahrungsberichte es diesbezüglich gibt. Vielleicht check hier mit dem Support der beiden Dienstleister (@Gabe ist seitens Shopify ein guter Einstiegspunkt) um zu eruieren, was Du hier vorab schon beachten kannst, um möglichst wenig Reibungsverluste zu haben.
  • PayPal: Paypal Express ist nativ angebunden – hier gibt's zu dem Thema noch mehr infos.
  • TrustedShops: Hier geht's um die Einbindung der Badges und Bewertungen, korrekt? Es gibt dazu eine fertige App – die Anbindung haben wir in der Vergangenheit aber auch schon customized, weil die App nicht ganz so flexibel ist.
  • BillBee: es gibt recht viele Händer*innen die BillBee mit Shopify einsetzen – es gibt auch eine offizielle Schnittstelle und die Anbindung sollte eigentlich ohne große Probleme, aber halt mit ein wenig Konfigurationsaufwand, zu bewerkstelligen sein.

Prinzipiell gibt die Liste hier noch recht guten Überblick darüber, welche PSP von Shopify aktuell unterstützt werden.

Liebe Grüße, viel Erfolg und meld Dich gerne, wenn Du Unterstützung für den Prozess möchtest!
Mario

★ Ja, man kann mich buchen; schreib mir eine Nachricht!
★ Hinterlass gerne ein Like und markiere meine Antwort gegebenenfalls als Lösung. Ich freue ich mich immer über eine Spende an die (Kinder)krebshilfe oder eine kleine Aufmerksamkeit.
Studio Mitte
r8r
Shopify Expert
2216 284 755

@HeyCoral – Nachtrag zu MailChimp und weil's vor einer Minute reingekommen ist:

Screenshot 2021-10-26 at 15.34.05.jpg

LG, Mario 

★ Ja, man kann mich buchen; schreib mir eine Nachricht!
★ Hinterlass gerne ein Like und markiere meine Antwort gegebenenfalls als Lösung. Ich freue ich mich immer über eine Spende an die (Kinder)krebshilfe oder eine kleine Aufmerksamkeit.
Studio Mitte
HeyCoral
Neues Mitglied
3 0 0

Lieber Mario @r8r ,

schonmal vielen lieben Dank, dass du dir hier die Mühe machst und mir so ausführlich antwortest. Finde ich großartig! Ich war ehrlichweise schon etwas irritiert, dass man bei Shopify weder eine Kundenhotline noch eine direkte Mail vorfindet. Es gibt schließlich bei einem Wechsel mehrere Fragen vorab zu klären. Und ja du hast exakt den richtigen Shop gefunden. 

Darf ich mal ganz direkt fragen, ob du es überhaupt für sinnvoll erachtest zu wechseln? Ich kann dir unsere Problematik mal erläutern: Ich betreue den Shop aktuell komplett alleine in Zusammenarbeit mit den zig Supports für Wordpress, WooCommerce, diverse Plugins und allem voran dem Theme. Mit eben Diesem gibt es auch so einige Probleme zu bewerkstelligen, da die Herausgeber sich keine Mühe machen dieses Theme tatsächlich browserübergreifend fehlerfrei zu programmieren. Ich stoße hier immerwieder auf die wunderbare Antwort "Der Fehler existiert nicht" weil die Damen und Herren nicht auf die Idee kommen in allen Browsern und allen Betriebssystemen zu schauen. Desweiteren kommen auch regelmäßig neue Bugs hinzu, wenn wiedermal ein Update im Raum steht (so auch erst kürzlich als das neuste Update meine Mobile Version gecrasht hat). Ich habe außerdem keinerlei eigenen Programmierkenntnisse (html, aber bringt mich ja nicht groß weiter). Ich arbeite mit den CSS Codeschnipseln, die man mir zukommen lässt und muss in den meisten Fällen bei auftretenden Fehlern auch 2-4 Werktage warten bis ich überhaupt eine Antwort erhalte (und meistens ist die erste Antwort auch nicht die Lösung).

Dementsprechend liegen meine Nerven auch öfters mal blank, wenn hier wieder etwas nicht funktioniert. Davon abgesehen scheint unser Server nicht der Schnellste zu sein, weshalb ich schon zig Stunden damit zugebracht habe die Seite schneller zu bekommen. Eventuell folgen in kürze neuere Tarifmodelle, wenn wir aber eventuell wechseln wollen, kann ich da jetzt erst mal nichts machen. Davon abgesehen bin ich mit unserem Host super zufrieden, da er, wie ich finde, den besten Support vorweisen kann.

Was mich auch noch irritiert sind die Preise von Shopify, eigentlich liest man überall (beim Vergleich Shopify / WooCommerce) dass WooCommerce teurer wäre. Wenn ich mir allerdings die monatlichen Gebühren von Shopify anschaue, plus die Prozentsätze der Zahlungsmethoden bin ich mir nicht mehr so sicher, ob es wirklich günstiger ist.

Hier wäre auch meine Frage ob es stimmt, dass man mit einem Shopify Shop direkt besser in Google gerankt wird? Bei Wordpress fängt man komplett bei 0 an und muss sich hochkämpfen um überhaupt gesehen zu werden.

 

LG

Stefanie

HeyCoral
Neues Mitglied
3 0 0

@r8r ach und welches Theme hättest du denn da direkt im Kopf? Da bin ich neugierig? :D