FROM CACHE - de_header

Fragen zu den richtigen Einstellungen Ust./IOSS

MakiBull
Besucher
2 0 0

Hi!

 

Vielleicht kann jemand Licht ins Dunkel bringen, bin nämlich ziemlich verwirrt gerade.

In kürze starte ich mit meinem Online Shop (CJ Dropshipping, Produkte aus China und Versand nach Deutschland/Österreich, ausschließlich B2C).

Ich bin IOSS registriert und habe auch schon die die IOSS Nummer. Habe ich mit Kosten zu rechnen, die bei der Einfuhr in die EU entstehen (Zoll/Einfuhrumsatzsteuer)? Die IOSS Nummer wurde von mir bei CJ Dropshipping bekannt gegeben und, soweit ich verstanden habe, reicht das. Also die Pakete werden beim Zoll mit meiner IOSS deklariert und es werden keine Kosten mehr auf mich bzw. meine Kunden zukommen.

Die zweite Frage:

Ist Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer das selbe?

Die dritte Frage:

Ich will, dass auf meine Kunden nach der Bestellung keine Kosten mehr zukommen (Mwst. bzw Ust.). Also sollten die Preise die ich auf meiner Homepage dann angebe, wirklich die endgültigen Preise sein. Welche Einstellungen muss ich jetzt tatsächlich vornehmen? Leider hörte ich von einigen "Experten" die unterschiedlichsten Version.

Also ich schätze mal unter "Einstellungen"-->"Steuern und Zollgebühren" muss ich "Ust. erheben"? Was muss ich dann noch tun?

 

Würde mich über konstruktive Antw

2 ANTWORTEN 2

soenmez
Shopify Partner
50 6 17

Guten Tag MakiBull,

 

vielen Dank für deine Frage hier im Shopify Community Forum.

 

IOSS-Registrierung und Zollkosten:

Als registrierter IOSS-Händler sollten Sie keine zusätzlichen Zoll- und Einfuhrumsatzsteuerkosten bezahlen müssen. Da Ihre IOSS-Nummer bei der Zollabfertigung angegeben wird, werden die Mehrwertsteuer und Zollgebühren bereits im Voraus beglichen. Es kann jedoch vorkommen, dass das Paket dennoch beim Zoll landet und überprüft wird, was zu Verzögerungen führen kann. Es ist auch wichtig zu beachten, dass einige Länder bestimmte Produkte beschränken oder verbieten. Daher bitte immer die Zoll-Versandbedingungen prüfen.

 

Unterschied zwischen Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer:

Die Begriffe "Mehrwertsteuer" und "Umsatzsteuer" werden häufig synonym verwendet, da sie sich auf die Steuern beziehen, die auf Waren und Dienstleistungen erhoben werden. In der EU wird jedoch der Begriff "Mehrwertsteuer" verwendet, während in den USA, China und anderen Ländern die "Umsatzsteuer" üblicher ist.

 

Endpreise für Kunden:

Wenn Sie möchten, dass die Preise auf Ihrer Website die endgültigen Preise sind und keine zusätzlichen Steuern oder Gebühren anfallen, müssen Sie die Mehrwertsteuer in Ihren Produktpreisen enthalten. Sie können dies in den Steuereinstellungen von Shopify tun, indem Sie sicherstellen, dass Sie die Mehrwertsteuer auf den Preis anwenden und diese im Preis bereits enthalten ist. Sie müssen auch Ihre Rechnungen entsprechend anpassen, um sicherzustellen, dass die Mehrwertsteuer korrekt ausgewiesen wird.

 

 

Viel Erfolg bei der Implementierung und mit dem neuen Shop 🙂

Kenan Sönmez | CTO @ Klondev Automation GmbH
- War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen!
- Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung
- https://klon.dev/

MakiBull
Besucher
2 0 0

Danke für die schnelle Antwort. Zu Ihrer Antwort:

"Endpreise für Kunden:

Wenn Sie möchten, dass die Preise auf Ihrer Website die endgültigen Preise sind und keine zusätzlichen Steuern oder Gebühren anfallen, müssen Sie die Mehrwertsteuer in Ihren Produktpreisen enthalten. Sie können dies in den Steuereinstellungen von Shopify tun, indem Sie sicherstellen, dass Sie die Mehrwertsteuer auf den Preis anwenden und diese im Preis bereits enthalten ist. "

Genau da liegt mein Problem. Die richtigen Steuereinstellungen zu finden. Wo muss ich welche Häkchen setzen und welche nicht. Reicht es in meinem Fall unter "Steuern und Zollgebühren" das Häkchen bei "Preise inklusive Steuern anzeigen" zu setzen oder muss ich zusätzlich noch andere Einstellungen durchführen? Zb. unter "Erhebung der Mehrwertsteuer verwalten"?