FROM CACHE - de_header

Google Ads Conversion Tracking was ist besser => über den Google Vertriebskanal vs manuell

Fry
Forscher
72 2 38

Guten Morgen Community,

 

die Frage die mich aktuell beschäftigt ist: Welches Conversion Tracking Variante liefert bessere (richtigere Daten).

Das Tracking über den Vertriebskanal Google oder ein manuelles Google Tracking.

Das bei beiden Varianten nicht 100% getrackt wird, ist klar. Aber hat jemand von euch das mal versucht zu untersuchen oder schwört ihr auf die eine oder andere Variante?

 

Vielen Dank für euren Input.

Viele Grüße

Felix

3 ANTWORTEN 3

Gabe
Shopify Staff
16000 2537 3778

Hey Felix! @Fry 

 

Danke für die wichtige Frage und mit den neuen Google/YT Kanal und GA4 hat man eigentlich das optimalste Conversion Tracking mit der wenigsten Arbeit. Es gibt auch viele "Custom Methods" mit eigenen Tracking Tags und GTM Codes usw. aber diese können mehr Schaden anrichten als Gutes erreichen. Damit muss man sich halt sehr gut auskennen (verlangt mittlerweile praktisch einen Universitätsabschluss!...)

 

In unserer privaten FB Gruppe gibt es auch einige Top Experten in diesem Bereich wenn du deine Frage da auch posten möchtest.

 

GA4

Mit dem flexiblen event-based data model kannst du mit GA4 einheitliche User Journeys gewährleisten denn dabei wird primär die KI und das maschinelle Lernen von Google verwendet, um Lücken in deinen Daten mit modellierten Einblicken und predictive Features zu schließen, mit denen du bessere Ergebnisse erzielen und dein Geschäft ausbauen kannst.

 

Der Clou

Da es nicht ausschließlich auf Cookies angewiesen ist, wie das mehr traditionelle UA, wurde Google Analytics 4 entwickelt, um mit einem sich ständig ändernden Ökosystem mithalten zu können, sodass du mehr über dein Kundenverhalten erfahren kannst, auch mit den Lücken in deinen Daten.

 

Siehe dazu die Anleitung von unseren Experten Emmanuel Flossie von Feedarmy die eine Schritt-für-Schritt-Anleitung ist zur Einrichtung von GA4. Du kannst diese Daten dann mit Google Ads verknüpfen und sie als Gebotsmodifikator verwenden.

 

Des Weiteren

Die beste Conversion-Tracking-Option für Shopify kann von verschiedenen Faktoren abhängen, wie die Komplexität deines Business, die Ziele eurer Kampagnen, und die genauen Anforderungen an die Datengenauigkeit.

 

Das Google Vertriebskanal-Tracking erlaubt dir eine Daten-Verfolgung, ohne dass du dich um technische Details kümmern musst und wissen musst was unter der Haube alles passiert. Allerdings kann es sein, dass er nicht alle spezifischen Business Demands erfüllt, die ihr haben könnt, insbesondere wenn euer Business skaliert und komplexer wird.

 

Das manuelle Google-Tracking: kann mehr Flexibilität bieten indem es euch erlaubt spezifische Aspekte der Kampagnen zu verfolgen, die möglicherweise nicht von der eingebauten Shopify-Integration abgedeckt werden. Dies kann besonders nützlich sein, wenn man spezielle Conversion-Ziele oder spezifische User-interaktionen verfolgen möchte. 

 

Aber es erfordert, wie gesagt, mehr technische Expertise und Zeit für das Setup und die Verwaltung. Habt ihr das schon selber erlebt und mit Experten zusammengearbeitet diesbzgl. wie storeinspector.io? Wenn ja, wie war eure Erfahrung?

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Fry
Forscher
72 2 38

Danke @Gabe für deine Antwort.

Wir haben/ hatten beides im Einsatz und sind uns nicht sicher, was nun das bessere ist. Daher meine Frage, an die Community. Ob jemand hier Erfahrungen gemacht und, dass vielleicht sogar untersucht hat.

 

Viele Grüße

Felix

 

Gabe
Shopify Staff
16000 2537 3778

@Fry 

 

Du wirst bestimmt Leute in der FB Gruppe finden. Da gibt es einige die viel Erfahrung damit haben.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog