FROM CACHE - de_header

GraphQL API & Steuersatz

GraphQL API & Steuersatz

Ryback
Shopify Partner
7 0 4

Hallo!

Wir versuchen gerade über die GraphQL-API eine Synchronisation zwischen den Shopify-Artikeln und unserer Warenwirtschaft zu erstellen.

Probleme macht der Steuercode. Laut Doku gibt es ProductVariantInput.taxCode

Dieses Feld ist aber in einem Export aber immer leer.

Vermute das hängt damit zusammen, das man den Steuersatz ja nicht direkt im Artikel pflegt, sondern per Steuerüberschreibung.

Also wir haben sowohl 7% als auch 19% Artikel und die 7% Artikel haben wir per Steuerüberschreibung über eine Kategorie hinterlegt.

Kann es sein, das das Feld ProductVariantInput.taxCode gar nicht mehr in Verwendung ist?

 

Gruß

Daniel

2 ANTWORTEN 2

Klondev
Shopify Partner
689 82 272

Ich denke, dass muss man sich live ansehen. Vermutlich habt ihr die Lese- und Schreibberechtigung eurer Shopify Admin API nicht vollständig konfiguriert. Ist natürlich Glaskugel schauen.

Stephan | Co-Founder @ Klondev Automation GmbH
- War meine Antwort hilfreich? Dann freu' ich mich über ein Like
- Wurde deine Frage beantwortet? Dann markiere gerne meine Antwort als Akzeptierte Lösung
- Hier findest du unser Profil und unseren Kontakt

Ryback
Shopify Partner
7 0 4

Nach einem Berechtigungsproblem sieht das aber glaub nicht aus.

 

Folgendes bekomme ich als Ergebnis zurück, wenn ich meine Produkte über GraphQL abfrage:

 

{"id":"gid:\/\/shopify\/ProductVariant\/0815","sku":"XXX","price":"19.99","taxCode":null,"selectedOptions":[{"name":"Title","value":"Default Title"}],"__parentId":"gid:\/\/shopify\/Product\/0815"}

 

Auch wenn ich im Dashboard von Shopify einen CSV-Export anstoße, ist in der von Shopify generierten Datei die Spalte "Variant Tax Code" leer.

 

Mich hätte nur interessiert wofür das Feld in der API überhaupt eigentlich da ist.

Im Shop selbst funktionieren ja die unterschiedlichen Steuersätze.

Und über die API kann ich Abfragen ob der Artikel in der 7%-Mwst.-Kategorie ist.

 

Aber ich hab mich schon damit abgefunden, das die GraphQL-API in manchen Fällen etwas eigenwillig ist, bzw. Funktionen fehlen (z.B. Grundpreise oder Kategorien veröffentlichen) 😉