FROM CACHE - de_header

Inventar im Minus, wenn es das Produkt an einem Standort noch vorrätig hat

RenV
Tourist
10 0 3

Hallo Zusammen

 

Wir haben einen Online-Shop mit zwei Standorten. Bestellungen für Europa werden von Deutschland aus versendet und Bestellungen für die Schweiz von der Schweiz aus. Wir haben nun das Problem, dass der Warenbestand beider Standorte ins Minus geht, solange es am anderen Standort noch Produkte an Lager hat. Das ist aber falsch. Eigentlich sollten das Produkt für die entsprechende Region dem Kunden als "ausverkauft" angezeigt werden. Weiss jemand, wie man das machen kann oder hat eine entsprechende Lösung?

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

 

4 ANTWORTEN 4

Gabe
Shopify Staff
17397 2754 4063

Hey @RenV 

 

Das leuchtet ein dass das nicht passieren sollte, dass der Bestand von einer Location genommen wird, die daraufhin ins Minus rutscht. Lass uns mal das Thema hier gründlich durchgehen.

 

Wenn für eine Online-Bestellung Bestandsmengen von mehreren Standorten benötigt werden (globaler Bestand), werden dem priorisierten Standort alle Artikel abgezogen und in der Verwaltung als überverkauft angezeigt, anstatt Abzüge von mehreren Standorten. Das bedeutet für die Händler einen zusätzlichen Schritt bei der Aufteilung der Erfüllungen und der Umverteilung des Bestands.

 

Man hat aber jetzt die Möglichkeit, Artikel an einem Standort zu lagern, der *nicht* zu den Waren beiträgt, die man über die Online-Verkaufskanäle verkaufen. Um dies einzurichten, muss man das in den Standorteinstellungen entsprechend einstellen. Mehr dazu hier und auch hier.

 

Weiterer Sachverhalt dazu:

Ein Produkt, dass in den Checkout gelegt wird kann eigentlich nicht im Checkout den Ship-from Standort wechseln aufgrund des Versandtarif, und noch dazu zu einem Ship-from Standort dass gar keinen Bestand hat. Wenn die folgende Kästchen wie abgebildet angekreuzt sind dann dürfte das eigentlich nicht passieren und das Produkt oder die Variante wird schon auf der Produktseite als inaktiv angezeigt:

 

image.png

Wenn du wie unten abgebildet klickst, was siehst du da? Siehst du den Satz Fulfillment location changed und wenn ja, kannst du bitte auf die Order ID klicken und dann in die Timeline der Bestellung runter drillen?

 

image.png

Es kann hier sein, dass man die Location manuell per Absicht geändert hat, oder eine Fulfillment App das macht. Habt ihr eine Fulfilment App im Betrieb (wie Sendcloud), entweder eine off-the-shelf oder eine die ihr selbst baut (da euer Shop ein Dev-Shop zu sein scheint, as per der Login Page)?

 

Dann kann es auch passieren, wenn man mehrere Ship-from Standorte innerhalb eines Versandprofis hat und der Bestand deines Standard-Standortes für die Online-Abwicklung auf Lager ist (wie DE), du aber einen anderen Standort mit einem null Betrag hast (wie CH), der den Gesamtbestand (Total) auf mehr als 0 bringt, wird auf der Produktseite "auf Lager" angezeigt, und auch an der Kasse.

 

Lösung: pflege vielleicht den Standort Schweiz in einen neuen benutzerdefinierten Versandprofil ein (mehr dazu hier).

 

Denke daran, dass Shopify immer versucht, Bestellungen nach Möglichkeit von einem Standort aus zu erfüllen. Zur Verdeutlichung: Wenn eine Bestellung aufgegeben wird, wird sie anhand der Prioritätenliste und des verfügbaren Bestands einem Standort zugewiesen, an dem sie erfüllt werden soll. Wenn ein Standort die gesamte Bestellung erfüllen kann, wird der Bestand von diesem Standort genommen. Wenn kein Standort die gesamte Bestellung erfüllen kann, verkauft der Standort mit der höchsten Priorität das Produkt zu viel.

Mehr dazu hier: Standorte für die Auftragserfüllung festlegen.

 

Gibt es für das Zielland (in diesem Fall Schweiz) Tarife unter mehreren Shipping-from Locations, wie z. B. ein "Lager Deutschland" und ein "Lager Schweiz"? (Tipp: Prüfe die Zone "Rest der Welt"). Wenn ja, wird die Bestellung von dem Shipping-from Standort erfüllt, der unter Einstellungen > Standorte eine höhere Priorität hat und über verfügbare Bestände verfügt. Wenn kein Bestand verfügbar ist, wird die Bestellung von dem Standort mit der nächsthöheren Priorität ausgeführt und im selben Versandprofil eingerichtet, sofern dort die Versandtarife für das Zielland gelten.

 

Wenn man Produkte in ein bestimmtes Land nur von einem bestimmten Versand von Standort aus versenden möchte, kann man die Versandtarife für dieses Land unter dem bestimmten Standort hinzufügen und dieses Land aus allen anderen Versand-von Standorten (und den dazugehörigen Versandzonen wie Rest der Welt) entfernen. Das hat allerdings einen Nachteil: Es gibt keinen Ersatzstandort, an dem die Bestellung ausgeführt werden kann, falls der Bestand am festen Standort aufgebraucht ist (wir arbeiten aber derzeit an einer Lösung für dieses Problem).

 

---
Lass auch wissen, wenn du weitere Fragen hast zum Shop und Business und gerne können wir das hier weiter besprechen! Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

 

giphy (2).gif

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

RenV
Tourist
10 0 3

Hi @Gabe 

 

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort - sehr geschätzt!

 

Die Kästchen sind wie bei dir auf dem Foto angewählt.

 

Wenn ich auf die History des Lagers klicke, erscheint die Bestellung wie eine ganz normale Bestellung. Der Satz "Fulfillment location changed" ist nicht ersichtlich. Vor der Aufgabe der Bestellung hatten wir am Standort Schweiz noch 1 Produkt an Lager. Ein Kunde hat 2 Produkte bestellt und dadurch geriet der Bestand für den Standort Schweiz ins Minus. An unserem anderen Standort in Deutschland hätten wir noch mehrere Produkte an Lager gehabt, jedoch scheint es, als wäre dieser Bestand gar nicht in Betracht gezogen worden.

 

Wir arbeiten nicht mit einem Fulfillment App zusammen, jedoch arbeiten wir mit einem Logistiker in Deutschland zusammen, welcher wiederum mit einem Fulfillment App arbeitet. Jedoch verwaltet dieser lediglich den Warenbestand in Deutschland und der Vorfall ist ja beim Warenbestand in der Schweiz passiert. Gemäss Aussage des Logistkers gibt es keine entsprechende Einstellung im Fulfillment App.

 

Mit dem "Benutzerdefinierte Versandtarife" wird es wohl eher schwierig, da wir das gleiche Produkt an beiden Standorten führen und wenn ich einen benutzerdefinierten Versandtarif erfassen will, muss ich das Produkt vom "Allgemeine Versandtarife" entfernen.

 

Das Problem: Wir hatten ein Produkt in der Schweiz auf Lager und mehrere Produkte in Deutschland. Dennoch konnte ein Schweizer Kunde eine Bestellung für zwei Produkte aufgeben, weshalb der Bestand in der Schweiz ins Minus rutschte. Die Funktion "Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte nicht auf Lager sind" ist nicht angewählt. Wir haben das Problem erst, seit wir zwei Standorte/Lager führen. Es gab aber auch kein Transfer zwischen den beiden Standorten, der Bestand in der Schweiz ist einfach ins Minus gerutscht. Hast du eine weitere Idee, wie das passieren konnte oder wie dies behoben werden kann?

 

Vielen Dank!

Gabe
Shopify Staff
17397 2754 4063

Hey @RenV 

 

Das wird von hier aus schwierig sein ohne einen Blick in dein Shop Backend. Wenn du das an uns sendest kann unser Team etwas näher analysieren.

 

Um dir dabei behilflich zu sein, sende bitte eine E-Mail an unseren Support hier (https://bit.ly/3cwO7ym) von der E-Mail-Adresse, die du zur Anmeldung in deinem Shopify-Shop verwendest, und gib deine myshopify.com-URL da auch ein. Sobald die dein Konto authentifiziert haben, können sie dir weiterhelfen.

 

giphy (2).gif

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

RenV
Tourist
10 0 3

Hi @Gabe 

 

Alles klar, ich danke dir!