FROM CACHE - de_header
Gelöst

Korrekte Website-Weiterleitung wegen umlaute

Jens-hess
Entdecker
14 0 1

Hallo liebe Community,

 

in meiner Domain ist ein Umlaut und ich habe mir zur Sicherheit gleich beide Domains, also einmal mit und einmal ohne Umlaut, gesichert. Nun würde ich gerne die Website mit dem Umlaut zu meiner primären Seite weiterleiten. Ich würde das gerne richtig machen, also dass Google meinen Inhalt nicht als Duplicate Content abstraft. Ich habe jetzt aber mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Beide Domains liegen bei Ionos und dort kann man bei Verwendungsart - eine Website Weiterleitung eintragen. Zusätzlich habe ich ja aber auch die Möglichkeit die Domain mit Shopify - über bestehende Domain verbinden - zu verbinden. Dann kann ich diese über Shopify zu meiner primären Seite weiterleiten. 

 

Welche der beiden Möglichkeiten würdet ihr mir im Hinblick auf Google und SEO empfehlen? 

Ich habe mich auch schon im Vorfeld etwas schlau gemacht und es wird immer wieder eine 301-Weiterleitung empfohlen. Funktioniert eine der beiden Möglichkeiten so, oder wäre das wieder ein neuer, anderer Schritt?

 

Liebe Grüße aus Hamburg

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Gabe
Shopify Staff
16768 2650 3930

Erfolg.

Hey @Jens-hess 

 

Moin auch an Hamburg!

 

Danke für die Angaben und im Grunde ist es keine schlechte Idee, beide Domains auf deine Hauptseite zu leiten (wie ein Trichter), um sicherzustellen, dass Besucher immer auf der richtigen Seite landen. In Bezug auf SEO und Google ist es manchmal zu empfehlen eine sogenannte 301-Weiterleitung zu verwenden - eine dauerhafte Weiterleitung, die sowohl für Nutzer als auch für Suchmaschinen signalisiert, dass die Seite dauerhaft verschoben wurde. Dies hilft dabei, das "Duplicate Content"-Problem zu vermeiden obwohl heutzutage Google mit den neuen Algorithmen und der KI, das alles ganz gut managt.

 

Was deine Frage betrifft, ob du die Weiterleitung über Ionos oder Shopify einrichten solltest, könnten beide Optionen grundsätzlich funktionieren, solange diese eine 301-Weiterleitung verwenden. Man macht das aber i.d.R. wo der Name- oder DNS Server ist, sprich, bei IONOS in diesem Fall.

 

Generelles zu deiner SEO

An erster Stelle siehe unsere tolle Anleitung zu diesem Thema hier. Bist du diese schon durchgegangen? Und vielleicht diese hier bzgl. deinen Page Speeds auf die Google achtet? Siehe auch einen Leitfaden zum Thema Google Sitelinks hier.

 

Eine effektive SEO-Strategie kann die Sichtbarkeit des Shops auf Google und andere Plattforms erheblich verbessern und mehr Besucher auf deine Website "trichtern". Hier ein paar weitere Tipps, die dabei helfen können:

  1. Keyword-Recherche: Hast du recherchiert wonach deine Zielgruppe sucht? Das wäre der erste Schritt. Nutze Tools wie Google Keyword Planner, um herauszufinden, welche Keywords in deiner Branche am häufigsten gesucht werden.

  2. Inhalte optimieren: Optimiere die Inhalte deiner Website, einschließlich Produktbeschreibungen, Meta-Tags und Bilder, um die gefundenen Keywords zu enthalten. Achte darauf, dass die Texte natürlich und gut lesbar bleiben.

  3. Meta-Tags verwenden: Stelle sicher, dass jede Seite auf deiner Website relevante Meta-Titel und Meta-Beschreibungen hat. Diese sollten das Haupt-Keyword für die Seite enthalten.

  4. URL-Struktur optimieren: Stelle sicher, dass die URL jeder Seite auf deiner Website einfach und aussagekräftig ist und das Haupt-Keyword für die Seite enthält.

  5. Bilder optimieren: Benenne deine Bilddateien um, um relevante Keywords zu enthalten, und füge Alt-Texte hinzu, die die Bilder auf deiner Website beschreiben.

  6. Mobile Optimierung: Da immer mehr Menschen auf ihren Mobilgeräten surfen, ist es wichtig, dass deine Website für mobile Geräte optimiert ist. Google bevorzugt mobile-responsive Websites.

  7. Seitengeschwindigkeit verbessern: Langsame Ladezeiten können Benutzer abschrecken und die SEO-Bewertung deiner Seite beeinträchtigen. Überprüfe die Geschwindigkeit deiner Website mit Google's PageSpeed Insights und befolge deren Empfehlungen zur Verbesserung.

  8. Backlinks aufbauen: Backlinks sind Links, die von anderen Websites auf deine Website verweisen. Sie sind ein starkes Signal an Google, dass deine Website vertrauenswürdig ist. Du kannst Backlinks aufbauen, indem du Beziehungen zu anderen Unternehmen in deiner Branche aufbaust, Gastbeiträge schreibst oder deinen Shop in relevanten Verzeichnissen listest.

  9. Aktuelle SEO-Praktiken verfolgen: SEO ist ein dynamisches Feld und die Best Practices können sich im Laufe der Zeit ändern. Bleibe auf dem neuesten Stand der aktuellen SEO-Praktiken, um sicherzustellen, dass deine Website optimiert bleibt.

Erinnere dich daran, dass SEO eine langfristige Strategie ist und es einige Zeit dauern kann, bis du die Ergebnisse siehst. Bleibe geduldig und konsistent in deinen Bemühungen und du wirst wahrscheinlich eine Verbesserung im Laufe der Zeit bemerken.

 

Wenn das alles immer noch nicht passt dann empfehle ich einen unserer SEO Experten - storeinspector.io zu kontaktieren. Die können dein Shop auf Google so richtig boosten!

 

image.png

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1

Gabe
Shopify Staff
16768 2650 3930

Erfolg.

Hey @Jens-hess 

 

Moin auch an Hamburg!

 

Danke für die Angaben und im Grunde ist es keine schlechte Idee, beide Domains auf deine Hauptseite zu leiten (wie ein Trichter), um sicherzustellen, dass Besucher immer auf der richtigen Seite landen. In Bezug auf SEO und Google ist es manchmal zu empfehlen eine sogenannte 301-Weiterleitung zu verwenden - eine dauerhafte Weiterleitung, die sowohl für Nutzer als auch für Suchmaschinen signalisiert, dass die Seite dauerhaft verschoben wurde. Dies hilft dabei, das "Duplicate Content"-Problem zu vermeiden obwohl heutzutage Google mit den neuen Algorithmen und der KI, das alles ganz gut managt.

 

Was deine Frage betrifft, ob du die Weiterleitung über Ionos oder Shopify einrichten solltest, könnten beide Optionen grundsätzlich funktionieren, solange diese eine 301-Weiterleitung verwenden. Man macht das aber i.d.R. wo der Name- oder DNS Server ist, sprich, bei IONOS in diesem Fall.

 

Generelles zu deiner SEO

An erster Stelle siehe unsere tolle Anleitung zu diesem Thema hier. Bist du diese schon durchgegangen? Und vielleicht diese hier bzgl. deinen Page Speeds auf die Google achtet? Siehe auch einen Leitfaden zum Thema Google Sitelinks hier.

 

Eine effektive SEO-Strategie kann die Sichtbarkeit des Shops auf Google und andere Plattforms erheblich verbessern und mehr Besucher auf deine Website "trichtern". Hier ein paar weitere Tipps, die dabei helfen können:

  1. Keyword-Recherche: Hast du recherchiert wonach deine Zielgruppe sucht? Das wäre der erste Schritt. Nutze Tools wie Google Keyword Planner, um herauszufinden, welche Keywords in deiner Branche am häufigsten gesucht werden.

  2. Inhalte optimieren: Optimiere die Inhalte deiner Website, einschließlich Produktbeschreibungen, Meta-Tags und Bilder, um die gefundenen Keywords zu enthalten. Achte darauf, dass die Texte natürlich und gut lesbar bleiben.

  3. Meta-Tags verwenden: Stelle sicher, dass jede Seite auf deiner Website relevante Meta-Titel und Meta-Beschreibungen hat. Diese sollten das Haupt-Keyword für die Seite enthalten.

  4. URL-Struktur optimieren: Stelle sicher, dass die URL jeder Seite auf deiner Website einfach und aussagekräftig ist und das Haupt-Keyword für die Seite enthält.

  5. Bilder optimieren: Benenne deine Bilddateien um, um relevante Keywords zu enthalten, und füge Alt-Texte hinzu, die die Bilder auf deiner Website beschreiben.

  6. Mobile Optimierung: Da immer mehr Menschen auf ihren Mobilgeräten surfen, ist es wichtig, dass deine Website für mobile Geräte optimiert ist. Google bevorzugt mobile-responsive Websites.

  7. Seitengeschwindigkeit verbessern: Langsame Ladezeiten können Benutzer abschrecken und die SEO-Bewertung deiner Seite beeinträchtigen. Überprüfe die Geschwindigkeit deiner Website mit Google's PageSpeed Insights und befolge deren Empfehlungen zur Verbesserung.

  8. Backlinks aufbauen: Backlinks sind Links, die von anderen Websites auf deine Website verweisen. Sie sind ein starkes Signal an Google, dass deine Website vertrauenswürdig ist. Du kannst Backlinks aufbauen, indem du Beziehungen zu anderen Unternehmen in deiner Branche aufbaust, Gastbeiträge schreibst oder deinen Shop in relevanten Verzeichnissen listest.

  9. Aktuelle SEO-Praktiken verfolgen: SEO ist ein dynamisches Feld und die Best Practices können sich im Laufe der Zeit ändern. Bleibe auf dem neuesten Stand der aktuellen SEO-Praktiken, um sicherzustellen, dass deine Website optimiert bleibt.

Erinnere dich daran, dass SEO eine langfristige Strategie ist und es einige Zeit dauern kann, bis du die Ergebnisse siehst. Bleibe geduldig und konsistent in deinen Bemühungen und du wirst wahrscheinlich eine Verbesserung im Laufe der Zeit bemerken.

 

Wenn das alles immer noch nicht passt dann empfehle ich einen unserer SEO Experten - storeinspector.io zu kontaktieren. Die können dein Shop auf Google so richtig boosten!

 

image.png

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog