FROM CACHE - de_header

MASSIVE WARENKORB ABSPRUNGRATE DURCH HINWEIS IM PAYPAL CHECKOUT

M123456
Neues Mitglied
2 0 1

Guten Tag,

 

ich habe mich bereits mehrfach an den Shopify Support gewendet. Es geht um PayPal. Dort wird seit einigen Wochen im Checkout eine Information angezeigt, die kein Sinn macht und absolut negativen Einfluss auf die Warenkorb Absprungrate hat. (Siehe Screenshot) - Es wird angegeben, das zusätzliche Gebühren genehmigt werden, obwohl ich kostenlosen Versand und alle Preise inkl. Steuer ausweise. Das verunsichert die Kunden extrem. Meine Absprungrate im Warenkorb ist von 1:3 auf teilweise 1:7 gestiegen. Ich kann mir keinen anderen Grund als diesen Hinweis im Checkout erklären. Meine Zielgruppe ist zudem 50+, gerade hier wird sehr viel Unsicherheit herrschen.

Design ohne Titel - 2023-03-17T172743.901.png

Ich habe mich auch mehrfach an PayPal gewendet, nach intensiver Klärung MUSS es jedoch an Shopify liegen, es ist wohl eine Autorisierungseinstellung.

 

Ich kenne viele die das gleiche Problem haben. Seltsamerweise ist nicht jeder Online-Shop von Shopify davon betroffen. Hat hier jemand eine mögliche Lösung? 

 

 

4 ANTWORTEN 4
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
10874 1694 2674

Hey @M123456 

 

Oh, es ist in der Tat bedauerlich zu hören, dass du dieses Problem mit PayPal derzeit erlebt und es scheint dass es damit zu tun hat dass Paypal eine erhöhte Menge wie z. B. 115% des Bestellbetrages authorisiert die in deinem Bild zu sehen sind wobei Shopify nur den Bestellwert selbst autorisiert. Siehe dazu PayPals englische Entwicklerdokumentation hier:

 

 

Im Grunde findet der Zahlungsvorgang ausschließlich auf PayPal-Seite statt, und Shopify hat keinerlei Einfluss darauf, wie Paypal die Preise berechnet.

 

Hoffe das hilft!

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

M123456
Neues Mitglied
2 0 1

Hallo,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich war bereits mit PayPal länger im Austausch und die sehen da Problem bei Shopify ... 

 

Gibt es denn aktuell keine ähnlichen Beschwerden von anderen Kunden? 

 

Zitat PayPal:

 

"Shopify programmiert die Checkout-Module" und wenn das noch nicht "refreshed" ist, wurde es wohl noch nicht von Shopify aktualisiert.

 

 

 

Bitte prüfen Sie die Angelegenheit nochmals, das ist sehr wichtig. Vielen Dank.

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
10874 1694 2674

Hey @M123456 

 

Ich bin hier nur der Community Moderator und kann leider nichts von hier aus prüfen und das müsstest du mit dem Support Team weiterhin besprechen. Meiner Erfahrung nach ist das aber ein Problem das einzeln auf dein Shop und dein PayPal Account isolierbar ist denn es hat sowohl in der Community als auch in unserer privaten FB Gruppe hier (10k Mitglieder) diese Problem bis jetzt nicht gemeldet. derzeit scheint es dass diese Meldung nur in deinem PayPal redirect_to_offsite erscheint. 

Beispielsweise der Fehlercode 10486 bezieht sich darauf, dass die Integration nicht dem neuen Sicherheitsmandat entspricht. Das kann mehrere Ursachen haben die sich auf dein Account beziehen. Grundsätzlich geht der ursprüngliche Betrag an PayPal, es kehrt für die Bestätigung, aber der Versand wird dann nach und so der endgültige Betrag hat sich geändert hinzugefügt. 

 

Weiterer Sachverhalt dazu

 

Der Fehlercode 10486 steht im Zusammenhang mit den Änderungen an Autorisierungen und Erfassungen in PayPal, die aufgrund der neuen Anforderungen an die Strong Authentifizierung vorgenommen wurden. PayPal hat in der Vergangenheit die Möglichkeit unterstützt, dass Nutzer ihre Bestellungen im Rahmen der Kaufabwicklung ändern können, um Services wie Versandgebühren oder Steuern hinzuzufügen (oder zu entfernen). Während der Benutzer dem endgültigen Betrag im Checkout des Händlers zustimmt, wurde dies nicht in einer Sitzung mit PayPal abgeschlossen.

 

Beispiel:

Der Kunde wird per redirect_to-offsite zu PayPal geleitet, um eine Transaktion von 100,00 USD zu genehmigen. Er prüft und autorisiert die Transaktion bei PayPal für 100,00 USD.

Der Verbraucher kehrt zum Shop zurück, wo sich der Transaktionsbetrag auf 110,00 USD erhöht, da Versandkosten, Steuern, Währungsumrechnung usw. hinzukommen.

 

Ab April 2022 holt PayPal von jedem Kunden eine Genehmigung für den maximalen Transaktionsbetrag ein, bevor es den Kunden an den Händler zurück leitet. Nimmt der Händler mehr als den genehmigten Betrag ein, wird die Transaktion abgelehnt.

 

Dies wird sich auf alle Shops auswirken die PayPal anbieten und die der neuen PSD2 unterliegen. Die Anforderungen der starken Kundenauthentifizierung (SCA), die Teil der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) sind, schreiben zusätzliche Authentifizierungsmaßnahmen und -beschränkungen vor, die bei elektronischen Transaktionen mit Verbrauchern (Käufern) aus den PSD2-Ländern durchgeführt werden müssen.

 

Die Änderungen sind eine Reaktion auf die folgenden Grundsätze der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) für Transaktionen, bei denen der Endbetrag unbekannt ist.

 

Der endgültige Transaktionsbetrag darf nicht höher sein als der authentifizierte Betrag: "Ist der Endbetrag höher als der Betrag, der dem Zahler bei der Einleitung der Transaktion mitgeteilt wurde und dem er zugestimmt hat, wendet der Zahlungsverkehrsdienstleister des Zahlers SCA auf den Endbetrag der Transaktion an oder lehnt die Transaktion ab."

 

Der endgültige Transaktionsbetrag kann niedriger sein als der bestätigte Betrag: "Wenn der endgültige Betrag gleich oder niedriger als der gemäß Artikel 75 Absatz 1 der PSD2 vereinbarte Betrag ist, kann die Transaktion ausgeführt werden und es besteht keine Notwendigkeit, SCA erneut anzuwenden, da der Authentifizierungscode gemäß Artikel 5 Absatz 3 Buchstabe a der [RTS] weiterhin gültig wäre.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Katharina_2209
Neues Mitglied
3 0 1

Hallo, 

ich habe leider genau dasselbe Problem und Paypal sagte mir auch, dass nur Shopify dies ändern kann. Leider habe ich aber bei Shopify bislang noch nichts erreicht. Konntest du das Problem lösen? 

Das beeinträchtigt unseren Shop ebenfalls massiv. 

Viele Grüße, 

Katharina