FROM CACHE - de_header
Gelöst

Opt-In Box für Digitale Produkte - Erlöschen des Widerrufsrechts

Bine007
Entdecker
18 1 7

Hallo,

leider finde ich keine Lösung, hoffe Ihr könnt mir helfen. Bin gerade am Wechseln zu Shopify und fleißig am Aufbau des Shops in dem ich digitale Produkte verkaufe. Nun benötige ich ein Opt-In bei dem man der Aufhebung des Widerrufs zustimmt. 

 

Genauer gesagt geht es um dieses Passus:

https://www.it-recht-kanzlei.de/digitale-inhalte-widerruf.html#abschnitt_14

 

Hat hier jemand eine Idee, wie man das umsetzen kann?

Nutze das Theme Impulse

 

Viele Grüße Sabine

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
Bine007
Entdecker
18 1 7

Erfolg.

Hallo,

also ich habe es jetzt mit der App "Terms and Conditions Checkbox" umgesetzt.

Als Text habe ich das hier eingetragen:
Ich stimme ausdrücklich zu, dass mein Widerrufsrecht erlischt, wenn ich den Download der gekauften digitalen Datei(en) starte. {link} // Anmerkung: Der Link führt zum Widerrufsrecht.
Die Umsetzung über das Theme selber hatte bei mir nicht funktioniert oder erfüllte nicht wirklich den Zweck.

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

44 ANTWORTEN 44

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Hey Sabine! @Bine007 

 

erstmal ein herzliches Willkommen auf der Shopify Plattform. Was für Digitale Produkte möchtest du verkaufen und an was für ein Zielpublikum wenn ich fragen darf?

 

Und bzgl. diener Frage wir haben das DOI (Double-opt-in) bereits eingebaut (siehe unsere Anleitung hier) und du kannst es wie unten abgebildet aktivieren:

 

image.png

Dann wären die zwei folgenden Anleitungen von der IT Rechtskanzlei und dem Händlerbund zu folgen, um dein Shop rechtssicher einzurichten:

 

Siehe zwei sehr hilfreiche Artikel der IT Rechtskanzlei und des Händlerbundes zu wie man den Shop rechtskonform einrichten kann hier:

  1. IT Rechtskanzlei: Shopify-Shops rechtssicher machen: Anleitung
  2. Händlerbund: Einstellhinweise für die Nutzung der Shop-Software Shopify

Lass wissen, wenn du weitere Fragen hast zum obigen Thema oder generell zu deinem Shop und Business und gerne können wir das hier weiter besprechen!
 
2022 wird dein Jahr! Haltet Abstand und bleibt Gesund.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Bine007
Entdecker
18 1 7

Hallo Gabe,

vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung und Hilfe. Leider passt, die Anleitung nicht so ganz zu meinem Problem. Ich verkaufe Vorlagen im Word und Pages Format vorwiegend in die DACH Länder. In meinem bisherigen Shop (Jimdo + Billbee) war es so, dass der Download nur ging, wenn davor das optin zum Erlöschen des Widerrufsrechts gegeben wurde. Dies soll Missbrauch entgegenwirken, da digitale Artikel ja nicht zurückgegeben werden können. Wenn also ein gewiefter Kunde vom Widerrufsrecht Gebrauch machen würde, könnte er nach wie vor die Vorlage gratis nutzen. Könnte man das Problem irgendwie lösen? Ach so als App zum Ausspielen der Daten nutze ich digital Downloads.

Gruß Sabine

 

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

@Bine007 

 

Ja, das leuchtet ein denn Digitale Produkte sind sog. "digitale Güter" und diese werden in der Tat vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Beispiele sind z. B. Themes oder Domains. Wenn man ein Theme oder eine Domain kauft bekommt man ein Message zu sehen, dass besagt, dass der Kauf "nicht erstattungsfähig ist" wie du im folgenden Beispiel sehen kannst (dass ich jetzt in meinem Testshop ausprobiert habe):

 

image.png

Nun ist eine Checkbox nicht nativ im System für reine Digitale Produkte derzeit möglich aber Workarounds gibt es dennoch. Du kannst den leichten Weg oder den komplizierten Weg nehmen (was einen Spezialisten/Experten verlangen wird - gerne kann ich welche empfehlen). Der einfache Weg wäre wie folgt:

 

  • Du kannst einen Satz wie das obige Beispiel auf der Produktseite oder im Warenkorb einbauen, entweder im Titel oder in der Produktbeschreibung. Metafelder sind besonders dafür geeignet.
  • Du kannst eine unserer Checkbox Apps ausprobieren. Die App Entwickler werden dir gerne helfen das so einzurichten wie du es brauchst wenn du die App Entwickler mailst.

Frontend Apps die man nicht mehr braucht rate ich während der Probezeit zu entfernen, wenn man sie nicht behalten will. Auf diese Weise werden mögliche Gebühren für Apps vermieden.

Einige Frontend Apps können auch das Theme Code ändern und man sollte überprüfen, ob die App zusätzliche Schritte zur Deinstallation erfordert, bevor man die App aus dem Shop entfernt. Siehe dazu bitte die App Dokumentation (https://bit.ly/3oCC5qc).

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Bine007
Entdecker
18 1 7

Vielen Dank Gabe! Habe nun gesehen, dass ich im Theme Impulse im Warenkorb eine Checkbox einfügen kann. Diese könnte ich entsprechend anpassen, indem ich die Widerrufsbelehrung verlinke. Jetzt erscheint aber ein Fehler - weißt Du, was das bedeutet? Über die Support Seite von dem Theme komme ich auch nicht weiter...

Bildschirmfoto 2022-03-15 um 11.14.01.png

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Hey Sabine! @Bine007 

 

Ok das Problem in dem Kästchen auf der Cart Page was du verwendest ist, dass du HTML verwendest als Markup, dass wahrscheinlich übersetzt werden muss.

 

Gehe zum Spracheditor deines Themes und suche nach folgendem in der Suchleiste. Dort findest du den Bereich, der repariert werden muss. In der Regel liegt das Problem meist darin, dass Leerstellen falsch sind, oder die HTML-Kodierung nicht richtig bearbeitet oder angepasst wurde. Möglicherweise musst du sie wieder in das Original zurückverwandeln oder den HTML-Code im Textfeld so korrigieren, dass du das gewünschte Ergebnis erhältst:

 

image.png

image.png

image.png

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

MyWagi
Tourist
9 0 9

Hallo @Gabe und @Bine007 
leider konnte ich noch keine Einstellungen auf der finalen Seite im Checkout finden und ich frage mich ob diese Möglichkeit bis zum 28.05.22 und dem Zeitpunkt der Umsetzung in der EU kommt? Im Blog von Shopify https://www.shopify.de/blog/omnibusrichtlinie wird auch darauf hingewiesen dass die Checkbox auf der finalen Seite sein muss/soll. Können wir noch damit bis zum 28.05. rechnen damit wir rechtskonform sein werden für den Widerspruch? Wäre wirklich super und wichtig. Danke.

unser Shop: ecardilly.de

Sabine_Mohr
Entdecker
85 0 6

Wie kann man jetzt die Checkbox für digitale Produkte einrichten? Bin für einen Hinweis dankbar.

Beemohr
?We love to knit ?
* www.beemohr.com *  www.beemohr.de * 
Bine007
Entdecker
18 1 7

Erfolg.

Hallo,

also ich habe es jetzt mit der App "Terms and Conditions Checkbox" umgesetzt.

Als Text habe ich das hier eingetragen:
Ich stimme ausdrücklich zu, dass mein Widerrufsrecht erlischt, wenn ich den Download der gekauften digitalen Datei(en) starte. {link} // Anmerkung: Der Link führt zum Widerrufsrecht.
Die Umsetzung über das Theme selber hatte bei mir nicht funktioniert oder erfüllte nicht wirklich den Zweck.

 

MyWagi
Tourist
9 0 9

Hallo,

 

danke für die Info. Die Checkbox erscheint dann aber im Warenkorb oder auf der finalen Bestellseite (was wohl rechtlich die empfohlene Lösung ist)?

Bine007
Entdecker
18 1 7

Ja. Kannst das bei mir mal sehen. https://meine-bewerbungsvorlage.de/

Sobald etwas im Warenkorb liegt, erscheint diese Meldung über dem Kaufen Button. Ohne Aktivierung geht es dann nicht weiter im Check-Out.

AWSMpb
Besucher
2 0 4

Hilft als Checkbox im Warenkorb leider auch nur als Workaround, weil der Kunde trotzdem auf den Checkout gelangen kann, ohne über den Warenkorb gehen zu müssen.

 

Wenn der "Jetz kaufen" Button ausgeblendet ist (was normalerweise direkt zum Checkout führt), geht das trotzdem indem man oben einfach nach der URL /checkout eingibt, nachdem Produkte in den Warenkorb gelegt wurden. Ein Beweis ob der Kunde wirklich die Box angeklickt und damit auf sein Widerrufsrecht verzichtet hat oder nicht, liegt dir mit den mir bisher bekannten Lösungen leider auch nicht vor.

Alles in Allem würde ich mir eine integrierte Shopify-Lösung für Erweiterung im Checkout selbst wünschen und bin mir nicht im Klaren darüber, warum das default nicht geht.

Bine007
Entdecker
18 1 7

Ja, das ist wie Du schon angemerkt hast nur ein Workaround mit der Checkbox. Ich würde mir auch eine Lösung von Shopify wünschen. Aber ich glaube nicht, dass Kunden sich die Mühe machen, die URL zu ändern, um dieses zu umgehen. 

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

Ich komme mit der von dir genannten App nicht zurecht.

Hat jemand noch andere Lösungen?

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Hey @Bine007 

 

Tolles Shop und super wie du das umgesetzt hast. Ich habe jetzt als Testuser eine sehr gute Experience in deinem Shop gehabt und war bzgl. des Widerrufsrecht sehr gut aufgeklärt!

 

Hut ab! 😉

 

image.png

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

Hallo Gabe,

 

Die genannte Lösung hier funktioniert für mich nicht, da die App für mich nicht funktioniert.

1. https://apps.shopify.com/tos?locale=de&search_id=5b4d6c62-3b5f-476e-90bc-92b09bedb2a2&surface_detail...
App funktioniert auf meiner Seite nicht. Sie wird im Frontend nicht angezeigt.
2. https://apps.shopify.com/terms-and-conditions-in-cart?locale=de&surface_detail=terms-and-conditions-...
App zieht mit Google Fonts in meinen Store, das muss ich ja vermeiden. Ansonsten hat diese App vorher gut funktioniert. Wegen Google Font hab ich sie gelöscht und dann die 1) App ausgetestet..

Nun hab ich keine Lösung mehr für mein Problem leider.
ich brauche den Button aber auch für meine digitalen Produkte.

Hast du noch eine Idee für mich?

 

Stitchmaiden.net <- mein Shop

 

Danke

 

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Hey @LucyStitch 

 

Oh, das ist ärgerlich bzgl. den Google Fonts. Die erste App scheint mir auch komisch zu sein denn die App Demo zeigt irgendwie gar keine checkbox, wie es in einer App Demo eigentlich sein sollte.

 

Und bzgl. der ROAR App, hast du die App Entwickler kontaktieren können (app@roartheme.com

bzgl. den Google Fonts und ob die die Fonts mit anderen ersetzen können aufgrund der DSGVO?

 

Diese App scheint ganz toll zu sein ($5/Monat) und auf deren Demo Page habe ich keine Google Fonts finden können wie man hier in der Developer Console sehen kann:

 

image.png

 

In dieser App finde ich auch nur fonts.shopifycdn.com. In dieser ebenfalls. Dann gibt es noch eine reihe solcher Apps hier. Wenn dir eine gefällt kann ich sie gerne nach Google Fonts testen.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

MyWagi
Tourist
9 0 9

Hallo,

 

leider hat bei mir die ROAR App nicht funktioniert. Support hat sich gut um mich gekümmert allerdings war die Aussage mit meinem Theme solle ich eine andere App suchen. Aktuell bin ich noch nicht fündig geworden.

 

Irgendwie schade, dass Shopify hier noch keine Lösung hat. Insbesondere da es sich um eine rechtliche Thematik handelt, hätte ich mir etwas mehr Priorität erhofft.

 

Aber somit hoffe ich auf weitere Anregungen im Threat um bin auch weiter auf der Suche.

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

@MyWagi 

 

Du kannst das Checkbox auch gerne in dein Theme programmieren mit einem Experten. Das kann man in einer Theme Kopie zuerst testen bevor man es im Live Theme implementiert wie man hier lesen kann. Siehe da auch die vielen Kommentare.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

Aber wenn ein Experte das doch mit dem Code ins Theme implementiert, wie in diesem Link/Tutorial gezeigt, dann steht dort doch nur eine Opt-In-Box, ohne irgendwelche Konsequenzen oder?
Diese Opt-In-Box ist ja nur sinnvoll wenn ich auch eine Historie darüber erhalte, dass mein Kunde dem tatsächlich zugestimmt hat also bräuchte ich das bei den Order-Details.

Das Tutorial wirkt jetzt nicht so, als würde man automatisch damit auch die Order-Details anpassen, oder?

Bine007
Entdecker
18 1 7

Bei mir kann ich die Historie bei der Bestellung unter "Weitere Details" sehen inkl. Datum, Uhrzeit & Zeitzone. 

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

@Bine007 @LucyStitch 

 

Da hast du komplett recht und der Entwickler könnte das so programmieren dass ein POST Befehl übers API die Daten des Kunden (der die Checkbox ankreuzt) ggf. an eine externe Ressource sendet, wie eine Google Drive Tabelle o.ä., wo die Daten dann gespeichert werden. Gespeicherte Daten müssen die Kunden Angaben sein und der Zeitstempel und ggf. die Inhalte des Warenkorbs, also ist das Ganze gar nicht so einfach.

 

Wie Sabine aber sagt, scheint das die App ganz bequem zu machen.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

LucyStitch
Entdecker
15 1 2
Bine007
Entdecker
18 1 7
LucyStitch
Entdecker
15 1 2

Ich habe mit den Entwicklern der ROAR App in Kontakt gestanden, die Kommunikation war aber schwierig.
Es hieß, dass die App wohl so funktioniert und deshalb geht es nicht ohne Google Font. Ich hatte auch angemerkt, dass die App ja dennoch auf meine Shopify Font zugreift, der Umweg über Google Font also gar nicht sinnvoll ist, aber darauf ging niemand ein. Die App-Entwickler klangen nicht sehr interessiert mir zu helfen, wenn ich ehrlich bin.
Vielleicht kannst du/Shopify mit den App-Entwicklern kommunizieren?

Gibt es eine Möglichkeit selber die Google Fonts daraus zu eliminieren?

 

Die ROAR app war gut, kostenfrei und wirkte seriös genug.

 

Geschäftsbedingungen Pro+

-> kostenpflichtig und so wenig Bewertungen, das ist mir nicht sehr angenehm ehrlich gesagt. Es wird kurz erwähnt, dass man wohl sieht wer und wann zugestimmt hat, aber ich bekomme keine Idee davon, WIE ich diese Information erhalte und ob das umfangreich/rechtskonform genug ist.

 



Ich finde es ehrlich gesagt auch echt schade, dass es Shopify intern keine Möglichkeit gibt.

Die meisten Apps sind dann kostenpflichtig, aber eigentlich ist es ja eine basic-function, die ich selber nicht WILL, sondern die gesetzlich vorgeschrieben ist 😕

 

Ist Shopify-intern irgendwas dazu geplant?

MyWagi
Tourist
9 0 9

@LucyStitch sehe ich genau wie du. Ich finde den Verweis auf einen Entwickler bzw. auf eine App auch sehr schade. Wie du schon sagst ist es kein "nice to have" sondern eine gesetzliche Angelegenheit. Ich habe für viele Apps absolutes Verständnis und zahle auch gerne. ABER nicht für eine gesetzliche Sache. Darüber hinaus ist die genannte Lösung nicht 100% korrekt. Eigentlich müsste die Checkbox im letzten Step vor Kaufabschluss erscheinen. Hier hat Shopify die "Hoheit" - was ich auch gut erachte. ABER ... 😉

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Kann ich auch verstehen, aber bitte nicht vergessen, dass Shopify eine globale SaaS Plattform ist, und kann nicht alle der einzelnen "regionalen" Wünsche 100% eingehen. Das Thema Google Fonts ist praktisch komplett auf Deutschland zu begrenzen und Support Daten zeigen, dass es dieses Problem in keiner anderen Jurisdiction gibt, egal ob innerhalb oder außerhalb der EU. Nicht einmal unsere Österreichischen Händler befassen sich so intensiv mit dem Problem wie wir innerhalb Deutschland. Und die IT Rechtskanzlei schreibt in einem ihrer neuesten Beiträge dass es (wie Tobi es bereits auf Twitter getweetet hat) sich um ein Missverständnis und/oder mangelndes technischem Know-how handelt bzgl. Google Fonts. 

Da heißt es dazu:
Anders, als man meinen könnte, ist die IP-Übertragung durch die Webfonts-Komponente innerhalb von vielen Google Dienste wie reCAPTCHA (...) aber nicht eigenständig als datenschutzrechtliches Problem zu werten.
Bereits originär wird bei der Einbindung solcher Dienste nämlich die IP-Adresse des Nutzers erhoben und an Google übermittelt.
Im Falle dieser Dienste geschieht dies über Skripts. Die IP-Adresserhebung -und Übermittlung dient hier der Verifizierung der Quelle des Aufrufs und einer automatischen Entscheidung über weitere Legitimierungsanforderungen zur Abwehr automatisierter Seitenaufrufe und Distributed Denial of Service-Attacken. Insoweit ist die IP-Adressübermittlung an Google grundsätzlich über berechtigte Interessen an der Funktionalität der Website und an der Missbrauchsprävention gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gerechtfertigt.

Bei der Checkbox handelt es sich ebenfalls um ein Phänomen das auf Deutschland zu begrenzen sei. Dazu schreibt die IT Rechtskanzlei folgendes:

 

  • „Entgegen einer weit verbreiteten Meinung ist eine ausdrückliche Bestätigung durch den Kunden, etwa durch das Setzen eines Häkchens in einer Checkbox im Zusammenhang mit gängigen Formulierungen wie „Hiermit bestätige ich, die AGB zur Kenntnis genommen zu haben und erkläre mich mit deren Geltung einverstanden“ oder vergleichbaren Formulierungen im elektronischen Bestellprozess nicht Voraussetzung für deren wirksame Einbeziehung in den Vertrag. Werden die AGB unter Berücksichtigung der oben dargestellten Grundsätze im Online-Shop vorgehalten, werden diese auch dann Bestandteil des Vertrages, wenn der Kunde deren Kenntnisnahme nicht ausdrücklich bestätigt. Der Kunde muss die AGB noch nicht einmal zur Kenntnis nehmen, damit diese Vertragsbestandteil werden. Denn das Gesetz verlangt nur die Möglichkeit der Kenntnisnahme in zumutbarer Weise.“

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

MyWagi
Tourist
9 0 9

Mein Anliegen bezieht sich nicht auf die Google Fonts. Diese Thematik ist für mich auch unverständlich - wir mussten dies in einem anderen Zusammenhang prüfen. Glücklicherweise alles gut für uns aber das Thema ist ... .

 

Danke für den rechtlichen Hinweis. Zunächst ist es KEIN Phänomen für Deutschland. Denn es handelt sich um EU Recht. Aber darauf will ich nicht hinaus. Denn alle Anwälte sagen es wie von dir beschrieben. Wenn ich dann aber sage, ok dann beziehe ich mich auf diese Aussage. Dann kommt der Zusatz - vor Gericht bin ich in der Beweispflicht. Und genau da ist der Punkt - beweisen kann ich es nur wenn ich es dokumentiert habe, dass der Kunde AKTIV zugestimmt hat. 

Korrekt - das Gesetzt besagt lediglich man muss mitteilen. Aber vor Gericht muss ich es als Händler beweisen und somit sind wir wieder beim Häkchen setzen und dokumentieren im Kundendatensatz. Ich weiss was es für eine SaaS Plattform bedeutet mit allen Anforderungen zurecht zu kommen. Habe selbst bereits SaaS Plattformen aufgebaut (nicht ganz so gross wie Shopify ;)).

Aber die Aussage es handelt sich um ein kleines, deutsches Phänomen ist leider in diesem Zusammenhang nicht korrekt. Es ist für alle Händler in Europa wichtig - sofern man sich vor Gericht beweisen muss. Deshalb schade dass es Shopify nicht als Kern im Bestellprozess und der rechtlichen eindeutigen Absicherung sieht.
Aber sollte ich vor Gericht mich beweisen müssen, dann habe ich ja jetzt die Dokumentation hier im Threat und die Aussage von Shopify 😉

AWSMpb
Besucher
2 0 4

Vielen Dank für die Info mit den Google Fonts @gabeo , allerdings beziehst du dich im zweiten Absatz auf AGB, welche nicht das Widerrufsrecht sind, wovon hier aber gesprochen wird.

 

Da die IT-Rechtskanzlei bereits bekannt ist, hier ein Auszug bezgl. Frühzeitigem Erlöschen des Widerrufsrechts bei digitalen Inhalten. 

 

[...]
Seit der Reform des Widerrufsrechts im Juni 2014 hat der Verbraucher grundsätzlich auch bei digitaler Ware ein Widerrufsrecht. Allerdings kann das Widerrufsrecht unter den Voraussetzungen des § 356 Abs. 5 BGB erlöschen, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher

ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und

seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrages sein Widerrufsrecht verliert.

[...]

2. Aufklärung durch Opt-In-Box

Der Händler muss vom Verbraucher zwingend

die ausdrückliche Zustimmung einholen, dass er mit den Ausführungen des Vertrags (praktisch also mit der Datenübermittlung) vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen darf, und

die Bestätigung einholen, dass der Verbraucher mit der entsprechenden Ausführung des Vertrags auf das Widerrufsrecht verzichtet.

Die Beweislast liegt dabei beim Händler. Das bedeutet: Im Streitfall muss der Shop-Betreiber nachweisen, dass der Verbraucher tatsächlich seine Zustimmung zum Beginn des Vertrags und seine Bestätigung, bewusst auf das Widerrufsrecht zu verzichten, erteilt hat.

 

Im Speziellen Punkt III und III.2 https://www.it-recht-kanzlei.de/digitale-inhalte-widerruf.html

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

Danke dir für die Ergänzung der Texte von der Rechtskanzlei!
Genau das ist der springende Punkt! 🙂

Und die Apps im Appstore bei Shopify lösen diese Problematik einfach nicht oder ziehen mir ein anderes Rechtsproblem in meinen Store (z.b. GoogleFonts) ... das kann ja nicht die Lösung sein.
So viele Shopify-Kunden verkaufen auch über Shopify digitale Produkte und damit wirbt Shopify ja auch (rechtssicher digitale Produkte verkaufen - deshalb hab ich meinen Shop ja hier gebaut), daher muss es doch für diese rechtliche Vorgabe eine gescheite Lösung geben.

😞

Ich fühle mich da von Shopify wirklich ein wenig im Stich gelassen.

 

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Lösungen wurden hier schon gepostet. Die ROAR App im Shop von @Bine007 loest das Problem ganz elegant und zieht keine Google Fonts.

 

Ich werde hierzu keine weiteren Kommentare abgeben und somit das Thema hier abschliessen.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

@Gabe die ROAR App zieht aber Google Fonts in meinen Store!
Das haben mir die Entwickler von der App doch sogar bestätigt.... Darüber hatten wir weiter oben schon gesprochen.
Man sieht es auch an dem Shop von @Bine007 - Dort sind die Google Fonts eingebunden, das kann man im code sehr schnell einsehen.

Also zu sagen, dass es hier schon genug Lösungen gibt ist einfach nicht korrekt. tut mir leid

 

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

@LucyStitch 

 

Kannst du im Shop (siehe Link hier) bitte zeigen wo die Google Fonts gezogen werden, und wenn ja, dass diese direkt von der ROAR App stammen und nicht von einem anderen Element wie Google Pay?

 

image.png

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Bine007
Entdecker
18 1 7

Das würde mich jetzt auch interessieren, wo in meinem Shop Google Fonts geladen werden. 

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Wenn man die verschiedenen DSGVO Themen die hier im Laufe der letzten Jahre in der Community gepostet wurden, durchliest dann scheint es als ob viele nur FUD (fear, uncertainty, and doubt) verbreiten möchten. Es werden Dinge behauptet ohne viele Fachkenntnisse und Hintergrundwissen, basiert einzig und alleine auf dem was man "im Internet gelesen hat" und dann hofft man das niemand es Fact-checkt. Selbst die Behörden und die "Abmahner" (meist Privatpersonen die eine Anzeige einreichen ohne genaueres zu wissen) haben teilweise ein mangelndes Wissen was die genauen Regeln der DSGVO und der ePR (e-privacy regulation) betreffen, sowie genau wie Cookies unter der Haube funktionieren. Wenn man sich damit gut auskennt dann kann man weitgehend ohne FUD ein Shop betreiben.

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

@GabeIch bin auch kein Code-Leser Profi, aber genau wegen ROAR hatte ich mir diesen CodeAbschnitt und Problematik ja angeschaut, und genau diese Zeile mit ROAR diskutiert.

@Bine007 Google Font im Code hier:

Zeile 643 im Code. Das ist genau das Snippet von ROAR, das ich auch hatte.

LucyStitch_1-1669206390609.pngLucyStitch_0-1669206353125.png

 

ROAR Support, der mir die Nutzung von Google Font innerhalb der App bestätigt hat:

LucyStitch_2-1669206642856.png

 

Ich würde mich gerne irren, das wäre für mich leichter 🙂

 

@GabeKlar, gibt es immer Irrglauben und niemand blickt 100%ig durch bei dem.
GoogleFonts ist grad ne Abmahnwelle, das ist bekannt und darüber berichten seriöse Quellen (IT-Rechtskanzlei) -> Da stimm ich dir zu, das ist vllt was wischiwaschi und einfach grad "Trend"

ABER
Das mit dem Widerrufsrecht und dem Opt-In-Button ist aber keineswegs ein Halbwissen oder so, das ist ja ein bestätigtes klar definiertes Regelwerk, hier in diesem Thread schon verlinkt zu den entsprechenden Quellen.

Im Speziellen Punkt III und III.2 https://www.it-recht-kanzlei.de/digitale-inhalte-widerruf.html

 

Liebe Grüße und danke

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Diesen Element habe ich auch durchgesucht und es ist kein Call eines Google Font für mich zu finden wie man hier sehen kann:

 

23-00-dxxbb-a00vi.png

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

@Gabe 
na also mehr als meine Screenshots dir einfügen, kann ich ja auch nicht machen.
Wenn ich mir den Seitenquelltext ausgeben lasse und auf Googleapis suche, kommen 3 Ergebnisse und das letzte Ergebnis ist eben in dem Code von ROAR, der auf deinem Screenshot auch sichtbar ist.
".....

message.font.split(":")[0];a=e.replace(/\+/g," "),o.includes(e)||(o.push(e),t("//fonts.googleapis.com/css?family="+i.message.font))}r.style.setProperty("--rale-font",a),r.style.setProperty

...."

+ die Bestätigung von dem Support von ROAR, auf die du auch gar nicht eingegangen bist....



Besser kann ich es dir aus der Entfernung auch nicht zeigen, denke ich. Guck dir den Abschnitt vllt nochmal genauer an?

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

 

@LucyStitch 

 

Ich habe jetzt den gesamten Quellcode in einen Google Doc kopiert und diese Zeile ist trotzdem nicht auffindbar. In deiner Zeile wird außerdem kein Google Font Name ausgewiesen. Alle Google Fonts werden mit einem Fontname gekennzeichnet, wie "Roboto" oder ähnlich. In deiner Zeile steht bloß das folgende wo, wie gesagt, kein Fontname zu sehen ist:

family="+i.message.font

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

@GabeAber in dem Moment ist es doch trotzdem mit dem Google Server verbunden, oder nicht?
Ich mein, der App Support hat mir ja auch bestätigt, dass Google Fonts Server verbunden werden und die App ohne Google Fonts nicht funktioniert...

 

Ich habe jedenfalls die App ROAR wieder bei mir installiert und bekomme prompt von einem Google Font Tester gesagt, dass die Google Fonts extern geladen werden.

Vorher hatte ich natürlich ein Ergebnis ohne Google Fonts...

LucyStitch_0-1669213376055.png

 

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159

Ja, ich habe jetzt einen anderen Font Checker verwendet und https://stitchmaiden.net/ bekommt ein "Negative". Wer weiss, inwiefern man diese Font Checker glauben kann...

 

image.png

 

https://www.ccm19.de/google-fonts-checker/ 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

LucyStitch
Entdecker
15 1 2

War auch nicht als ultimativer Beweis gedacht, sondern dadurch fühlte ich mich eher meiner Vermutung bestärkt.

Mir wäre es lieber gewesen, wenn du darauf eingegangen wärst:

 

"Aber in dem Moment ist es doch trotzdem mit dem Google Server verbunden, oder nicht?
Ich mein, der App Support hat mir ja auch bestätigt, dass Google Fonts Server verbunden werden und die App ohne Google Fonts nicht funktioniert..."
Dass der App-Support das ja selber bestätigt hat, umgehst du ja die ganze Zeit.

Aber ist ok... Anscheinend ist da keine Bereitschaft der Hilfe mehr vorhanden und das akzeptiere ich jetzt auch. Wenn wir darüber nicht konkret sprechen, drehen wir uns ja im Kreis.

 

Danke dir dennoch @Gabe, dass du hier noch geantwortet hast.

Gabe
Shopify Staff
17850 2823 4159
  • "Aber in dem Moment ist es doch trotzdem mit dem Google Server verbunden, oder nicht?
    Ich mein, der App Support hat mir ja auch bestätigt, dass Google Fonts Server verbunden werden und die App ohne Google Fonts nicht funktioniert..."

 

In der von dir genannten Zeile:

//fonts.googleapis.com/css?family="+i.message.font

...scheint mir der Parameter wo die Font Family normalerweise gezogen wird, leer zu sein. Da müsste normalerweise etwas wie fonts.googleapis.com/css2?family=Montserrat:wght@400;500;800&display=swap stehen.

 

Montserrat oder Roboto sind typische Fonts die von Google verwendet werden und es wäre als ob die Font Variable gar nicht drin ist oder mit +i.message.font bestückt ist die ich nicht kenne. Wenn ich recht habe dann scheint die Verbindung zu einem Google Font Server in der obigen Zeile gebrochen zu sein und ein lokaler Font wird stattdessen per default vom Theme gezogen. Das können aber nur die Developer bestätigen.

 

Eines ist aber klar, gegen Abmahnungen sind wir hier in diesem Leitfaden bestens ausgerüstet! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

jjjfrregfregreg
Tourist
7 0 1

hier leider auch keine Antwort mehr um das Thema zielführend zu klären. Extrem schade.

banned

anayvy
Tourist
3 0 1

Hallo, 

ich wäre auch für eine Lösung dankbar! Das ist definitiv ein wichtiger Punkt den man im Shop noch benötigt. Danke!

 

Ana