FROM CACHE - de_header

Pay what you want

Rehbanig
Neues Mitglied
4 0 0

Hallo,

 

wir möchten in unserem Shop das Thema "Pay what you want" testen.

Gibt es hier eine Möglichkeit eine Preisspanne bei bestimmten Produkten anzugeben?

 

Der Kunde soll erst bezahlen, nachdem er seine Bestellung erhalten hat.

Können wir bei einem bestimmten Produkt die Zahlungsmöglichkeiten ändern?

 

 

1 ANTWORT 1

Gabe
Shopify Staff
17909 2840 4175

hey @Rehbanig 

 

Das hört sich spannend an was ihr mit dem "Pay what you want" Feature implementieren wollt. Seid ihr auch ein Gemeinnütziger Verein oder verkauft ihr Second-Hand Produkte?

 

Habt ihr auch den wichtigen Aspekt der potentiellen Betrüger ausgewertet? Ich habe in den letzten paar Jahren mit Shops hier in den Threads gesprochen die solche Strategien implementieren wollten und es auch gemacht haben. Es ist zwar eine edle Idee, deinen Kunden bequemere Zahlungsmöglichkeiten zu bieten, nur haben viele Shops es wieder gelassen aufgrund zu viele betrügerische Bestellungen die dadurch eingeladen wurden. Nicht vergessen, mann stattdessen auch ein Abo-Modell in Erwägung ziehen, wo die Kunden monatlich bezahlen. 

 

Die Locksmith App, beispielsweise, bietet einen sicheren Zugang zum Shop und erlaubt es dir, die Inhalte deines Shops ganz einfach zu segmentieren. Die App unterstützt auch wiederkehrende Kundenabonnements, ohne zusätzliche Kosten -> erstelle einfach einen Bereich, der nur für Abonnenten zugänglich ist, und berechne deinen Kunden jeden Monat automatisch den Zugang.

 

Es gibt Apps im Shopify App Store, die speziell für das "Pay What You Want"-Modell entwickelt wurden. Diese Apps ermöglichen es, eine Preisspanne anzugeben oder den Kunden einen eigenen Preis wählen zu lassen.

Die App Bewertungen sind sehr positiv und deuten v.a. auf einen sehr hilfreichen App Support der dir helfen kann die App einzurichten.

 

Wenn Du keine App verwenden möchtest, kannst du das Produktformular auf der Produktseite anpassen, um ein Eingabefeld für den Preis hinzuzufügen.

  1. Produktseite bearbeiten:

    • Gehe zu Online Store > Themes > Actions > Edit Code.

    • Suche die Vorlage der Produktseite (z.B. product-template.liquid).

    • Füge ein Eingabefeld für den Preis hinzu:

 

<input type="number" name="custom_price" id="custom_price" placeholder="Enter your price">

 

Du musst auch den Code der Warenkorbseite anpassen, um den benutzerdefinierten Preis zu berücksichtigen. Dies kann komplexer sein und erfordert möglicherweise einige Programmierkenntnisse. Es gibt auch Apps, die eine Rechnungsstellung und spätere Zahlung ermöglichen, wie z.B.:

  • Invoice Hero
  • Order Printer
  • Invoicify

Diese Apps ermöglichen es, eine Rechnung zu erstellen, die der Kunde nach Erhalt der Ware bezahlen kann.

Potentielle Betrüger anziehen

Das "Pay What You Want"-Modell kann in der Tat potenzielle Betrüger anziehen, da es darauf basiert, dass Kunden den Preis selbst bestimmen und erst später bezahlen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie du dich schützen kannst:

1. Kundenverifizierung

Verifiziere die Identität deiner Kunden vor dem Versand der Ware. Du kannst dies durch Überprüfung der E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder sogar durch manuelle Prüfung der Bestellungen machen.

2. Limitierte Nutzung

Beschränke das "Pay What You Want"-Angebot auf bestimmte Produkte oder auf eine limitierte Anzahl von Bestellungen pro Kunde. Das hilft, das Risiko zu minimieren.

3. Zahlungsinformationen einholen

Auch wenn der Kunde erst nach Erhalt der Ware bezahlt, kannst du trotzdem die Zahlungsinformationen im Voraus einholen. So hast du eine gewisse Sicherheit, dass der Kunde tatsächlich zahlen kann.

4. Eingeschränkte Liefergebiete

Beschränke den Versand auf vertrauenswürdige Liefergebiete oder Länder, in denen du bereits gute Erfahrungen gemacht hast.

5. Nutzerbewertungen und -bewertungen

Verwende ein System, bei dem Kunden, die regelmäßig bezahlen und gute Bewertungen erhalten, bevorzugt behandelt werden. Neue oder unbewertete Kunden könnten strengeren Prüfungen unterzogen werden.

6. Kaution oder Sicherheitsleistung

Erwäge, eine kleine Kaution oder Sicherheitsleistung von neuen Kunden zu verlangen, die erstattet wird, wenn die vollständige Zahlung eingegangen ist.

7. Vertragsbedingungen

Stelle sicher, dass deine Vertragsbedingungen klar und deutlich sind. Kunden sollten wissen, dass sie rechtlich verpflichtet sind, den von ihnen angegebenen Preis zu zahlen.

8. Überwachung und Analyse

Überwache den Zahlungsverkehr und analysiere das Verhalten der Kunden. So kannst du ungewöhnliche Muster erkennen und rechtzeitig reagieren.

Beispiel einer Absicherung:

  1. Verifizierung vor dem Versand:

    • Führe eine E-Mail- und Telefonnummernbestätigung durch.
    • Überprüfe die Versandadresse und suche nach verdächtigen Mustern oder Dubletten.
  2. Bedingungen klar kommunizieren:

    • Mache deutlich, dass die Nichtzahlung rechtliche Konsequenzen haben kann.
    • Informiere darüber, dass nur ehrliche Nutzer die Vorteile des "Pay What You Want"-Modells genießen können.

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Warum nicht etwas Gamification in das Shop einbauen, um deinen Kunden etwas Fun im Shop anzubieten? Gerne kann ich bei Interesse Tipps dazu geben!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog