FROM CACHE - de_header
Gelöst

Primäre Domain ändern; erstellt shopify automatisch 301-Weiterleitungen aller URL?

Phil-o-Mat
Tourist
9 0 0

Hi,

 

ich plane eine Änderung unserer primären Domain in shopify vorzunehmen (eine neue Domain soll die alte Domain ersetzen).

Meine Frage:
Werden von shopify automatisch 301-Weiterleitungen auf die neuen URL erstellt, so dass es zu keinen SEO-Rückschlägen bei Google und anderen Suchmaschinen kommt?

 

Besten Dank vorab für deine Hilfe!

 

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Gabe
Shopify Staff
16797 2657 3933

Erfolg.

Hey @Phil-o-Mat 

 

Shopify bietet zwar einige automatisierte Prozesse, wenn es um Domain-Änderungen und die Redirects geht, allerdings erfordert die Einrichtung von 301-Weiterleitungen normalerweise manuelle Schritte. Hier ist, wie der Prozess im Allgemeinen funktioniert:

  • Domain hinzufügen: Zuerst musst du die neue Domain zu deinem Shopify-Shop hinzufügen und bestätigen, dass du der Inhaber bist.
  • Primäre Domain ändern: Anschließend kannst du in den Shopify-Domain-Einstellungen die neue Domain als primäre Domain festlegen.
  • 301-Weiterleitungen einrichten: Shopify erstellt nicht automatisch 301-Weiterleitungen für die gesamte Domain, wenn du deine primäre Domain wechselst. Du musst manuell 301-Weiterleitungen für alle deine URLs einrichten, damit Besucher und Suchmaschinen, die die alten URLs kennen, zur entsprechenden Seite auf der neuen Domain weitergeleitet werden. Das ist wichtig, um SEO-Rückschläge zu vermeiden und die Link-Juice zu erhalten.

Hier ist wie du das machen kannst und die Best Practices:

  • Du kannst in deinem Shopify-Adminbereich unter „Online Store“ > „Navigation“ Weiterleitungen für jede einzelne URL einrichten.
  • Für eine große Anzahl von URLs kannst du auch eine CSV-Datei mit allen alten und neuen URLs hochladen und so viele Weiterleitungen auf einmal einrichten.
  • Es gibt auch Apps im Shopify App Store, die den Prozess der Einrichtung von Weiterleitungen vereinfachen können.
  • Google Search Console informieren: Es ist auch eine gute Praxis, Google über die Änderung deiner Domain über die Google Search Console zu informieren. Du solltest deine neue Domain dort hinzufügen, deine Sitemap einreichen und die Funktion zur Änderung der Adresse verwenden, um Google mitzuteilen, dass deine Website umgezogen ist.
  • Überwachung des Traffics und der Indexierung: Nachdem du die Änderungen vorgenommen hast, solltest du den Traffic und die Indexierung deiner Seiten überwachen, um sicherzustellen, dass alles korrekt funktioniert und um eventuell notwendige Anpassungen vorzunehmen.

Denke daran, dass eine Änderung der Domain immer ein Risiko für dein SEO darstellt, auch wenn du 301-Weiterleitungen korrekt eingerichtet hast. Es kann eine Weile dauern, bis sich deine Rankings stabilisieren. Sorge dafür, dass alle externen Links, die auf deine Website verweisen, wenn möglich, auf die neue Domain aktualisiert werden.

 

---
Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Gabe
Shopify Staff
16797 2657 3933

Erfolg.

Hey @Phil-o-Mat 

 

An erster Stelle, wenn das ein größeres Migrationsprojekt ist, dann wird hier empfohlen einen unserer zertifizierten Shopify Experten zu konsultieren. Du könntest also einen unserer Experten engagieren indem du denen eine E-Mail rüberschießt. Unsere Experten antworten meist sehr schnell.

 

Es ist definitiv ratsam, für alle bestehenden Produkt-URLs eine 301-Weiterleitung einzurichten, wenn du deine primäre Domain änderst. Tatsächlich solltest du für jede einzelne URL, die sich ändern wird (also für Produkte, Kollektionen, Blogposts, Seiten usw.), eine 301-Weiterleitung einrichten.

 

Das dient dazu, den Suchmaschinen zu sagen, dass deine Shop Inhalte einen neuen Standort haben, was dazu beiträgt, das SEO-Ranking zu bewahren.

 

301-Weiterleitungen sind besonders wichtig für:

  • Produktseiten: Da sie oft direkt über Suchmaschinen gefunden werden.
  • Kategorieseiten: Die als Sammelpunkte für ähnliche Produkte dienen.
  • Inhaltsseiten: Wie Blogartikel oder „Über uns“-Seiten, die möglicherweise Backlinks haben.
  • Jede andere Seite, die in den Suchmaschinenergebnissen erscheint oder externe Links besitzt.

Shopify selbst bietet keine direkte Möglichkeit, alle URLs deines Shops in einer CSV-Datei zu exportieren. Du kannst jedoch Folgendes tun, um eine Liste deiner URLs zu erhalten:

 

Google Analytics: Wenn du Google Analytics für deine Website verwendest, kannst du Berichte erstellen, die alle URLs anzeigen, die Besuche erhalten haben.

 

Dein Shopify-Shop generiert automatisch eine Sitemap.xml-Datei, die du finden kannst, indem du zu http://DEINE-DOMAIN.com/sitemap.xml  gehst. Diese XML-Datei listet alle produktbezogenen, kollektionsbezogenen und inhaltsbezogenen Seiten deines Shops auf. Du kannst diese Sitemap verwenden, um eine Liste der URLs zu extrahieren, die du weiterleiten möchtest.

 

Es gibt auch Shopify-Apps, die dir helfen können, deine URLs zu verwalten und Weiterleitungen einzurichten. Einige dieser Apps könnten in der Lage sein, Listen von URLs für Weiterleitungen zu generieren.

 

Tools wie Screaming Frog SEO Spider können deine gesamte Website crawlen und eine Liste aller URLs erstellen.

 

Sobald du deine Liste hast, kannst du die erforderlichen 301-Weiterleitungen in Shopify über das Admin-Dashboard unter „Online-Store“ > „Navigation“ > „URL Redirects“ manuell einrichten oder über eine CSV-Datei importieren. Beim Importieren kannst du die "Bulk Actions"-Funktion nutzen, um viele Weiterleitungen auf einmal hochzuladen.

 

Hoffe das hilft dir weiter und ein schönes W-Ende! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

7 ANTWORTEN 7

Gabe
Shopify Staff
16797 2657 3933

Erfolg.

Hey @Phil-o-Mat 

 

Shopify bietet zwar einige automatisierte Prozesse, wenn es um Domain-Änderungen und die Redirects geht, allerdings erfordert die Einrichtung von 301-Weiterleitungen normalerweise manuelle Schritte. Hier ist, wie der Prozess im Allgemeinen funktioniert:

  • Domain hinzufügen: Zuerst musst du die neue Domain zu deinem Shopify-Shop hinzufügen und bestätigen, dass du der Inhaber bist.
  • Primäre Domain ändern: Anschließend kannst du in den Shopify-Domain-Einstellungen die neue Domain als primäre Domain festlegen.
  • 301-Weiterleitungen einrichten: Shopify erstellt nicht automatisch 301-Weiterleitungen für die gesamte Domain, wenn du deine primäre Domain wechselst. Du musst manuell 301-Weiterleitungen für alle deine URLs einrichten, damit Besucher und Suchmaschinen, die die alten URLs kennen, zur entsprechenden Seite auf der neuen Domain weitergeleitet werden. Das ist wichtig, um SEO-Rückschläge zu vermeiden und die Link-Juice zu erhalten.

Hier ist wie du das machen kannst und die Best Practices:

  • Du kannst in deinem Shopify-Adminbereich unter „Online Store“ > „Navigation“ Weiterleitungen für jede einzelne URL einrichten.
  • Für eine große Anzahl von URLs kannst du auch eine CSV-Datei mit allen alten und neuen URLs hochladen und so viele Weiterleitungen auf einmal einrichten.
  • Es gibt auch Apps im Shopify App Store, die den Prozess der Einrichtung von Weiterleitungen vereinfachen können.
  • Google Search Console informieren: Es ist auch eine gute Praxis, Google über die Änderung deiner Domain über die Google Search Console zu informieren. Du solltest deine neue Domain dort hinzufügen, deine Sitemap einreichen und die Funktion zur Änderung der Adresse verwenden, um Google mitzuteilen, dass deine Website umgezogen ist.
  • Überwachung des Traffics und der Indexierung: Nachdem du die Änderungen vorgenommen hast, solltest du den Traffic und die Indexierung deiner Seiten überwachen, um sicherzustellen, dass alles korrekt funktioniert und um eventuell notwendige Anpassungen vorzunehmen.

Denke daran, dass eine Änderung der Domain immer ein Risiko für dein SEO darstellt, auch wenn du 301-Weiterleitungen korrekt eingerichtet hast. Es kann eine Weile dauern, bis sich deine Rankings stabilisieren. Sorge dafür, dass alle externen Links, die auf deine Website verweisen, wenn möglich, auf die neue Domain aktualisiert werden.

 

---
Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Phil-o-Mat
Tourist
9 0 0

Hi Gabe,

danke für deine super schnelle und ausführliche Antwort. Das hilft mir sehr weiter!

 

Gabe
Shopify Staff
16797 2657 3933

Freut mich und teu teu teu mit dem Shop! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Phil-o-Mat
Tourist
9 0 0

Hey Gabe,

 

jetzt habe ich doch nochmal weitere Fragen zum Thema:

Sollten aus deiner Sicht auch alle Produkt-URL mit einer 301 Weiterleitung versehen werden? Oder für welche URL empfiehlt es sich bei shopify diese Weiterleitungen einzurichten?

Besteht die Möglichkeit in shopify alle vorhandenen URL der aktuellen Primär-Domain zu exportieren, zB als CSV?

 

Danke vorab, dass du mir nochmal behilflich bist:)

Gabe
Shopify Staff
16797 2657 3933

Erfolg.

Hey @Phil-o-Mat 

 

An erster Stelle, wenn das ein größeres Migrationsprojekt ist, dann wird hier empfohlen einen unserer zertifizierten Shopify Experten zu konsultieren. Du könntest also einen unserer Experten engagieren indem du denen eine E-Mail rüberschießt. Unsere Experten antworten meist sehr schnell.

 

Es ist definitiv ratsam, für alle bestehenden Produkt-URLs eine 301-Weiterleitung einzurichten, wenn du deine primäre Domain änderst. Tatsächlich solltest du für jede einzelne URL, die sich ändern wird (also für Produkte, Kollektionen, Blogposts, Seiten usw.), eine 301-Weiterleitung einrichten.

 

Das dient dazu, den Suchmaschinen zu sagen, dass deine Shop Inhalte einen neuen Standort haben, was dazu beiträgt, das SEO-Ranking zu bewahren.

 

301-Weiterleitungen sind besonders wichtig für:

  • Produktseiten: Da sie oft direkt über Suchmaschinen gefunden werden.
  • Kategorieseiten: Die als Sammelpunkte für ähnliche Produkte dienen.
  • Inhaltsseiten: Wie Blogartikel oder „Über uns“-Seiten, die möglicherweise Backlinks haben.
  • Jede andere Seite, die in den Suchmaschinenergebnissen erscheint oder externe Links besitzt.

Shopify selbst bietet keine direkte Möglichkeit, alle URLs deines Shops in einer CSV-Datei zu exportieren. Du kannst jedoch Folgendes tun, um eine Liste deiner URLs zu erhalten:

 

Google Analytics: Wenn du Google Analytics für deine Website verwendest, kannst du Berichte erstellen, die alle URLs anzeigen, die Besuche erhalten haben.

 

Dein Shopify-Shop generiert automatisch eine Sitemap.xml-Datei, die du finden kannst, indem du zu http://DEINE-DOMAIN.com/sitemap.xml  gehst. Diese XML-Datei listet alle produktbezogenen, kollektionsbezogenen und inhaltsbezogenen Seiten deines Shops auf. Du kannst diese Sitemap verwenden, um eine Liste der URLs zu extrahieren, die du weiterleiten möchtest.

 

Es gibt auch Shopify-Apps, die dir helfen können, deine URLs zu verwalten und Weiterleitungen einzurichten. Einige dieser Apps könnten in der Lage sein, Listen von URLs für Weiterleitungen zu generieren.

 

Tools wie Screaming Frog SEO Spider können deine gesamte Website crawlen und eine Liste aller URLs erstellen.

 

Sobald du deine Liste hast, kannst du die erforderlichen 301-Weiterleitungen in Shopify über das Admin-Dashboard unter „Online-Store“ > „Navigation“ > „URL Redirects“ manuell einrichten oder über eine CSV-Datei importieren. Beim Importieren kannst du die "Bulk Actions"-Funktion nutzen, um viele Weiterleitungen auf einmal hochzuladen.

 

Hoffe das hilft dir weiter und ein schönes W-Ende! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Phil-o-Mat
Tourist
9 0 0

Super! Vielen Dank für deine erneute Mühe. Echt extrem hilfreich für mich!

Gabe
Shopify Staff
16797 2657 3933

Gerne! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog